Rechenberg

Erzgebirge jetzt mit grenzüberschreitender Bier-Straße: 17 Brauereien laden auf 300 km in Sachsen und Böhmen zu Genuss und Erlebnis!

Prosit: Das Erzgebirge ist jetzt um eine Attraktion reicher: Ab sofort ist die neue deutsch-tschechische Bier-Route offiziell erfahrbar. Zwischen Freiberg, Aussig (Ústí nad Labem), Laun (Louny), Klösterle an der Eger (Klášterec nad Ohrí) und Breitenbrunn führt eine rund 300 Kilometer lange Strecke zu 17 verschiedenen Brauereien.

Initiator und Geschäftsführer der Brauerei Rechenberg Andreas Meyer klärt jedoch sofort auf: „Es geht uns darum, regionale Brauereien kennenzulernen und sich mit der Geschichte der oftmals jahrhundertalten Brautechniken zu befassen. Die Strecke an einem Stück zu bewältigen ist eine Wahnsinns-Aufgabe“, so Meyer. Er sieht die Bier-Route als Ausflugstipps für die ganze Saison: „Man sollte lieber immer wieder mal unterwegs sein und sich auch die Ortschaften ansehen, in denen die Brauereien stehen.“

Auf der ganzen Strecke gibt es nicht nur verschiedene Spezialitätenbiere zu trinken, sondern auch Brauereiführungen, Bierseminare und Verkostungen zu erleben. „Neun Brauereien auf deutscher Seite und acht in der Tschechischen Republik zeigen, was sie zu bieten haben“, verrät Libuše Novotna-Pokorná von der tschechischen Destinationsagentur Niederegertal (Dolní Poohrí). „Eigens dafür geben wir einen Reiseführer mit Landkarte heraus, der die Brauereien vorstellt, die jeweiligen Öffnungszeiten aufführt und sogar angibt, ob man dort übernachten, parken oder auch speisen kann.“ Unterstützung bekommt die Tschechin auf deutscher Seite vom Tourismusverband Erzgebirge e. V. „Als Andreas Meyer und ich das erste Mal über diese Idee sprachen, dachte ich nicht, dass es so einfach werden würde. Ich wollte noch die Ortschaften einbinden und ein breiteres touristisches Angebot schaffen. Aber Meyer hat mich überzeugt, dass die Brauereien hier selbst das touristische Highlight sind, was mir bei der Auswahl der Brauereien dann auch bewusst geworden ist“, sagt Karsten Gräning, stellvertretender Geschäftsführer des Tourismusverbandes. „Wir haben es zur Bedingung gemacht, dass jede teilnehmende Brauerei ein besonderes Angebot bieten muss. Das kam ganz gut bei den interessierten Betrieben an. Denen ist es natürlich Recht, dass nicht nur ein Bier getrunken und anschließend weitergezogen wird“, fährt Gräning augenzwinkernd fort.

Die Reiseführer werden ab jetzt kostenfrei im deutschen und tschechischen Erzgebirge verteilt. Neben einer Landkarte mit der eingezeichneten Route und den Informationen zu den teilnehmenden Brauereien gibt es eine Stempelkarte. „Wer eine Brauerei besucht und an dem besonderen Angebot, also beispielsweise einer Führung oder einem Seminar, teilnimmt, erhält einen Stempel. Für zehn gesammelte Stempel gibt es den Glaskrug der Bier-Route geschenkt“, erklärt Meyer abschließend. www.fb.com/krusnohorskapivnistezka

Von Peter Dyroff (meeco Communication Services)

Sehr geehrte ReiseTravel User. Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu - Bitte Abonnieren Sie YouTube.ReiseTravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Windsor

Great West Way: Eine Reise von Bristol nach Windsor, per Bahn, Schiff und per Pedes. Zum 200. Geburtstag von Queen Victoria und der aktuellen Geburt...

Reinhold Andert

History: Im Jahre 531 eroberten und besetzten die Franken das Thüringer Königreich. Dieses Reich umfasste das heutige Thüringen,...

Potsdam

Monet. Potsdam: Die berühmten Seerosen, Mohnblumen, Frauen mit Sonnenschirmen und das ländliche Leben: Das Museum Barberini in Potsdam...

Berlin

Pietät: Respekt und Ehrfurcht vor den Toten. Aktuell werden in der Bundeshauptstadt von den etwa 35.000 jährlich Verstorbenen fast die...

Balatonkeresztúr

Balatonkeresztúr: Archäologische Funde bestätigen, dass auch Kelten, Römer und Hunnen auf dem Gebiet des Dorfes lebten. Die...

Krumau

Prosit: In Böhmen wurde Bier seit jeher aus Hopfen, Malz und Wasser gebraut. Brauen konnte fast jeder, meist wurde im Mittelalter jedoch von...

London

Raubkatze mit geschärftem Look: Jaguar gönnt dem F-Type ein Facelift. Zu erkennen geben sich das Coupé und Cabriolet an der...

Rom

Auch als Nachzügler überpünktlich: Mit Panda und 500 beginnt bei Fiat ab sofort das Elektro-Zeitalter. Das mag manchem reichlich...

Berlin

Reise oder Geschäftstermin: Für Gelegenheitsurlauber reicht eine solide Grundqualität, die zwischen 50 und 100 Euro kostet....

Warschau

Es ist paradox: Während viele europäische Partner Donald Trumps Regierung als obskur oder gar bedrohlich erachten, sieht die polnische...

ReiseTravel Suche

nach oben