Daniela Zippan

Rechtzeitige Planung von den Dingen, die wirklich wichtig sind ist angebracht

Feiertage stehen vor der Tür, Firmen gestalten ein Event: „Unternehmer sollten sich rechtzeitig auf das Weihnachtsfest einstellen. Ohne Stress und Hektik in den Dezember gehen, dies erhöht die Produktivität“, informiert Daniela Zippan, Make-up Artist & Hairstylist, im ReiseTravel Gespräch:

Wie sollte sich ein Unternehmer auf die Feier einstellen?
Daniela Zippan
: Je nach Branche und Unternehmensgröße unterschiedlich. Firmen mit Kundenkontakt haben jetzt besonders Hochdruck. Deshalb ist eine gute Vorausplanung wichtig. Unternehmen mit wenig Kunden, brauchen nicht von außen zu planen, sondern können die firmeninternen Interessen der Mitarbeiter/Innen berücksichtigen. Auch sind bei diesen Unternehmen oft nicht diese „Stressfaktoren" vorhanden, wie sie im Handel und in der Gastronomie zu finden sind. Ebenso beim Thema Weihnachtspost, wer kann, sollte diese so früh wie möglich versenden.

Auch wenn heute Grüße oft per E-Mail versandt werden, kostet es zwar nicht den herkömmlichen Postweg, aber die Zeit der Mitarbeiter. Auch hier ist eine rechtzeitige Planung sehr sinnvoll. Wer bekommt Grüße oder sogar Präsente, die müssen auch eingekauft werden, was wiederum Zeit in Anspruch nimmt. Sich im Vorfeld rechtzeitig Gedanken zu machen, wie wird alles organisiert und vor allem von wem, ist dabei hilfreich. Auch diejenigen, die Post oder Geschenke erhalten, nehmen diese mehr wahr, wenn sie nicht kurz vor dem Fest eintreffen, wo alle etwas verschenken oder versenden.
Hat es eine Chefin schwerer als ein Chef?
Daniela Zippan
: Ich finde ja, denn die meisten Chefinnen haben neben ihrer Firma auch eine Familie, und gerade in der Vorweihnachtszeit möchten sie dann noch viel vorbereiten, organisieren und sich auch um ihre Kinder kümmern. Veranstaltungen und Termine werden besucht, der Weihnachtseinkauf will besorgt werden und beruflich gibt es etliche Termine, die sich gerade zum Jahresende häufen. Also Stress pur. Da ist dann gute Koordination, Organisation und ein klarer Kopf angesagt, um auch alles, was sich die Unternehmerin vorgenommen hat umzusetzen. Vielleicht sucht sie sich kompetente Hilfe in dieser Zeit, oder lässt sich öfter mal zwischendurch verwöhnen. Wichtig ist auch gerade für Frauen, nicht alles bis zum letzten Moment zu lassen, sondern rechtzeitig daran zu denken, dass Weihnachten kommt. Sich mental schon darauf einzustimmen, führt zu weniger Stress.
Lässt sich das „Chaos“ managen?
Daniela Zippan
: Ja sicher, wenn man die Perfektionskurve nicht zu hoch schraubt und nicht erwartet, dass alles klappt, sondern schon mal mit einkalkuliert, dass einige Dinge nicht so ganz laufen, wie man es erwartet. Sonst kann es wirklich Chaos geben - jedoch meistens im Kopf. Die Unternehmen wissen in der Regel, wie ihre Weihnachtszeit abläuft, der Handel und die Gastronomie haben ihre Erfahrungen, jedoch ist es immer der Mühe wert darüber nachzudenken, kann man etwas verbessern. Rechtzeitige Planung von den Dingen, die wirklich wichtig sind, ist hier angebracht. Die Kunden im Einzelhandel schätzen es Weihnachten sehr, neben einer schönen Dekoration ein kurzes, persönliches Gespräch - trotz der vollen Häuser - zu bekommen. Kreativität ist auch ein wichtiger Aspekt zu Weihnachten. Die Konkurrenz ist heute sehr groß. Jeder will etwas Besonderes bieten. Da wollen sich die meisten Unternehmen auch etwas einfallen lassen. Zeit einzuplanen, Kreativität braucht Zeit - denn Ideen lassen sich nicht erzwingen und nicht herzaubern, sie entstehen, oft in Zeiten, wo man gar nicht daran denkt. Deshalb übers Jahr Ideen sammeln, sie aufschreiben oder schon nach Themen sortieren. Dann braucht man sie zu Weihnachten nur abzurufen. Unter Druck ist es oft schwer, die passende Idee zu finden, wenn man nicht jeden Tag damit arbeitet. Das nimmt dem „Chaos" etwas die Luft.

Daniela Zippan
Ihr Anti-Stress Tipp für unsere ReiseTravel User?
Daniela Zippan
: Ja: Zeit, Zeit Zeit... hört sich sicher nach Verschwendung an, aber in der Zeit liegt die Ruhe. Denn in Hektik schaffen wir nicht mehr - wir denken es zwar - aber wir werden viel schneller müde, unkonzentriert und machen dadurch leichter Fehler. Gönnen Sie sich wann und wo immer es geht ein paar Minuten für sich selbst. In Ruhe einen Tee trinken oder kurz in ein Café gehen - wenn diese Möglichkeit besteht. Viele kurze Pausen sind wichtig, um lange Arbeitstage gut durchzustehen. Und noch ein besonderer Tipp: Tief durchatmen! Durch eine entspannte Atmung - bei Stress atmen wir oft zu kurz und zu flach, fühlt sich der ganze Mensch wohl - also Körper, Geist und Seele. So kann die Weihnachtszeit kommen.
ReiseTravel Fact: Stress und Hektik - Vorbeugen, am besten mental - indem man unvorhersehbare Dinge und Termine schon mit einplant - also einen Zeitpuffer schafft und nicht alle Tage voll ausplant. Die meisten Menschen sind ohnehin angespannt und können bei Kleinigkeiten leicht überreagieren. Mentaltraining hilft hier sich innerlich etwas abzuschotten, Positives aufzunehmen, gelassener im Alltag zu sein. Ebenso ist Sport eine gute Möglichkeit Stress abzubauen oder vorzubeugen. Beginnen sollte man damit nicht erst am ersten Dezember. Ein oder zwei Monate vorher ist es aber schon ein gutes Vorsorgetraining und der Effekt wird sich auf jeden Fall einstellen. Gezieltes Ausdauertraining und moderates Krafttraining machen die Muskulatur unempfindlicher gegen Verkrampfungen und Verspannungen. Das Gehirn ist nach einem Jogginglauf im Freien gut durchblutet und das Denken fällt leichter. Ebenso hebt es die Laune - wie Bewegung ganz allgemein gut ist gegen Stress. Wann immer es geht: Bewegen. Zum Beispiel den Fahrstuhl stehen lassen - die Treppe nehmen, zu Fuß laufen. Stress und Hektik entstehen durch unsere Gedanken zuerst im Kopf, erst dann führt der Körper sie aus. Wenn wir Weihnachten als Stress empfinden, werden wir auch so darauf reagieren, freuen wir uns aber darauf, wird vieles - sicher nicht alles - leichter und entspannter ablaufen. Wir haben es also selbst in der Hand etwas dazu zu tun wie Weihnachten bei uns im Kopf ablaufen soll. Empfehlenswert ist es, in der Jahresplanung - die ja Anfang des Jahres gemacht wird – bereits Gedanken zu machen. Das trägt zum positiven Arbeitsklima untereinander bei. Wer selbst weihnachtlich eingestellt ist - verkauft oder bedient auch besser.

Daniela Zippan - Make up Artist & Hairstylist, www.daniela-zippan.weebly.com

Von Gerald H. Ueberscher. Foto Franziska Kolb.

Sehr geehrte ReiseTravel User, bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

 

ReiseTravel aktuell:

Bad Steben

24 h Frankenwald: Unter dem Motto "24 h Frankenwald erleben“ hatten zahlreiche Akteure, aus der Region zwischen Kronach, Kulmbach und Hof mit...

Magdeburg

Norbert von Xanten: „Zu jedem guten Werk bereit" – mit diesem Wahlspruch hat der Orden der Prämonstratenser das kulturelle,...

Berlin

Das Humboldt Forum öffnete für das Publikum. Den Auftakt bilden sechs Ausstellungen. Vom Schlosskeller bis zum ersten Obergeschoss...

Krakau

Ein Süßschnabel war er. Vor allem liebte er Halva, Sesamriegel und mit Schokolade überzogenes Marzipan. Regelmäßig...

Thessaloniki

Heute: Boutique Hotel Bahar Unterwegs in Europa: Thessaloniki heißt meine Lieblingsstadt im Norden Griechenlands, benannt nach der Schwester...

Leipzig

Erfunden wurde das Gebäck in Form einer Pastete nach dem offiziellen Verbot des Vogelfangs im Stadtgebiet 1876. Vom Mittelalter bis ins 19....

Tokio

Wenn der Stadt Dschungel ruft: Kleinwagen sind nicht mehr unbedingt, was sie einmal waren. Niemand muss sich mehr in Verzicht üben, denn die...

Tokio

Mit Wasserstoff zur Elektromobilität: Auf dem Weg in eine umweltverträgliche Mobilität verlässt Toyota gerne ausgefahrene Routen...

Berlin

Reise oder Geschäftstermin: Für Gelegenheitsurlauber reicht eine solide Grundqualität, die zwischen 50 und 100 Euro kostet....

Spremberg

Spremberg von oben: Bundestagsabgeordnete werden durch Wahlen gewählt. Dr. Klaus-Peter Schulze (MdB) wurde im Wahlkreis 64...

ReiseTravel Suche

nach oben