Innsbruck

In der Ruhe liegt die Kraft: Mit ASI „Stille Wege“ zu Fuß erkunden

Single-Reisen: „Stille Wege“. Ankommen an einem Gipfel alleine oder in einer kleinen Gruppe und die Stille und Aussicht genießen, das führt zur Entschleunigung. Neu ab 2015 im Programm bei ASI, der Alpinschule Innsbruck sind Wanderungen mit dem Thema „Stille Wege“. Abseits von überlaufenen Hotspots findet man ein Seitental weiter oder einen Hügel weiter wirklich „Stille“ ohne Gedrängel. Das heißt, die Ruhe genießen, tief durchatmen und die ursprüngliche Natur genießen. Die Ziele dieser Reisen sind keine Gipfel oder Aussichtspunkte, an denen sich die Menschen drängeln, sondern sie bieten einen neuen außergewöhnlichen Blickwinkel auf wenig begangene Regionen fernab von Touristenpfaden. Das sind zum Beispiel Touren an menschleeren Stränden und unentdeckten Städten in Portugal oder mit Booten und zu Fuß zu einsamen Eisbergen, Gletschern und Fjorden in Ostgrönland fernab vom Trubel. Auch im überlaufen Khumbu Gebiet gibt es „stille Wege“, das Gokytal mit Hochalmen und tiefblauen Seen.

Singlereisen – Gemeinsam allein verreisen

Ein neues Schwerpunkt Thema sind bei ASI Gruppenreisen nur für Single- und Alleinreisende. Im Preis inbegriffen sind ein Einzelzimmer mit keinem oder reduziertem Zuschlag. Die neuen Touren ermöglichen die Gesellschaft anderer Alleinreisender und die Freude am Wandern und dabei gleichzeitig spannende Kulturen und neue Länder kennenzulernen. Extra für Singles- und Alleinreisende zugeschnittene Touren sind unter anderem: Die Kanalinsel Jersey, Ladakh und er höchste Pass der Welt oder ganz nah, Loferer Steinberge.

Klassiker und neue Reisen: Der Kilimandscharo, Nepal und der E 5 über die Alpen sind Klassiker im ASI Programm. 2015 gibt es neue Schwerpunkte wie: Irland, Marokko, Süd. Afrika, Costa Rica und Peru. In diesen Zielen gibt es viele neue Touren, zum Beispiel in der nicht überlaufenen Vilcanotta in Peru zum Thema „Stille Wege“. Beliebt bei Gourmets ist der „Whiskey Trail“ in Schottland. Wer in keiner eigenen kleinen Gruppe wandern möchte, der kann sich für eine individuelle Reise entscheiden. Der Tourenplan, GPS und Gepäcktransport sind inbegriffen.

Erfahrung und Qualität: 51 Jahre hat die Alpinschule Innsbruck das Familienunternehmen, kurz ASI genannt, schon Erfahrung als Spezialreiseanbieter für Wandern, Trekking und Bergsteigen gesammelt. Sie bieten Ziele mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden, in verschiedenen Preiskategorien, für Gruppen oder individuell oder mit einem privaten Guide, mit einfacher oder luxuriöser Unterkunft, an. Für jeden Wunsch gibt es das passende Angebot bei ASI, es werden 500 Reisen in 73 Länder angeboten. Das sind Erlebnisriesen kombiniert mit Wanderungen, Kultur und Reiseziel Ornithologen, Vulkanologen, Schamanen oder Köchen ihr Wissen den Reiseteilnehmern weitergeben. Ein Qualitätsmerkmal von ASI ist, dass alle Wanderführer eine Ausbildung haben. Die Gruppen variieren von zwei bis achtzehn Teilnehmern, wobei der Durchschnitt bei zehn Teilnehmern liegt.

Nachhaltigkeit bei ASI: Nachhaltigkeit ist ein wichtiges Thema bei ASI: Mülltrennung, Naturprogramm in den Alpen, Wandertag für Kinder aus Kinderheimen, Bildungsprogramm per Internet für Schüler die in entlegenen Gebieten wohnen, Karwendel Naturpark-Unterstützung und Kinderheime in Afrika werden unterstützt.

Alpinschule Innsbruck GmbH, In der Stille 1, A-6161 Natters, Tel.: +43-512-546 000, +49-3031877933, www.asi.at - info@asi.at

Ein Beitrag mit Fotos für ReiseTravel von Gabi Dräger.

Gabi Dräger ReiseTravel.euUnsere Autorin Gabi Dräger zeichnet bei ReiseTravel verantwortlich für die Redaktion Reise. Ihr Thema sind die Berge. Sie lebt und arbeitet in München. gabi@reisetravel.eu

Sehr geehrte ReiseTravel User, bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

 

ReiseTravel aktuell:

Potsdam

Legende: Über den Heiligen St. Martin wird erzählt, von einem besonders kalten Winterabend. Auf den Straßen lag dicker Schnee. Am...

Kreta

Kreta: Ein einigermaßen geübter Wanderer sieht sorgenvoll auf den unsicheren Gang des Anfängers in dieser Bewegungsart. Er...

Berlin

Pietät: Respekt und Ehrfurcht vor den Toten. Aktuell werden in der Bundeshauptstadt von den etwa 35.000 jährlich Verstorbenen fast die...

Kassel

Trauer: Die Gestaltung des Grabes hat einen großen Einfluss darauf, ob die Hinterbliebenen ihre Trauer bewältigen. Individualität ist...

Jesolo

Reisen & Speisen: Das Lagunengebiet um Jesolo lockt besonders im Sommer. Es ist eine Stadt mit unberührter Natur, viele...

Creglingen-Archshofen

Grenzerfahrungen: Wer keine Grenzen überwinden muss, hat es leicht. Früher sorgten Landesgrenzen schon mal für Probleme. Dank EU und...

München

Der will doch nur sparen: Sie gelten als Spritfresser und Klima-Killer: Schwere SUVs haben es heutzutage nicht gerade leicht und stehen in Sachen...

Tokio

Sparen auf Sportkurs: Wo Elektrizität und Kraftstoff aufeinander treffen, sind die Japaner nicht weit. Denn Toyota hat sich in den letzten...

Kütahya

West Anatolien: Phrygien war eine alte Nation in der Westtürkei. Im Vergleich zu anderen Nationen in Anatolien waren die Phryger...

Zürich

Zürich: Auch werden die Nachteile protektionistischer Handlungen der Regierungen verurteilt. Auf der teuersten Straße Europas sind die...

ReiseTravel Suche

nach oben