Pemk

Almdorf an der Möll mit Tradition und Natur: ländlich, tierisch und köstlich

Almdorf am Fluss: „Mama, Mama, schau Pferde.“ Kleine Mädchen rennen, wenn sie mit ihren Eltern im Landgut Moserhof ankommen, sofort zu den Pferden. Die Jungs gehen lieber zum Angeln, erkunden den nahegelegenen Wald oder bauen Staudämme in der Möll, die ist sowieso der beste Abenteuerspielplatz. Für die ganz Kleinen gibt es ein Puppenhaus das voller Spielzeug ist, hier sind sie unter sich.

Gerhild und Heinz sind die Besitzer des Landguts Moserhof: Sie sind ein Team, dass sich wunderbar ergänzt. Heinz ist Bauer und der Chef am Hof und immer zu Späßen aufgelegt. Neben der Jagd hat er eine weitere Leidenschaft, er schnitzt aus dem Mölltaler Lärchenholz Möbelstücke und auch zur Dekorationen Herzen, und das mit viel Feingefühl. Mit Gastkindern werkelt er gerne in seiner Werkstatt. Gerhild seine Frau, ist die gute Seele auf dem Moserhof und für alle Gäste Anlaufstelle Nummer eins, außerdem sorgt sie für das leibliche Wohl.

Almdorf-Charakter

Landgut Moserhof, Gerhild und Heinz Hartweger, ReiseTravel.eu

Die ganze Landgut Moserhof Anlage hat einen Almdorfcharakter, denn sie besteht aus kleinen Holzhäusern, die von Bergen umringt sind. Ja, hier fühlt man sich gleich heimisch. Es gibt drei original historische Häuser, die abgebaut und hier wiederaufgebaut wurden. Ein Haus war ein Speicherhaus, eins eine Sennerei mit noch alten Utensilien, wie Milchkannen, Butterfass und eins war ein altes Wohnhaus. Die anderen Häuser sind im alten urgemütlichen Stil nachgebaut. Die Häuser sind zum Teil mit alten Küchenherden, die mit Holz befeuert werden eingerichtet, das ist Wohnen so gemütlich wie in der alten Zeit. Gerhild hat nachts auf dem Heimweg von einer Feier bei Freunden das alte Wohnhaus entdeckt. Sie wollte sich das unbewohnte Haus angesehen. Da die Tür offen war, trat sie ein. Plötzlich hörte sie hinter sich eine Stimme: „Was machen sie hier?“ Das war der alte Mann, der im Nebenhaus wohnte. Gerhild hat gesagt, dass sie das Haus kaufen möchte. Zwei Tage später ist sie mit Heinz wieder hingefahren um den Verkauf perfekt zu machen. Das Haus wurde abgebaut und im Almdorf des Landguts Moserhofs wiederaufgebaut. Natürlich gibt es in jedem Haus auch einen Elektroherd, Geschirrspüler, Fernsehen und eine Fußbodenheizung. Das Landgut Moserhof hat einen Hotelkomfort mit vier Sternen. Die Häuschen sind ganz ökologisch aus Lärchenholz gebaut und mit Schafwolle, Flachs und Hanf isoliert. Die Möbel hat Heinz nach den Plänen von Gerhild aus Holz gebaut oder sie sind zusammengesammelte traditionelle Kärntner Stücke. Die Kissen aus Leinen hat Gerhild selbst genäht. Alle Häuser haben Terrassen aus Holz und eine großzügige Wiesenfläche. Das Beste ist jedoch, die Häuser liegen nah an der Möll mit Sandstrand und einen Badeteich gibt es auch noch.

Landhausküche: Das Restaurant ist im alten Bauernhof untergebracht. Die Einrichtung ist urgemütlich. Die Speisekarte bietet „Null Kilometer Menüs“ an. Beim traditionellen Fondueabend serviert Gerhild zuerst eine Mölltaler Käsesuppe, die sehr würzig schmeckt. Selbstgebackenes Brot steht schon auf dem Tisch. Dann folgt Endiviensalat mit gerösteten Kartoffeln und Schinken. Das Fondue besteht aus Fleisch vom Wild, Rind, Hendl und Schwein, natürlich ist alles vom Moserhof und das schmeckt man auch. Kräuterbutter, geröstete Zwiebeln, Paprikamouse und verschiedene Kräutersoßen auf Sauerrahm- und Joghurtbasis runden das Fondue ab. Die Kräuter kommen wie soll es anders sein, aus dem Hausgarten. Gerhild kocht gerne heimische Köstlichkeiten wie Kärntner Kasnudeln, das sind mit Topfen und brauner Minze gefüllte Teigtaschen oder auch feine Fischgerichte. Auf Süßes muss man nicht verzichten, das gibt es ganz kärntnerisch Buchteln oder den typischen Kärntner Reindling. Auf der Speisekarte stehen Wildspezialitäten, Rindfleisch- und Fischgerichte und hausgemachte Mehlspeisen und Kuchen. Alles ist hausgemacht und Gerhild kocht und backt nach alten Rezepten der Region. Die Pizza kommt natürlich aus dem Holzbackofen und schmeckt einfach köstlich. Es gibt Menüs extra für Kinder und Vegetarier. Die Atmosphäre im Restaurant ist lässig, Aufdressen oder Krawatte sind nicht angesagt.

Ein tierisches Vergnügen

Landgut Moserhof, Gerhild und Heinz Hartweger, ReiseTravel.eu

Zum tierischen Team gehören 43 Pferde, Fohlen und niedliche Mini-Ponys. Die Pferde haben einen großen Laufstall mit Auslauf doch die meiste Zeit stehen sie auf den großen Koppeln. Im Reiterstüberl neben der großen Reithalle stehen viele Trophäen und Pokale. Der ausgebildete Reitlehrer Bohdan ist täglich bei den Pferden. Er unterrichtet die Gäste und unternimmt mit ihnen und der Wanderreitführerin Conny Ausritte auf dem 200 km großen Reitwegenetz. Die zotteligen Galloway-Rinder weiden in der Nähe des Hofs. Emil, der Esel ist liebenswert und störrisch gleichzeitig, auf ihm dürfen die Kinder reiten. „Der Hofhund Heiko ist neben Heinz der heimliche Bestimmer und Chef auf dem Hof“, sagt Gerhild lachend. Die Ziegen sind immer hungrig und kommen gleich zum Zaun, wenn man sie besucht. Die Idylle ist perfekt, die Hühner laufen frei auf dem Hof herum und Katzen lassen sich gerne streicheln. Die Kaninchen und Hasen ziehen die Kinder magisch an, aber die Hauptattraktion sind etwa 50 Meerschweinchen. Die Kinder dürfen sich für die Dauer des Urlaubs ein Meerschweinchen aussuchen und können sich dann um den kleinen Freund kümmern. Wenn die Eltern es erlauben, dürfen sie auch ein Meerschwein mit nach Hause nehmen. Zwei eigene Fischteiche mit Forellen und Saiblingen gehören auch zum Moserhof. Im angrenzenden eigenen Jagdgebiet stimmt Heinz den Wildbestand auf den Forstbestand ab.

Der Tag beginnt mit einem Hahnenschrei

Ein Hahn kräht, es ist Zeit ausgiebig zu Frühstücken. Entweder wird einem das Frühstück ins Haus gebracht oder man geht in das Restaurant. Es gibt verschiedene Semmelsorten und selbst gebackenes Roggen-Dinkel Bauernbrot. Ein weich gekochtes Ei oder ein Spiegelei mit Speck von den Grüneilegern, einer besonderen Hühnerrasse. Die Schale ihrer Eier ist leicht grün, Eiweiß und Eigelb sind jedoch unverändert weiß und gelb. Die selbst gemachten Marmeladen sind ein Traum.

Entspannung

Im Wellnesshäus’l kann man herrlich entspannen. Es gibt Saunen mit verschiedenen Hitzegraden. Nach einem Saunagang ist der Sprung in den Badeteich der wahre Genuss. Der Panoramaruheraum ist groß und gibt den Blick auf die Bergwelt zum Träumen frei. Für den der mag gibt es Anwendungen und Massagen zur Entspannung. Besonders nach einer langen Wanderung kann man die müden Muskeln mit einer Massage wieder auf Vordermann bringen.

Herzlstuben

Landgut Moserhof, Gerhild und Heinz Hartweger, ReiseTravel.eu

Im kleinen Laden „Herzlstuben“ werden Eigenprodukte verkauft, wie Marmeladen, Schinken, Hirschwürstl und Hirschsalami. Tees, Säfte, Bei den Schnäpsen fällt einem die Auswahl schwer zwischen Zirben-, Birnen-, Weichsel-, Zwetschgen- und Holunderschnaps. In der Räucherkammer nebenan hängen Schinken und es riecht so verlockend, dass man sofort Lust auf eine Brotzeit bekommt.

Die Landwirtschaft das Herzstück

Das Herzstück des Moserhofs ist die Landwirtschaft. Die Galloway Rinder sind geländegängig, sie können auch auf steilen Almflächen Gräser und Kräuter finden. Im Moserhof ist bei den Galloway Rindern die Mutter-Kindhaltung selbstverständlich. Die Kinder Helene und Heinz jun. sind noch in der Ausbildung, teilen aber so oft es geht das Familienleben auf dem Moserhof und unterstützen die Eltern bei der Arbeit auf dem Landgut.

Hunde als Gast

Für Hundebesitzer ist das Landgut ideal, denn sie dürfen ihre Hunde mitnehmen. Es gibt einen eigenen Hundebadestrand an der Möll. Nur in den Speisesaal und in die Wellnessanlage dürfen die Hunde nicht.

Wie alles begann: Das Landgut Moserhof ist schon seit 1950 einer der ältesten „Urlaub am Bauernhofbetriebe“ und einer der ältesten Biobauernhöfe Kärntens, der Urlaubsgäste beherbergte. Nachweislich gibt es das Anwesen schon 800 Jahre und ist bereits seit dreizehn Generationen in Familienbesitz. Schon seit 1283 war der Moserhof eine Meierei und produzierte Nahrungsmittel für die Burgherren von Falkenstein. Nach dem der Moserhof im Jahre 2004, nachdem Renovierungsarbeiten im Moserhof gerade abgeschlossen waren, wurde das Anwesen durch einen Brand fast völlig zerstört. Er wurde anschließend wurde er im Stil eines alten Bergbauernhofes wieder aufgebaut.

Das Landgut Moserhof ist ein idealer Standort zum Wandern, Klettern, Mountainbiken, Fliegenfischen, Reiten, Jagen, Golfen, Wildbeobachtung oder Skifahren. Das Schönste ist jedoch herrliches Nichtstun in einem Liegestuhl in der Natur und den Geräuschen der gurgelnden Möll zu lauschen und die Düfte der Natur einzuatmen.

Zum Abschied gibt es ein Herz als Erinnerung, das Heinz aus 200 Jahre alten Dachschindeln geschnitzt hat.

Kärnten Werbung, Völkermarkter Ring 21 - 23, A-9020 Klagenfurt, Tel: +43 463 3000, info@kaernten.at - www.kaernten.at

Landgut Moserhof, Gerhild und Heinz Hartweger, Moos 1, A-9816 Penk-Peissseck, Tel.: 0043-4783-2300, 0043-664-1211 634, office@moserhof.net - www.moserhof.net

Ein Beitrag mit Fotos für ReiseTravel von Gabi Dräger.

Gabi Draeger ReiseTravel.euUnsere Autorin Gabi Dräger zeichnet bei ReiseTravel verantwortlich für die Redaktion Reise. Ihr Thema sind die Berge. Sie lebt und arbeitet in München. gabi@reisetravel.eu

Sehr geehrte ReiseTravel User, bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

 

 

ReiseTravel aktuell:

Antalya

COVID-19 Urlaub in Antalya: In drei Stunden ist der Reisende mit dem Flieger aus Deutschland kommend in Antalya gelandet. Dann starten alle in die...

Sofia

Gesundheitstourismus: Das Land hatte Glück, die Corona-Pandemie ist hier glimpflich verlaufen. Die Landesgrenzen sind für EU-Bürger...

Kaèf Comics

ReiseTravel präsentiert Kaèf Comics: Bereits in seiner Kindheit fand Kaèf Zeichnen interessant. Mit sechs Jahren fielen...

Berlin

Pietät: Respekt und Ehrfurcht vor den Toten. Aktuell werden in der Bundeshauptstadt von den etwa 35.000 jährlich Verstorbenen fast die...

Balatonkeresztúr

Balatonkeresztúr: Archäologische Funde bestätigen, dass auch Kelten, Römer und Hunnen auf dem Gebiet des Dorfes lebten. Die...

Singapur

Singapur ist eine Stadt und ein Staat: Die „Löwenstadt“ ist einer der kleinsten Staaten der Welt. Der Name Singapur setzt sich aus...

Rom

Er kann auch leise: Ferrari: Die Autos dieser im Rennsport gestählten Marke sind aggressiv, dominant, teilweise auch brutal. Subtilität und...

München

Dieser Hybrid kann fast alles: Neun Motorisierungen gibt es für den frisch gelifteten BMW 5er, jetzt kommt Nummer zehn: Der 545e, zweiter...

Minsk

Der Staatsapparat reagiert mit äußerster Brutalität. Zwei der drei Oppositionsführerinnen, darunter die Spitzenkandidatin...

Spremberg

Spremberg von oben: Bundestagsabgeordnete werden durch Wahlen gewählt. Dr. Klaus-Peter Schulze (MdB) wurde im Wahlkreis 64...

ReiseTravel Suche

nach oben