Harzgerode

Das Fachwerk Rathaus Harzgerode ist eine optische Augenweide und auf dem Marktplatz wurden Show Veranstaltungen der Spitzenklasse mit super Erfolg inszeniert

Im Harz da ist es wunderschön: Mitten im Harz liegt die kleine Stadt Harzgerode, im Landkreis Harz in Sachsen-Anhalt. Erstmals 993 urkundlich erwähnt. Das Städtchen im lieblichen Tal der Selke ist besonders romantisch erreichbar mit der nostalgischen "Harzer Schmalspurbahn", diese tourt ab Quedlinburg.

Klein aber fein, das ist Harzgerode und das Köhler-Lisl Lied: Im Harz da ist es wunderschön, trifft hier genau zu. Das Fachwerk Rathaus Harzgerode ist eine optische Augenweide und auf dem Marktplatz wurden in den 1980er Jahren Show Veranstaltungen der Spitzenklasse mit super Erfolg inszeniert. Ein begehrtes Fotomotiv. Die Kameras klicken:

Harzgerode by ReiseTravel.eu

Harzgerode: Rathaus mit Marktplatz.  

Die Redaktion ReiseTravel erhält tagtäglich zahlreiche Feedback Mails und die sind voll mit zahlreichen Fragen. Hier ist eine davon: „Vor einiger Zeit war ich zu Besuch in Harzgerode, ein schöner Ort im Harz, aber nichts los hier. Am Tresen einer Kneipe sagte man mir: „Früher gab es eine Nachtbar“ und alle lachten. Frage: Gab es da wirklich eine Nachtbar?“, viele Grüße und ein Dankeschön sendet im Voraus Heiner P.". 

An jeder Geschichte aus „alten“ Zeiten ist meist immer etwas Wahres dran!  

Vielen Dank für diese und alle anderen Zuschriften: Wir versuchen auf Fragen Antworten zugeben: ReiseTravel stöberte im Archiv und wurde zum Thema fündig.

Historie & Memoires sind nachgefragte Themen: Erinnern Sie sich noch?

Zum Thema: Nachtbar Harzgerode stellten wir Fragen an Redakteur und Regisseur Gerald H. Ueberscher

Nachtbar Harzgerode by ReiseTravel.eu

Wie war das damals, in Harzgerode?

In den Jahren von 1981 bis 1989 gestalte ich als Redakteur und Regisseur die dortigen Heimatfeste. Zuerst als „Festspiele im Gemeindeverband“ und ab 1986 als „Harzgeröder Festspiele“. Alle redaktionellen Planungen und Absprachen erfolgten in Kooperation mit dem Rat der Stadt und der Bürgermeister Manfred Diwinski war ein perfekter Fachmann. Auf der Bühne im Ortszentrum, mitten auf dem Markt, traten die jeweils aktuellsten, bekanntesten und populärsten Künstler oder Sportler, auf. Ein paar Beispiele:

1981 - 27. und 28. Juni 1981 Mitwirkende:

Peter Bosse                               Spielmeister vom Radio

Peter Albert                               Sänger

Gerhard Vontra                          Pressezeichner

Peters Schick                             Moderator vom Radio

Peter und Paul                           Gesangsduo

Cottn´& Co                              Gesangsduo

1982 - 13. Juni 1982 Mitwirkende:

Aniko                                        Sängerin aus Ungarn

Peter & Paul                               Gesangsduo

Kaskadeure der DEFA                  Stunt-Show

Machs mit – mach’s nach – mach’s besser mit Adi vom Kinderfernsehen 

Gab es einen bestimmten Ablauf?

Harzgerode war eine verträumte Stadt im Harz. Hier war nicht viel los und eine Szene gab es nicht unbedingt. Jährlich im Juni folgten die Festspiele und diese bereicherten enorm das örtliche Geschehen. Tausende Zuschauer kamen nicht nur aus dem Ort sondern auch Touristen oder Kurgäste aus der Umgebung pilgerten in den Harz. Immer war „Fullhouse“ und die Bühne dicht umlagert. Ein richtiges Volksfest. Alle Akteure auf der Bühne, waren gleichzeitig zum „Anfassen“ und ein fester Bestandteil die Autogrammstunden, immer mit einem eigens gestalteten Stand. Es gab enorm starken Applaus und diverse Zugaben mussten jeweils eingeplant werden.  

Die Mitwirkenden traten nur auf?

Nicht unbedingt. Meine Idee, die sollten auch in Harzgerode schlafen. Allerdings war das nicht ganz so einfach, der Ort hatte nur wenig Betten zur Verfügung. Aber alles wurde von Manfred Diwinski geklärt. Zum Einen wollten die Veranstalter die Mitwirkenden gern vor Ort haben, quasi zum Anfassen und auf der anderen Seite mussten die Akteure auch irgendwo übernachten. Da Harzgerode nicht gerade an den zentralen Verkehrswegen liegt, war das eine gute Lösung. Eine Konzentration und auch Reisekosten wurden eingespart, mit positiven Auswirkungen auf die Besetzung mit Mitwirkenden.  

Gab es in Harzgerode eine Nachtbar?

Bisher waren alle Programme, ob nun mit TV-Star Adi für die Kinder, Rock und Pop-Musik für jugendliche Fans oder die Schlagerparaden sowie Volkstümliche Musik zwischen früh ab 9 Uhr bis zum Abend 19 Uhr über die Bühne gegangen. Danach war das Programm zu Ende. Da ich aber immer und zu jeder Zeit den Kontakt zum Publikum suche und Gespräche führe, machte ich das auch in Harzgerode. Da nun Übernachtungen in Harzgerode möglich wurden hatte dies auch Auswirkungen auf die redaktionelle Gestaltung der facettenreichen Inszenierungen. Im Endprinzip hatte ich eine Idee und trug diese den Produzenten vor. Unter dem Namen „Nachtbar Harzgerode“ inszenierte ich mit dem Titel: Trocadero – international, ein Nachtprogramm. Das kam super an und wurde jährlich immer weiter ausgebaut.  

Wann startete die „Nachtbar Harzgerode“?

1983 - Am 24. Juni 1983 ab 20.00 Uhr mit den Mitwirkenden:

Rüdiger Pietz                              Rund um den Rotkäppchen Sekt

Eginhard Fiebig                           Berliner Leierkastenmann

Herbert Valetti                            Glasbalancen

Günter Derbsch                          Stimmungssänger

Gerhard Vontra                           Pressezeichner

Alexander Lehmberg                   Conference DDR-TV

Manea ben Abdul                        Indische Feuerspiele

Siegfried Valendy                        Entertainer

Hartmut Eichler & Carla Schreiter  Gesangsduo

Heinz-Jürgen Gottschalk              Blues

Rosemarie Ambé                        Sängerin

Molly Systers                             Sängerinnen

Elisabeth Süncksen                     DDR-TV Ansagerin

Wolfgang Hanf                           Sportreporter

Peter Skodowski                         Opernsänger

Anne Mehner                             Sängerin

Monika Herz                               Sängerin

Magda Lena                               Sängerin aus Bulgarien

Harzgerode

(Foto: Archiv Stadt Harzgerode)

1984 – Am 22.Juni ab 20.00 Uhr Nachtbar Harzgerode

Dr. Alfred Richter                        Weinbrand Wilthen

Erich Schmitt                             Pressezeichner Berliner Zeitung

Peter Niedziella                           Musikalische Luftfracht

James W. Pulley                         Sänger USA

Anne Mehner                             Sängerin

Peter Ehrlicher                           Sänger

Jörg Martin                                Sänger

Magda Lena                               Sängerin Bulgarien

Julia Axen                                  Sängerin

James W. Pulley                          Sänger

Himbeerband                              Klamauk Band

1985 – Am 21. Juni 1985 ab 20.00 Uhr Nachtbar Harzgerode

Ute & Jean                                Gesangsduo

Modeteam Creativ                      Modenschau

MTS                                         Nonsens Non Stopp

Lutz Hoff                                  Schätzen Sie mal?

Herbert Köfer                            Schauspieler

Bernd Czachara                         Parodist

Ingeborg Krabbe                        TV Star

Elisabeth Süncksen                     DDR-TV

Wolfgang Hanf                            Sportreporter Radio

1986 – Am 20. Juni 1986 ab 20.00 Uhr Nachtbar Harzgerode

Herbert Küttner                          Sportreporter

Wolfgang Behrendt                      Olympiasieger Boxen

Arnulf Wenning                           Entertainer

Achim Mentzel                            Entertainer

Zu Dritt                                    Gesangstrio

Gerd Christian                           Sänger „Sag Ihr auch“

Peter Skodowski                         Opernsänger

Tina                                          Sängerin

Petra Zieger Band                       Pop Musik aus Berlin

Karussell                                    Rock Band

1987 – Am 19. Juni 1987 ab 20.00 Uhr Nachtbar Harzgerode 

Peter Niedziella                           Radio Musikalische Luftfracht

Dr. Alfred Richter                        Weinband Wilthen

Kaskadeure der DEFA                  Stunt-Show

Manea eben Abdul                      Feuerspiele

Bernd Walter                              Humorist

Creativ                                      Modenschau

Ute und Jean                             Gesangsduo

MTS                                         Nonsens pur

City                                         Rock aus Berlin

Herbert Köfer                            Schauspieler

1988 – Am 24. Juni 1988 ab 20.00 Uhr Nachtbar Harzgerode

Peter Niedziella                           Radio Musikalische Luftfracht

Waldemar Czierpinski                  Marathon 2facher Goldmedaillengewinner

Peter Skodowski                         Opernsänger

Gerd Christian                            Sänger „sag Ihr auch“

Werner Lohann                           Humorist

Modeexpress Berlin Detlev Heising Pelzmodenschau

Beppo Küster                             Entertainer

Ina Maria Federowski                   Sängerin

Cantus Chor                               Pop Chor

Achim Mentzel                            Entertainer

OKINAWA                                  Japanische Kampfspiele

1989 – 24. Juni 1989 ab 20.00 Uhr Nachtbar Harzgerode

Stimme der DDR zu Gast in Harzgerode

Wolfgang Martin                          Die Notenbude

Arnulf Wenning                           Entertainer

Hans-Peter Gaul                          FF-dabei

Bernd Walter                              Humorist

Rudis Party Dicothek                    Diskothek

Bernd Walter                              Humorist

Lothar Tarelkin                           Distel Berlin

Dina Straat                                Sängerin

Modeexpress Berlin Detlev Heising  Dessous Moden

Ulli Schwinge                               Sänger

Gaby Rückert & Little Boat           Gesangsgruppe

Maria Catastropha                      Travestie

MTS                                         Nonsens Non Stopp 

Wie war sie nun, die Nachtbar Harzgerode?

Einfach prima, so wie in einer Großstadt. Da die Räumlichkeiten am Anfang nicht gerade attraktiv waren, arbeiteten wir mit viel Licht. Eine Dekoration in allen „Licht“ Farbspielen, vom Soloauftritt bis hin zum intimen „Schmusetanz“. Für alle Mitwirkenden sehr erfreulich und für die „Nachtbar“ Gäste eine Attraktion. Die Gastronomie spielt immer mit, wurde sie doch auch angeregt. Wir hatten Barkeeper wie Günter Lehmann oder auch Brigitte, beide aus Spitzenbars in Berlin, engagiert. Für alle Nachtbarschwärmer ein Erlebnis und mit Cocktails pur. Natürlich mit open end. 

Nachtbar Harzgerode – ein Erfolg?

Ja. Ein super Erfolg. Harzgerode wurde immer bekannter und auch der Rundfunk übertrug Live-Sendungen aus der Nachtbar Harzgerode. Die Nachtbar-Veranstaltungen fanden übrigen in einer damals schon „geschlossenen Gaststätte“ statt und später im „Schlosskeller“ des restaurierten Schlosses.

Lieber Heiner P. Ihre Frage: „Früher gab es eine Nachtbar“, kann mit „Ja“ beantwortet werden. Vielleicht erinnert sich der Eine oder Andere noch an die „Nachtbar Harzgerode“ und ein Unternehmer wird ein Konzept zur Eröffnung eines entsprechenden Etablissements in der schönen Stadt im Harz unterbreiten.  

Miss C. Erotic ´88 In Fragen Moral war die DDR in den Jahren bis etwa 1988 ein sehr konservatives Land. Nicht nur zur Leipziger Messe sah oder traf man sehr hübsche attraktive junge Damen, die waren alle sehr freundlich und entgegenkommend, gegenüber Männern, egal wie alt diese auch waren. 

Nachtbar Harzgerode by ReiseTravel.euMiss C. Erotic ´88 Der Conférencier sagte an: „Erleben sie eine attraktive Dame auf der Bühne: Aber Achtung, meine Herren, zuerst kommt sie in ihre Reihe. Hier ist „Miss C.“ und schauen sie genau hin“. Miss C. begab von der Bühne in den Saal, suchte sich einen Mann aus. Diesen nahm sie an die Hand und setzte diesen auf einen Stuhl. Während des Tanzes entblätterte sich Miss C. und überreichte alle ausgezogene „Utensilien“.

Als der „BH“ an der Reihe war, setzte sich Miss C. auf den Schoß und flüsterte leise: „Bitte meinen BH aufknöpfen“. Oft war der „Auserwählte“ mächtig nervös. Miss C. hatte alles im Griff. Mit freiem „Oberkörper“ entließ sie den Mann. Das Gaudi war groß und alle begeistert. „Miss C.“ aus Cottbus hatte Erfolge und tourte auf den Bühnen durch das Land. Miss C. wurde im Frühsommer 1988 aufgenommen. Idee Redaktion Regie Gerald H. Ueberscher.

Dessous Mode 1988

Vielen Dank für das Gespräch! 

Harzgerode by ReiseTravel.eu

Harzgerode by ReiseTravel.eu

Sehr geehrte ReiseTravel User, wir wünschen Ihnen beim Lesen viel Freude. Natürlich verbunden mit der Bitte: Historie & Memoires – Erinnern Sie sich? Wenn ja, so hoffen wir, schreiben Sie uns: Ihre eigenen Erinnerungen. Gern werden wir diese veröffentlichen. Vielen Dank.

Ein Betrag für ReiseTravel von Su Kramer. (Foto Archiv Ueberscher)

Sehr geehrte ReiseTravel User. Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu - Bitte Beachten Sie YouTube.ReiseTravel.eu

 

ReiseTravel Suche

nach oben