Bad Neustadt

Klinikstadt, Kurort, Urlaubsdestination mit Charme: Bad Neustadt

Bad Neustadt liegt am Fuße der Rhön: Es ist sowohl anerkannter Kurort als auch bedeutender Klinikstandort. Und gleichzeitig präsentiert es sich als eine Stadt mit Flair. Bad Neustadt ist Kur-, Klinik- und Urlaubsort zugleich. Die Stadt mit Herz auf dem Hügel am Zusammenfluss von Brend und Fränkischer Saale zieht den Besucher bereits bei der Ankunft in seinen Bann. Es umgarnt ihn seinen Türmchen, mit den romantischen Gassen, dem weitläufigen großen Stadtplatz und dem regen Treiben im Zentrum der Stadt. Auch nach Ladenschluss – und Möglichkeiten zum Shoppen gibt es hier noch viele - ist der Platz mit seinen zahlreichen Cafés, Restaurants, Bars, Bistros und Kneipen ein Tummelplatz für Neustädter und Co. Historische Gasthäuser locken mit fränkischen Spezialitäten.

Weithin sichtbar sind die mittelalterlichen Türme von Bad Neustadt

Und dennoch liegen reges Treiben und erholsame Ruhe nicht weit auseinander. Verlässt man den Marktplatz wenige Meter und schreitet durch die Stadtmauer, befindet man sich augenblicklich in einer Oase der Stille. Ein Spazierweg umrahmt die ganze Stadt auf einer Länge von 1,2 Kilometern entlang der alten Stadtbefestigung mit Grünanlagen und Sitzgelegenheiten. Ein Ort zum Verweilen! Die im Mittelalter erbaute herzförmige Stadtmauer umschließt die gesamte Altstadt. Der Legende zufolge soll Karl der Große eine Stadt in Herzform als Zeichen seiner Liebe zu seiner Frau erbaut haben, die Stadtmauer wurde allerdings erst 1232 erbaut! 

Ein weithin sichtbarer, markanter Punkt ist das Hohntor. Das Wahrzeichen überragt mit seinen 34 Metern die anderen Gebäude im Ort. Erbaut wurde der Turm von Julius Echter, welcher viel Geld in kirchliche Einrichtungen investierte. Aber auch im Zuge der Gegenreformation zahlreiche Familien zwang, die Stadt zu verlassen. Die verwandtschaftlichen Beziehungen Martin Luthers zu Neustadt waren ein wesentlicher Grund für das frühe Eindringen seiner reformatorischen Lehren. Luthers Großvater und seine Mutter Margarethe Lindemann stammten aus Bad Neustadt. Bemerkenswert ist auch die Martins-Basilika, eine der ältesten Kirchenbauten Deutschlands mit wertvollen Freskenmalereien, dem barocken Hochalter aus dem Jahr 1719 und dem Predigtpult.

Bad Neustadt kann stolz sein auf die nicht begangenen Bausünden in der Altstadt, die gelungene Struktur und die Wohlfühl Atmosphäre. Stolz waren die Neustädter schon immer auf ihre Stadt, erklärt der Stadtführer Johann Giglhuber. Stolz und das Streben seinen Reichtum zu präsentieren war seit je her ein zentraler Punkt, was sich auch in den mondänen Verwaltungsgebäuden im Stadtkern und den feudalen historischen Gebäuden ausdrückt.

Den Reichtum verdankt es der Sole, welche seit Jahrhunderten genutzt wird. Erstmals erwähnt wurde der fränkische Königshof Salz 741, Karl der Große ließ 790 in der Gegend die Kaiserpfalz Salz errichten. Der Aufschwung als Badeort begann unter Elisabeth von Haxlhausen, welche die Solequellen Elisabeth und Bonifatius fassen und ein Badehaus errichten ließ. Die Sole ist ein Überrest aus der Zeit, als sich hier das Zechsteinmeer befunden hat. Vor 240 Millionen Jahren lag Bad Neustadt auf dem Meeresgrund, tropische Pflanzen und Dinosaurier besiedelten einst das Gebiet. Noch heute wachsen hier Pflanzen, welche eigentlich im Wattenmeer beheimatet sind.

Etwas abseits thront die vieltürmige Salzburg hoch über Bad Neustadt, eine der mächtigsten Burganlagen Deutschlands und ein beliebtes Ausflugsziel. Sie wird heute von den Freiherren von und zu Guttenberg bewohnt.

Die herzförmige Stadtmauer umschließt das Zentrum von Bad Neustadt

Am Fuße des Berges liegt die weitläufige Anlage des romantischen Kur- und Schlossparks. Im 16. Jahrhundert entstand hier ein adeliges Gut, der Park wurde im 19. Jahrhundert zu einem englischen Landschaftsgarten umgestaltet. Grünflächen, Gewässer und alter Baumbestand laden zum Flanieren ein. Insbesondere die über 200 Jahre alte Hängebuche ist faszinierend anzuschauen, wie sie sich mit gigantischen Wurzeln verschlungen am Boden festkrallt.

Sole spielt auch eine große Rolle hier im Thermalbad, sie bildet die natürliche Grundlage des Heilbades. Im medizinischen Bereich ist Bad Neustadt hoch qualifiziert und setzt auf Bewegungstherapie. Physiotherapie, klassische Naturheilmittel sowie Wellness- und Fitnessangebote kommen zur Anwendung. Sechs Kliniken und Rehabilitationseinrichtungen der RHÖN-Klinik AG kümmern sich um das Wohlbefinden und Gesundheitsfragen. 60 000 Patienten aus dem In- und Ausland jährlich zeugen von der Kompetenz und verbinden den Namen Bad Neustadt mit medizinischen Hochleistungsangeboten.

In der Nähe der Therme befindet sich der in die Landschaft der Saale gebaute Reisemobil-Stellplatz "Am Kurpark" mit herrlichem Blick auf die Türme der Stadt. Ein geologischer Rundweg durch den Muschelkalk führt durch das Tal zum Steinbruch bei Bad Neustadt. Was es mit der „Marktbärbel“ als Mittelpunkt des Stadtplatzes oder dem „Roncalli-Brunnen“ auf sich hat, erfährt man am besten vor Ort im Rahmen einer Stadtführung. Sie wird auch in Form von Themenführungen angeboten. Die zahlreichen Wanderwege, Rad- und Fernradwege sowie die Spazierwege als auch der Rompilgerweg Via Romea oder der Flussrundweg lassen sich auch alleine erkunden. Das Erlebnisbad Triamare lockt mit Spaß und Wellness, 25 und 50 Meter Bahnen sowie einer 94 Meter langen Wasserrutsche und einer Saunawelt. Bad Neustadt ist darüber hinaus die bayerische Modellstadt für Elektromobilität.

Heilkräftiges Thermalwasser wirkt sich messbar und nachweisbar positiv auf den Körper aus: Im Bäderland Bayerische Rhön sprießen beinah zwanzig Heilquellen mit unterschiedlicher Wirkung, die in den fünf Kurorten eingesetzt werden.

Kurverwaltung Bad Neustadt, Löhriether Straße 2, D-97616 Bad Neustadt, +49 (0) 9771 1384, info@tourismus-nes.de - www.tourismus-nes.de

Sabine ErlEin Beitrag für ReiseTravel von Sabine Erl.

Redakteurin Sabine Erl zeichnet bei ReiseTravel für die Redaktion Lifestyle verantwortlich.

Sehr geehrte ReiseTravel User, Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Bayreuth

Spurensuche: „Bayreuth ist eine Stadt am Roten Main in Franken“, informiert Gästeführerin Claudia Dollinger, beim Rundgang mit...

New Delhi

Kein Land ist widersprüchlicher und so spirituell wie Indien: Wärme, Licht, ein Farbenmeer, Musik und das Unvollkommene versetzen...

Marrakesch

Sehen und gesehen werden: Der Faszination der Oasenstadt kann sich kein Besucher entziehen. Touristen aus aller Welt bummeln durch Souks und...

Berlin

WPTDeepstacks Berlin Festival: Das wohl zurzeit populärste Kartenspiel der Welt – Poker - fasziniert seit jeher die Menschen und ist auch...

Tokyo

Fugu ist eine Spezialität aus Muskelfleisch vom Kugelfisch: Fugu wird in Restaurants angeboten, die sich auf das Zubereiten von Kugelfisch...

Frankenwald

Versucherla und Guda Launa: Schmäußen in Kronach, Papaya und Tilapia aus Klein-Eden vom Fränkischen Rennsteig, Hochlandrinder und...

München

Business-Lounge und Offroad-Macho: Die Gewissheit, dass „X“ für Allrad steht und Allrad für Geländetauglichkeit, ist im...

Stockholm

Ein Schwede mit amerikanischem Akzent: Volvo will seine Autos in Zukunft dort zu bauen, wo sie auch gekauft werden – und deshalb ist der S60...

Goslar

Bürgerschreck oder Hoffnungsträger: Beim Thema Datensicherheit verhalten sich die Bundesbürger so ambivalent wie selten: Einerseits...

Astana

Nursultan Nasarbajew: Er erklärte, dass das Amt – wie in der Verfassung vorgesehen – bis zum Ende der Legislaturperiode Ende 2020...

ReiseTravel Suche

nach oben