Karlsruhe

Die Ingenieurkammern von Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz hatten zur Reise mit den Stationen Karlsruhe, Mannheim und Ludwigshafen eingeladen.

Ingenieurtechnik: Innovationen bei Wasser, Energie und Baukultur. Ein Abstecher nach Monsheim führte das Exkursionsteam zur Baustelle der Kläranlage. Der Abwasserzweckverband Mittleres Pfrimmtal betreibt dort die Abwasserreinigung für 46.500 Einwohnerwerte. Da die 1978 errichtete Anlage in die Jahre gekommen ist, wird sie jetzt komplett saniert. Zielstellung dabei: Alle Teilbereiche energieeffizienter gestalten und schließlich eine 100%ige Eigenstromversorgung erreichen. Und dies alles bei laufendem Betrieb der Kläranlage. Eine besondere Herausforderung auch für die Planer der Unternehmensgruppe Obermeier. Projektleiter Wolfgang Griebel erläutert die Schwerpunkte: „Zur Sanierung des Zulaufpumpwerks wurden geregelte Tauchmotorpumpen eingesetzt. Die größten energetischen Effekte erreichten wir bei der Optimierung der biologischen Reinigungsstufe, ca. 20 Prozent. Installiert wurde ein neues Meßkonzept, mit dem der Sauerstoffeintrag dem tatsächlichen Bedarf prozessorientiert angepasst wird“. Einen weiteren Sanierungsbereich bildet die Schlammbehandlung. Hier soll durch eine Optimierung der Anlage künftig noch mehr Klärgas erzeugt werden, um es im BHKW zu verstromen. Außerdem soll das Konzept dahingehend umgestellt werden, dass der Schlamm thermisch mineralisiert und so aufbereitet wird, um als Dünger eingesetzt zu werden. Bei allen ehrgeizigen Energiesparzielen des 6,3 Millionen Euro Projektes haben aber die Reinigung der Abwässer und damit der Gewässerschutz oberste Priorität. Weitere Referenzobjekte von Obermeier: Neubau der Kläranlagen Algermissen, Kochel am See, Oberes Isartal; Modernisierung der KA Unterföhring, Warthausen und Land.

Effizientestes Kraftwerk weltweit

Ingenieurtechnische Innovationen by ReiseTravel.eu

Gesamtansicht Kraftwerk: Bei der Führung durch das EnBW-Rheinhafen-Dampfkraftwerk Karlsruhe beeindrucken neben der gigantischen Dimension der Anlage vor allem die ökologischen Parameter der Steinkohleverstromung. Dazu gehört u. a. ein Quantensprung in Sachen Effizienz. Die innovative Technologie des neuen Blocks führt zu einer wesentlichen Steigerung des Wirkungsgrades auf über 46 %. Die spezifischen CO2-Emissionen werden – verglichen mit dem derzeitigen globalen Durchschnitt – um rund 30 % gesenkt. Zudem werden bei RDK 8 die für die Emission maßgebenden Jahresmittelwerte z. B. für Staub und Stickoxide halbiert. Das Kraftwerk sichert eine umweltschonende Energieversorgung im Grund- und Mittellastbereich auf viele Jahre hinaus und ist damit verlässlicher Partner beim weiteren Ausbau der erneuerbaren Energien. Andreas Stampfer, Teamleiter Infocenter der EnBW: „Das RDK 8 ist für eine elektrische Bruttonennleistung von 912 MW ausgelegt. Zur Einspeisung in das Fernwärmenetz der Stadt Karlsruhe können – abhängig vom Wärmebedarf – bis zu 220 MW Fernwärme aus umweltschonender Kraft-Wärme-Kopplung ausgekoppelt werden. Insgesamt trägt das moderne Kraftwerk dazu bei, die Energiewende abzusichern“. https://www.enbw.com

Ingenieurtechnische Innovationen by ReiseTravel.eu

Vorhaben moderner Baukultur

Den absoluten architektonischen Höhepunkt der Entdeckungsfahrt in Baden-Württemberg bildete die exklusive Besichtigung der Großbaustelle neue Kunsthalle Mannheim. Der Neubau von gmp Architekten von Gerkan, Marg und Partner ersetzt den Mitzlaff-Bau und den ehemaligen Tiefbunker. Zur Integration des Jugendstilbaus wurde der zerstörte Athene-Trakt von 1907 nach Vorgaben der Denkmalpflege rekonstruiert und modernisiert. Die Kunsthalle greift die Idee der gestapelten Kuben auf und lässt eine Stadt in der Stadt entstehen. Die Eröffnung ist für Dezember 2017 geplant. www.kunsthalle-mannheim.de

Ein Problemkind der Stadt Mannheim ist die zur BUGA 1975 errichtete Multihalle. Sie gilt bis heute als die größte freitragende Holzgitterschalenkonstruktion der Welt. Leider für die Öffentlichkeit gesperrt, versucht die Stadt jetzt, eine Sanierung mit Spendengeldern zu organisieren. Ansonsten droht dem einmaligen Kulturdenkmal der Abriss.  www.mannheim.de/node/58132/

Ingenieurtechnische Meisterleistungen zu erleben waren im neuen Herzzentrum des Klinikums der Stadt Ludwigshafen. Hier musste die technische Gebäudeausrüstung in optimierte Raumverhältnisse installiert werden. Weitere Besonderheiten meisterten die Planer um Wilhelmina Katzschmann von IGB wie die Umverlegung wichtiger Versorgungsleitungen, die Einhaltung konstanter Temperaturen in den Operationssälen oder das moderne Heal-Well Beleuchtungskonzept. www.klilu.de

Die Ingenieurkammern hatten die fünf Reisestationen als Meilensteine deutscher Ingenieurbaukunst ausgewählt – auch, um zu demonstrieren, wie sowohl die Tätigkeitsfelder als auch die Ansprüche an den Ingenieurberuf immer vielfältiger und umfangreicher werden.  

Kontakt: Karoline von Graevenitz, Pressesprecherin Ingenieurkammer Baden-Württemberg, Tel.: 0711 6497-22, graevenitz@ingbw.de

Bianca Konrath, Stellvertretende Geschäftsführerin und Pressesprecherin der Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz, Tel.: 0157 54797821, konrath@ing-rlp.de

Ein Beitrag mit Fotos für ReiseTravel von Günter Knackfuß. Freier Journalist.

Sehr geehrte ReiseTravel User, bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu  

ReiseTravel aktuell:

Bad Steben

24 h Frankenwald: Unter dem Motto "24 h Frankenwald erleben“ hatten zahlreiche Akteure, aus der Region zwischen Kronach, Kulmbach und Hof mit...

Magdeburg

Norbert von Xanten: „Zu jedem guten Werk bereit" – mit diesem Wahlspruch hat der Orden der Prämonstratenser das kulturelle,...

Berlin

Das Humboldt Forum öffnete für das Publikum. Den Auftakt bilden sechs Ausstellungen. Vom Schlosskeller bis zum ersten Obergeschoss...

Krakau

Ein Süßschnabel war er. Vor allem liebte er Halva, Sesamriegel und mit Schokolade überzogenes Marzipan. Regelmäßig...

Thessaloniki

Heute: Boutique Hotel Bahar Unterwegs in Europa: Thessaloniki heißt meine Lieblingsstadt im Norden Griechenlands, benannt nach der Schwester...

Leipzig

Erfunden wurde das Gebäck in Form einer Pastete nach dem offiziellen Verbot des Vogelfangs im Stadtgebiet 1876. Vom Mittelalter bis ins 19....

Tokio

Wenn der Stadt Dschungel ruft: Kleinwagen sind nicht mehr unbedingt, was sie einmal waren. Niemand muss sich mehr in Verzicht üben, denn die...

Tokio

Mit Wasserstoff zur Elektromobilität: Auf dem Weg in eine umweltverträgliche Mobilität verlässt Toyota gerne ausgefahrene Routen...

Berlin

Reise oder Geschäftstermin: Für Gelegenheitsurlauber reicht eine solide Grundqualität, die zwischen 50 und 100 Euro kostet....

Spremberg

Spremberg von oben: Bundestagsabgeordnete werden durch Wahlen gewählt. Dr. Klaus-Peter Schulze (MdB) wurde im Wahlkreis 64...

ReiseTravel Suche

nach oben