Washington DC

Spiel, Spaß und Lernen im National Children’s Museum in Washington, DC: Neueröffnung des Kinder-Wunderlands auf 3.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche

Capital Region Washington: Ein Besuch des gerade wieder geöffneten National Children’s Museum in Washington, DC sorgt für Spaß und Abenteuer. Das Museum fordert Kinder bis 12 Jahren zu kreativen Entdeckungstouren in den verschiedenen Ausstellungsbereichen auf und verspricht eine spaßige Zeit für die ganze Familie.

Lernen durch Fantasie und Spiel

Durch interaktive Ausstellungen Wissenschaft, Technik, Ingenieurwesen, Kunst und Mathematik zu erforschen, ist das Hauptziel des National Children’s Museum. Dabei ist es ganz wichtig, durch Fantasie, Kreativität, Bewegung und Köpfchen seine jungen Besucher zu fördern. Sie sollen das Museum aus kindlicher Perspektive erleben: Die dort präsentierten Spiele regen zum Träumen an, es werden Dinge bewegt und gesteuert, die jenseits des tatsächlichen Möglichen liegen. So regen die fantasievoll gestalteten Ausstellungsräume und Exponate zum spielerischen Lernen an.

Wetter steuern, Magnetfelder verstehen und Spanisch lernen

Ein gutes Beispiel ist die Weather Worlds Area, einer Computerstation, bei der die Kinder das Wetter kontrollieren und gleichzeitig ihr Wissen über den Klimawandel testen können. Hinter glasfaserverstärkten Kunststoffen, die Wolken gleichen, machen Kinder einfache Codier-Übungen, lernen durch eine Baseball-Simulation, wie Magnetfelder funktionieren oder ordnen LED-Lichter zu, die ihre Farbe wechseln. Auch eine Erkundung der Dream Machine, einem überdimensionalen, kunstvoll gestalteten Klettergerüst mit integrierten Rutschen, Netzen und Plastikbällen verspricht Freude und Action. Zudem ist es den kleinen Besuchern möglich, aus dem Fernsehen bekannte Fantasiewelten wie die Unterwasserstadt Bikini Bottom und den darin lebenden Spongebob Schwammkopf und seine Freunde zu entdecken oder in der Welt von Nickelodeon’s Dora and Diego: Let’s Explore! Spanisch zu lernen.

Von Washington, DC nach Maryland und zurück
Das 1974 als Capital Museum gegründete und über 45 Jahre lang an seinem alten Standort bestehende Museum schloss seine Türen im Jahr 2003. Nach jahrelanger Suche nach einem neuen Standort zog es 2012 nach National Harbor in Maryland, wo es drei Jahre ein Zuhause fand. Nun ist das National Children’s Museum am 24. Februar 2020 nach Washington, DC zurückgekehrt und hat sich als Ziel gesetzt, durch fesselnde Exponate, interaktive Pop-up-Lernstationen, Mehrgenerationen-Familien- und Schulklassenprogramme eine breitere Zielgruppe anzusprechen und jeden Museumsbesuch zu einer spannenden Lern- und Entdeckungsreise zu machen, wobei die Freude am Lernen vermittelt und die Neugier der Kinder angeregt werden soll.

Das Museum befindet sich in der 1300 Pennsylvania Avenue im Stadtteil Northwest Washington, nur wenige Minuten von der National Mall und dem Weißen Haus entfernt und hat täglich von 9:30 bis 16:30 Uhr geöffnet. Tickets kosten 10,95 US-Dollar für Besucher ab einem Jahr und es wird empfohlen, diese vorzubestellen.

Capital Region USA – Washington, DC, Maryland und Virginia. Von den monumentalen Denkmälern in Washington, DC über die beeindruckenden Berglandschaften Virginias bis hin zu den malerischen Wasserwegen Marylands – die Hauptstadtregion der USA ist das historische Herz der Vereinigten Staaten von Amerika. Das Stadtbild der lebendigen Metropole Washington, DC wird geprägt durch eindrucksvolle Monumente und bemerkenswerte Museen, von denen die meisten kostenlos besichtigt werden können. Virginia beeindruckt mit seinen historischen Stätten über die Zeit des Amerikanischen Bürgerkrieges, seiner einzigartigen Natur im Shenandoah National Park und den langen Stränden in Virginia Beach. Entlang der Chesapeake Bay erstreckt sich auch der Bundesstaat Maryland mit seiner Segelhauptstadt Annapolis und Baltimore als Anlaufpunkt für große Kreuzfahrtschiffe. Insgesamt 13 Ferienstraßen, sogenannte Scenic Drives, verbinden Teile der Region miteinander und laden zu einer ereignisreichen Rundreise mit dem Mietwagen ein.

Reiseplaner der Capital Region USA per E-Mail an crusa@claasen.de oder unter der Rufnummer 00800 – 96 53 42 64 (gebührenfrei) bestellt werden. www.nationalchildrensmuseum.org

Claasen Communication GmbH, Hindenburgstraße 2, D – 64665 Alsbach, Telefon 0049 – 6257 – 68 781, www.claasen.de, crusa@claasen.de

 Ein Beitrag für ReiseTravel von Gerald H. Ueberscher

Sehr geehrte ReiseTravel User. Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu - Bitte Beachten Sie YouTube.ReiseTravel.eu - #MyReiseTravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Karlsruhe

Erlebnis-Parcours digitale Welten: Die Ideenfabrik, welche die Kunst von morgen heute schon denkt, wurde 1997 in einer ehemaligen Munitionsfabrik...

Amsterdam

Der Rhein ist 1.232,7 km lang, eine der verkehrsreichsten Wasserstraßen der Welt. Das Quellgebiet des Rheins liegt überwiegend im...

Blankenfelde

Bereits 1886 wurde ein „elektrophonisches Klavier“ von Richard Eisenmann in Berlin, kreiert. E-Pianos unterschieden sich in erster Linie...

Vilnius

Lust auf einen Städtetrip? Dann ist Vilnius genau das Richtige. Die Hauptstadt Litauens wird als Reiseziel oft unterschätzt. Doch ein...

Varna

Nach gut zwei Jahren erzwungener Corona Zurückhaltung boomt das Reisen. Endlich raus aus den eigenen vier Wänden. Neue Reiseziele...

Potsdam

Gelagert meist in Fässern aus amerikanischer Weiß-Eiche oder gebrauchten Exemplaren, früher mit Portwein gefüllt. Daraus...

Detroit

Dieser Hengst bleibt cool: Irgendwann im Jahre 2020, morgens um halb neun in Dearborn, USA. Der Entwicklungschef der Ford Company rennt schwitzend...

Ingolstadt

Komfortabel und sparsam: Sie gehören wie „Großraumlimousinen“ (Famlienvans) zu einer scheinbar aussterbenden Fahrzeuggattung:...

Tiflis

Tbilissi: Seit fünfzehn Jahrhunderten die Hauptstadt von Georgien, liegt auf Hügeln und Felsen, gebaut am Fluss Mtkwari. Heute ist die...

Berlin

Unter dem Motto „Meet onsite again“ verwandelten sich die Messenhallen unter dem Funkturm in den place to be für die globale...

ReiseTravel Suche

nach oben