Berlin

Noch Fragen: Redewendungen, Sprichwörter, Zitate, Bonmot, by ReiseTravel: Da ist der Wurm drin!

Nicht überall ist ein Wurm im Essen: In vielen Ländern der Welt stellt er eine regelrechte Delikatesse dar. Er ist Kalorien-, fett- und cholesterinarm und ein geballtes Paket aus hochwertigem tierischem Eiweiß. Vor einigen Jahren sprossen die Spezialitäten-Restaurants, in denen Insekten und Würmer serviert wurden, nur so aus dem Boden. Überlebenskünstler berichten immer wieder vom Proteingehalt und dem Nährwert derselben. Von der beliebten Finanzspritze für bedürftige Ex-Promis im Dschungelcamp, die sich überwinden alles mögliche Getier vor laufenden Kameras zu verspeisen, ganz zu schweigen.

In unseren Breitengraden aber heißt es, wenn ein Wurm im Apfel ist, dann stimmt irgendetwas nicht, irgendetwas läuft schief. Nicht so wie wir es wollen. Wir signalisieren unserem System im Körper, es kommt ein roter Apfel, eine knackige Birne, eine saftige Himbeere oder leckere Kirsche. Der stellt sich auf genießen ein. Und bei näherem Betrachten stellt sich heraus, ein Wurm war vor uns da. Sofort signalisiert das Gehirn „Achtung eklig“. Ob das anerzogen ist oder einfach unserem europäischen Standard entspricht, darüber lässt sich streiten. Ob es vernünftig ist, so zu reagieren auch.

Im schlimmsten Fall aber ist es bei der Entdeckung gelegentlich nur noch ein halber Wurm. Was bedeutet, dass wir wohl einen Teil davon bereits verschluckt haben. Wer nicht nach dem Motto handeln kann, ich schau einfach nicht hin, sollte sich vor dem Verzehr vergewissern, dass das Obst unbewohnt ist. Da ist es besser, auf der Hut zu sein. Aufzupassen, bevor wir „kraftvoll“ Hineinbeißen ob sich da nicht jemand schon längere Zeit an den Vitaminen gütlich tut. Aber selbst wenn – lebensbedrohlich, gefährlich oder unhygienisch ist das eigentlich nicht, es ist in keinster Weise schädlich.

Wenn der Wurm allerdings einst in den Holzhäusern nagte, so konnte das tatsächlich sehr viel Unheil bedeuten. Gerade der Holzwurm konnte ganze Häuser zum Einsturz bringen. Da war dann wirklich arg der Wurm drin, das konnte richtig gefährlich werden.  

Da ist der Wurm drin: Aus diesem Grund entstand auch das Sprichwort. In der modernen Kommunikationsgesellschaft sprechen wir auch von Computerwürmern, die unsere Festplatte ganz schön durcheinanderbringen können. Da haben wir dann wirklich den Sprichwörtlichen „Wurm drin“. 

Die Tafel aufheben: Viele Redewendungen handeln vom Essen: Ist ein Essen beendet, spricht man davon dass die „Tafel aufgehoben wird“. Das kann man sich getrost bildlich vorstellen. Der Ausdruck stammt nämlich tatsächlich daher, dass der Tisch nach dem Essen davon getragen wurde. Allerdings nicht, damit die nimmer satten Endlosesser zu einem Ende kommen, sondern weil im Mittelalter die Tafel, also der Tisch, tatsächlich von den Bediensteten komplett in den Speiseraum transportiert und anschließend wieder weggetragen wurde. Zumindest bei höher gestellten oder adeligen Personen.

Zu Ende war das Schmausen, wenn der Chef des Hauses genug hatte. Er gab dann das Zeichen, die Tafel aufzuheben. Woraufhin die Dienstboten die komplette Tafel mit Geschirr und Speiseresten aus dem Raum trugen. Wohl gut, dass man damals noch nicht so auf die Gesundheit geachtet hat. Langsame, bewusste Esser hätten da vielleicht des Öfteren hungrig vom Tisch aufstehen müssen.

Tafel ist ein altes Wort für Speisetisch und wird heute häufig in Zusammenhang mit einem vornehmen Mahl genutzt. Ganz widersprüchlich zu den sogenannten Tafeln, in denen in manchen Großstädten überschüssige, aber qualitativ einwandfreie Lebensmitteln eingesammelt werden und an Bedürftige weitergereicht. Allein in der Hauptstadt Berlin werden 20 Prozent der Lebensmittel weggeworfen.

Eine ganz andere Art den Speisetisch verschwinden zu lassen, hat sich übrigens der technisch versierte bayerische Märchenkönig Ludwig II. einfallen lassen. Auf seinem Schloss Herrenchiemsee gab es ein „Tischlein deck Dich“. Einen Tisch, der mit Speisen beladen wie von Zauberhand aus dem Boden auftauchte und anschließend wieder verschwand. Möglich wurde das durch eine mechanische Verbindung in den darunter gelegenen Raum. Später hat der einsame Könige gelegentlich mehrere Gedecke für nicht existente Personen mit aufdecken lassen und speiste zu äußerst ungewöhnlichen Zeiten. So musste seine Belegschaft gegen 04.00 Uhr morgens ein komplettes Menü zaubern und ein Gedeck inklusive Speisen für den französischen Sonnenkönig mit auflegen. Ein großes Vorbild von König Ludwig II., welcher allerdings zu Lebzeiten des bayerischen Königs schon lange verstorben war. Von Sabine Erl.

Haben Sie noch Fragen? Oder! Eine Mail genügt!

Sehr geehrte ReiseTravel User, bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Leipzig

Spannende Spiele. Gespannt die Fans. Wenn der Ball rollt, ziehen sie massenweise durch die Straßen der Messestadt, ziehen ins Stadion oder zum...

Colditz

Colditz ist eine schmucke Stadt im Landkreis Leipzig in Sachsen. Hier vereinigen sich die Zwickauer und die Freiberger Mulde. Ihre Bekanntheit...

Vilnius

Lust auf einen Städtetrip? Dann ist Vilnius genau das Richtige. Die Hauptstadt Litauens wird als Reiseziel oft unterschätzt. Doch ein...

Prof.Dr.Klaus Kocks

Prof. Dr. Klaus Kocks - Logbuch Unser Autor Prof. Dr. Klaus Kocks ist Kommunikationsberater (Cato der Ältere) von Beruf & Autor aus...

Colmar

Nur wenige Autominuten von Straßburg entfernt beginnt die legendäre Route der Elsässer Weinstraße. Auf 170 Kilometern...

Varna

Nach erzwungener Corona Zurückhaltung boomt das Reisen. Endlich raus aus den eigenen vier Wänden. Neue Reiseziele entdecken. Wohin geht...

Grünheide

Mall of Berlin: Das außergewöhnlich futuristische Design des Cybertruck ist ganz von Cyberpunk-Ästhetik inspiriert. Bekannt aus den...

Paris

Nur noch unter Strom: 1996 machte er als erster erfolgreicher Kompaktvan auf dem europäischen Markt Automobilgeschichte. Seither sind 28 Jahre...

Berlin

Industrie, Politik, Streitkräfte, Wissenschaft: Die Luft- und Raumfahrt stand im Blickpunkt. Zentrale Themen waren klimaneutrales Fliegen,...

Berlin

Hoher Bluthochdruck schädigt die Gefäße: Dieser „Druck“ trägt zur Entstehung von Folgeerkrankungen wie Herzinfarkt...

ReiseTravel Suche

nach oben