Stubai

Beim Fest der besinnlichen Tradition liegt ein besonderer Zauber über Neustift im Stubaital!

Weihnachten: Schon von Weitem hört man die feierlichen Klänge der Alphornbläser, die vor der Rokoko Pfarrkirche in Neustift spielen. Die Berge, die den Ort Neustift umgeben, sind tief verschneit und auf dem Friedhof neben der Kirche leuchten unzählige Grablichter. In der Kirche werden zehn Minuten vor Beginn der weihnachtlichen Veranstaltung die Musikinstrumente gestimmt und die Kerzen angezündet. Je ein Weihnachtsbaum steht rechts und links neben dem Altar. Sie sind nur schlicht mit Strohsternen geschmückt, so wie es früher üblich war. Die Kirche ist kalt, man muss sich warm anziehen. In der geheizten Stube wäre Geburt Christi nicht nachzuempfinden. Nach ein paar einführenden Worten zur Weihnacht – ein Fest der Kunst und Kultur von Peter Koster vom ORF Tirol – spielt die Stubaier Freitagsmusig eine Volksweise „Jodler & Harbe Lenz Stadler“. Peter Margreiter von der Freitagsmusig ist auch für die Gestaltung der Stubaier Weihnacht zuständig. Dann spielen die Holadrei-Gsang die Volksweise „Als Maria übers Gebirge ging und die Wiltener Holzbläser spielen den „Zeisler Krippenwalzer“, den Peter Kostner komponiert hat.

Keine Krippe für die Katz

Peter Kostner liest eine Geschichte von Bischof Reinhold Stecher „Keine Krippe für die Katz“. „Es war im Bregenzerwald, in einem der wunderbaren Bauernhäuser, in dem ich zu Gast sein durfte. Es war um die Weihnachtszeit, und in der heimeligen Stube war neben dem Christbaum eine große Krippe aufgestellt. Alles atmete festliche Feierlichkeit. Im Haus lebte auch ein behäbiger Kater, der die Warme liebte und immer auf der Suche nach exquisiten Ruheplätzen war, wie das Kater so an sich haben. Es gelang ihm auch, am Abend in die Stube zu schleichen, die an sich nicht als sein Nachtquartier vorgesehen war. Auf der Suche nach einem besonders angenehmen Schlafplatz stieß er auf den Stall von Bethlehem. Kurzerhand räumte er die Heilige Familie, einen danebenstehenden Engel sowie Ochs und Esel hinaus und rollte sich dann an heiliger Stätte wohlig zusammen. Als man am Morgen in die Stube trat, erkannte man den Frevel. Aus dem Hirtenstall blinzelte der faule Kater, und über ihm hielten die Engel mit entzückten Gesichtern das Band „Ehre sei Gott in der Höhe“. Sie hatten nämlich die wesentliche Veränderung zu ihren Fußen noch nicht mitbekommen. Natürlich wurde der Kater hinausgejagt, erhielt für die restliche Weihnachtszeit striktes Stubenverbot; und im Übrigen hat man über dieses einmalige Krippenspiel viel gelacht.“ Peter Kostner liest noch zwei weitere Geschichten im Tiroler Dialekt und alle in der gut besetzten Kirche hören andächtig zu.

Stille Nacht

Am Ende spielen die Wiltner Holzbläser drei Strophen von „Stille Nacht, Heilige Nacht“ und alle singen mit. Feierlicher könnte die Stimmung nicht sein. Vor der Pfarrkirche geben die Alphornbläser noch einmal ihr Bestes und dann geht es in den Hoferwirt am Dorfplatz in Neustift. Dort bekommen alle Darsteller eine Suppe zum Aufwärmen.

ReiseTravel Service

Tirol Tourismus www.tirolwerbung.at - www.tirol.at - Tourismusverband Stubai Tirol Dorf 3, A-6167 Neustift, Tel.: +43-501-881-199, info@stubai.at - www.stubai.at - Hotel und Restaurant Hoferwirt, Neustift www.hoferwirt.at

Ein Beitrag für ReiseTravel von Gabi Dräger.

Gabi Draeger by ReiseTravel.euUnsere Autorin Gabi Dräger zeichnet bei ReiseTravel verantwortlich für die Redaktion Reise. Ihr Thema sind die Berge. Sie lebt und arbeitet in München. gabi@reisetravel.eu

Sehr geehrte ReiseTravel User, bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu - Bitte Beachten Sie: YouTube.ReiseTravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Helgoland

Helgoland: Die Nordseeinsel liegt in der Deutschen Bucht, wird von etwa 1.400 Menschen bewohnt, besteht aus der Hauptinsel sowie der kleinen...

St.Petersburg

An der Newa: Die bekannten „Weiße Nächte“ beginnen Anfang Juni und dauern bis Mitte Juli. Deshalb bummeln auch nachts die...

Qufu

Auch der weiteste Weg beginnt mit einem ersten Schritt: Konfuzius war ein chinesischer Philosoph zur Zeit der östlichen Zhou Dynastie. Er lebte...

Berlin

Pietät: Respekt und Ehrfurcht vor den Toten. Aktuell werden in der Bundeshauptstadt von den etwa 35.000 jährlich Verstorbenen fast die...

Budapest

Ungarn, Paprika, Piroschka, Puszta: Die Spezialität „Gänseleber“, die aus der Leber von etwa sechs Monate alten Gänsen...

Wertheim

Wertheim: Die mitwirkenden Manufakturen vereint die Liebe zum Handwerk, die Herstellung und Verarbeitung ihrer Produkte im Einklang mit Natur und...

Bukarest

Neuer Diesel und mehr Komfort: Arbeitsplätze in der deutschen Automobilindustrie liefern immer wieder willkommene Argumente für politische...

Seoul

Direkt nach oben: Die Unruhe in der deutschen Autoindustrie ist eine schöne Steilvorlage für ausländische Hersteller, die sich neu-...

Wien

Meinung: Ich finde den Betrag noch zu gering, aber auf jeden Fall ist er ein Anfang, um die Tages-Touristenströme eventuell etwas...

Helgoland

Helgoland: Auf der „1. Deutschen Inselkonferenz“ haben Politiker, Tourismusmanager und Experten beraten, wie sich die Zukunftschancen der...

ReiseTravel Suche

nach oben