Samarkand

Samarkand ist nicht nur bekannt mit seinen historischen Denkmälern, sondern auch für die Weinherstellung: Wein & Cognac rinnen hier wie Balsam durch die Kehle!

Einfach süffig: Die Geschichte der Weinherstellung in der Neuzeit kann in Samarkand datiert werden auf die Jahre ab 1868 und den Namen: Dmitriy Filatov.

Filitov kam aus St. Petersburg im damaligen zaristischen Russland nach Samarkand. Hier kaufte er ein kleines Weingut, gründete eine Firma in Form einer Weinkellerei und schon begann das Abfüllen in die Weinflaschen. Nach vier Jahren intensiver Arbeit wurde die "Samarkand Wein der Filatov's Winery“ auch international bekannt. Auf Weinmessen in Deutschland und Frankreich erhielt das Unternehmen renommierte Anerkennungen und Diplome.

Galerie der "Erfinder" Cognac & Wein aus Samarkand

Galerie der "Erfinder" Cognac & Wein aus Samarkand

Wettbewerbe in Paris und Antwerpen folgten, immer verbunden Gold- und Silbermedaillen. Später perfektioniert von A. Khovrenko, ein russischer Wissenschaftler, die Produktion und führte moderne Technik ein. Heute erzeugt die Weinkellerei zwei Arten von Cognac: Sherdor und Samarkand. Diese "Sorten" sind sehr populär und berühmt in ganz Zentralasien: Cognac Samarkand.

Degustation: Weinkeller Samarkands, wo wir vom "Weinchef " persönlich begrüßt und durch das kleine Museum geführt.

Dmitriy Filatov ReiseTravel.eu

Historie: Im Jahr 1919 wurde die gesamte Kellerei durch die Bolschewiki, unter Lenin, enteignet. Aus der "Filatov Weinfabrik" wurde 1926 das Weingut "Turkvino" - "O'zbekvino", ein sozialistischer Betrieb. Später floh Filatov mit seiner Familien nach Frankreich. Zuvor hatte er seinen alten Weinkeller von einem Arbeiter mit Ziegelsteinen zumauern lassen. Dieser Arbeiter verstarb 1988 und kurz vor seinem Tod gab er das "Geheimnis" preis. Im Rahmen einer Führung kann der alte Keller besichtigt werden. Tausende von Flaschen, aus der Zeit ab 1890 bis 1930, lagern hier. 

Auf die Gesundheit. Zum Wohle" oder einen Absacker? In Vino veritas!

Die heutige Weinkellerei "Khovrenko Samarkand" ist aktuell eine Aktiengesellschaft, wird privat geführt und beschäftigt rund 400 Mitarbeiter.

Degustation in der historischen Villa von Dmitriy Filatov. Der Kellermeister, in Person Direktor für Gütekontrolle, offeriert: 

Der Wein & Cognac rinnt wie Balsam durch die Kehle.

"Alles, was ich über die Reize von Samarkand gehört habe, ist wahr, nur eine Ausnahme gibt es – die Stadt ist wesentlich schöner, als ich es mir je habe vorstellen können", sagte Alexander der Große.

Samarkand by ReiseTravel.eu

Als „das Rom des Orients“ zieht Samarkand seit über 2.500 Jahren magnetisch an. Samarkand ist eine der ältesten Städte der Welt und nicht nur der "Registan Platz" ist eine historische Stätte, sondern auch die Weinkellerei.

Cognac & Wein aus Samarkand

ReiseTravel Fact: Im Jahre 1868 gründete der russische Geschäftsmann Dmitriy Filatov ein kleines Unternehmen zur Weinproduktion in Samarkand. Vieles war in dieser Kellerei nicht perfekt, so gab es noch nicht einmal richtige Weinberge. Dennoch wurde der Samarkander Wein aus Filatovs Garten nach nur vier Jahren schon bei der Teilnahme an internationalen Wettbewerben ausgezeichnet. Zum Ruhm kam die Weinkellerei, als der russische Wissenschaftler, Weinbauer und Chemiker Michail Khovrenko 1927 eintraf. Er erarbeitete ein technologisches Schema für die Produktion solcher Qualitätsweine wie „Gulyakandoz", "Shirin", "Liquor“ Kaberne", "Aleatiko", "Uzbekistan" und "Farkhod", die dann in der Kellerei von Samarkand hergestellt wurden.

Weinkombinat M. A. Michail Khovrenko Samarkand, www.xovrenko.uz

Ein Beitrag für ReiseTravel von Gerald H. Ueberscher.

Sehr geehrte ReiseTravel User, Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Lima

Traumziele: Meine ersten Weltreisen nach Neuseeland, Burma oder China in den 80-ern: Ich möchte sie nicht missen. Die Vorbereitung war...

New Delhi

Kein Land ist widersprüchlicher und so spirituell wie Indien: Wärme, Licht, ein Farbenmeer, Musik und das Unvollkommene versetzen...

Wien

Ostergenuss und Tradition: Mehr als 40 Tausend handbemalte Ostereier werden auf dem Ostermarkt auf der Freyung zum Kauf angeboten. Ostereier und...

Berlin

Pietät: Respekt und Ehrfurcht vor den Toten. Aktuell werden in der Bundeshauptstadt von den etwa 35.000 jährlich Verstorbenen fast die...

Berlin

Hotels: Nach Angaben des Statistischen Bundesamts stieg die Zahl der Gästeübernachtungen in Hotels, Hotels garnis, Gasthöfen und...

Nürnberg

Bayerisches Bier und Nürnberger Lebkuchen: Zwei geschützte Begriffe, gingen eine erst ein bisschen gewöhnungsbedürftige, aber...

Stuttgart

Der Mercedes Benz CLA als Quasi-Coupé: Da duckt sich einer, der mehr Schein als Sein vorgibt. Der Mercedes CLA ist das zweite Coupé der...

Detroit

Umfang ist nicht gleich Masse: In der Luxusklasse rollt seit drei Jahren wieder kräftiges Material mit scharfen Kanten aus Detroit. Der Cadillac...

Goslar

Bürgerschreck oder Hoffnungsträger: Beim Thema Datensicherheit verhalten sich die Bundesbürger so ambivalent wie selten: Einerseits...

Kütahya

West Anatolien: Phrygien war eine alte Nation in der Westtürkei. Im Vergleich zu anderen Nationen in Anatolien waren die Phryger...

ReiseTravel Suche

nach oben