Dr. Dieter Langer

Mut, Zivilcourage und Risiko sind jetzt überall gefragt

Die Corona-Krise hat unser aller Leben mächtig durcheinander gewirbelt. Die Maßstäbe haben sich verschoben. Neue Denkansätze müssen gesucht werden, um altbekannte Aufgaben zu bewältigen.

Das Krisenmanagement im Umgang mit der Pandemie, z. B. die Suche nach einer erfolgreichen Impfstrategie ist eine Sache, die nicht nur wir, sondern alle Länder der Welt erlernen müssen.

Aber: Warum gelingt uns das so schlecht, während andere uns meilenweit voraus sind. Wir dümpeln hinterher - Langsamer als Malta, Serbien oder Dänemark.

Waren wir nicht mal anerkannter Organisationsweltmeister?

Jetzt sind wir ein Land zaudernder Bedenkenträger und ängstlicher Nichtsentscheider.

Oder liegt"s an der Verzagtheit unseres politischen Spitzenpersonals, das mit der Bürde des Wahljahres 21 nicht zurechtkommt, keine Fehler begehen will und deshalb die Dinge einfach so laufen lässt.  

Chile, dieses südamerikanische Land, hat sich gerade an die Spitze der Impftabelle vorgearbeitet und dabei Israel hinter sich gelassen.

Vor lauter Abwägen bleibt bei uns das Entscheiden auf der Strecke.

Die Impfzentren, die eigentlich „Hoffnungsmaschinen" sein sollten, sind zum Nichtstun verurteilt, weil ihnen ständig der Impfstoff ausgeht. Der Termin, wann die Hausärzte ins Impfen eingebunden werden, wird ständig verschoben.

Aus eigenem Erleben in der Familie weiß der Autor, wie wenig Fingerspitzengefühl vorhanden ist, wenn man eine 90-jährige Frau aus Königs Wusterhausen mit Pflegegrad 3 zweimal zum Impfen nach Frankfurt (Oder) schickt, ist es tatsächlich so schwierig, die mentale Struktur eines Landes kurzfristig zu erschließen.

Übrigens: Wenn man die Kunst und/oder Fälligkeit der Improvisation schnell erlernen will, sollte man bei den Ostdeutschen in die Lehre gehen. Sie sind in ihrer kleinen DDR mit Mangelwirtschaftsproblemen immer gezwungen gewesen, zu improvisieren, wenn sie über die Runden kommen wollten. Diese reiche Bundesrepublik kann das wohl nicht. Die Intaktheit eines Gemeinwesens ist letztlich eine Vertrauensfrage der Bürger in den Staat. Der verständliche ursprüngliche Drang der Menschen nach Kontakten, den uns die Natur mitgegeben hat, äußert sich heute in Gestalt des Dranges nach geimpft werden wollen.

Denn Impfen rettet Leben!

Die Bewältigung des Impfchaos ist und bleibt letztlich eine Frage des Überlebens - übrigens nicht nur für uns „Alten", sondern gleichermaßen aller Altersgruppen.

Deshalb lautet das Motto: Impfen, impfen und nochmals impfen. Jeder Zeitverzug kann letztlich tödlich sein!     

Ein Beitrag von Dr. Dieter Langer.

Unser Autor arbeitet als Journalist & Pressefotograf beim MEDIENINFO-BERLIN - www.medieninfoberlin.de

Sehr geehrte ReiseTravel User. Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu - Bitte Beachten Sie YouTube.ReiseTravel.eu - #MyReiseTravel.eu

Bitte stöbert bei ReiseTravel.eu reisetravel.eu - von #ReiseTravel und #kaef_and_piru mit #ReisebyReiseTravel.eu von #MyReiseTravel.eu - Natürlich Facebook unter https://www.facebook.com/groups/reisetravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Helgoland

Open-Air-Show mit Meerblick: „Funny Girl“ ist in Tanzlaune. Auf der Fahrt von Büsum nach Helgoland rockt das Motorschiff die...

Straßburg

Fundgrube für Gourmets und Städtetouristen: Straßburg, Flammkuchen und Sauerkraut gehören zusammen, wie Dortmund und sein Bier...

Potsdam

Als erste Ausstellung erkundet Die Form der Freiheit diesen transatlantischen Dialog der Kunst von Mitte der 1940er Jahre bis zum Ende des Kalten...

Kruger Nationalpark

Afrika: Der Löwe - Leo, Leu, Lion – ist eigentlich eine sehr große Katze und lebt in Rudeln. In der Vergangenheit existierten noch...

Varna

Nach gut zwei Jahren erzwungener Corona Zurückhaltung boomt das Reisen. Endlich raus aus den eigenen vier Wänden. Neue Reiseziele...

Paris

Hotels, die wir lieben - Das neue Mama Paris La Defense Seit Jahren bin ich in das Mama Shelter Brand verliebt, das Objekt meiner Begierde war...

Ingolstadt

Komfortabel und sparsam: Sie gehören wie „Großraumlimousinen“ (Famlienvans) zu einer scheinbar aussterbenden Fahrzeuggattung:...

Barcelona

Ohne großen Durst munter unterwegs: Der Ibiza gehört zum Urgestein von Seat. Er teilt seine Technik mit den Konzernbrüdern VW Polo...

Tiflis

Tbilissi: Seit fünfzehn Jahrhunderten die Hauptstadt von Georgien, liegt auf Hügeln und Felsen, gebaut am Fluss Mtkwari. Heute ist die...

Berlin

Unter dem Motto „Meet onsite again“ verwandelten sich die Messenhallen unter dem Funkturm in den place to be für die globale...

ReiseTravel Suche

nach oben