Honduras

Utila ist wegen der Tauchschulen und schönen Stränden beliebt

Es gibt viele Orte auf der Welt, an denen Taucher auf ihre Kosten kommen,  aber nur wenige, an denen sich auch Rucksacktouristen dieses Vergnügen leisten können und dennoch mit kristallklarem Wasser, dem zweitgößten Barriereriff der Welt und Begegnungen mit Muränen, Wasserschildkröten oder Walhaien belohnt werden. Tauch- und Schnorchelurlaube für jeden Geldbeutel bieten die Islas de Bahia, oder Bay Islands, eine Inselkette an der Nordküste von Honduras, die Christoph Kolumbus 1502 auf seiner vierten Reise entdeckte. Allein der Flug auf die Hauptinseln Roatan, Utila oder Guanaja von La Ceiba oder San Pedro Sula aus lässt den Glauben aufkommen, das übernatürliche Azurblau des Wasser sei nicht von diese Erde. Besonders Utila ist bei Backpackern wegen der unzähligen Tauchschulen, schönen Strände und preiswerten Unterkünfte beliebt.

Die Ruinenstadt Copán im Westen von Honduras erlebte ihre Blütezeit im 8. Jahrhundert und fasziniert Geschichtsinteressierte besonders mit einem gut erhaltenen Ballspielpaltz, einer zentral angelegten, herrschaftliche Akropolis und mit vielen Hieroglyphen verzierten Stelen. Von der Maya-Stätte aus bietet es sich an, eine Tour zu den Kaffeeplantagen ganz in der Nähe zu buchen. Dabei lernen Besucher nicht nur alles über den Anbau und die Besonderheiten der verschiedenen Kaffeepflanzen, sondern haben in den im Regenwald gelegenen Plantagen auch Gelegenheit, von Naturführern alles über Medizinpflanzen und seltene Schmetterling- und Vogelarten zu erfahren.

Wasserfälle sind wohl eines der beliebtesten Motive für Urlaubsfotos, aber in Honduras ist der direkte Kontakt mit dem feuchten Nass fast ein Muss. Der gewaltige und majesthetische Pulhapanzak-Wasserfall im Nebelwald in der Nähe von San Pedro Sula ist ein regelrechter Abenteuerspielplatz. Mutige sausen in 43 Metern Höhe an einer Zip-Line über das Wasser, Badefrösche lassen sich die schäumenden Wassermassen auf die Schulter prasseln oder begeben sich auf ausrangierten Autoreifen auf Rutschpartie.  Andere genießen den Wasserfall als Hintergrund-geräusch und baden weiter unten am Fluss Río Lindo in whirlpoolartigen Becken mit warmem Wasser, einem natürlichen Spa inmitten der Natur.

Wie schaut wohl ein Mensch drein, über den gerade fünfzehn krackelende Aras hinwegfliegen oder dem ein zahmer Papagei auf der Schulter sitzt, der sich kaputt lacht? Verdutzten und staunenden Gesichtern begegnen Tierliebhaber und Fotografen bei einem Besuch in der Macaw Mountain Bird Park & Nature Reserve ständig. So viele frei fliegende und zugleich zahme tropische Vögel wie hier findet man selten. Viele der über 200 Vogelarten im Reservat stammen von Schmugglern oder aus falscher Haltung. Sie sind nicht in der Lage, allein in der Wildnis zu überleben. Sittiche, Papageien, Tukane, Eulen und Falken bevölkern die Bäume des Parks oder brechen zu gemeinschaftlichen Flugrunden auf – sehr zum Vergnügen der Gäste.

Einmal Pirat spielen und das Gefühl haben, Johnny Depp käme jeden Moment mit seinen schwarz umrandeten Augen hinter der nächsten Palme hervor – dieses Setting bietet die Küstenstadt Trujillo am Fuße der Berge Capira und Calentura an der Nordküste von Honduras. Die alte Hauptstadt des kolonialen Honduras fasziniert Besucher mit ihrer Geschichte und gleichzeitig mit feinsten Sandstränden. Hier setzte nicht nur Kolumbus das erste Mal seinen Fuß auf das Festland Zentralamerikas, es ranken sich auch Piratengeschichten aus dem 17. und 18. Jahrhundert um die Stadt. Nach einem Besuch beim spanischen Fort mit den gewaltigen Kanonen aus dem Jahr 1550 spannt man sich am Strand eine Hängematte zwischen die Palmen und träumt von den turbulenten vergangenen Zeiten – oder von Johnny Depp. www.visitcentroamerica.com

Von Eileen Geibig, www.bz-comm.de

ReiseTravel aktuell:

Helgoland

Open-Air-Show mit Meerblick: „Funny Girl“ ist in Tanzlaune. Auf der Fahrt von Büsum nach Helgoland rockt das Motorschiff die...

Straßburg

Fundgrube für Gourmets und Städtetouristen: Straßburg, Flammkuchen und Sauerkraut gehören zusammen, wie Dortmund und sein Bier...

Potsdam

Als erste Ausstellung erkundet Die Form der Freiheit diesen transatlantischen Dialog der Kunst von Mitte der 1940er Jahre bis zum Ende des Kalten...

Kruger Nationalpark

Afrika: Der Löwe - Leo, Leu, Lion – ist eigentlich eine sehr große Katze und lebt in Rudeln. In der Vergangenheit existierten noch...

Varna

Nach gut zwei Jahren erzwungener Corona Zurückhaltung boomt das Reisen. Endlich raus aus den eigenen vier Wänden. Neue Reiseziele...

Paris

Hotels, die wir lieben - Das neue Mama Paris La Defense Seit Jahren bin ich in das Mama Shelter Brand verliebt, das Objekt meiner Begierde war...

Ingolstadt

Komfortabel und sparsam: Sie gehören wie „Großraumlimousinen“ (Famlienvans) zu einer scheinbar aussterbenden Fahrzeuggattung:...

Barcelona

Ohne großen Durst munter unterwegs: Der Ibiza gehört zum Urgestein von Seat. Er teilt seine Technik mit den Konzernbrüdern VW Polo...

Tiflis

Tbilissi: Seit fünfzehn Jahrhunderten die Hauptstadt von Georgien, liegt auf Hügeln und Felsen, gebaut am Fluss Mtkwari. Heute ist die...

Berlin

Unter dem Motto „Meet onsite again“ verwandelten sich die Messenhallen unter dem Funkturm in den place to be für die globale...

ReiseTravel Suche

nach oben