Bodenmais

In Bodenmais im Arberland lautet der Willkommensgruß „Servus dahoam“

Weiß Blaues Bayern im östlichen Teil des Freistaates: Der im Bayernwald-Landkreis Regen gelegene Große Arber hat eine Höhe von 1.456 Metern und dieser Berg gab dem Arberland seinen Namen. Mit fast 2,6 Millionen Übernachtungen pro Jahr ist das die unangefochtene Nummer 1 im Bayerischen Wald. Mit einem eigens entwickelten Gruß werden die Gäste im Arberland empfangen: „Servus doahaom“ und dieser Gruß trägt auch zum großen Erfolg der im östlichen Teil Bayerns gelegenen Region bei.

Weiter östlich „geht es nimmer“, was den Freistaat angeht. Das Arberland grenzt an die Tschechische Republik. In dieser Gegend befindet sich die bayerisch-böhmische Waldwildnis, die den Namen Grünes Dach Europas trägt. Wer wandern oder biken möchte, fühlt sich hier bestens aufgehoben. Auch per Ski kann man sich in der Winterzeit bewegen. Das Gebiet ist als schneesicher bekannt. Über 2.500 Kilometer umfasst das Wandernetz, es ist bestens markiert. Rund 1.300 Kilometer sind davon für Mountainbike-Touren ausgelegt. Skifreunden stehen vier Familienskigebiete und ein engmaschiges Loipennetz zur Verfügung. Ebenso kann man sich mit Pferd und Wagen oder als Reiter fortbewegen. Wer Rösser liebt, findet im Arberland zahlreiche vor. Hier sind über 3.000 Rösser beheimatet. Manches Pferd dient im Wald als Helfer bei Forstarbeiten, andere Artgenossen stehen als therapeutische Helfer für den Gast bereit. Bei zahlreichen Volksfesten ziehen sie gemeinsam und gut geschmückt die Kutschen. Leonhardi-Ritte, Kirchweihfeste, Pferdewallfahrten, Pferdeschlittenrennen und Zugpferdetreffen sind fester Bestandteil der Region. Selbst beim Münchener Oktoberfestzug konnten Pferde aus dem Arberland bewundert werden. Man kümmert sich im Arberland liebevoll um den Kamerad Pferd. Das hat auch der Bayerische Reit- und Fahrverband e. V. schriftlich bestätigt. Darüber hinaus kürte der Verband das Arberland 2014 zum Landessieger als pferdefreundliche Region. Wer noch nicht so sehr oder noch gar nicht mit dem Reiten vertraut ist, kann es hier bei fachkundigen Meistern erlernen. Die Stadt Bodenmais bildet für all diese Aktivitäten das Zentrum der Region Arberland. Bürgermeister Joachim Haller hat aber neben den Schönheiten von Bodenmais auch eine kulinarische Köstlichkeit anzubieten. Weißwürste gehören zum Freistaat Bayern, ohne süßen Senf geht dabei gar nichts. Bei ihm in Bodenmais geht es königlich zu. Dort ist die Weißwurst-Königin nicht nur zu Hause, die Krönung, die Idee zu diesem Amt, stammt aus Bodenmais. Die junge und charmante Königin beteuert zudem, sie dürfe auch andere Fleischprodukte essen als „immer nur Weißwurst.“ Aus dem Arberland stammt auch die Senfmanufaktur Baumann. Mit viel Fachwissen und Können wird hier eine ganz besondere Senfart zur Weißwurst hergestellt. Dadurch bekommt die Wurst der Weißwurst-Königin eine besondere würzige Note. Bürgermeister Haller teilte mit, die kleine Senfmanufaktur „ist ein reiner Familienbetrieb, bestehend aus Vater, Mutter und dem Bub.“ Bei der ITB konnten sich die Gäste vor Ort im sogenannten Bayernzelt von der Qualität dieser Weißwurst überzeugen. Bedient wurden sie von der Frau Königin und dem Herrn Bürgermeister persönlich.

www.baumann-senf.de - www.bodenmais.de - www.wandern.arberland-bayerischer-wald.de - www.arberland.de

ReiseTravel Fact: Das Arberland hat mit seiner Grußformel Servus dohoam die Herzen der internationalen Gäste getroffen. Die pferdefreundliche Region kann auf eine Königin verweisen und bietet im Winter eine Garantie auf eine weiße Pracht an. Die Kombination weiße Pracht und Weißwurst kommt sehr gut bei den Touristen an. www.itb-berlin.de

Ein Beitrag für ReiseTravel von Volker T. Neef.  

Volker T. Neef ReiseTravel.euUnser Autor berichtet aus der Bundeshauptstadt und ist in Berlin wohnhaft.

Sehr geehrte ReiseTravel User, bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

 

ReiseTravel aktuell:

Harald Kaiser

Weitgehend unbemerkt von einer Öffentlichkeit hat die Bundesregierung Pflöcke für die Zukunft eines wichtigen Themas in den Boden...

Natascha Strobl

Knapp vier Jahre war Sebastian Kurz österreichischer Bundeskanzler. Wie geht es nach seinem Rücktritt für ihn weiter und wie für...

Tokio

GS – Grand Seiko: Kintaro Hattori gründete sein Unternehmen im Jahr 1881 und leitete es bis zu seinem Tod im Alter von 73 Jahren im Jahr...

Wetzlar

Nach umfangreichen Umbauarbeiten, basierend auf einem innovativen und interaktiven Museumskonzept, ist ein modernes Museum der Fotografie...

Athen

Heute: Unterwegs in Europa. Aus der Reihe: Kleine Fluchten. Eine Reiseempfehlung.   Boutique Hotel Ikion Eco in Patiri auf Alonnisos Die...

Thessaloniki

Heute: Boutique Hotel Bahar Unterwegs in Europa: Thessaloniki heißt meine Lieblingsstadt im Norden Griechenlands, benannt nach der Schwester...

Detroit

Hier wird das Abenteuer simuliert: Das Leben in der Wildnis, es ist ein alter Traum. In den Bergen oder der Steppe wohnen, reißende Flüsse...

Peking

Viel Auto fürs Geld: Die Versuche chinesischer Automobilhersteller, in Europa Fuß zu fassen, waren in den vergangenen Jahren nicht gerade...

Berlin

Reise oder Geschäftstermin: Für Gelegenheitsurlauber reicht eine solide Grundqualität, die zwischen 50 und 100 Euro kostet....

Spremberg

Spremberg von oben: Bundestagsabgeordnete werden durch Wahlen gewählt. Dr. Klaus-Peter Schulze (MdB) wurde im Wahlkreis 64...

ReiseTravel Suche

nach oben