Groningen

Durch die Provinz Groningen zur Insel Ameland

An der Grenze: Nur zwei Kilometer von der deutsch-niederländischen Grenze bei Dörpen und 50 Kilometer von Groningen, der Hauptstadt der gleichnamigen Provinz entfernt, befindet sich die sternförmig angelegte Festung Bourtange. Mit ihren Außenwerken umschließt sie die gleichnamige Festungsstadt. Sie ist eine der wenigen Festungen in Europa, die nach ihrem fast vollständigen Verfall in den letzten Jahrzehnten wieder aufgebaut wurde. Die Anlage diente der Überwachung der wenigen Straßen und Wege in dieser vormals völlig versumpften Landschaft. Das Bourtanger Moor beiderseits der Grenze ist nach der Festung benannt. Von ehemals 115 Burgen in den Niederlanden überlebten nur zehn. In Bourtange ist auch die kleinste Synagoge der Niederlande zu sehen.

Ameland ReiseTravel.eu

Das Landgut Borg Verhildersum liegt idyllisch von Wasser umgeben in einem riesigen Park: Im äußersten Südosten der Provinz könnte man Kloster Ter Apel aus dem Jahre 1465 einen Besuch abstatten. Es steht auf einem bewaldeten Sandrücken an der jahrhundertealten Handelsstrecke von Münster in Westfalen nach Groningen-Stadt. Für durchreisende Gäste und Pilger bot das Kloster Gastfreundschaft und Devotion.

Die Fraeylemaborg liegt auf einem Landgut mit einer 23 Hektar großen Parkanlage. Der Park ist im englischen Stil angelegt. Dabei sind Restbestände der ursprünglichen Barockanlage erhalten geblieben. Auf dem vorderen Gelände steht das Schatzhaus, das heutzutage als Restaurant genutzt wird. Auf der gegenüberliegenden Seite befindet sich das Wagenhaus. Hinter dem Wagenhaus steht die Orangerie, in der eine Vielzahl von Pflanzen überwintern.

Immer wieder trifft man auf mittelalterliche Kirchen und ihre alten Friedhöfe. Idyllisch von Wasser umgeben in einem weitläufigen Park liegt das Landgut Borg Verhildersum. Wer den Park durchstreift, erkennt, dass der Besitzer Gefallen an schönen Frauen hatte. In Form von Skulpturen sind sie auf den Park verteilt.

Ameland ReiseTravel.eu

Aus dem „Fenster zum Watt“ auf Ameland wagt Edith einen Sprung

Vom Terminal Holwerd setzt die Fähre über zur Insel Ameland, einem Naturparadies, nur 25 Kilometer lang und vier Kilometer breit. Das Eiland zeichnet sich aus durch lange weiße Dünenstrände, das Weltnaturerbe Wattenmeer und kleine Wälder, Natur pur. Die höchste Düne erreicht gar 24 Meter. Die 3.500 Einwohner verteilen sich auf die vier Dörfer Hollum, Ballum, Nes und Buren. In den Dörfern fallen die gezahnten Ränder an den Giebeln der Schifferwohnungen auf. Sie geben den Rang des Seemanns an, der in diesem Haus wohnte. Je mehr gezahnte Giebelränder, desto höher der Rang, erfahren wir. Immerhin hatten die Seeleute und Walfänger im 17./18. Jahrhundert den Wohlstand Amelands begründet. Am weitesten sichtbar ist der rot-weiß gestreifte 58 Meter hohe Leuchtturm aus dem Jahre 1880 bei Hollum. Aufsuchen sollte man das Naturzentrum Ameland, das auch Kindern Spaß macht. Wo sonst kann man in einen Wal hineingehen und sich dessen Herz ansehen. Die liebevoll präparierten Tiere zeigen, wer auf der Insel alles gelebt hat und noch lebt, etwa die Seehunde. Die Aquarien sind reich an ungewöhnlichen Arten.

Mit dem Fahrrad ist man am besten unterwegs, auch zum Strand und zum Verkosten des Amelander Likörs Nobeltje im Beach Club The Sunset. www.vvvameland.nl

Ein Beitrag mit Foto für ReiseTravel von Elke Backert.

Elke Backert ReiseTravel.euUnsere Autorin ist freie Reisejournalistin und lebt in Hamburg. www.elkebackert.de

Sehr geehrte ReiseTravel User, bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

 

 

ReiseTravel aktuell:

Helgoland

Open-Air-Show mit Meerblick: „Funny Girl“ ist in Tanzlaune. Auf der Fahrt von Büsum nach Helgoland rockt das Motorschiff die...

Straßburg

Fundgrube für Gourmets und Städtetouristen: Straßburg, Flammkuchen und Sauerkraut gehören zusammen, wie Dortmund und sein Bier...

Potsdam

Als erste Ausstellung erkundet Die Form der Freiheit diesen transatlantischen Dialog der Kunst von Mitte der 1940er Jahre bis zum Ende des Kalten...

Kruger Nationalpark

Afrika: Der Löwe - Leo, Leu, Lion – ist eigentlich eine sehr große Katze und lebt in Rudeln. In der Vergangenheit existierten noch...

Varna

Nach gut zwei Jahren erzwungener Corona Zurückhaltung boomt das Reisen. Endlich raus aus den eigenen vier Wänden. Neue Reiseziele...

Paris

Hotels, die wir lieben - Das neue Mama Paris La Defense Seit Jahren bin ich in das Mama Shelter Brand verliebt, das Objekt meiner Begierde war...

Barcelona

Ohne großen Durst munter unterwegs: Der Ibiza gehört zum Urgestein von Seat. Er teilt seine Technik mit den Konzernbrüdern VW Polo...

Tokio

Verdammt lang quer: Der neue Toyota GR 86 entpuppt sich als ein Kurvenräuber par excellence und lädt zugleich noch zu herrlichen...

Tiflis

Tbilissi: Seit fünfzehn Jahrhunderten die Hauptstadt von Georgien, liegt auf Hügeln und Felsen, gebaut am Fluss Mtkwari. Heute ist die...

Berlin

Unter dem Motto „Meet onsite again“ verwandelten sich die Messenhallen unter dem Funkturm in den place to be für die globale...

ReiseTravel Suche

nach oben