Warschau

Mamaison: Zum Chopin-Jahr nach Warschau

In Polen steht das Jahr ganz im Zeichen von Frédéric Chopin, der vor 200 Jahren in der Nähe von Warschau geboren wurde. In der polnischen Hauptstadt verbrachte der weltberühmte Komponist und Pianist 20 Jahre seines Lebens, hier gab er im Alter von acht Jahren als gefeiertes Wunderkind seine ersten Konzerte. Das Jubiläum gebührend feiern und auf den Spuren des berühmten Tondichters wandeln, kann der Städtereisende mit dem Chopin-Reiseangebot der Hotelgruppe Mamaison Hotels & Residences.

In der Innenstadt Warschaus finden sich etliche Schauplätze, die an den Komponisten erinnern: Ein Stadtpalais, in der die Familie wohnte, beherbergt ein öffentliches Gedenkzimmer, allerdings ohne Originalgegenstände aus dem Leben der Familie Chopin. Diese sind heute im Chopin-Museum im Palais Ostrogski zu finden. Im Palais Radziwill, dem heutigen Präsidialamt, gab Chopin sein erstes öffentliches Konzert, in der evangelischen Dreifaltigkeitskirche spielte er vor dem Zaren. In der Kreuzkirche wurde Chopins Herz beigesetzt, wie es der Komponist vor seinem Tod in Paris verfügt hatte.

Für Musikliebhaber und Klassik-Fans gibt es im Chopin-Jahr eine Reihe von lohnenswerten Veranstaltungen – so das vom 1. bis zum 28. August 2010 stattfindende 6. Internationale Musikfestival "Chopin und sein Europa", welches Chopins Werk im Kontext zeitgenössischer Musik präsentiert, unter anderem mit Bobby McFerrin und dem Flamenco-Musiker Paco Peña (www.nifc.pl; www.chopin.nifc.pl). Ein besonderes Highlight verspricht die Aufführung von W.A. Mozarts „Requiem“ am 17. Oktober in der Basilika der Kreuzkirche, zu Füßen von Chopins Herz. Das Pariser Ensemble „Orchestre des Champs-Elysees“ spielt unter der Leitung von Philippe Herreweghe auf historischen Instrumenten (www.chopin.nifc.pl). Nachwuchsmusiker präsentieren ihr Können vom 2. bis zum 23. Oktober 2010 bei dem nur alle fünf Jahre stattfindenden „16. Internationalen Chopin-Klavierwettbewerb“ in der Warschauer Philharmonie (www.konkurs.chopin.pl). Bei schönem Wetter lohnt sich ein Spaziergang zum Lazienki-Park, dem größten Park der Stadt: am Chopin-Denkmal spielen jeden Sonntag junge Pianisten aus dem In- und Ausland, bei freiem Eintritt.

Optimaler Ausgangspunkt für die Warschau-Erkundung auf den Spuren Chopins und Konzertbesuche sind die beiden Mamaison Häuser im Herzen der Stadt. Das Mamaison Hotel Le Régina Warschau (www.mamaison.com/leregina) im historischen Mokrowski-Palast ist eines der einzigartigsten Warschauer Hotels, das Gebäude an sich ist bereits eine beeindruckende Sehenswürdigkeit. Dank der Verbindung von historischem Charme und elegant-modernem Interieur bietet das Hotel eine attraktive Unterkunft mit gemütlichem Ambiente. Die 58 Zimmer und drei Suiten sind individuell eingerichtet und mit kostenlosem Hochgeschwindigkeitsinternet und WIFI ausgestattet. Zu den weiteren Annehmlichkeiten des Hotels gehören ein Nonstop-Zimmerservice sowie ein schöner Wellnessbereich mit Pool, Sauna und Massageraum. Das im Chopin-Paket-Preis enthaltene Chopin-Dinner im hoteleigenen Restaurant „La Rotisserie“ verspricht kulinarische Hochgenüsse, denn das Restaurant ist eines der besten in der Stadt.

Die familienfreundliche Mamaison Residence Diana Warschau (www.mamaison.com/diana) über der historischen Passage Diana liegt unweit der Nowy Swiat Straße – der populärsten und schicksten Straße Warschaus – und gilt als Beispiel für höchste Qualität und Gastfreundschaft. Zimmerservice und ein 24-Stunden-Hausdienst gehören zum Standard, die Rezeption ist rund um die Uhr besetzt. 46 bis zu 100 Quadratmeter große, individuell eingerichtete Suiten mit separatem Schlafzimmer, Wohnzimmer, voll ausgestatteter Küche, teilweise mit Balkon, kostenlosem WLAN, Hi-Fi, Sat-TV, DVD und vielem mehr eignen sich besonders für längerfristige Aufenthalte.

Über Mamaison Hotels & Residences: Mamaison Hotels & Residences ist die nicht-standardisierte Hotelkette in Mittel- und Osteuropa. Das Unternehmen blickt auf eine 10-jährige Erfahrung in der Hotelbranche zurück. Mamaison Hotels & Residences bietet seinen Gästen ein Portfolio von zehn erlesenen Hotels der mittleren bis gehobenen Kategorie, die in drei Hoteltypen klassifiziert werden: „Mamaison Boutique Hotels“, „Mamaison Business & Conference Hotels“ und „Mamaison All-Suites Residence Hotels“. Die Hotels liegen im Zentrum der attraktiven Städte Budapest, Bratislava, Moskau, Ostrava, Prag und Warschau. Das individuelle Hotelkonzept zeichnet sich durch Design, originalgetreue Gebäude, persönliches Flair sowie erstklassigen Service aus und überzeugt sowohl Freizeit- als auch Geschäftsreisende. Das Unternehmen beschäftigt 480 Mitarbeiter. Die Orco Property Group (www.orcogroup.com) ist die Beteiligungsgesellschaft der Mamaison Hotels & Residences. www.mamaison.com 

Fodor's Choice: Das Mamaison Hotel Le Régina in Warschau wurde von Fodor's Travel, einem der weltweit führenden Anbieter von Reiseinformationen, mit dem Prädikat "Fodor's Choice 2010" ausgezeichnet. Diese Auszeichnung ist ein beachtlicher Erfolg - das Mamaison Hotel Le Régina gilt damit im Jahr 2010 als branchenführend in den Bereichen Service, Qualität und Preis. "Dieses luxuriöse Boutiquehotel ist eine Oase mitten in der lebendigen Hauptstadt. Das Hotel befindet sich in hervorragender Lage in einem neu gestalteten Palais aus dem 18. Jahrhundert am nördlichen Ende der Altstadt", so Fodor's. Seit 1988 vergibt Fodor's Travel die Auszeichnung "Fodor's Choice" nur an die weltweit besten Hotels, Restaurants und weiteren Attraktionen. Die Fodor's-Autoren prüfen, testen und bewerten Jahr für Jahr Tausende von Hotels, Restaurants und Attraktionen auf ihren Reisen an die verschiedensten Orte der Welt. Auch wenn sich jedes Reiseziel, das in einen Reiseführer von Fodor's aufgenommen wird, für den Reisenden auf jeden Fall lohnt, erhalten nur fünfzehn Prozent von ihnen die höchste Auszeichnung "Fodor's Choice" von den Fodor's-Herausgebern. "Ob Restaurant-Geheimtipps oder Museen, die man einfach besuchen muss - mit der Auszeichnung Fodor's Choice werden nur erstklassige Sehenswürdigkeiten und Orte prämiert, die unsere Autoren auf ihren Reisen besucht haben und an denen sie einmalige Erfahrungen machen konnten," sagt Fodor's-Herausgeber Tim Jarrell. "Diese

Reiseziele sind die Besten der Besten und bieten in ihrer Preisklasse oder -kategorie ein außergewöhnliches Erlebnis." Mit der Auszeichnung "Fodor's Choice 2010" findet das Mamaison Hotel Le Régina besondere Anerkennung im aktuellen Fodor's Reiseführer dieser Region sowie auf www.fodors.com.

"Wir sind sehr stolz und freuen uns über diese renommierte Auszeichnung, sie ist eine großartige Anerkennung für das Engagement und die harte Arbeit all unserer Mitarbeiter", sagt Krzysztof Olszewski, der Hoteldirektor des Mamaison Hotel Le Régina.

Das Mamaison Hotel Le Régina ist auch bekannt für sein Restaurant La Rotisserie, wo unter der Leitung von Chefkoch Pawel Oszczyk exquisite Küche und erlesene Weine in stilvoller Atmosphäre serviert werden. Das Restaurant bietet montags bis freitags ein 3-gängiges Mittagsmenü sowie abends ein Gourmet-Menü mit passenden Weinen an. Jeden Sonntag von 13 bis 18 Uhr verwöhnt La Rotisserie seine Gäste mit einem 5-Gänge-Menü. Diese Kombination aus Mittag- und Abendessen ist optimal für Familienfeierlichkeiten oder ein geselliges Beisammensein mit Freunden. Im Sommer besteht die Möglichkeit, im wunderschönen Innenhof des Restaurants zu speisen.

Ein Beitrag für ReiseTravel von Anette Siehl.

Sehr geehrte ReiseTravel User, bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank.Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

 

 

ReiseTravel aktuell:

Potsdam

Legende: Über den Heiligen St. Martin wird erzählt, von einem besonders kalten Winterabend. Auf den Straßen lag dicker Schnee. Am...

Kreta

Kreta: Ein einigermaßen geübter Wanderer sieht sorgenvoll auf den unsicheren Gang des Anfängers in dieser Bewegungsart. Er...

Berlin

Pietät: Respekt und Ehrfurcht vor den Toten. Aktuell werden in der Bundeshauptstadt von den etwa 35.000 jährlich Verstorbenen fast die...

Kassel

Trauer: Die Gestaltung des Grabes hat einen großen Einfluss darauf, ob die Hinterbliebenen ihre Trauer bewältigen. Individualität ist...

Jesolo

Reisen & Speisen: Das Lagunengebiet um Jesolo lockt besonders im Sommer. Es ist eine Stadt mit unberührter Natur, viele...

Creglingen-Archshofen

Grenzerfahrungen: Wer keine Grenzen überwinden muss, hat es leicht. Früher sorgten Landesgrenzen schon mal für Probleme. Dank EU und...

Ingolstadt

Chauffeurslimousine zum Selberfahren: Zwei Autos in einem will Audi mit dem neuen S8 auf die Räder stellen: Eine von höchstem Komfort...

München

Der will doch nur sparen: Sie gelten als Spritfresser und Klima-Killer: Schwere SUVs haben es heutzutage nicht gerade leicht und stehen in Sachen...

Kütahya

West Anatolien: Phrygien war eine alte Nation in der Westtürkei. Im Vergleich zu anderen Nationen in Anatolien waren die Phryger...

Zürich

Zürich: Auch werden die Nachteile protektionistischer Handlungen der Regierungen verurteilt. Auf der teuersten Straße Europas sind die...

ReiseTravel Suche

nach oben