Bad Aussee

25 Jahre “Club Lotus Austria” Bad Aussee in Österreich

Mobil sein: Der aktuelle Formel-1 Rennstall von Lotus mit Pastor Maldonado und Romain Grosjean im Cockpit geht zwar nicht direkt auf Colin Chapman (1928 bis 1982) als genialen Konstrukteur aller „Golden Leaf“ - Boliden zurück, bringt aber die Rennerfolge rund um den Kult-Weltmeister Jochen Rindt wieder ins Gedächtnis zurück: Am allerbesten in Bad Aussee im schönen Salzkammergut. Dort an der Pötschenstraße feiert nämlich der einzige Lotus-Club in Europa dieses Jahr seinen 25-sten Geburtstag. Auf einer riesigen Bildwand ist dokumentiert, dass Fahrer wie Fittipaldi in den 70-er Jahren  und Ayrton Senna 1987 auf Lotus 99T in Monaco kaum zu schlagen waren. Eine eigene Jochen-Rindt-Ecke erinnert mit Original-Sammlerstücken an die Formel-Eins-Legende, den posthumen Grand-Prix-Sieger von 1970. Gemeinsam mit dem Freund und späteren Entwickler des Rennstalls von Red-Bull, Helmut Marko, machte Rindt in Bad Aussee als Schüler des Gymnasiums mit seinem frisierten VW-Käfer die Gegend unsicher. Der Ortsbezug ist demnach hergestellt.

Eine Video-Wall zeigt historische GPs und ein DJ legt Schellacks „aus der guten alten Zeit“ auf. In gemütlichen Plüschsesseln werden Getränke und Snacks gereicht.

Club Lotus AustriaRenngefühle jetzt und heute kommen auf, wenn auf der historischen Slotcar-Bahn aus den 60-er Jahren mit ihren acht Bahnen (elektrisch) Gas gegeben wird: Auf der rund 30 Meter langen Bahn sind immerhin 50 km/h drin und für Neulinge befindet sich der Rundenrekord von 3,9 sec in extrem weiter Ferne ...

Zu den gut 1.000 Ausstellungsstücken auf 2.000 m² Fläche gehören natürlich Formel-1-Boliden, Eleven-Typen, Racing-Elans und Esprits sowie das komplette straßentaugliche Lotus-Sortiment wie z. B. Lotus Super S1 oder Lotus Europa. Miniaturen im Maßstab 1:12 bis zu 1:43 gibt’s ebenso. Auch neuwertige Modelle aus der aktuellen Produktion wie „Elise“ oder „Exige“ sind sehenswert -  hier im Maßstab 1:1.

Regelmäßige Sportveranstaltungen wie Lotus-Bergtrophy auf den Loser oder der Edelweiß-Bergpreis Roßfeld sowie „Classic Expo Salzburg“ gehören zum Clubleben mit dazu: Genaueres auf www.clublotus.at

Geöffnet jeden Mittwoch ab 19 Uhr (gebührenfrei) oder nach telefonischer Absprache.

Pötschenstraße 11, A-8990 Bad Aussee, Tel. +43 (0) 3622-52844 und +43-664-2144824. office@clublotus.at

Ein Beitrag für ReiseTravel von Theo Reisner, teo-redaktionsbuero.com

Sehr geehrte ReiseTravel User, bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank.  Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Bad Steben

24 h Frankenwald: Unter dem Motto "24 h Frankenwald erleben“ hatten zahlreiche Akteure, aus der Region zwischen Kronach, Kulmbach und Hof mit...

Magdeburg

Norbert von Xanten: „Zu jedem guten Werk bereit" – mit diesem Wahlspruch hat der Orden der Prämonstratenser das kulturelle,...

Berlin

Das Humboldt Forum öffnete für das Publikum. Den Auftakt bilden sechs Ausstellungen. Vom Schlosskeller bis zum ersten Obergeschoss...

Krakau

Ein Süßschnabel war er. Vor allem liebte er Halva, Sesamriegel und mit Schokolade überzogenes Marzipan. Regelmäßig...

Thessaloniki

Heute: Boutique Hotel Bahar Unterwegs in Europa: Thessaloniki heißt meine Lieblingsstadt im Norden Griechenlands, benannt nach der Schwester...

Leipzig

Erfunden wurde das Gebäck in Form einer Pastete nach dem offiziellen Verbot des Vogelfangs im Stadtgebiet 1876. Vom Mittelalter bis ins 19....

Tokio

Wenn der Stadt Dschungel ruft: Kleinwagen sind nicht mehr unbedingt, was sie einmal waren. Niemand muss sich mehr in Verzicht üben, denn die...

Tokio

Mit Wasserstoff zur Elektromobilität: Auf dem Weg in eine umweltverträgliche Mobilität verlässt Toyota gerne ausgefahrene Routen...

Berlin

Reise oder Geschäftstermin: Für Gelegenheitsurlauber reicht eine solide Grundqualität, die zwischen 50 und 100 Euro kostet....

Spremberg

Spremberg von oben: Bundestagsabgeordnete werden durch Wahlen gewählt. Dr. Klaus-Peter Schulze (MdB) wurde im Wahlkreis 64...

ReiseTravel Suche

nach oben