Buchara

Nasreddin ist der usbekische Till Eulenspiegel im Zauber des Morgenlandes in Buchara

Tausendundeine Nacht: Der Zauber des Morgenlandes, im Flair von Tausendundeiner Nacht, magische Momente, das Alles ist Buchara, einfach eine Märchenstadt. Das von der UNESCO unter Denkmalschutz gestellte Buchara gehört zu den ältesten Städten Mittelasiens, hier wird schon seit Jahrhunderten Handel getrieben. Davon zeugen die Kuppelbasare: Juwelierbasar, Basar der Mützenmacher und der Geldwechsler. In den Basaren und Geschäften gibt es viele schöne Dinge zu kaufen. Beim Erwerb sollte jeder sein Geschick beim Feilschen beweisen: Nicht zu handeln ist unhöflich.

Buchara: Traumreise durch den Orient auf der Seidenstraße

Buchara Usbekistan ReiseTravel.eu

Buchara war und ist ein wichtiger Handelsposten an der Seidenstraße. Hier trifft man noch das Natürliche, das wahre Usbekistan. In der Hochsaison kommen die Touristen aus aller Welt, doch auch in der Nachsaison gibt es viel zu Sehen und zu Erleben.

Nasreddin in Buchara ist ein begehrtes Motiv und die Kameras klicken!

Nasreddin in Buchara Usbekistan ReiseTravel.eu

Nasreddin gilt als der Till Eulenspiegel von Buchara.

„Chodscha Nasreddin“ oder „Die Schelmenstreiche des Hodscha Nasreddin“ ist eine Erzählung des russischen Schriftstellers Leonid Solojow und war auch ein erfolgreicher Film. Solowjows Nasreddin Fassung ist wohl die Beste, weil sie von der anekdotischen Form der Schwänke um den anatolischen Volkshelden abweicht und stattdessen die seit Jahrhunderten überlieferten, usbekischen Motive und Geschichten, beschreibt. Nachzulesen in der früheren Deutschen Erstausgabe. Leonid Solojow (1906 bis 1962) wurde in Samarkand geboren und war von 1946 bis 1954 unter dem sowjetischen Diktator Josef W. Stalin in einem Gulag in Sibirien inhaftiert.

Nasreddin in Buchara und sein verlorener Esel

Der Buchautor erzählt die Heimkehr des Nasreddin in das mittelalterliche Buchara als spannende Abenteuergeschichte, die ihren besonderen Reiz aus der geistreich witzigen Wesensart seines Helden bezieht. In gewisser Weise versucht der Schriftsteller damit auch eine mögliche Version des Lebens eines historischen Nasreddin nachzuzeichnen.

Buchara: Moscheen mit blauen Kuppeln, mit Ornamenten verzierte Minarette, türkise Medresen, eine intakte Oase und Wüstenstadt, Kulturschätze aus 1001 Nacht und ein grüner Nationalpark machen eine Usbekistanreise zu einem facettenreichen Erlebnis für alle Sinne.

Buchara Usbekistan ReiseTravel.euMesser aus Damaszener Stahl: Der Meister und sein Geschäft, im deutschen Reiseführer exakt beschrieben, „Crafts of Bukhara“.

Eine Oase in der Wüste: Das Emirat von Buchara bestand zwischen 1785 und 1920 und wurde allerdings 1865 von den Russen erobert. Unter der russischen Oberherrschaft nach 1868 vollzog sich dann ein langsamer Übergang in die Neuzeit.

Mit der Vertreibung des letzten Emir von Buchara - Emirs Alim Khan durch die Bolschewiken wurde das Emirat 1920 zur eigenständigen sowjetischen „Volksrepublik Buchara“ erklärt, die spätere sowjetische Unionsrepublik Usbekistan, mit der Hauptstadt Taschkent. Mit dem damaligem Deutschen Reich bestanden gute Beziehungen und Buchara hatte in Berlin eine eigene diplomatische Vertretung. Heute klingt auch das wie ein Märchen: „Es war einmal“.

In Buchara sind die einzigartigen Kulturschätze aus dem 16. Jahrhundert zum UNESCO-Kulturerbe erklärt worden. An der Großen Seidenstraße gelegen, wird Usbekistan gerne als ein „von Sand umrahmter Diamant“ bezeichnet. Einst zogen Karawanen von China gen Westen mit Waren aus aller Welt durch die Stadt. Noch heute lässt sich der damalige enorme Reichtum erahnen.

Goldstickerei in Buchara – Uralte Tradition im modernen Design

Ein komplettes Kostüm als „Emir von Buchara“ kostet etwa 1.500 Euro, ist ein gutes Mitbringsel und hat Platz im Koffer.

Das historische Buchara am Rande der Roten Wüste gelegen weist noch immer viele architektonische Schönheiten vergangener Jahrhunderte auf. In Usbekistan erlebt man einerseits einen aufstrebenden jungen Staat auf dem Weg zur Moderne mit all seinen politischen und sozialen Widersprüchen und andererseits ein Land mit langer Kulturgeschichte und einer großartigen, alten Handwerkskunst, vielfach von Frauen ausgeübt.

Holzschnitzer stellt seine Produkte vor: Bücherregale.

Marco Polo (1254 bis 1324) berichtete im Mittelalter über seine abenteuerliche Reise auf der Seidenstraße nach China und zurück. Die „Seidenstraße“ ist der Oberbegriff für Handelswege, die seit über 2.000 Jahren China und Europa miteinander verknüpften. Der von Seidenraupen auf Maulbeerbäumen gewonnene Stoff wurde in Europa zeitweise mit Gold aufgewogen. Auch Gewürze, Edelsteine, Edelmetalle und Früchte waren begehrte Waren, die mit Kamelen, aber auch per Schiff auf die lange und gefährliche Reise geschickt wurden.
Obst & Früchte aus Buchara - Wie im Schlaraffenland! Einfach reinbeißen?   

Buchara Usbekistan ReiseTravel.eu

Die Seidenstraße war stets ein Umschlagplatz von Wissenschaft, Kunst und Kultur zwischen den Kontinenten. In Mittelasien verschmolzen diese Einflüsse, die dort Wissenschaft und Kunst zur Blüte führte. Im Herzen der Seidenstraße bildeten kunstvolle Minarette und Kuppeln zugleich Leuchttürme, für die Karawanen, die durch die Wüste zogen, Buchara im heutigem Usbekistan.

Buchara Usbekistan ReiseTravel.eu

 

 

 

 

 

 

„Willkommen im Asia Hotel!“

Gute Adresse für die Nacht: Modern eingerichtete Zimmer und im Restaurant eine solide Küche vom Chefkoch gereicht. Hotel Asia, www.asiahotels.uz mitten in der Altstadt von Buchara.

Wein & Degustation „Made in Buchara“. In vino veritas und ein Leben wie Gott in Frankreich – Buchara - im Zauber der Seidenstraße.

ReiseTravel Fact: Der Zauber des Morgenlandes, das Flair von Tausendundeiner Nacht, magische Momente, das Alles ist Buchara, einfach eine Märchenstadt und die ist zu jeder Jahreszeit einfach besuchenswert. Ob Nasreddin, der Emir von Buchara oder Tamerlan, Träume und Sehnsüchte gehen hier in Erfüllung.

Buchara Usbekistan ReiseTravel.euEinfach eine Traumreise. Freundliche und hilfsbereite Menschen freuen sich auf die Touristen.

ReiseTravel Service: Ab Fraport Frankfurt bestehen gute Flugverbindungen mit Usbekistan Airline nach Taschkent und von hier im Flieger nach Buchara eine gute Stunde. www.uzbekistan-airlines.de/

Individuell mit einem Mietwagen geht natürlich ebenfalls. Hotels aller Couleur warten auf Gäste, eine vorherige Buchung ist immer angebracht. Zahlreiche Restaurants und typische Lokale laden ein. Der Geldumtausch erfolgt in einer der zahlreichen Banken. Allerdings ist ein Visum ist erforderlich, Botschaft Republik Usbekistan in Berlin www.uzbekistan.de

Eine Gruppenreise wäre zu Empfehlen.

Uzbektourism Buchara www.visitbukhara.uz  

Zentralasien: Usbekistan ist ein großes Land. Gastfreundschaft in Taschkent, Nasreddin in Buchara und Tourismus auf der Seidenstraße, Usbekistan ist eine Reise wert. Eine Deutsch Usbekische Gesellschaft bildet eine kulturelle Brücke in das Land an der Seidenstraße. Diese Vielfalt an Früchten aus Usbekistan sowie andere Erzeugnisse sind im Einzelhandel in Deutschland erhältlich. 

Ein Beitrag für ReiseTravel von Gerald H. Ueberscher. Mit freundlicher Unterstützung von Avaz Kodirov aus Buchara.

Sehr geehrte ReiseTravel User, Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

 

 

 

ReiseTravel aktuell:

Windsor

Great West Way: Eine Reise von Bristol nach Windsor, per Bahn, Schiff und per Pedes. Zum 200. Geburtstag von Queen Victoria und der aktuellen Geburt...

Reinhold Andert

History: Im Jahre 531 eroberten und besetzten die Franken das Thüringer Königreich. Dieses Reich umfasste das heutige Thüringen,...

Weikersheim

Schloss und Schlossgarten Weikersheim gehören zu den touristischen Juwelen: Eingebettet in die Ferienlandschaft des Lieblichen Taubertals...

Kruger Nationalpark

Afrika: Der Löwe - Leo, Leu, Lion – ist eigentlich eine sehr große Katze und lebt in Rudeln. In der Vergangenheit existierten noch...

Bristol

Nationalspeise: Traditionell wird Fish’n’Chips mit den Fingern gegessen. Allerdings haben auch hier moderne Sitten die Tradition...

Creglingen-Archshofen

Grenzerfahrungen: Wer keine Grenzen überwinden muss, hat es leicht. Früher sorgten Landesgrenzen schon mal für Probleme. Dank EU und...

Wolfsburg

Seidenweiche Kraft: Der Volkswagen Touareg war bei seinem Debüt im Jahre 2002 einer der anspruchsvollsten Geländewagen überhaupt. Als...

Stockholm

Hybrid statt Diesel: Er sieht aus wie ein Schwede, heißt auch so und stammt dennoch aus den USA: der neue Volvo S60 läuft...

Wien

Meinung: Ich finde den Betrag noch zu gering, aber auf jeden Fall ist er ein Anfang, um die Tages-Touristenströme eventuell etwas...

Bad Steben

Geopark Schieferland: Bereits seit der Antike ist Schiefer ein beliebter Werkstoff. Ganze Gebirgszüge sind nach ihm benannt. Als Schiefer werden...

ReiseTravel Suche

nach oben