München

Italien ist eine touristische Hochburg und wird von Gästen aus allen Ländern Europas und der ganzen Welt gerne besucht

Wichtige Überlegungen bei der Planung einer Italienreise: Von wunderschönen Naturlandschaften über Städte mit großartigen Kulturbauten bis hin zu Sportstätten erwartet die Reisenden hier eine stets großartige Zeit. Um eine größtmögliche Freude aus dem Aufenthalt in Italien zu ziehen, sollte man verschiedene Vorkehrungen treffen. Welche das sind und was bei der Planung einer Italienreise alles zu beachten ist, veranschaulicht dieser Artikel.

Italienreise planen

Mit der richtigen Vorbereitung wird ein Italienurlaub zu einem echten Highlight.

pixabay.de © giampaolo555 CCO Public Domain

Natur- oder Kultururlaub?

Wer in den Urlaub nach Italien reist, sollte sich zunächst fragen, ob er einen Natur- oder Kultururlaub machen möchte. Italien hat nämlich eine Vielzahl spektakulärer Naturwunder zu bieten. Beispielsweise kann man am Gardasee eine großartige Zeit verbringen und sich bei Spaziergängen in der atemberaubenden Natur perfekt erholen. Alternativ bietet sich ein Besuch der Klippen der Amalfiküste an. Hier sind unter anderem die mediterrane Flora und Fauna sowie das kristallklare Wasser beeindruckend. Wen es hingegen zum Wandern und Skifahren nach Italien verschlägt, sollte sich die Dolomiten nicht entgehen lassen. Nicht zuletzt sind auch die Vulkane Italiens wie Ätna und Vesuv absolute Touristenhighlights.

Aber auch aus kultureller Sicht hat Italien einiges zu bieten. Besonders erwähnenswert ist Rom, wo mit dem Kolosseum, der Spanischen Treppe und dem Forum Romanum einige der spektakulärsten Sehenswürdigkeiten des Landes in einer Stadt versammelt sind. Zudem zieht es viele Touristen nach Pisa, wo sie mit dem weltberühmten schiefen Turm lustige Schnappschüsse machen. Nicht zuletzt sind die Markus Basilika in Venedig und das antike Pompeji immer eine Reise wert.

Weil Italien als Reiseland so beliebt ist, muss man vor allem in den großen Metropolen ein solides Reisebudget mitbringen. Das gilt insbesondere dann, wenn man im Zentrum Roms unterkommen, Restaurants besuchen und an verschiedenen Aktivitäten teilnehmen möchte. Es gibt allerdings immer wieder kostengünstige Angebote für Menschen mit überschaubarem Budget. Vornehmlich auf dem Land gibt es die Möglichkeit, bei einheimischen Familien günstig unterzukommen und die herzliche Gastfreundschaft Italiens kennenzulernen.

Da Italien ein Euro-Land ist, gibt es in der Regel keine Schwierigkeiten mit den Finanzen. Dennoch ist es eine gute Idee, vor allem mit Kreditkarte oder Schecks zu zahlen, um sich keine großen Gedanken über Taschendiebe machen zu müssen. Zudem bieten immer mehr Dienstleister in Italien die Möglichkeit, mit dem Smartphone zu bezahlen. Es ist ratsam, sich über die verschiedenen Bezahlmöglichkeiten vor Ort zu informieren, um während der Reise keine bösen Überraschungen zu erleben.

Wie möchte man in Italien wohnen?

Italienreise planen

In Italien gibt es schier unendlich viele Möglichkeiten, wie man als Urlauber wohnen kann

pixabay.de © stevepb CCO Public Domain

In Italien gibt es viele unterschiedliche Unterkünfte, aus denen Touristen wählen können. Wer es beispielsweise besonders naturverbunden mag, entscheidet sich für das Zischghof Kräuter Hotel. Hierbei handelt es sich um ein Hotel in Obereggen, das seit 2016 sogar ein Klima-Hotel ist. Alternativ gibt es viele Luxushotels, in denen die Reisenden großartige Services, eine moderne Einrichtung, eine exquisite Gastronomie und einiges mehr erwarten. Andere kommen lieber bei Einheimischen unter, weil sie hier das italienische Lebensgefühl ungefiltert kennenlernen.

In den großen Städten ist es wichtig, dass die Unterkunft bereits von zu Hause aus gebucht wird. Gerade während der Hauptsaison passiert es sonst leicht einmal, dass man kein Hotel mehr findet, das zur eigenen Preisklasse passt. Doch auch, wer auf dem Land bei italienischen Familien unterkommen möchte, sollte ein Hotel als Notreserve in der Hinterhand haben. So hat man auch dann eine Schlafstätte, wenn die kleineren Ferienwohnungen bereits alle vergeben sein sollten.

Die Mobilität vor Ort

Das Thema Mobilität ist bei einem Italienurlaub von besonderer Bedeutung. Grundsätzlich ist es kein Problem, mit dem Flugzeug oder dem Zug zur Feriendestination zu reisen. Dann stellt sich allerdings die Frage, wie man sich vor Ort fortbewegen möchte. Die italienischen Städte und Sehenswürdigkeiten sind teils weit auseinander. Wer ohne ein eigenes Auto unterwegs ist, bindet sich somit an einen Ferienort. Bei schönem Wetter ist das kein sonderliches Problem, da beispielsweise der Gardasee oder der Vesuv genügend Highlights zu bieten haben. Bei schlechtem Wetter ist es hingegen von Vorteil, schnell und einfach zu unterschiedlichen Indoor-Sehenswürdigkeiten fahren zu können.

Viele Urlauber entscheiden sich deshalb dafür, mit dem eigenen Auto anzureisen. Das dauert zwar etwas länger als ein Flug und ist anstrengender als eine Bahnreise, dafür kann man sich am Ziel mühelos bewegen. Wer hingegen in die großen italienischen Städte fährt, muss sich um die Mobilität meist keine Sorgen machen. Der ÖPNV in Rom ist beispielsweise sehr gut und es gibt immer wieder Carsharing-Angebote, auf die man bei Bedarf zurückgreifen kann.

Die italienische Sprache

Viele Urlauber reisen nach Italien, um ihre Fremdsprachenkenntnisse anzuwenden oder zu erweitern. Es macht einfach Spaß, vor Ort mit den Menschen Italienisch zu sprechen. Wer das kann, fühlt sich schnell gut aufgehoben und als Teil der Gemeinschaft vor Ort. Man kann sich über alle erdenklichen Themen unterhalten, auf den verschiedenen Märkten handeln oder sich eine unterhaltsame Theateraufführung ansehen. Damit das funktioniert, muss man allerdings etwas Zeit und Mühe in das Lernen investieren.

Die meisten entscheiden sich dafür, bereits in der Heimat einen Italienisch-Kurs zu besuchen. So lernen sie nicht nur die einzelnen Vokabeln, sondern wenden diese direkt praktisch an. Viele sagen, dass ihnen das Lernen in der Gruppe und mit einem muttersprachlichen Lehrer viel Spaß macht und sie schnelle Fortschritte erzielen. Wer hierfür die Zeit nicht hat, kann aber auch auf digitale Lösungen zurückgreifen. Viele Übersetzer sind heutzutage so gut, dass man sich mit den Menschen vor Ort unterhalten kann, als würde man ihre Sprache tatsächlich beherrschen.

Fazit

Eine Italienreise gehört zu den schönsten Arten überhaupt, seinen Urlaub zu verbringen. Es gibt hier viele sehenswerte Städte und Regionen, die ein ganz eigenes Lebensgefühl ausstrahlen und die Reisenden unmittelbar durch ihre Schönheit und Herzlichkeit in den Bann schlagen. Das funktioniert am besten, wenn die Reise von vorne bis hinten professionell organisiert ist. Wer sich um die Reiseroute, die Unterkunft, die Mobilität, die Gesundheitsvorsorge und das Freizeitprogramm gekümmert und Sprachbarrieren abgebaut hat, verbringt in Italien immer eine fantastische Zeit.

Sehr geehrte ReiseTravel User. Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu  - Bitte Beachten Sie YouTube.ReiseTravel.eu - #MyReiseTravel.eu Stöbert bei Instagram reisetravel.eu - von #ReiseTravel und #kaef_and_piru mit #ReisebyReiseTravel.eu von #MyReiseTravel.eu - Facebook https://www.facebook.com/groups/reisetravel.eu - Eine #Reise mit #ReiseTravel Koch-Rezepte & Bücher#GabisTagebuch

ReiseTravel aktuell:

Colombo

Sri Lanka – auch als Ceylon bekannt – verfügt über eine vielfältige Landschaft. Diese reicht vom Regenwald über...

Abu Dhabi

Reisen & Speisen nach Abu Dhabi ermöglicht das Beste an Kultur und Abenteuer im Nahen Osten zu erleben. Kulinarische Köstlichkeiten in...

Jeddah

Der Wolkenkratzer Jeddah Tower würde bei Fertigstellung mit voraussichtlich 1.007 Metern das höchste Bauwerk der Welt sein. Noch ist es...

Prof.Dr.Klaus Kocks

Prof. Dr. Klaus Kocks - Logbuch Unser Autor Prof. Dr. Klaus Kocks ist Kommunikationsberater (Cato der Ältere) von Beruf & Autor aus...

Schönleitn

Ob mit der ganzen Familie oder zu zweit: Ferien im Naturel Hotels & Resorts im Dorf SCHÖNLEITN am Faaker See in Kärnten sind eine Reise...

Berlin

Meir Adoni: Nach seinen preisgekrönten Restaurants in Tel Aviv und New York eröffnete der renommierte Sternekoch Meir Adoni mit Layla sein...

Paris

Nur noch unter Strom: 1996 machte er als erster erfolgreicher Kompaktvan auf dem europäischen Markt Automobilgeschichte. Seither sind 28 Jahre...

Michigan

Eine Modellvariante des Ford Mustangs entwickeln, die es mit den besten europäischen Sportwagen aufnehmen kann? Vor dieser Aufgabe standen 2021...

Berlin

Kennenlernen, ausprobieren, mitmachen – die Grüne Woche bietet vor allem für Familien eine Fülle an Erlebnisangeboten rund um...

Samarkand

Samarkand ist quasi ein Mittelpunkt der Seidenstraße: Einst Hauptstadt von Timurs Reich und eine der ältesten Städte weltweit...

ReiseTravel Suche

nach oben