Podgoritza

Montenegro ist fast als Ganzes ein Schutzgebiet, mit fünf Nationalparks auf 13.812 Quadratkilometern. Hier finden Sie immer noch die unangetastete Natur und Leute, die mit ihr in Einklang leben.

Ferienzeit: Da wir jetzt alle Fernweh haben, ist Montenegro einer der Orte, wo Sie einen sicheren Sommerurlaub verbringen können. Das kleine Land am Mittelmeer, durch seine atemberaubende Schönheit bekannt, rühmt sich mit einem großen Erfolg - es ist das erste #coronafree Land in Europa. Ja, das bedeutet, dass Sie auch in diesem Sommer sorgenlos an den schönsten Stränden der Adria und in der unangetasteten Natur relaxen können!

Wir erinnern uns daran, dass Montenegro eines der letzten Länder in Europa war, in denen das neuartige Virus verzeichnet wurde. Schon vor Auftreten des ersten Falles hatte unser Land weitreichende Maßnahmen eingeleitet. Die verantwortungsbewussten Bürger Montenegros haben die Arbeit der Behörden durch ihr beispielhaftes Verhalten erleichtert. Nach nur zwei Monaten hat das zuletzt infizierte Land Europas den Virus besiegt, und zwar als erstes.

Montenegro öffnet seine Grenzen. Für die Einreise gibt es keine besonderen Bedingungen, aber man muss die Regeln befolgen, die schon zu unserem Alltag geworden sind – Abstand in der Öffentlichkeit halten und Mundschutz in allen geschlossenen Räumlichkeiten tragen.

Das wird aber kein Hindernis für einen entspannten Urlaub sein – hier findet das Leben draußen statt, inmitten der Natur.

Natur für mich Montenegro by ReiseTravel.eu

Natur für mich heißt die Kampagne der Nationalen Tourismusorganisation von Montenegro, die Orte vorstellt, an denen Sie nicht nur entspannen können, sondern mit der Natur und ihrer Energie eins werden.

Montenegro ist fast als Ganzes ein Schutzgebiet, mit fünf Nationalparks auf 13.812 Quadratkilometern. Das Land ist schon seit 1991 ein ökologischer Staat. Hier finden Sie immer noch die unangetastete Natur und Leute, die mit ihr in Einklang leben.

Deswegen vergöttern die Kitesurfer den Langen Strand (Velika plaža) mit seinen 13 km, der an Sanddünen erinnert. Die Energie dieses Ortes ist unglaublich. Die Leute sind entspannt und genießen ihre Zeit in Fischerhäuschen aus Holz am Fluss Bojana, der hier in die Adria mündet. Nach dem Sonnenbad an den bekannten Stränden Kraljičina plaža, Miločer und Jaz besuchen Sie die Halbinsel Luštica - das Taucherparadies schlechthin. Der Besuch der Insel Sveti Nikola ist nicht nur wegen der Tatsache lohnend, dass Forbs ihre Strände in die Top 10 der schönsten in Europa gewählt hat.

Nach der Sommerbrise am offenen Meer erwartet Sie die malerische Bucht von Kotor. Lange herrschten hier die Venezianer und hinterließen ihre Paläste und Städte - wahrhafte Freiluftmuseen. Hier finden Sie Ruhe und das echte mediterrane Flair.

Für Luxusliebhaber bieten sich Porto Montenegro, Portonovi und Lušticu bay an. Hotels der bekanntesten Hotelketten verwöhnen hier auch die anspruchsvollsten Gäste. Diese Siedlungen sind die Luxuriösesten in diesem Teil Europas.

An den Stränden werden dank entsprechender Vorgaben das Einhalten der Abstandsregeln und die Sicherheit für jeden Gast gewährleistet. Dort finden Sie auch zusätzliche Hygiene- und Desinfektionsmittel, was ein Höchstmaß an Sauberkeit garantiert. Alle zehn Tage wird die Meerwasserqualität zusätzlich untersucht. Die Besucher können auch die in Europa einzigartige App Montenegro Beaches IOS App nutzen. Sie umfasst alle montenegrinischen Strände und touristischen Einrichtungen und so können Sie (sogar offline) entsprechend ihrem Standort den nächst gelegenen Strand finden und sich dabei die Route, die Wasserqualität und die dort befindlichen Restaurants anzeigen lassen. In der App können Sie auch Reservierungen machen.

Montenegro ist eine attraktive Urlaubsdestination mit hohem Wachstumspotenzial für nachhaltige touristische Projekte. Das Land investiert kontinuierlich in seine touristische Entwicklung, sowohl an der Küste als auch im attraktiven Norden. Laut Booking.com zählt es zu den 10 Top-Trend-Destinationen für 2020. Alleine aus Deutschland verzeichnete das Land weit über 100.000 Besucher im Jahr 2019. Die Besucherzahlen werden durch vielfältige Infrastrukturprojekte in den kommenden Jahren weiter ansteigen. Besonders die Vor- und Nachsaison erfreut sich dabei steigender Beliebtheit, gerade bei Gästen aus dem deutschsprachigen Ausland. www.montenegro.travel 

Die Nationale Tourismusorganisation von Montenegro (NTO Montenegro) ist für die touristische Vermarktung im In- und Ausland sowie die Produktentwicklung der Destination und Marke Montenegro zuständig. Sie koordiniert und realisiert eine Vielzahl touristischer Informations- und Marketingaktivitäten und beobachtet kontinuierlich Trends und Entwicklungen auf dem in- und ausländischen Tourismusmarkt. Die Nationale Tourismusorganisation versteht sich als Botschafterin des Landes, um Bürger und Gäste von der Schönheit und dem Lebensgefühl Montenegros zu begeistern.

Ein Beitrag für ReiseTravel von Andri Stanović

Sehr geehrte ReiseTravel User. Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu - Bitte Beachten Sie YouTube.ReiseTravel.eu - #MyReiseTravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Berchtesgaden

Berchtesgaden. Isabel hat ihre Finger ganz fest um den kleinen Vorsprung der Felswand geklammert. Auf zittrigen Knien hat sie die ersten 50 Meter...

Antalya

COVID-19 Urlaub in Antalya: In drei Stunden ist der Reisende mit dem Flieger aus Deutschland kommend in Antalya gelandet. Dann starten alle in die...

Berlin

Pietät: Respekt und Ehrfurcht vor den Toten. Aktuell werden in der Bundeshauptstadt von den etwa 35.000 jährlich Verstorbenen fast die...

Berlin

Laureus Awards: Sie gelten weltweit als die bedeutendsten Auszeichnungen für Spitzensportler. Berlin war zum zweiten Mal Gastgeber der...

Singapur

Singapur ist eine Stadt und ein Staat: Die „Löwenstadt“ ist einer der kleinsten Staaten der Welt. Der Name Singapur setzt sich aus...

Krumau

Prosit: In Böhmen wurde Bier seit jeher aus Hopfen, Malz und Wasser gebraut. Brauen konnte fast jeder, meist wurde im Mittelalter jedoch von...

Stuttgart

Das Salz in der Buchstabensuppe: „Weniger Hubraum gleich weniger Verbrauch“ ist ein Rezept, an dem sich viele Hersteller versuchen. Doch...

Wolfsburg

Ein E-Auto für die Welt: Im Vergleich zu ihm erscheint der kompaktere ID 3 wie eine Fingerübung. Der Volkswagen ID 4, ein neuentwickeltes...

Spremberg

Spremberg von oben: Bundestagsabgeordnete werden durch Wahlen gewählt. Dr. Klaus-Peter Schulze (MdB) wurde im Wahlkreis 64...

Stuttgart

Flusskreuzfahrt: Bei nicko cruises gibt es Flottenzuwachs in einer der eindrucksvollsten Flusslandschaften Europas. Ab nächstem Jahr fährt...

ReiseTravel Suche

nach oben