Dr. Dieter Langer

„Ohne Wald wäre die Flut noch schlimmer gewesen“.

Die Waldstadt Eberswalde und das Kloster Chorin (Land Brandenburg) sind seit Kurzem um eine besonderes und für alle zugängliches Kunstwerk reicher geworden.

Anlässlich des „World-Eath-Day“ wurden drei Klimastämme (Kunstwerke aus abgestorbenen Eichen) als Symbole des Nachdenkens aufgestellt.

Der zweifache Weltmeister im Motorsägen-Kunstschnitzen Florian Lindner hat die Stämme kunstgerecht gestaltet. Als Sitzbänke am Baumlehrpfad auf dem Waldcampus von Chorin und am LFB-Dienstsitz (Landesbetrieb Forst Brandenburg) laden sie zum Verweilen ein. Diese Klimastämme sollen die Auswirkungen des Kohlendioxid-Ausstoßes auf unser Leben veranschaulichen. Bis zum Juli d.J. war das alles blanke Theorie. Als die fürchterliche Flutkatastrophe über uns hereinbrach wurde daraus mehr als ein mahnendes Denkmodell.

Stephan Kirchharz (Geschäftsführer des Waldbesitzerverbandes Brandenburg) wurde als Zeitzeuge, der selbst aus dem Ort Ahrweiler in Rheinland Pfalz stammt, schlagartig in ganz Deutschland bekannt („Meine Eltern haben dort ein Restaurant betrieben, das jetzt keines mehr ist“).

Wälder spielen bekanntlich als Wasserspeicher eine entscheidende Rolle. Der Landkreis Ahrweiler sei fast zur Hälfte von Wald bedeckt. Wörtlich Kirchharz: „Wer weiß, wie schlimm die Katastrophe ausgefallen wäre, wenn die Wälder nicht wenigstens einen Teil des Starkregens aufgefangen hätten?“.

Der Waldumbau hin zu widerstandsfähigeren Mischwäldern sei in Brandenburg genauso aktuell wie in Rheinland-Pfalz.

Wir als Brandenburger beklagen zwar zu Recht, dass die Regenwälder im fernen Brasilien brandgerodet werde. Aber, dass unsere Wälder auch zu 85 Prozent geschädigt sind, bewegt uns dagegen wenig. Aber unsere Waldbestände sind von unseren Vorfahren vor 50 0der 60 Jahren angelegt worden.

Steht unsere heutige Generation nicht genauso in der Verantwortung, Gleiches zu tun?

Wir sind in die Pflicht genommen!

Wir brauchen ganz einfach eine bestimmte „Baumgesinnung“ im Sinne der Pflege und des Umbaus unserer Wälder.

Ein Beitrag von Dr. Dieter Langer.

Unser Autor arbeitet als Journalist beim MEDIENINFO-BERLIN - www.medieninfoberlin.de

Sehr geehrte ReiseTravel User. Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu - Bitte Beachten Sie YouTube.ReiseTravel.eu - #MyReiseTravel.eu

Bitte stöbert bei ReiseTravel.eu reisetravel.eu - von #ReiseTravel und #kaef_and_piru mit #ReisebyReiseTravel.eu von #MyReiseTravel.eu - Natürlich Facebook unter https://www.facebook.com/groups/reisetravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Straßburg

Fundgrube für Gourmets und Städtetouristen: Straßburg, Flammkuchen und Sauerkraut gehören zusammen, wie Dortmund und sein Bier...

Bremerhaven

In knapp drei Tagen besuchten sie sieben Attraktionen und Sehenswürdigkeiten – vom weltberühmten Klimahaus über den Windjammer...

Potsdam

Als erste Ausstellung erkundet Die Form der Freiheit diesen transatlantischen Dialog der Kunst von Mitte der 1940er Jahre bis zum Ende des Kalten...

Kruger Nationalpark

Afrika: Der Löwe - Leo, Leu, Lion – ist eigentlich eine sehr große Katze und lebt in Rudeln. In der Vergangenheit existierten noch...

Paris

Hotels, die wir lieben - Das neue Mama Paris La Defense Seit Jahren bin ich in das Mama Shelter Brand verliebt, das Objekt meiner Begierde war...

Marburg

Heute: Vila Vita Rosenpark Marburg ist eine wunderschöne Stadt, reich an Geschichte und Natur. Am Horizont befindet sich das Marburger...

Barcelona

Ohne großen Durst munter unterwegs: Der Ibiza gehört zum Urgestein von Seat. Er teilt seine Technik mit den Konzernbrüdern VW Polo...

Tokio

Verdammt lang quer: Der neue Toyota GR 86 entpuppt sich als ein Kurvenräuber par excellence und lädt zugleich noch zu herrlichen...

Tiflis

Tbilissi: Seit fünfzehn Jahrhunderten die Hauptstadt von Georgien, liegt auf Hügeln und Felsen, gebaut am Fluss Mtkwari. Heute ist die...

Berlin

Unter dem Motto „Meet onsite again“ verwandelten sich die Messenhallen unter dem Funkturm in den place to be für die globale...

ReiseTravel Suche

nach oben