Spremberg

Geografischer Mittelpunkt des Deutschen Reiches - Perle der Lausitz

Spremberg ist die Perle der Lausitz: Etwa 20 Km von Cottbus entfernt, an der Landesgrenze zu Sachsen und somit im äußersten Osten Deutschlands, liegt die Stadt an der Spree: Spremberg. Mitten durch die Altstadt fließt die Spree, die Spree fließt weiter nach Spree-Athen durch Berlin.

Eine Stadt mit Geschichte: Die Ersterwähnung von Spremberg geht auf das Jahr 1301 zurück. Obwohl die Stadt Spremberg wesentlich älter sein dürfte, gibt es darüber heute keine gesicherten Aufzeichnungen. Untersuchungen im Stadtgebiet lassen jedoch den Schluss zu, dass es bereits viel früher im Bereich der heutigen Kreuzkirche erste Ansiedlungen und Bebauungen gab. Als erster Besitzer der Herrschaft Spremberg ist ein Wettiner aus der Nebenlinie von Landsberg verbürgt, der sich vermutlich später nach seinem Sitz von Sprewenberc nannte.

Wo steht dieser Stein zur Erinnerung an vergangene Zeiten?

Mittelpunkt des Deutschen Reiches

Dieser Standort galt in der Zeit von 1871 bis 1920 als geografischer Mittelpunkt des Deutschen Reiches

Die Berechnungen dazu gingen auf den Geografen Heinrich Matzat zurück, einem Oberlehrer am Spremberger Realgymnasium. Grundlage seiner Berechnung war, dass er die Mittelwerte der am weitesten nördlich, südlich, östlich und westlich gelegenen Orte des damaligen Deutschen Reiches feststellte.

Sein Ergebnis veröffentlichte er in dem Jahresbericht der höheren Lehranstalten des Jahres 1872:

„Zum Schluss dieser letzten Erörterungen, die gerade die Heimatkunde betrifft, möge hier noch eine Notiz Platz finden, die für die Bewohner unser guten Stadt Spremberg von einigem Interesse sein wird. Der nördlichste Punkt des neu entstandenen Deutschen Reiches liegt bei dem Dorfe Nimmersatt „Dort, wo Deutschland sein Ende hat“, im Memelland. Dieses Dorf heißt heute Nimasata und liegt in Litauen. Der südlichste Punkt am Ursprung der Stillach einem Quellflusses der Iller im Allgäu. Der östlichste Punkt liegt nahe des Dorfes Schilleningken. Der westlichste beim Dorfe Isenbruch, vier Kilometer von der Maas. Der geografische Mittelpunkt des Deutschen Reiches ist also der Punkt, welcher unter 51 Grad 34 Minuten 22 Sekunden nördlicher Breite und 32 Grad 2 Minuten 7,5 Sekunden östlicher Länge liegt. Dieser Punkt aber ist gelegen auf dem Territorium der Stadt Spremberg. Man gelangt zu ihm - nach Messung auf der Generalstabskarte, wenn man von der Dresdener Straße ziemlich genau 500 Schritt und zwei Fuß, die Gartenstraße und den sie fortsetzenden Weg hinabgeht.“

Sehr gut recherchiert!

Im Juli 1914 erging eine Verfügung des Chefs der Preußischen Landesaufnahme, von Betrab, dass der Mittelpunkt des Deutschen Reiches auf das Messtischblatt 2547, also die Gemarkung Spremberg fiel.

1946 wurde die Inschrift des Steines auf Anordnung des damaligen Landrates, der den Befehl Nr. 30 des Alliierten Kontrollrates buchstabengetreu umsetzte, zerstört.

Der Originalstein wurde im März 1988 im Zuge der Vorbereitung von Straßenbauarbeiten geborgen und ist im Heimatmuseum in Spremberg ausgestellt.

Laut Auskunft des damaligen Kreisdenkmalpflegers war der Stein durch das Entfernen der Schrift und durch das Einsetzen in eine Betonmauer nach 1946 so stark zerstört, dass eine Wiederherstellung nicht möglich war.

Am 19. Januar 1991 wurde nur wenige Meter vom Originalstandort entfernt eine Kopie des Steines aufgestellt.

ReiseTravel Fact: Es gibt immer und zu jeder Zeit etwas zu lernen, auch im bereits 1301 erstmals urkundlich erwähnten Spremberg. Mittelpunkt, alter Zeiten!

Anreise: Die Züge der Deutschen Bahn aus Cottbus oder Görlitz halten in Spremberg. Ab Bahnhof fahren Busse in das Zentrum, nach Schwarze Pumpe und die Orte der näheren Umgebung. Mit dem Auto auf den Autobahnen via Cottbus oder Dresden. Parkplätze sind auch im Zentrum vorhanden. Das Auto sollte stehen bleiben, alles ist überschaubar und gut zu Fuß erlaufen werden. Zahlreiche Rad-Wege führen durch die Stadt oder seine Umgebung und bieten entsprechenden Service.

Was bietet Spremberg noch: Natürlich einen Bürgermeister. Populär und gut nachgefragt sind geführte Stadtrundgänge mit dem Heideschäfer. Zwei Junge Musiker sind die Musikalischen Botschafter der Stadt: Duo Herzblatt. Symbolfigur ist die alljährlich neu gewählte Spremberger Spreenixe. Highlights, auch zum Mittellpunkt und auch ein Besuch von Schwarze Pumpe sollte auf dem Programm stehen und ein „Wolfsspaziergang“ zur Hochkippe Pulsberg, führt zu echten Wölfen. Tourist-Information - Fremdenverkehrsverein "Region Spremberg" e.V., Am Markt 2, D-03130 Spremberg, Tel. (03563) 4530, Fax (03563) 594041, ti@spremberg.de - www.spremberg.de

Ein Beitrag für ReiseTravel von Regina Stein.

Sehr geehrte ReiseTravel User, bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Gabi Dräger

Maria Lichtmess: „Wenn zu Maria Lichtmess es stürmt und schneid, ist der Frühling nicht mehr weit“. In Bayern ist es in manchen...

Tauberbischofsheim

Liebliches Taubertal: Naturgenuss verbunden mit vielfältigen Outdoor-Erlebnissen, lebendige Geschichte untermalt von beachtlichen...

Lefkada

Der Schamane des Reisens unterwegs Heute: Yachting auf Lefkada Der flirrende Reiz des Fernen gefällt mir. Daheim bleiben, weil dort die...

Berlin

Pietät: Respekt und Ehrfurcht vor den Toten. Aktuell werden in der Bundeshauptstadt von den etwa 35.000 jährlich Verstorbenen fast die...

Venedig

Heute: Lagunenstadt Venedig Venedig ist immer noch die Stadt der Städte. Den heute nur noch 60.000 Einwohnern stehen 30 Millionen Touristen im...

Male

Heute: Conrad Maldives Rangali Island auf den Malediven Mein Robinson-Crusoe-Erlebnis: Das 6-Sterne-Hideaway Conrad Maldives...

Wolfsburg

Großes Auto, kleiner Motor: Doch auch mit dem Einstiegs-Diesel überzeugt der Arteon Shooting Brake mit Laufkomfort und...

Hiroshima

Auf sich allein gestellt: Das Crossover-SUV CX-3 von Mazda gehört zu den gutverkauften Modellen im Programm der japanischen Marke. 73.000...

Stuttgart

Katalog 2021/22: Neben klassischen Zielen im Mittelmeer sowie im Baltikum und in West- und Nordeuropa steuert das kleine Hochseeschiff WORLD VOYAGER...

Kütahya

West Anatolien: Phrygien war eine alte Nation in der Westtürkei. Im Vergleich zu anderen Nationen in Anatolien waren die Phryger...

ReiseTravel Suche

nach oben