Karlstein

Zwischen Kräuterpfarrer Weidinger und Handwerkskunst

Karlstein an der Thaya ist eine kleine Gemeinde mit 1.520 Einwohnern: Das Schloss Karlstein oder auch Burg Karlstein befindet sich auf einem steilen Felsen und wird als Chadelstain im Jahr 1112 erstmals erwähnt. Als Lehensburg gehörte es immer den Adelsfamilien.

Kräuterpfarrer Weidinger-Zentrum

Kräuterpfarrer Weidinger Zentrum

Einer der wohl bekanntesten Bürger der Stadt war Hermann-Josef Weidinger und unter dem Namen „Kräuterpfarrer Weidinger“ ist er nicht nur in Österreich bekannt. Ein Verein mit 20.000 Mitgliedern trägt das geistige Erbe von Kräuterpfarrer Weidinger. „Kräuterpfarrer Weidinger“ erreichte durch seine Kommentare und Ratschläge in Printmedien, Radiosendungen und TV-Beiträgen ein Millionenpublikum. Darüber hinaus verfasste Weidinger 40 Bücher.

Erlebnis im Kräutergarten der Heilkräuter aus der Nähe:

„In unserer Ausstellung erfahren Sie Wissenswertes über das Leben und Wirken von Kräuterpfarrer Weidinger mit Einblick in seine Bücher, in denen er einen unerschöpflichen Schatz hinterlassen hat. Viele Besucher, wenn sie in unserem Ausstellungsraum den Kräuterpfarrer auf dem Video sehen und seine Stimme hören, bestätigen: „Er ist sowieso da, man spürt es. Sein Geist ist hier lebendig“.

Zu Mittag werden Sie mit einem g'sunden und g'schmackigen vegetarischen Vollwertmenü verwöhnt.

Der Naturladen bietet ein reichhaltiges Angebot an gesunden Sachen und schönen Dingen für Körper und Seele. Kompetente Mitarbeiterinnen beraten Sie gerne!

Für ein gemütliches Plauscherl in angenehmer Atmosphäre bei Tee, Kaffee, Mehlspeisen, Eis oder einem Gläschen „Frohes Gemüt“ steht den Besuchern die Teestube oder auch der Garten zur Verfügung. 

Hermann-Josef Weidinger (1918 bis 2004) war ein Waldviertler Bauernkind, Missionar in China, Seelsorger, Volksbildner und schließlich Kräuterpfarrer. Mit seinen Vorträgen landauf, landab, in den Medien und mit seinen Büchern erreichte er Tausende Menschen, denen er den Gebrauch der Heilkräuter, die Liebe zur Natur und die Ehrfurcht vor dem Leben ans Herz legte. Heinrich Anton Weidinger (Hermann-Josef ist sein Ordensname) kam am 16. Jänner 1918 in Riegersburg im Waldviertel zur Welt. Die Liebe zur Natur war dem Bauernkind in die Wiege gelegt. Die Bürgerschule besuchte er jenseits der Grenze in Frain (Vranov) an der Thaya im damals deutschsprachigen Teil Südmährens. Nach der Matura an der Aufbauschule in Horn entschloss er sich zum Dienst in der Mission und trat in den Orden der Salesianer Don Boscos ein. Nach kurzer Vorbereitung und Sprachschulung in Unterwaltersdorf und in Italien kam er 1938 nach China, zunächst nach Hongkong.

Ein gesundes Mittagessen: Auch vegetarische Vollwertkost lässt sich schmackhaft zubereiten – und ein Besuch im Kräutergarten runden das Besucherprogramm ab. Mit dem Bewusstsein, etwas für seine Gesundheit zu tun, verlässt man das Kräuterpfarrer Weidinger-Zentrum – mit voller Tasche.

Als Vereinsmitglied hat man den Einkaufsrabatt genutzt. – Verein? – Über 20.000 Mitglieder zählt unser „Verein Freunde der Heilkräuter“ weltweit. In der „Ringelblume“, der vierteljährlichen Mitgliederzeitschrift, informiert man sich über die nächsten Seminare und Kräuterwanderungen, liest über Kräuterheilkunde, Vollwertrezepte und über so manche Weisheiten des Kräuterpfarrers. Frau Harrer und Frau Kugler umsorgen die Besucher.

Kräuterpfarrer-Weidinger-Zentrum - Verein Freunde der Heilkräuter, Hauptstraße 16 – 17, A-3822 Karlstein an der Thaya, Tel.: 02844/7070, www.kraeuterpfarrer.at

Klein aber fein: Gleich neben an, quasi um die Ecke, im Rathaus und in der ersten Etage, kann ein weiteres Kleinod besichtigt werden, das Uhrenmuseum Karlstein.

Großuhrmachermeister Rudolf Maryschka hat seinen Beruf von der Pike auf erlernt und führt die Besucher durch das „lebende“ Museum.

Uhrenmuseum Karlstein

An die 200 Exponate sind im Karlsteiner Uhrenmuseum zu bewundern. In einer „lebenden Werkstätte“ werden Uhren repariert und kleine Serien von Präzisionspendeluhren, Planetarien, Tischuhren und Armbanduhren in Handarbeit hergestellt.

Zu sehen sind auch Modelle von Hemmungen, Schlagwerke und ewige Kalender, Werkzeuge, Messgeräte und Maschinen.

Uhrenmuseum, Hauptstraße 12, A-3822 Karlstein, Tel. 02844/712 04, verein@uhrenmuseum.atwww.uhrenmuseum.at

Geöffnet von 1. April bis 31. Oktober Montag bis Freitag von 13 bis 16 Uhr. Der Eintritt kostet 2,50 Euro.

Reise Tipp: Aktuell findet die Niederösterreichische Landesausstellung „Brot und Wein“ statt: Das Thema Essen und Trinken, eben Brot und Wein, erweckt immer eine besondere Aufmerksamkeit.

Auf kulinarischen Pfaden wandeln. Reisen & Speisen mit Guide Johann Mayer.

Anreise: Mit der ganzen Familie im Auto anreisen, Parkplätze sind ausreichend vorhanden. Per Flugzeug via Wien und mit der Bahn bis Raabs oder im Linienbus.

Hotels und Pensionen laden ein. Dieses Hotel wäre ein Tipp:

JUFA Hotel Waldviertel, Hamerlingstraße 8, A-3820 Raabs, Tel.: +43 (0) 5 7083-720, h.raabs@jufa.eu - www.jufa.eu

Von Gerald H. Ueberscher.

Sehr geehrte ReiseTravel User, bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Helgoland

Open-Air-Show mit Meerblick: „Funny Girl“ ist in Tanzlaune. Auf der Fahrt von Büsum nach Helgoland rockt das Motorschiff die...

Straßburg

Fundgrube für Gourmets und Städtetouristen: Straßburg, Flammkuchen und Sauerkraut gehören zusammen, wie Dortmund und sein Bier...

Potsdam

Als erste Ausstellung erkundet Die Form der Freiheit diesen transatlantischen Dialog der Kunst von Mitte der 1940er Jahre bis zum Ende des Kalten...

Kruger Nationalpark

Afrika: Der Löwe - Leo, Leu, Lion – ist eigentlich eine sehr große Katze und lebt in Rudeln. In der Vergangenheit existierten noch...

Varna

Nach gut zwei Jahren erzwungener Corona Zurückhaltung boomt das Reisen. Endlich raus aus den eigenen vier Wänden. Neue Reiseziele...

Paris

Hotels, die wir lieben - Das neue Mama Paris La Defense Seit Jahren bin ich in das Mama Shelter Brand verliebt, das Objekt meiner Begierde war...

Ingolstadt

Komfortabel und sparsam: Sie gehören wie „Großraumlimousinen“ (Famlienvans) zu einer scheinbar aussterbenden Fahrzeuggattung:...

Barcelona

Ohne großen Durst munter unterwegs: Der Ibiza gehört zum Urgestein von Seat. Er teilt seine Technik mit den Konzernbrüdern VW Polo...

Tiflis

Tbilissi: Seit fünfzehn Jahrhunderten die Hauptstadt von Georgien, liegt auf Hügeln und Felsen, gebaut am Fluss Mtkwari. Heute ist die...

Berlin

Unter dem Motto „Meet onsite again“ verwandelten sich die Messenhallen unter dem Funkturm in den place to be für die globale...

ReiseTravel Suche

nach oben