Berlin

Berlin-Brandenburger Jungköche im Wettbewerb der „Gänseröster“: Siegerehrung im Hotel Waldorf Astoria Berlin!

Kochkunst: Ein berühmter Restaurant-Kritiker hat den Satz geprägt: „Kochen ist die Popkunst der Gegenwart“. Daran fühlten sich viele Gäste erinnert, als sie die Show-Teller der Sieger im Wettbewerb des „Concours Regional des Jeunes Chefs Rôtisseurs 2019“ im Berliner Hotel Waldorf Astoria am Bahnhof Zoo besichtigten.

Der Wettstreit der Jungköche aus Betrieben von Mitgliedern der „Confrérie de la Chaine des Rôtisseurs“ (Bruderschaft der Gilde der Gänseröster) Berlin-Brandenburg hat schon Tradition. Die Chaine, deren Mitglieder (professionelle und nichtprofessionelle) gutes Essen und Trinken schätzen und sich auf den gemeinsamen Geist der Gesellschaft berufen, sponsort den Concours jeweils durch eines ihrer Mitgliedshäuser. In diesem Jahr war es das Waldorf Astoria, dem einzigen in Deutschland. Dessen General Manager, Gregor M. Andréewitch, hieß Gäste und Akteure Willkommen.

Popkunst am Herd by ReiseTravel.eu

Das Menü des Siegers

„Der Wettbewerb“, so der Chef des Landesverbandes (Bailliage) Berlin-Brandenburg der Gänserösterbruderschaft, Franz Hauk, „Ist eine der wichtigsten Aktivitäten unserer Chaine.“ Er biete den jungen Köchen die Möglichkeit, ihr Können unter Beweis zu stellen, sich mit anderen zu vergleichen und neue Trends kennenzulernen. Baillie Franz Hauk stellte den Sieger des „Concours Regional“ (Altersgrenze 26 Jahre) vor und beglückwünschte Maximilian Bandelin vom Hotel InterContinental Berlin, der gerade seinen 24. Geburtstag gefeiert hatte.

Das Siegermenü:

Seezunge mit Pak Choi, gebeiztem Lachs, gebratener Garnele, flambierter Papaya, Friséesalat, Himbeerdressing. Gebratener Frischlingsrücken, Rosmarinjus, blanchierter Romanesco, Kartoffelschaum mit knusprigem Speck, sautierter Kräuterseitling. Weißer Schokoladenschaum, Rotweinbirne.

Popkunst am Herd by ReiseTravel.eu

Die Prüfung

Die Teilnehmer des Wettbewerbs trafen sich in den Räumen der Industrie- und Handelskammer Berlin in der Fasanenstraße. Dort wurden sie mit einem vorher nicht bekannten Warenkorb, bestehend aus einem Pflichtteil und einem ergänzenden Warenkorb, konfrontiert. Sie hatten jetzt 30 Minuten Zeit, Ihre Ideen für ein Drei-Gänge-Menü (Vorspeise, Hauptgang, Dessert) aufzuschreiben. In den folgenden dreieinhalb Stunden sollten sie dann in der modernen IHK-Küche ihre Vorschläge realisieren. Der Pflichtwarenkorb war gefüllt mit Garnelen, Seezunge, Birnen, Lachsfilet, Frischlingsrücken, Valrhona-Kuvertüre und Papaya. Eine sechsköpfige Jury aus jeweils drei professionellen und nichtprofessionellen Mitgliedern der Chaine beobachtete die teilnehmenden Jungköche mit Argusaugen. Nach Kriterien, wie Geschmack und Harmonie des Menüs, aber auch Kreativität und Originalität sowie Präsentation und Optik, vergab die Jury Punkte, ergänzt durch die Beurteilung der Professionalität des Arbeitens durch einen als Küchenaufsicht fungierenden Profi-Koch.

Die anderen Preisträger

Hinter dem deutlich siegenden Maximilian Bandelin platzierte sich als Zweiter Chistopher Nitsche (19) aus der Bankett-Küche des Waldorf Astoria. Rang drei belegte Lisa Hradek (26) aus der In-Room-Dining-Küche des Waldorf Astoria. Der Sieger fährt am 15. April zum nationalen Ausscheid der Bailliage d’Allemagne, der im Grandhotel Hessischer Hof in Frankfurt am Main stattfindet. Wer sich dort durchsetzt, darf an der „Weltmeisterschaft“ am 20. September in Calgary (Kanada) teilnehmen..

Die Bruderschaft der Gilde der Gänseröster wurde 1248 in Frankreich gegründet. Heute gibt es in 75 Ländern mehr als 24.000 Mitglieder. Die deutsche Bailliage ist nach den USA die Zweitstärkste. In der Bruderschaft sind Frauen Willkommen und aktiv. www.chaine.de

Ein Beitrag für ReiseTravel von Wolfgang Weiß. Fotos Joachim Kretschmer.

Sehr geehrte ReiseTravel User. Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu - Bitte Beachten Sie YouTube.ReiseTravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Helgoland

Open-Air-Show mit Meerblick: „Funny Girl“ ist in Tanzlaune. Auf der Fahrt von Büsum nach Helgoland rockt das Motorschiff die...

Straßburg

Fundgrube für Gourmets und Städtetouristen: Straßburg, Flammkuchen und Sauerkraut gehören zusammen, wie Dortmund und sein Bier...

Potsdam

Als erste Ausstellung erkundet Die Form der Freiheit diesen transatlantischen Dialog der Kunst von Mitte der 1940er Jahre bis zum Ende des Kalten...

Kruger Nationalpark

Afrika: Der Löwe - Leo, Leu, Lion – ist eigentlich eine sehr große Katze und lebt in Rudeln. In der Vergangenheit existierten noch...

Varna

Nach gut zwei Jahren erzwungener Corona Zurückhaltung boomt das Reisen. Endlich raus aus den eigenen vier Wänden. Neue Reiseziele...

Paris

Hotels, die wir lieben - Das neue Mama Paris La Defense Seit Jahren bin ich in das Mama Shelter Brand verliebt, das Objekt meiner Begierde war...

Ingolstadt

Komfortabel und sparsam: Sie gehören wie „Großraumlimousinen“ (Famlienvans) zu einer scheinbar aussterbenden Fahrzeuggattung:...

Barcelona

Ohne großen Durst munter unterwegs: Der Ibiza gehört zum Urgestein von Seat. Er teilt seine Technik mit den Konzernbrüdern VW Polo...

Tiflis

Tbilissi: Seit fünfzehn Jahrhunderten die Hauptstadt von Georgien, liegt auf Hügeln und Felsen, gebaut am Fluss Mtkwari. Heute ist die...

Berlin

Unter dem Motto „Meet onsite again“ verwandelten sich die Messenhallen unter dem Funkturm in den place to be für die globale...

ReiseTravel Suche

nach oben