Neuburg Donau

Frühzeitliche Lebensader und urzeitliches Siedlungsgebiet

Urdonautäler zwischen Donaueschingen und Blaubeuren: Die Donau ist ein imposanter Fluss, seine Landschaften erinnern auch an die Vergangenheit und die reicht weit zurück - bis in die letzte Eiszeit.

Liebliche Landschaften an der jungen Donau

Deutsche Donau

„Der Begriff „Süddeutsche Jura“ wird für eine Gesteinseinheit im Rang einer Gruppe verwendet. Die Gesteine wurden im Wesentlichen während der Jura vor etwa 199 bis 146 Mio. Jahren abgelagert, das Ablagerungsgebiet war ein Randmeer des Tethysozean und die Schwäbische Alb war das damalige Zentrum. Für den süddeutschen Raum besaßen vor allem die Erze der Eisensandstein Formation eine wirtschaftliche Bedeutung. Dieses „Tuttlinger Gold“ lag quasi vor der Haustür. Der wirtschaftliche Aufschwung von Tuttlingen begann 1694 als Herzog Eberhard von Württemberg das Hüttenwerk Ludwigstal bauen ließ. Heute wird Tuttlingen als „Welthauptstadt der Medizintechnik“ bezeichnet, zahlreiche Firmen haben ihren Firmensitz in Tuttlingen“, betont Manfred Seifried während einer Stadtführung.

Der Start zur Stadtführung erfolgt vor dem Légère Hotel Tuttlingen, das bietet viel Komfort und wurde gerade eröffnet.

Hotel Manager Dirk Hetzer (l.) und Uly Koch, Geschäftsführer „Deutsche Donau“ in Erwartung einer Reisegruppe vor dem Hotel. Das Légère Hotel Tuttlingen ist zentral gelegen und verfügt über ausreichend Parkplätze. www.legere-hotels-online.com

Die Heuneburg war ein frühkeltischer Fürstensitz

Weithin sichtbar ist die 80 Meter lange weiße Mauer des Freilichtmuseums. Die Art Bautechnik ist aus dem Mittelmeerraum wohl bekannt – nördlich der Alpen ist sie einzigartig. Die Mauer besteht aus luftgetrockneten Lehmziegeln und steht auf einem Kalksteinsockel. Die Heuneburg an der Oberen Donau gehört zu den bedeutendsten archäologischen Fundstätten Mitteleuropas. Allein im Keltenjahr 2012 konnten 29.751 Besucher registriert werden. Geöffnet von Dienstag bis Sonntag von 11 bis 17 Uhr, Eintritt 5 Euro. www.heuneburg.de

Riedlingen - das freundliche Gesicht der Donau

Die Riedlinger, sagt man, sind ein ganz besonderes Völkchen: schaffig und fröhlich, optimistisch und vor allem geradeheraus – vielleicht, weil in Riedlingen nie ein Fürst Hof gehalten hat. Vielleicht auch, weil ihre Stadt von den vielen Kriegen weitgehend verschont blieb.

„Gegen einen echten „Gole“ Dickkopf kommt so schnell keiner an. Die Riedlinger wissen aber auch, wie man richtig feiert. Und wenn es gerade kein offizielles Fest gibt, dann findet sich ein Anlass – der Markttag zum Beispiel“, sagt der Guide von Riedlingen.

Ein „spezielles“ Bier ist „BLANK´s“ aus Zwiefaltendorf. In der kleinen Brauerei wird Bier gebraut und Most abgefüllt und im Gasthof gibt es „urschwäbische Küche“. Hier wird von Spätzle, Maultaschen, Rostbraten bis hin zur Forelle alles gekocht, was ein Schwabenherz begehrt. D-88499 Zwiefaltendorf, www.brauerei-blank.de

Riedlingen ist die Stadt mit dem schönen Gesicht, die Schöne aus dem Mittelalter. Im Museum „Schöne Stiege“ in der Rösslegasse 1 kann alles Weitere über vergangene Zeiten persönlich erforscht werden. www.riedlingen-donau.de - www.museum-riedlingen.de

Familie Fiesel sind als gute Gastgeber vom Gasthof Hotel Hirsch bekannt. Gutbürgerliche Küche mit schwäbischen Spezialitäten, kulinarische Köstlichkeiten werden offeriert. Wer möchte übernachtet, moderne Gästezimmer laden zur Nacht. Osterstraße 3, D-89584 Ehingen-Kirchen. www.hotel-hirsch-ehingen.de

Gott und die Welt kennt Munderkingen! Sie nicht? Aber von der „Donauschleife“ haben viele Menschen gehört!

Eingebettet im Herzen von Oberschwaben und der Schwäbischen Alb liegt die Donauschleife und mitten drin: Munderkingen.

Eigenwillig und faszinierend erstreckt sich die Donauschleife durch Wiesen, Felder und die Stadt. Für Naturliebhaber, Genießer und Entdecker präsentiert sie sich facettenreich, charmant und lebendig zugleich.

Gib uns unser tägliches Brot – „Selbstverständlich auch Brötchen und verschiedene Kuchensorten haben wir im Angebot“. Bäckerei am Martinsbrunnen, Familie Kneissle, Senfgasse 2, D-89597 Munderkingen. www.donauschleife.de

Die „Donau Station Munderkingen“ ist dem Biber auf der Spur. Im Angebot ist eine Wanderung zur „Spurensuche im Algershofer Ried“ und dabei werden Biber beobachtet und dessen Lebensraum genau unter die Lupe genommen.

„Besonders Kinder kommen hier voll auf ihre Kosten“, informiert Katja Groner.

Weitere Themen lauten: „Fledermäuse - geheimnisvolle Jäger der Nacht“, sowie eine „Wasserkunde“ und „Was lebt in der Donau?“. Anmeldungen oder Anfragen unter kontakt@donau-station.de

Persönliche Einladung zur individuellen geruhsamen Rast

Donau so blau, so blau: Rechts und links der Donau liegen zahlreiche Sehenswürdigkeiten, alte Städte, die Spuren der Kelten und die der Römer. An der Grenze von Baden-Württemberg zu Bayern lockt die ehemalige Freie Reichsstadt Ulm mit Meisterwerken der Gotik, aber auch mit der Kunst und der Architektur der Moderne.

Die Deutsche Donau ist 609 Kilometer lang: Ob als Wanderer, Radfahrer oder im Pkw, es wird immer eine sich lohnende Reise sein. Natürlich kann man auch auf einen Schiff die Reise antreten. Für den Weg von Donaueschingen bis Passau sollten ein paar Tage eingeplant werden, denn: Der Weg ist das Ziel, meint ReiseTravel.  

Anreise: Die Deutsche Donau ist ein Reiseziel für Wanderer oder Radfahrer und der Autofahrer findet (fast) immer einen Parkplatz. Alle Orte an der Donau sind auch im ÖPNV gut erreichbar.

ReiseTravel Fact: Die Donau fließt auf einer Länge von über 609 km durch Deutschland, von Donaueschingen bis Passau. Alles interessante Orte, in einer lieblichen Landschaft. Kulinarik und Gastlichkeit wird hier noch „Groß“ geschrieben. Ob individuell oder ganz in Familie, es werden bestimmt gute Ferientage.  

Arbeitsgemeinschaft Deutsche Donau, Neue Straße 45, D-89073 Ulm, www.deutsche-donau.de - www.die-junge-donau.de

Von Gerald H. Ueberscher

Sehr geehrte ReiseTravel User, bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Windsor

Great West Way: Eine Reise von Bristol nach Windsor, per Bahn, Schiff und per Pedes. Zum 200. Geburtstag von Queen Victoria und der aktuellen Geburt...

Reinhold Andert

History: Im Jahre 531 eroberten und besetzten die Franken das Thüringer Königreich. Dieses Reich umfasste das heutige Thüringen,...

Potsdam

Monet. Potsdam: Die berühmten Seerosen, Mohnblumen, Frauen mit Sonnenschirmen und das ländliche Leben: Das Museum Barberini in Potsdam...

Berlin

Laureus Awards: Sie gelten weltweit als die bedeutendsten Auszeichnungen für Spitzensportler. Berlin war zum zweiten Mal Gastgeber der...

Balatonkeresztúr

Balatonkeresztúr: Archäologische Funde bestätigen, dass auch Kelten, Römer und Hunnen auf dem Gebiet des Dorfes lebten. Die...

Krumau

Prosit: In Böhmen wurde Bier seit jeher aus Hopfen, Malz und Wasser gebraut. Brauen konnte fast jeder, meist wurde im Mittelalter jedoch von...

London

Raubkatze mit geschärftem Look: Jaguar gönnt dem F-Type ein Facelift. Zu erkennen geben sich das Coupé und Cabriolet an der...

Rom

Auch als Nachzügler überpünktlich: Mit Panda und 500 beginnt bei Fiat ab sofort das Elektro-Zeitalter. Das mag manchem reichlich...

Berlin

Reise oder Geschäftstermin: Für Gelegenheitsurlauber reicht eine solide Grundqualität, die zwischen 50 und 100 Euro kostet....

Warschau

Es ist paradox: Während viele europäische Partner Donald Trumps Regierung als obskur oder gar bedrohlich erachten, sieht die polnische...

ReiseTravel Suche

nach oben