Elefsina

Für dieses Jahr wurden Rumäniens Timisoara, Ungarns Veszprém und Griechenlands Elefsina zu Kulturhauptstädten Europas gewählt

Das jährlich stattfindende Ereignis der Wahl zur europäischen Kulturhauptstadt geht zurück auf das Jahr 1985, initiiert von der damaligen griechischen Kulturministerin Melina Mercouri, als Griechenlands Hauptstadt Athen gewählt wurde. Die ca. 20 Kilometer nordwestlich von Athen liegende Kleinstadt Elefsina mit 30.000 Einwohnern ist nach Athen, Thessaloniki 1997 und Patras 2005 bereits die vierte griechische Stadt, die für dieses europäische Großereignis ausgewählt wurde.

Elefsina Griechenland Kulturhauptstadt Europas

Die europäische Kulturhauptstadt Elefsina 2023 bietet ein vielfältiges Programm, in dessen Planung und Durchführung die Bürger von Beginn an eingebunden waren. Die Vergangenheit der Stadt soll nicht in Vergessenheit geraten, gleichzeitig blickt man jedoch hoffnungsvoll in die Zukunft. Mehrere Veranstaltungen der Kulturhauptstadt Elefsina haben einen futuristischen Charakter. Die Eröffnungsfeier für diesjährige Kulturhauptstadt unter Motto "Kulturroute der Küste", die im Februar abends in der Bucht vor tausende Zuschauer stattfand, war ein überzeugendes Beispiel für die Zukunft der Stadt Elefsina.

Elefsina hieß in der Zeit der Antike Eleusis. Die Stadt war bekannt für ihre Mysterienfeiern; Neben Athen, Olympia und Delphi war sie eine der wichtigsten Städte der Antike. Nach der griechischen Mythologie war in Eleusis das Tor zur Unterwelt, also zum Totenreich. Jedes Jahr kamen Teilnehmer aus allen Teilen der antiken Welt zu den Mysterienzeremonien. Die römischen Kaiser Augustus, Hadrian und Mark Aurel unternahmen Pilgerfahrten zum damaligen Eleusis. In Eleusis wurde Aischylos der bedeutende Dichter geboren. Er wird oft als Vater der Tragödie bezeichnet.

Heute liegen die Ruinen der Antike in der Mitte der Stadt Elefsina in der Nähe eines 63 Meter hohen Hügels, auf dessen Anhöhe ein moderner Turm gebaut wurde. In der Zeit der Antike war das wichtigste Gebäude ein großer Tempel, Telestrion, der im Lauf der Zeit erweitert und verändert wurde. Der heiligste Teil des Tempels hieß Anaktron, in dem geweihte Kultgegenständen aufbewahrt wurden. Noch heute befindet sich auf dem Ruinenareal des Hügels eine Höhle, Plutonium, die als Tor zur Unterwelt galt. Am Rande der Ausgrabungsstätte liegt das unlängst renovierte und neu eröffnete archäologische Museum.

Nachdem die Griechen zum Christentum konvertiert waren, gerieten die Mysterien und antiken Ruinen von Eleusis für lange Zeit in Vergessenheit, bis zum Ende des 19. Jahrhunderts in Griechenland die Industrialisierung einsetzte und Elefsina eines der wichtigsten Industriezentren Griechenlands wurde. Im Stadtgebiet von Elefsina wurden Fabriken gebaut; unter anderem entstand dort die erste Zementfabrik des Landes. Die industrialisierte Herstellung von Olivenölen und Verarbeitung anderer Agrarprodukte erwies sich als bedeutend für die Stadt. Zudem war Elefsinas Lage am Meer ein idealer Standort für den Schiffbau. Somit wurden zunehmend Arbeitskräfte benötigt und griechische Flüchtlinge aus der Türkei und Arbeitssuchende aus den ärmeren Regionen Griechenlands kamen nach Elefsina.

Nach dem Zweiten Weltkrieg stockte die Entwicklung der Stadt. Die Nähe zu Athen besiegelte das Schicksal Elefsinas. Viele Produktionsstätten wurden geschlossen oder verlagerten sich. Zahlreiche Fabrikanlagen lagen brach und Arbeitslosigkeit erwies sich zum ersten Mal als Problem für die Stadt, sodass viele Einwohner wegzogen. Elefsina konnte auch nicht länger mit Athens Hafenstadt Piräus konkurrieren. Der Schiffbau kam fast völlig zum Erliegen und Elefsinas Strände wandelten sich zu einem großen Schiffsfriedhof. 

Elefsina Griechenland Kulturhauptstadt Europas

Das diesjährige Event als europäische Kulturhauptstadt ist für Elefsina sehr bedeutsam und die Erwartungshaltung entsprechend hoch. Endlich möchte man aus dem Schatten Athens heraustreten. In der Stadt hat ein großer Strukturwandel eingesetzt. Alte Gebäude wurden saniert und neue Funktionen für sie gefunden. Das seit Jahren vernachlässigte Rathausgebäude wurde instandgesetzt; nun wird dort Elefsinas Stadtgeschichte gezeigt. Die leer stehenden Fabrikanlagen wurden zu Ausstellungsräumen, Musiksälen und Partylocations umfunktioniert. Elefsina will sich neben den traditionellen Strandurlaubsorten Griechenlands zu einem neuen Tourismusziel entwickeln.

Ein Beitrag für ReiseTravel von Markku Rainer Peltonen. 

Markku Rainer PeltonenUnser Autor stammt aus Finnland. Er studierte in Berlin: Dipl.-Ing. (Architektur), TU Berlin; M.A. (Altamerikanistik), FU Berlin. Er arbeitet als freier Journalist und Fotojournalist.

Sehr geehrte ReiseTravel User. Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu - Bitte Beachten Sie YouTube.ReiseTravel.eu - #MyReiseTravel.eu Stöbert bei Instagram reisetravel.eu - von #ReiseTravel und #kaef_and_piru mit #ReisebyReiseTravel.eu von #MyReiseTravel.eu - Facebook https://www.facebook.com/groups/reisetravel.eu - Eine #Reise mit #ReiseTravel Koch-Rezepte & Bücher#GabisTagebuch

ReiseTravel aktuell:

Leipzig

Spannende Spiele. Gespannt die Fans. Wenn der Ball rollt, ziehen sie massenweise durch die Straßen der Messestadt, ziehen ins Stadion oder zum...

Colditz

Colditz ist eine schmucke Stadt im Landkreis Leipzig in Sachsen. Hier vereinigen sich die Zwickauer und die Freiberger Mulde. Ihre Bekanntheit...

Vilnius

Lust auf einen Städtetrip? Dann ist Vilnius genau das Richtige. Die Hauptstadt Litauens wird als Reiseziel oft unterschätzt. Doch ein...

Prof.Dr.Klaus Kocks

Prof. Dr. Klaus Kocks - Logbuch Unser Autor Prof. Dr. Klaus Kocks ist Kommunikationsberater (Cato der Ältere) von Beruf & Autor aus...

Colmar

Nur wenige Autominuten von Straßburg entfernt beginnt die legendäre Route der Elsässer Weinstraße. Auf 170 Kilometern...

Varna

Nach erzwungener Corona Zurückhaltung boomt das Reisen. Endlich raus aus den eigenen vier Wänden. Neue Reiseziele entdecken. Wohin geht...

Grünheide

Mall of Berlin: Das außergewöhnlich futuristische Design des Cybertruck ist ganz von Cyberpunk-Ästhetik inspiriert. Bekannt aus den...

Paris

Nur noch unter Strom: 1996 machte er als erster erfolgreicher Kompaktvan auf dem europäischen Markt Automobilgeschichte. Seither sind 28 Jahre...

Berlin

Industrie, Politik, Streitkräfte, Wissenschaft: Die Luft- und Raumfahrt stand im Blickpunkt. Zentrale Themen waren klimaneutrales Fliegen,...

Berlin

Hoher Bluthochdruck schädigt die Gefäße: Dieser „Druck“ trägt zur Entstehung von Folgeerkrankungen wie Herzinfarkt...

ReiseTravel Suche

nach oben