Karlsruhe

Modernsten Tourist-Information Europas ist eröffnet: Das Schaufenster Karlsruhe!

Im Herzen der Stadt, am Marktplatz Karlsruhe, ist ein Ort der Möglichkeiten, Vernetzungen und Begegnungen entstanden. Die Tourist-Information und die Stadtwerke Karlsruhe werden dabei nicht nur zum interaktiven Informations- und Beratungszentrum, sondern auch zum Veranstaltungsort mit Infotagen, Lesungen, digitalen Erlebnissen, Empfängen und vielem mehr.

Einst ging in Karlsruhe die erste E-Mail Deutschlands ein, jetzt hat hier das Schaufenster Karlsruhe eröffnet: eine der modernsten Tourist-Information Europas sowie ein Kundenzentrum der Stadtwerke Karlsruhe – alles unter einem Dach - eben ein digitaler Knotenpunkt für Gäste und Interessierte. 

Im Herzen der Fächerstadt ist nun ein neuer Mittelpunkt für die Stadt und Gesellschaft entstanden, der weit mehr ist als ein Kundenzentrum oder eine klassische Tourismusinformation. Für das europaweit einmalige „Schaufenster“, bei dem sich zwei Unternehmen über ihr Kerngeschäft hinaus mit großem Einsatz engagiert haben, findet das Stadtoberhaupt Frank Mentrup lobende Worte: „Hier sollen keine Standardinformationen weitergegeben werden, sondern der Gast auf der einen Seite und der Kunde bzw. die Kundin auf der anderen Seite sich nach eignen Vorlieben entweder ein Tourismusprogramm zusammenstellen oder mit den Stadtwerken in Kontakt treten.“

Die Kooperation, die in Zusammenarbeit mit badischen und württembergischen Akteuren auf fruchtbaren Boden gefallen ist, zeigt nicht nur eine anspruchsvolle Ausstattung.  Gabriele Luczak-Schwarz, Erste Bürgermeisterin der Stadt und gleichzeitig Aufsichtsratsvorsitzende der städtischen Karlsruher Tourismus-GmbH (KTG) sowie der Stadtwerke verweist auf die modernen Touch-Screen-Bildschirme, die Audio-Dusche oder die „Hype-Box“. Damit können die Besucher nicht nur digitale Angebote nutzen, sondern zudem ein eigenes Interessenprofil erstellen, um die Stadt zu erkunden.  Mit der Digitalen Tourist-Information nimmt Karlsruhe eine Vorreiterrolle in Baden-Württemberg ein, die Luczak-Schwarz als einen Meilenstein beschreibt, der Karlsruhe, den Weg zur „Stadt der Digitalisierung“ ermöglicht. 

Zur Eröffnung gilt ihr Dank Klaus Hoffmann, der als Tourismuschef mit seinem Team diese Art der Digitalisierung vorangetrieben und damit einen „spannenden Ort neuer Möglichkeiten hat entstehen lassen.“ Hoffmann selbst beschreibt sie als einen hervorragenden Netzwerker, der „in den vergangenen Jahren für Karlsruhe hervorragende Arbeit geleistet hat, nun aber ab 2020 das Amt des Bürgermeisters in Bad Herrenalb annehmen werde.“ 

Für das Projekt „Schaufenster“, das sie als einen sichtbaren Leuchtturm im Stadtbild kommuniziert, überreicht Gabriele Luczak-Schwarz die Urkunde zum „Ort der Möglichkeiten“, mit der ausgewählte Leitprojekte ausgezeichnet werden, die eine effiziente Verzahnung von Politik, Verwaltung, Verbänden, Wirtschaft und Wissenschaft darstellen.

Zur Eröffnung der neuen Touristinformation in Karlsruhe war auch das Ministerium für Justiz und Europa Baden-Württemberg, vertreten durch den leitenden Ministerialrat Fred Stradinger, aus Stuttgart angereist, um mehr über das „Schaufenster Karlsruhe“ zu erfahren. https://www.karlsruhe-erleben.de/Schaufenster

Ein Beitrag mit Fotos für ReiseTravel von Sabine Zoller.

Sabine Zoller by ReiseTravel.euSabine Zoller lebt im Schwarzwald. Als freie Journalistin schreibt sie für verschiedene online Portale, Magazine und Tageszeitungen. Kultur, Handwerk und Brauchtum fasziniert Sie ebenso wie gute Küche und Natur. Ihre Berichte beschäftigen sich mit historisch attraktiven Themen, landschaftlich reizvollen Regionen und lukullisch attraktiven Stationen und machen Lust auf Reisen.

Sehr geehrte ReiseTravel User. Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu  - Bitte Beachten Sie YouTube.ReiseTravel.eu - #MyReiseTravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Harald Kaiser

Weitgehend unbemerkt von einer Öffentlichkeit hat die Bundesregierung Pflöcke für die Zukunft eines wichtigen Themas in den Boden...

Natascha Strobl

Knapp vier Jahre war Sebastian Kurz österreichischer Bundeskanzler. Wie geht es nach seinem Rücktritt für ihn weiter und wie für...

Tokio

GS – Grand Seiko: Kintaro Hattori gründete sein Unternehmen im Jahr 1881 und leitete es bis zu seinem Tod im Alter von 73 Jahren im Jahr...

Wetzlar

Nach umfangreichen Umbauarbeiten, basierend auf einem innovativen und interaktiven Museumskonzept, ist ein modernes Museum der Fotografie...

Athen

Heute: Unterwegs in Europa. Aus der Reihe: Kleine Fluchten. Eine Reiseempfehlung.   Boutique Hotel Ikion Eco in Patiri auf Alonnisos Die...

Thessaloniki

Heute: Boutique Hotel Bahar Unterwegs in Europa: Thessaloniki heißt meine Lieblingsstadt im Norden Griechenlands, benannt nach der Schwester...

Detroit

Hier wird das Abenteuer simuliert: Das Leben in der Wildnis, es ist ein alter Traum. In den Bergen oder der Steppe wohnen, reißende Flüsse...

Peking

Viel Auto fürs Geld: Die Versuche chinesischer Automobilhersteller, in Europa Fuß zu fassen, waren in den vergangenen Jahren nicht gerade...

Berlin

Reise oder Geschäftstermin: Für Gelegenheitsurlauber reicht eine solide Grundqualität, die zwischen 50 und 100 Euro kostet....

Spremberg

Spremberg von oben: Bundestagsabgeordnete werden durch Wahlen gewählt. Dr. Klaus-Peter Schulze (MdB) wurde im Wahlkreis 64...

ReiseTravel Suche

nach oben