Neuruppin

Historische Bilderbögen und Deutschlands größte schwimmende Seesauna in Neuruppin

Fontanestadt am Wasser: Noch zeigt sich der See Geheimnis umwoben wie von einem mythischen Zauber, eingehüllt von seidengrauem dichten Nebel. Nur das Geschnatter und Gezwitscher unsichtbarer Enten und Vögel am Schilf bewachsenen Uferrand lässt erahnen, dass der endlos scheinende Ruppiner See jetzt im Sekundentakt Kontur erhält. Die ersten Sonnenstrahlen legen sich auf die Uferpromenade zwischen der Klosterkirche St. Trinitatis, dem 17 Meter großen PARZIVAL aus blitzendem Stahl und dem See.

Im idyllischen Neuruppin wurden der Baumeister des deutschen Klassizismus Karl Friedrich Schinkel und der Romancier Theodor Fontane geboren. Friedrich der Große kommandierte als Kronprinz in Neuruppin acht Jahre lang ein Regiment. Seine Kinderjahre erlebte Schinkel in der Zeit des Wiederaufbaus nach dem großen Stadtbrand von 1787, bei dem mehr als zwei Drittel Neuruppins zerstört wurden, u. a. auch das Pfarrhaus, in dem die Familie Schinkel gelebt hatte. Nach dem Tod des Vaters 1787 zog die Witwe mit ihren fünf Kindern in das Predigerwitwenhaus in der Fischbänkenstraße 8, wo Schinkel bis 1794 lebte.

Fontanestadt Neuruppin ReiseTravel.eu

Es ist November: Auf Schritt und Tritt zeigt sich Neuruppin von der schönsten Seite. Herbstblätter in tiefem rot, gelb, grün, orange braun fallen sanft auf die märkische Erde. Blätter ganz anderer Art eroberten einst von dem kleinen Städtchen die Welt – die Neuruppiner Bilderbogen. Die im Steindruck hergestellten und kolorierten Blätter auf billigem Papier, erfreuten von 1810 bis 1937 über 20.000 Bilderbogenmotive Jung und Alt. Blumen, Stadt- und Landschaftsansichten oder Guckkastenbilder erzählten von Liebe und Leid der Großen Leute und von den Kinderspielen der Kleinen. Sie sollten ebenso belehren wie beschäftigen und unterhalten.

Erfunden hat die Neuruppiner Bilderbögen der Drucker Johann Bernhard Kühn (1756 bis 1826). Sein Sohn baute die väterliche Druckerei aus und führte sie zur Blüte. In ganz Europa produzierten über 300 Druckereien Bilderbögen. Heute sind viele dieser Bilderbögen als begehrte Sammelobjekte nur noch selten zu finden, ab und an auf Auktionen oder auf Flohmärkten.

„Der Bilderbogen war ein Medium, das während der Mitte des 19. Jahrhunderts „überall hin“ drang, ganz im Gegensatz zur Zeitung, die lediglich „in den großen, reichen bevölkerten ...Wohnung aufschlägt“, schrieb der in Neuruppin gebürtige Theodor Fontane.

Sein Wohnhaus mit der Löwenapotheke in der Karl-Marx-Str. 84 ist heute ein magischer Ort für Neuruppin-Besucher. Dort wurde Theodor Fontane am 30. Dezember 1819 geboren. Sein Vater konnte die Apotheke günstig erwerben. Nach sieben Jahren musste die Familie jedoch umziehen, da Louis Henri Fontane ein kleines Vermögen verspielt hatte. Noch heute ist die Apotheke mit dem goldenen Löwen an der Fassade in Betrieb. Und da sitzt Theodor Fontane inmitten der Stadt auf einer steinernen Bank, die Beine lässig übereinandergeschlagen, ein Stift in der Hand - der Dichter, der seine Heimat liebevoll, zuweilen auch recht kritisch und ironisch beschreibt. Ähnlich gelassen sitzt Fontane aus Metall mit einem Buch in der Hand - im Garten des Resort Mark Brandenburg am Ufer des still ruhenden Neuruppiner Sees.

Das Hotel beherbergt eine 5.000 Quadratmeter große Thermenoase mit drei Sole Außenpools, einen Süßwasser Innenpool, acht Saunen darunter Deutschlands größte schwimmende Seesauna. Die hauseigene Fontane-Quelle ist die 1. staatlich zertifizierte Heilquelle des Landes Brandenburg und liefert das Thermalwasser für die Solebecken. Durch Bohrlochsolung wurde die jodhaltige Thermalsole aus 1.700 Meter Tiefe gefördert und für die verschieden Solebecken aufbereitet. An die Hunderttausend Jahre ist die jodhaltige Naturheilsole alt, entstanden vor der letzten Eiszeit aus Regenwasser. Durch Erdverschiebungen wurden sie jahrhundertelang sicher im Schutz der Erde gelagert. Die natürliche Salzwasserquelle bietet einen 17 Prozent hohen Gehalt an Mineralsalzen. Ein Bad in der Sole wirkt tief erholsam, stärkt das Immunsystem und regt den Kreislauf an und das natürliche Zellwachstum der Haut. Muskeln werden entspannt, Beschwerden bei Rheuma, Arthritis, Gelenkerkrankungen, Stoffwechselstörungen, Allergien gelindert. Die Soleaußenpools und der Schwebepool unter freiem Himmel bieten eine Solekonzentration von zwei bis acht Prozent.

Mit dem Salz der Natursole experimentiert sogar der Küchenchef des Resort Mark Brandenburg, Matthias Kleber. Er hat ein Thermalsalz-Brot und ein Kräutersalz kreiert. Landestypisch präsentiert sich auch seine Küche. Vor allem regionale Produkte der Saison kommen auf den Tisch. Und die Zutaten stammen von den ansässigen Kräutergärten, dem angestammten Bauer und Imker, den Bäckern, Käsereien und Fleischereien.

Die Küchenphilosophie wächst zur Philosophie des Hauses. Matthias Kleber, der auch Teamchef der Deutschen Nationalmannschaft der Köche ist, setzt auf Erdverbundenheit und lokale Integration. Er nimmt die Gäste mit zu seinen Partnern und lässt sie die Produkte, die auf den Speiseplan kommen, hautnah berühren. Gemeinsam sammeln sie Kräuter, ernten Gemüse, stechen Spargel, angeln Forellen oder backen Brot und zerlegen Fleisch in der „Lehrküche Kochwirtschaft“.                                                                                                  

Zur Weihnachtszeit steht natürlich die Gans hoch im Kurs. Marko Bartz hält auf seinem Hof in Dabergotz 100 Enten, 100 Gänse und 14 Rinder speziell für das Resort Mark Brandenburg. Für die bevorstehende Weihnachtszeit hat er ein Gänse-Taxi eingerichtet und bringt die Gänse vom Hotel direkt zum Kunden nach Haus. Die Gans ist komplett fertig gewürzt und gebrüht und braucht nur noch in den Ofen geschoben werden.

ReiseTravel Fact: Vorweihnachtliche Stimmung herrscht im Advent auf der großen Seeterrasse beim 5. Ruppiner Weihnachtsmarkt. Auch in diesem Jahr sorgen die verschiedensten Aussteller wieder für den Duft nach gebrannten Mandeln und Glühwein, für lukullische Köstlichkeiten wie für edlen dekorativen Weihnachtsschmuck. Und Glücksbringer ganz eigener Art sind die Neuruppiner Vollmondnächte. Die „Magie des Mondes“ entführt den Gast mit Licht und Musik in den Zauber der Nacht am Ruppiner See.

Tipp: Am 2. Adventwochenende öffnet der Weihnachtsmarkt auf der großen Seeterrasse seine Tore und erwartet die Besucher auch am 3. und 4. Adventswochenende, mit heißen Glühwein an der Feuerschale, kandierte Äpfel und frisch geräucherte Entenbrust vom Resort-Bauern.

Resort Mark Bandenburg, An der Seepromenade 20-21, D-16816 Neuruppin am See 

Ein Beitrag für ReiseTravel von Christel Sperlich

Christel Sperlich ReiseTravel.euFernsehjournalistin Christel Sperlich entdeckt gern die ungewöhnlichen Geschichten hinter dem Abenteuer Reisen.

Sehr geehrte ReiseTravel User, bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Helgoland

Helgoland: Die Nordseeinsel liegt in der Deutschen Bucht, wird von etwa 1.400 Menschen bewohnt, besteht aus der Hauptinsel sowie der kleinen...

St.Petersburg

An der Newa: Die bekannten „Weiße Nächte“ beginnen Anfang Juni und dauern bis Mitte Juli. Deshalb bummeln auch nachts die...

Qufu

Auch der weiteste Weg beginnt mit einem ersten Schritt: Konfuzius war ein chinesischer Philosoph zur Zeit der östlichen Zhou Dynastie. Er lebte...

Berlin

Pietät: Respekt und Ehrfurcht vor den Toten. Aktuell werden in der Bundeshauptstadt von den etwa 35.000 jährlich Verstorbenen fast die...

Budapest

Ungarn, Paprika, Piroschka, Puszta: Die Spezialität „Gänseleber“, die aus der Leber von etwa sechs Monate alten Gänsen...

Wertheim

Wertheim: Die mitwirkenden Manufakturen vereint die Liebe zum Handwerk, die Herstellung und Verarbeitung ihrer Produkte im Einklang mit Natur und...

Bukarest

Neuer Diesel und mehr Komfort: Arbeitsplätze in der deutschen Automobilindustrie liefern immer wieder willkommene Argumente für politische...

Seoul

Direkt nach oben: Die Unruhe in der deutschen Autoindustrie ist eine schöne Steilvorlage für ausländische Hersteller, die sich neu-...

Wien

Meinung: Ich finde den Betrag noch zu gering, aber auf jeden Fall ist er ein Anfang, um die Tages-Touristenströme eventuell etwas...

Helgoland

Helgoland: Auf der „1. Deutschen Inselkonferenz“ haben Politiker, Tourismusmanager und Experten beraten, wie sich die Zukunftschancen der...

ReiseTravel Suche

nach oben