Köln

Wie hoch dürfen Bäume im Garten eigentlich sein?

Wer hierzulande einen Garten sein eigen nennt, tut das meist nicht weit draußen auf dem Land, sondern innerhalb einer Siedlung. Was bedeutet, dass er auch Nachbarn hat, deren Gärten an den eigenen grenzen. Diese dürfen ihren Garten prinzipiell so bepflanzen, wie es ihnen beliebt, was natürlich auch für Bäume gilt. Die aber werfen gerne mal Schatten oder ragen ins eigene Grundstück hinein.

Da stellt sich schnell die Frage, auch für den eigenen Bewuchs: Wie hoch dürfen Bäume im Garten eigentlich sein?

Dazu folgen hier gleich mehrere Antworten, die mit Unterstützung von der Expertin in diesen Fragen, Iris Steinweller, zusammengetragen wurden.

Abstand zur Grundstücksgrenze relevant

Zunächst einmal kurz formuliert:

Eine Obergrenze für die Höhe von Bäumen in privaten Gärten existiert nicht. Damit wäre die eigentliche Frage bereits beantwortet. Doch man wäre nicht in Deutschland, wenn es da nicht doch einige Regelungen zu diesem Thema gäbe.

Denn eine - zumindest in den meisten Bundesländern - relevante Kennzahl ist hierbei der Abstand zum Nachbargarten. Je nach Bundesland müssen zwischen einem und vier Metern Mindestabstand zum Garten der Nachbarn bestehen, um einen Baum so hoch wachsen zu lassen, wie es einem beliebt. Gemessen wird dabei von der Mitte des Baumstamms aus bis zur Grundstücksgrenze. Bei einem geringeren Abstand hat ein Nachbar Anspruch darauf, dass ein dort wachsender Baum gestutzt wird. Um wie viel genau, dazu befragt man im Einzelfall am besten wiederum Expertin Iris Steinweller.

Allerdings muss ein Einspruch gegen die Existenz eines solchen, zu nah am eigenen Grundstück stehenden Baumes, innerhalb von fünf Jahren erfolgen. Unterlässt man dies, ist der Anspruch auf eine Begrenzung der Baumhöhe der Nachbarn verjährt. Pech hat man übrigens, wenn man sich als Garteneigentümer von nachbarlichen Bäumen gestört fühlt, aber in Hamburg, Bremen oder Mecklenburg-Vorpommern lebt. Diese drei Bundesländer haben keine Regeln für einen Mindestabstand zum nächsten Garten getroffen.

Gingko Baum im Garten

Bundesländer regulieren unterschiedlich

Auch das weiß natürlich Iris Steinweller, die man auch in allen weiteren Fragen rund um die Bepflanzung des eigenen Gartens und damit einhergehende Regelungen zurate ziehen kann.

Beispielsweise dürfen Bäume und Sträucher, die einen halben Meter Abstand zur Grenze haben, in den meisten Bundesländern maximal zwei Meter hoch werden. Eine andere Auskunftsquelle für derartige Fragen und im Zweifelsfalle natürlich immer die maßgebliche, ist die jeweilige Gemeindeverwaltung.

Weiteres Beispiel

Ragen Äste oder Ähnliches über die Grundstücksgrenze hinaus und somit auf den eigenen Garten, darf man diese zwar abschneiden. Zuvor muss man dem Eigentümer aber die Gelegenheit gegeben haben, diese innerhalb eines annehmbaren Zeitraums selbst zu stutzen. 

Laub im Herbst - ein großes Thema

Oft beschweren sich aber auch die Nachbarn, wegen des Laubes im Herbst. Ist der Baum weit genug von der Grenze entfernt, dann hat er jedoch keine Handhabe. Ist der Abstand jedoch nicht eingehalten, besteht nach § 906 Abs. 2 Satz 2 BGB ein Anspruch auch Entschädigung für einen erhöhten Reinigungsaufwand zum Beispiel für die Dachrinnen. Hier gibt es jedoch eine besonders gute Lösung, sodass eine Dachrinnenreinigung nicht mehr viel kosten muss. Der SMILTER Laubfilter wird im Fallrohr in Bodenhöhe eingesetzt und filtert bei Regen das Laub aus dem Fallrohr. Die besonders leicht zu reinigende Auffangschale kann dann händisch gereinigt werden. Wegen Laub in Dachrinnen braucht sich heute niemand mehr mit seinem Nachbarn streiten.

Fazit zur Frage, wie hoch Bäume im Garten sein dürfen

Nachdem hier nun die grundlegenden, aktuell herrschenden Bestimmungen beleuchtet wurden, sollte die ursprüngliche Eingangsfrage geklärt sein. Dennoch können immer wieder Detailfragen auftreten, bei deren Beantwortung die ausgewiesene Expertin in diesem Thema und der “Kopf” hinter dem SMILTER Laubfang, Iris Steinweller, gerne mit ihrem Rat zur Seite steht.

Ein Beitrag für ReiseTravel von Kathrin Voss.

Sehr geehrte ReiseTravel User. Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu - Bitte Beachten Sie YouTube.ReiseTravel.eu - #MyReiseTravel.eu

Bitte stöbert im ReiseTravel.eu Blog Koch-Rezepte & Bücher -Empfehlungen: reisetravel.eu - von #ReiseTravel und #kaef_and_piru mit #ReisebyReiseTravel.eu von #MyReiseTravel.eu - Facebook https://www.facebook.com/groups/reisetravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Gizycko

Der Kanal verbindet zwei der über 3.000 Gewässerflächen der masurischen Seenplatte miteinander. Hin und wieder fällt etwas Futter...

Berlin

In Memorial - Udo Lauer - 1942 - 2021 Heute ist ein guter Tag: Es ist für mich immer wieder ein schöner Moment, eine interessante...

Bremerhaven

Moin: Das Deutsche Schifffahrtsmuseum im Alten Hafen informiert über die nationale und regionale Geschichte von Schifffahrt und Navigation. Das...

Wetzlar

Nach umfangreichen Umbauarbeiten, basierend auf einem innovativen und interaktiven Museumskonzept, ist ein modernes Museum der Fotografie...

Buenos Aires

Die Teilnahme an einem Asado in Argentinien ist viel mehr als der Verzehr des vielleicht besten Fleisches der Welt. Ein Asado ist eine Kunstform,...

Athen

Heute: Unterwegs in Europa. Aus der Reihe: Kleine Fluchten. Eine Reiseempfehlung.   Boutique Hotel Ikion Eco in Patiri auf Alonnisos Die...

Rüsselsheim

Vorstoß in die kleinste Klasse: „My first Opel: Clean. Clever. Cool.“ Das kann ab Ende November für Jugendliche ab 15 Jahren...

Detroit

Supersportwagen ohne Superlativ: Es ist noch nicht allzu lange her, dass Autos mit 480-plus-X-PS und Beschleunigungen in Dreikommawas-Sekunden zu den...

Hamburg

Mit Anbruch der dunklen Jahreszeit startet auch die Hochsaison für Einbrüche. Denn da es früher finster wird, wird bereits gegen 16...

Merida

Erneuerer des Tourismus: Tourismusregionen, Reiseveranstalter und Hoteliers offerierten die Vielfalt ihrer Angebote sowie touristische Offerten, den...

ReiseTravel Suche

nach oben