Leipzig

Die Leipziger Lerche ist eine Gebäckspezialität: Deren Name erinnert an die früher als kulinarische Delikatesse verzehrten Singvögel

Erfunden wurde das Gebäck in Form einer Pastete nach dem offiziellen Verbot des Vogelfangs im Stadtgebiet 1876. Vom Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert gehörten Lerchen und andere Singvögel zu den kulina­rischen Spezia­litäten. 1720 sollen über 400.000 Lerchen an den Stadttoren von Leipzig verkauft worden sein. In allen damaligen Kochbüchern gab es Rezepte zur Zubereitung von Lerchen. 1876 wurde die Lerchenjagd offiziell vom sächsischen König verboten.

Daraufhin erfanden die Leipziger Bäcker und Konditoren ein süßes Gebäck, das die Form der Lerchen in gefülltem Zustand nachahmte. Selbst die Kreuzbänder zum Zubinden der Tiere wurden aus Teig gefertigt.

Leipziger Lerchen Gebäck

Ein Konditor ersetzte den gebratenen Vogel durch ein kleines Mürbeteiggebäck, das mit Mandeln, Nüssen und Erdbeerkonfitüre gefüllt wird. Er und seine Zunftgenossen trösteten die betrübten Gourmets mit dieser süßen Leckerei bis in die heutige Zeit.

„Sie sollten nicht versäumen, diese Spezialität bei einem guten Konditor in Leipzig zu probieren“, betont Jürgen Kleinert:

Leipziger Lerche

„Unsere Leipziger Spezialität wird mit hochwertigen Zutaten gebacken“.

Lerchen Rezept

Mürbeteig aus 250 g Mehl, Konfitüre, 80 g Butter, 125 g Zucker, Salz, 2 Eier, 100 g Mehl, 125 g gehackte süße Mandeln, Nüsse oder Kokosraspeln, 5 geriebene bittere Mandeln, etwa 4 Esslöffel Milch, 3 Esslöffel Rum oder Weinbrand. 4 bis 5 cm hohe, leicht gefettete Förmchen mit dünn ausgerolltem Mürbeteig auslegen und jeweils einen Teelöffel Konfitüre aufsetzen. Die schaumig geschlagene Butter mit Zucker, Salz, 1 1/2 Eiern und den übrigen Zutaten verrühren. In die Förmchen füllen, obenauf kreuzweise zwei schmale Teigstreifen legen und mit verquirltem Ei bestreichen. Bei Mittelhitze etwa 25 Minuten backen.

Leipziger Lerchen“ Ivonne Ölschlegel und Janine Fritzsche

Leipziger Lerche

Lerchen Bäckerei Kleinert Leipzig

Die Bäckerei Kleinert wurde 1950, von Bäckermeister Werner Kleinert und seiner Frau Margot, gegründet und befindet sich seit 1957 in Leipzig Lindenau, Lützner Straße 192. Unter Einsatz der zeitentsprechenden Technik wurde stets handwerklich, mit Rohstoffen aus der Region für die Region produziert. Als Regionale Backwaren sind in der Weihnachtszeit die Rosinenstolle, die Mandelstolle, Mohnstolle beliebt. In der Osterzeit wird ein Hefeaschkuchen angeboten und am Reformationstag verkauft man die Reformationsbrötchen, für Leipzig und das Umland ein Typisches Produkt.

Nach 1990 wurden bis zu 10 Fachgeschäfte eröffnet. Auch nach der Bäckereivergrößerung wurde auf handwerkliche Produktion und regionalen Materialeinkauf, soweit möglich, geachtet.

Leipziger Lerche

1993 wurden in der Bäckerei & Konditorei Kleinert mit der Produktion der Leipziger Lerche begonnen, mit einer monatlichen Produktionsmenge von ca. 200 Stück. Im Jahr 2007 wurde das Fachgeschäft am Brühl im Zentrum von Leipzig eröffnet. Die Spezialität des Hauses Kleinert konnte an dieser Stelle den Leipzig - Touristen sehr gut präsentiert werden und viele Leipziger Lerchen wurden zum Mitbringsel aus der sächsischen Metropole. Durch die Genehmigung der Stadt Leipzig darf die Verpackung das Stadtwappen tragen.

Die klassische Leipziger Lerche wird den Kunden als original Leipziger-Lerche zum Kauf angeboten. In ein Mürbeteig Tortelett wird eine kleine Menge Kirschkonfitüre dosiert und mit einer größeren Menge Marzipanlerchenmasse abgedeckt. Als Abschluss erhält das Gebäck ein Mürbeteigkreuz.

Die Pistazien-Lerche wurde 2009 entwickelt, um eine weitere Variante den Touristen zu bieten. Bei dieser Lerche wird der Marzipanfüllmasse Pistaziengrieß zugesetzt und nach dem Backen als Dekor damit dekoriert.

Für den Auftritt auf dem Leipziger-Weihnachtsmarkt 2010 entwickelten wir die Winter-Lerche mit Zusätzen der sächsischen Weihnachtsbäckerei, gehackte Mandeln, Zitronat, Orangeat und Zimt.

In Leipzig befindet sich die erste Kaffeeschenke („Zum Arabischen Coffee Baum“) und die Sachsen sind auch als Kaffeesachsen bekannt. Dies als Hintergrund sollte der Gedankenanstoß für die Mocca-Lerche sein. Der Marzipanfüllung wurde Kaffeeöl und Kaffeekonzentrat zugesetzt und das neue Produkt war fertig. Doch die Leipziger sprechen sehr markant ein G auch wenn ein K geschrieben steht. Aus diesem Grund konnte diese Lerche nur die Gaffee-Lerche sein.

2020 erblickte das Lerchen-Pralinchen das Licht der Welt. Das Pralinchen ist in den gleichen Sorten wie die große Schwester erhältlich. Bei diesem Produkt wurde der Mürbeteig durch verschiedene Kuvertüren ersetzt.

Bäckerei Jürgen Kleinert Leipzig: Leipziger Lerche – Gebäck aus Leipzig – Gebäck aus Leipzig

Leckeres Mitbringsel

ReiseTravel Fact: Verschenken Sie diese regionale Spezialität aus Leipzig an Ihre Freunde und Partner oder als Gastgeschenk bei Familie und Freunden. Diese Lerchenverpackung ist mit der Geschichte der Leipziger Lerche versehen und in verschiedenen Sprachen erhältlich.

Leipziger Lerche

Bäckerei Jürgen Kleinert. Lützner Straße 192, D-04179 Leipzig, Fon 0341 4972030. www.original-leipziger-lerche.de - info@baeckerei-kleinert.dewww.baeckerei-kleinert.de

Ein Beitrag für ReiseTravel von Gerald H. Ueberscher.  

Sehr geehrte ReiseTravel User. Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu  - Bitte Beachten Sie YouTube.ReiseTravel.eu - #MyReiseTravel.eu

Bitte stöbert im ReiseTravel.eu Blog Koch-Rezepte & Bücher -Empfehlungen: reisetravel.eu - von #ReiseTravel und #kaef_and_piru mit #ReisebyReiseTravel.eu von #MyReiseTravel.eu - Facebook https://www.facebook.com/groups/reisetravel.eu

Sehen & Erleben

Zu jeder Jahreszeit: Leipzig ist immer eine Reise wert

Leipzig Tourismus und Marketing GmbH. Augustusplatz 9, D-04109 Leipzig. www.leipzig.travel

Tourist Information. Katharinenstraße 8, 04109 Leipzig, Tourist-Information

Reisen & Speisen: Kulinarische Spezialitäten genießen: Leipziger allerlei – Leipziger Lerche – Leipziger Allasch – Gose – Gosenschenke - und noch mehr.  In Vino veritas!

ReiseTravel aktuell:

Berlin

Es war ein außergewöhnliches Jahr. Am negativsten ist leider die aktuelle Lage: Corona! Die Corona Pandemie – mit allen Varianten -...

Neuhaus Rennweg

Eine Reise zu den Orten entlang der Deutschen Spielzeugstraße führt zugleich zu den Träumen der eigenen Kindheit. Rund 300 km...

Wetzlar

Nach umfangreichen Umbauarbeiten, basierend auf einem innovativen und interaktiven Museumskonzept, ist ein modernes Museum der Fotografie...

Bremerhaven

Moin: Das Deutsche Schifffahrtsmuseum im Alten Hafen informiert über die nationale und regionale Geschichte von Schifffahrt und Navigation. Das...

Buenos Aires

Die Teilnahme an einem Asado in Argentinien ist viel mehr als der Verzehr des vielleicht besten Fleisches der Welt. Ein Asado ist eine Kunstform,...

Westendorf

Heute: Wo sich der Winter von seiner besten Seite zeigt Westendorf: Zeit für eine Liebeserklärung – Westendorf in den...

Welden

Bitte unbedingt auch fahren!: 01/30 – diese Zahlenkombination auf dem Achtgangautomatik-Wählhebel des Boldmen CR 4 sagt alles. Wir sind...

Moskau

Willkommen in den Neunzigern: Der legendäre Lada Niva blieb immer der Niva, auch wenn er offiziell eine ganze Zeit lang nicht so heißen...

Berlin

Action Cam - Smartphones sind echte Multitalente, kaum mehr aus dem Alltag wegzudenken und sie können Videos aufnehmen. Allerdings ist eine...

Rhodos

„Das Co-Lab wird dazu mit der Tourismusindustrie vor Ort und internationalen Partnern nach konkreten Lösungen suchen und diese auf Rhodos...

ReiseTravel Suche

nach oben