München

Kartoffeln sind im Trend, sind quasi Superfood: Lilly oder Baby Lou?

Ausgewogene Ernährung: Im Zeichen von Superfood und Slow Food liegen Matchatee, Chia Samen und Gojibeeren im Trend. Kartoffel sind als Lebensmittel gesund und sie haben einen großen Vorteil, denn bei ihr entfallen lange Transportwege. Kartoffel wachsen quasi vor der Haustüre. Nein, die Kartoffel ist nicht altmodisch, sie ist nährstoffreich und schmeckt auch noch. Bei Kartoffeln unterscheidet man zwischen mehligen- und festkochenden Kartoffeln.

Lilly ist eine mehligkochende Kartoffel. Sie hat durch den hohen Stärkeanteil einen cremigen, kartoffeligen Geschmack. Da sie mehligkochend ist, eignet sie sich besonders für Puffer, Stampfkartoffeln, Kartoffelknödel oder Eintöpfe.

Baby Lou ist eine festkochende Kartoffelsorte. Sie ist für Bratkartoffel, Kartoffelsalat, Gratin, Rösti, Pommes und Pellkartoffel hervorragend geeignet. Sie hat einen exzellenten Geschmack und eine tiefgelbe Fleischfarbe. 

Kartoffeln haben Frauennamen

In Deutschland werden 460 verschiedene Kartoffelsorten angebaut. Weltweit gibt es ca. 5000 Kartoffelsorten. Beim Anbau wird nach der Verwendung unterschieden, für Pommes frites, Gnocchi oder als Speisekartoffel. Die meisten Kartoffelnamen sind weiblich wie Belana, Princess, Anabelle, Gala, Mirabel und Gunda für festkochende Kartoffel. Mehligkochende Kartoffel heißen zum Beispiel Gunda, Miranda oder Melody. Die Legende sagt, dass früher die Bauern ihre Kartoffel nach ihren schönsten Töchtern benannt haben. Durchschnittsbürger in Deutschland isst knapp 60 Kilo Kartoffeln im Jahr.

Ein Leben für die Knolle

Die Kartoffel anbauenden Landwirte Claudia und Josef Schütz bewirtschaften schon in der sechsten Generation in Niederbayern einen Ackerbaubetrieb mit Zuckerrüben, Wintergerste, Roggen, Weizen, Körnermais und Speisekartoffel. Die Familie Schütz ist stolz auf ihre regionalen Kartoffeln. Ihre Kartoffeln sind zertifiziert nach „geprüfte Qualität Bayern“ und GLOBAL GAP. Eine Kartoffel macht satt, da sie Kohlehydrate enthält. Die Familie Schütz sind überzeugte Kartoffelfreaks. Sie essen Kartoffel für ihr Leben gerne. Josef Schütz isst am liebsten zweimal in der Woche Reiberdatschi. „Das einfache Gericht, Pellkartoffel mit Butter schmeckt nach Heimat“, erklärt Claudia Schütz.

Angst vor der Knolle

„Freizeit statt Herdzeit“ ist oft das Thema bei Singles. Nudeln haben ihre Vorteile, da sie kürzer kochen müssen und das Schälen entfällt. Kartoffel sollen 20 bis 25 Minuten leicht dahin dämpfen. Dafür gibt es bei Kartoffeln viele verschiedene Sorten und unzählige Rezepte. Für Sportler sind Pellkartoffel mit Quark ein ideales Gericht. Die Kartoffel ist eine gesunde Frucht und kein Dickmacher. Sie wird auch wegen ihres hohen Vitamin C Gehalts die „Zitrone des Nordens“ genannt. Die Kartoffeln sind auch ideale Resteverwerter. Man kann gekochte Kartoffeln im Kühlschrank aufbewahren und am nächsten Tag zum Beispiel zu Bratkartoffel verarbeiten.

Die Kartoffel-Königin

Jacqueline Blöckl hat die Krone für ein Jahr als Markenbotschafterin für die Bayerische Kartoffel übernommen. Als Kartoffelkönigin trägt sie ein Dirndl und eine silberne Krone. Erfahrung bringt sie mit, da sie aus einem Kartoffelbetrieb kommt. Sie hat die Aufgabe als Kartoffelbotschafterin die Kartoffel in Bayern zu repräsentieren.

Die Herkunft

Die Kartoffel ist ein Nachtschattengewächs kommt aus den südamerikanischen Anden. Es heißt, dass Columbus oder Frances Drake und ihre Seefahrer die Kartoffel mitgebracht haben. Der „Alte Fritz“, Friedrich II von Preußen hat einen „Kartoffelbefehl“ an seine Beamten geschickt. Er wollte durchsetzen, dass mehr Kartoffeln von den Bauern angebaut werden. Seit dem 18. Jahrhundert wird die Kartoffel vermehrt in Deutschland angebaut. Eine dreckige Kartoffel ist eine gute Kartoffel, denn sie kommt direkt vom Acker. Sie hat kein Waschen und Bürsten auf Fließbändern und keine langen Transportstrecken hinter sich. Man sollte, wenn möglich, Kartoffeln auf dem Markt oder bei einem Bauern kaufen.

Die Kartoffel – was in ihr steckt:

77,8 % Wasser

14,8 % Kohlehydrate

  2,0 % Eiweiß

  2,1 % Ballaststoffe

  0,1 % Fett

  3,2 % Sonstige

In 100 Gramm Kartoffel sind Vitamine:

0,11 mg Thiamin (B1)

0,05 mg Riboflavin (B2)

0,31 mg Pyridoxin (B6)

1,22 mg Niacin

0,02 mg Folsäure

0,40 mg Pantolhensäure

17,0 mg Vitamin C

Mineralstoffe:

    2,7 mg Natrium

417,0 mg Kalium

  21,0 mg Magnesium

    6,2 mg Calcium

    0,4 mg Eisen

  50,0 mg Phosphor

Kartoffel als Heilmittel

Kartoffelumschläge helfen bei Ohren- und Halsschmerzen, Heiserkeit und Verspannungen. Die Kartoffeln kochen, zum Brei zerstampfen und in ein Tuch geben und auf die zu wärmende Körperstelle legen.

ReiseTravel Service

Die Kartoffel www.bayerische-kartoffel.de - www.die-kartoffel.de - Kartoffel-Kalender www.landecht.de - Donauknolle, Familie Schütz, Friedhofstraße 12, D-94345 Niedermotzing. Tel.: 09429-1709, josef.schuetz@t-online.de

Rezepte

Kartoffelwedges – Ein Rezept der Familie Schütz: 1 kg „Frühkartoffel“

5 EL Öl (Sonnenblumen/Raps), einige Zweige Rosmarin, Paprika, Salz und Pfeffer.

Kartoffeln waschen und trocken tupfen. Der Länge nach in Viertel schneiden und in eine Schüssel geben. Speiseöl, Salz und Paprika dazugeben und durchmischen. Im Ofen bei 180 Grad ca 20 bis 25 Minimen backen.

Klassische Gnocchi - Für 4 Portionen als Hauptgericht

1 kg Kartoffel, mehlige Sorte

250 g Mehl

Salz

1 Eigelb

1 Prise geriebene Muskatnuss

Mehl zum Bestäuben

100 g geriebenen Parmesan

Die Kartoffeln waschen und knapp mit Wasser bedeckt etwa 25 Minuten im geschlossenen Topf garen. Abgießen, gut ausdampfen lassen und schälen. Die Kartoffeln noch heiß durch eine Kartoffelpresse in eine Schüssel drücken. Das Eigelb, das Mehl, Salz und Muskatnuss dazugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Gnocchi-Teig 10 Minuten ruhen lassen. Anschließend den Teig zu Strängen von etwa 2 cm Durchmesser rollen, mit etwas Mehl bestäugen, in etwa 2 cm lange Stücke schneiden und mit einer Gabel etwas eindrücken, sodass die Rillen zu sehen sind. Reichlich Salzwasser aufkochen und die Gnocchi darin bei milder Hitze gar ziehen lassen. Wenn sie an die Oberfläche kommen, mit einem Schaumlöffel herausnehmen auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit dem Parmesan bestreuen. Varianten: die Gnocchi kann man auch mit Tomatensoße, Salbeibutter oder mit Pilzen und Parmesan gratiniert werden.

Ein Beitrag mit Fotos für ReiseTravel von Gabi Dräger.

Gabi Draeger by ReiseTravel.euUnsere Autorin Gabi Dräger zeichnet bei ReiseTravel verantwortlich für die Redaktion Reise. Ihr Thema sind die Berge. Sie lebt und arbeitet in München. gabi@reisetravel.eu

Sehr geehrte ReiseTravel User, bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Windsor

Great West Way: Eine Reise von Bristol nach Windsor, per Bahn, Schiff und per Pedes. Zum 200. Geburtstag von Queen Victoria und der aktuellen Geburt...

Reinhold Andert

History: Im Jahre 531 eroberten und besetzten die Franken das Thüringer Königreich. Dieses Reich umfasste das heutige Thüringen,...

Potsdam

Monet. Potsdam: Die berühmten Seerosen, Mohnblumen, Frauen mit Sonnenschirmen und das ländliche Leben: Das Museum Barberini in Potsdam...

Berlin

Pietät: Respekt und Ehrfurcht vor den Toten. Aktuell werden in der Bundeshauptstadt von den etwa 35.000 jährlich Verstorbenen fast die...

Balatonkeresztúr

Balatonkeresztúr: Archäologische Funde bestätigen, dass auch Kelten, Römer und Hunnen auf dem Gebiet des Dorfes lebten. Die...

Krumau

Prosit: In Böhmen wurde Bier seit jeher aus Hopfen, Malz und Wasser gebraut. Brauen konnte fast jeder, meist wurde im Mittelalter jedoch von...

London

Raubkatze mit geschärftem Look: Jaguar gönnt dem F-Type ein Facelift. Zu erkennen geben sich das Coupé und Cabriolet an der...

Rom

Auch als Nachzügler überpünktlich: Mit Panda und 500 beginnt bei Fiat ab sofort das Elektro-Zeitalter. Das mag manchem reichlich...

Berlin

Reise oder Geschäftstermin: Für Gelegenheitsurlauber reicht eine solide Grundqualität, die zwischen 50 und 100 Euro kostet....

Warschau

Es ist paradox: Während viele europäische Partner Donald Trumps Regierung als obskur oder gar bedrohlich erachten, sieht die polnische...

ReiseTravel Suche

nach oben