Hamburg

VFF – Verband der Fährschifffahrt und Fährtouristik

Im Verband der Fährschiffe und Fährtouristik sind alle namhaften Fährschiffe in Europa vereint, das sind im Moment 27 Reedereien. Die Ostseefähre Estonia sank am 28. September 1994 auf dem Weg von Tallinn nach Stockholm vor der finnischen Insel Utö. Der Untergang mit 852 Opfern war das schwerste Schiffsunglück seit dem Krieg. Nachdem dem Untergang der Estonia ist der Ruf der Fährschiffe zweifelhaft geworden. Daraufhin haben sich die Fährschiffreedereien 1995 zusammengeschlossen und den Verband der Fährschiffe gegründet. Die Reedereien mussten im Hinblick auf Sicherheit Aufklärungsarbeit leisten. Hier hat der VFF Pionierarbeit geleistet. Dieser Verband soll vor allem eine Informationsquelle für Reisebüros und Reisende sein.

Auf der Website können sich Reisebüros und Reisende informieren und über einen Link auch direkt bei der jeweiligen Reederei buchen. Fährschiffe sind keine Kreuzfahrtschiffe, sie gehören zum Transportwesen, denn Fährschiffe sind eigentlich schwimmende Raststätten. Bei Kurzstrecken gibt es auf den Fährschiffen keine Kabinen, aber dafür viele Restaurants, Cafés, Bars und Kinderspielecken. Fährschiffe, die mehr als zehn Stunden unterwegs sind, haben Kabinen mit dem Luxus wie auf Kreuzfahrtschiffen. Es gibt sogar extra Kabinen für Reisende, die mit einem Hund unterwegs sind.

Die Aufgaben des VFF

Die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für das Reisen mit Fährschiffen ist ein wichtiges Thema für den VFF. Schulungs- und Ausbildungsaktivitäten in informieren die Angestellten der Fährschiffe. Der Überblick über die wichtigsten europäischen Fährverbindungen in dem Folder „Fähren, Routen, Reedereien“, ist inzwischen auch in den Reisebüros die wichtigste Informationsquelle. Die Angestellten im Verband der Fährschiffe arbeiten alle ehrenamtlich, sie sind hauptberuflich bei einer der Reedereien, die im Verband zusammengeschlossen sind, tätig.

Verband der Fährschifffahrt und Fährtouristik e.V., Gotenstraße 11, D-20097 Hamburg, Tel.: +49-40-21999827, info@faehrverband.org, www.faehrverband.com

Ein ITB Beitrag für ReiseTravel von Gabi Dräger.

Gabi Draeger ReiseTravel.euUnsere Autorin Gabi Dräger zeichnet bei ReiseTravel verantwortlich für die Redaktion Reise. Ihr Thema sind die Berge. Sie lebt und arbeitet in München. gabi@reisetravel.eu

Sehr geehrte ReiseTravel User, bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Lima

Traumziele: Meine ersten Weltreisen nach Neuseeland, Burma oder China in den 80-ern: Ich möchte sie nicht missen. Die Vorbereitung war...

Doha

Abenteuer: Manchmal hat man ja das Glück, vor einer Reise keinen Wecker einpacken zu müssen. Entweder kräht der Hahn bei Sonnenaufgang...

Berlin

WPTDeepstacks Berlin Festival: Das wohl zurzeit populärste Kartenspiel der Welt – Poker - fasziniert seit jeher die Menschen und ist auch...

Kruger Nationalpark

Afrika: Der Löwe - Leo, Leu, Lion – ist eigentlich eine sehr große Katze und lebt in Rudeln. In der Vergangenheit existierten noch...

Nürnberg

Bayerisches Bier und Nürnberger Lebkuchen: Zwei geschützte Begriffe, gingen eine erst ein bisschen gewöhnungsbedürftige, aber...

Budapest

Ungarn, Paprika, Piroschka, Puszta: Die Spezialität „Gänseleber“, die aus der Leber von etwa sechs Monate alten Gänsen...

Seoul

Maß und Mitte: Mitte ist modern. Politiker sprechen gern von Maß und Mitte, wenn sie ihre Aussagen als „alternativlos“...

Köln

Kölner Sparmeister: Zu den Pionieren der Hybrid-Technik gehört neben Toyota auch Ford. Im Gegensatz zu den Mitbewerbern in Detroit setzte...

Wien

Meinung: Ich finde den Betrag noch zu gering, aber auf jeden Fall ist er ein Anfang, um die Tages-Touristenströme eventuell etwas...

Henstedt-Ulzburg

Knallerei: Silvester mit seinem zahlreichen Feuerwerk und der Knallerei ist für viele ein besonderes Ereignis. Doch verirrt sich eine Rakete ins...

ReiseTravel Suche

nach oben