Wichelsdorf

„Ich habe noch einen Koffer in Berlin!“ sang Hildegard Knef. Was in diesem Koffer war, wissen wir nicht. In seinem Koffer hatte Zbigniew Czmuda bei seiner Rückkehr in seine Heimat Schlesien viele neue Ideen und noch mehr Tatendrang.

Schlesien: Zbigniew Czmuda erwarb vom Staat das Schloss Wichelsdorf - Wiechlice. So wie russische Soldaten es verlassen hatten und es jahrelang leer stand. Alle Gebäude wurden liebevoll saniert, alles auf 4-Sterne-Standard.

Wo einmal Kühe standen, wurde eine Wohlfühloase beheimatet. Aus den Pferdeställen wurden Banketträume, ein Gebäude zum Kinderparadies, mit Videoüberwachung für die Eltern. Ein neuer Weinberg ist entstanden. Der kleine Flugplatz hat wieder eine Betriebserlaubnis.

Die Speisen werden aus regionalen Produkten hergestellt. Beim Blick auf den Teller hat jeder Pfützen auf der Zunge. Einmal im Jahr werden Künstler eingeladen zum Malen. Ihre Arbeiten werden dann im Bankettsaal zum Verkauf ausgestellt. Ein Bild bekommt der Hausherr. Trotz eines warmen Vollmondabends war ich gut ausgeschlafen zum Sonnenaufgang fotografisch unterwegs. Ein Regenbogen über dem Schloss war meine Belohnung. Um 7 Uhr war ich mit Herrn Czmuda zum Frühstück und Familienfoto verabredet. Der Fototermin verhinderte Gott sei Dank, dass ich mich durch das Frühstückbuffet naschte. Im Bankettsaal war alles für die Aufzeichnung der kommenden Silvesterfeier im polnischen Fernsehen hergerichtet. Vielleicht auch mal das Fernsehen unserer Nachbarn einschalten?

Noch einige Besonderheiten: Es sind die Sammlung der Bilder von den Gastkünstlern, die Sammlung von alten Postkarten aus Schlesien, weit über 1.000 Stück. Im Hof stehen zwei Hochräder-Nachbauten. Das große ist laut Guinnessbuch der Rekorde das größte FAHRBARE Rad. Also „pack die Badehose ein ....!“ sang Conni Froboess: Aber die wollte ja an den Wannsee.

Heute setzt FRAU oder MANN sich ins Auto und fährt zum Schloss Wichelsdorf von Berlin aus in ca. 2 Stunden. Für das Navi: Wiechlice 45b 67-300 Szprotawa (Polen)

Ein Beitrag mit Foto für ReiseTravel von Udo Lauer, Merlin-Presse-Berlin

Udo Lauer by ReiseTravel.eu
Sehr geehrte ReiseTravel User, bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu - Bitte Abonnieren YouTube.ReiseTravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Windsor

Great West Way: Eine Reise von Bristol nach Windsor, per Bahn, Schiff und per Pedes. Zum 200. Geburtstag von Queen Victoria und der aktuellen Geburt...

Reinhold Andert

History: Im Jahre 531 eroberten und besetzten die Franken das Thüringer Königreich. Dieses Reich umfasste das heutige Thüringen,...

Potsdam

Monet. Potsdam: Die berühmten Seerosen, Mohnblumen, Frauen mit Sonnenschirmen und das ländliche Leben: Das Museum Barberini in Potsdam...

Berlin

Laureus Awards: Sie gelten weltweit als die bedeutendsten Auszeichnungen für Spitzensportler. Berlin war zum zweiten Mal Gastgeber der...

Balatonkeresztúr

Balatonkeresztúr: Archäologische Funde bestätigen, dass auch Kelten, Römer und Hunnen auf dem Gebiet des Dorfes lebten. Die...

Krumau

Prosit: In Böhmen wurde Bier seit jeher aus Hopfen, Malz und Wasser gebraut. Brauen konnte fast jeder, meist wurde im Mittelalter jedoch von...

London

Raubkatze mit geschärftem Look: Jaguar gönnt dem F-Type ein Facelift. Zu erkennen geben sich das Coupé und Cabriolet an der...

Rom

Auch als Nachzügler überpünktlich: Mit Panda und 500 beginnt bei Fiat ab sofort das Elektro-Zeitalter. Das mag manchem reichlich...

Berlin

Reise oder Geschäftstermin: Für Gelegenheitsurlauber reicht eine solide Grundqualität, die zwischen 50 und 100 Euro kostet....

Warschau

Es ist paradox: Während viele europäische Partner Donald Trumps Regierung als obskur oder gar bedrohlich erachten, sieht die polnische...

ReiseTravel Suche

nach oben