Bern

Seit 1912 führt eine Zahnradbahn von der Kleinen Scheidegg zum Jungfraujoch

Hauptstadt der Schweiz: Bern als Sitz der eidgenössischen Verwaltung wird auch als Hauptstadt der Schweiz bezeichnet und liegt im Kanton Bern, der 1803 durch Napoleon mit dem Kanton Oberland vereinigt wurde. Die hoch gelegenen Regionen des Kantons Bern werden als Berner Oberland bezeichnet, das ein sehr beliebtes Tourismusziel ist. An Thuner und Brienzer See liegen bekannte Erholungsorte; höher gelegene Orte sind Hasliberg, Wengen oder Mürren. Weit über die Grenzen hinaus bekannt sind Eiger, Mönch und Jungfrau, die drei markanten Berge im Berner Oberland, deren höchster Berg der Schweiz die Jungfrau mit 4.158 m ist. Seit 1912 führt eine Zahnradbahn von der Kleinen Scheidegg zum Jungfraujoch, der Verbindung zwischen Mönch und Jungfrau. Hier ist der höchstgelegene Bahnhof Europas in einer Höhe von 3.454 m.

Viele Wanderwege und Fahrradrouten führen zu sehenswerten Ausflugszielen: Die Gelmerbahn ist die steilste Standseilbahn und die Triftbrücke die längste Hängebrücke Europas. Die Grimselwelt mit ihren Stauseen und Kavernen und die Engstiegalp mit ihrer Schaukäserei werden gern besucht.

Im Haslital fand im Juni das nur alle acht Jahre stattfindende Gesangsfest von 400 Chören mit rund 12.000 Sängern und Sängerinnen statt. Es wurde nicht nur vor der Naturkulisse das Haslitals gesungen, sondern auch an ganz besonderen Orten in der Umgebung von Meiringen, das an die Gemeinde Hasliberg angrenzt. So waren verschiedene Chöre in den Gletschertöpfen, auf dem Kirchturm, im Hohlraum der Staumauer, neben einem rauschenden Giessbach oder von der Burg Resti zu hören. Neben anderen Hotels wohnten die musikalischen Gäste in dem von Panos Perreten und Monika Ellinger familiengeführten Dreisternehotel „Das Sherlock Holmes“ in Meiringen (500 m ü.M.), das seinen Namen nach dem Meisterdetektiv in Arthur Conan Doyles Kurzgeschichte „Das letzte Problem“ erhielt, der nach einem Kampf den in der Nähe gelegenen Reichenbach-Fall mit seiner 300 Meter hohen Kaskade hinabstürzte. Im Reichenbachtal befindet sich der Paß „Große Scheidegg“ nach Grindelwald; er ist jedoch für den privaten Kfz-Verkehr gesperrt. Dagegen können im Sommer die Alpenpässe Susten und Grimsel mit Kraftfahrzeugen befahren werden.

Neben dem „Sherlock Holmes“ gibt es „Das Hotel Panorama“ direkt gegenüber der Bergbahn am Hasliberg (1.000 m ü. M.), das ebenfalls von Panos Perreten und Monika Ellinger geführt wird. Ob von der Panoramaterrasse, im Restaurant oder aus den Zimmern, von überall gibt es den traumhaften Ausblick auf die Berge der Umgebung einschließlich der bekannten Eiger-Nordwand.

Im August startet im Berner Oberland der „Swiss Cycling Alpenbrevet 2015“ an dem über 2.000 Radfahrer teilnehmen werden. Start und Ziel befinden sich in Meiringen, das zwischen den Pässen Brünig, Grimsel und Susten liegt. Drei Touren rund um Meiringen werden veranstaltet: Die Silbertour führt über drei Pässe: Grimsel, Furka und Susten, ist 132 km lang; die Höhendifferenz beträgt 3.875 m. Die Teilnehmer an der Goldtour befahren vier Pässe: Grimsel, Nufenen, Gotthard und Susten. Die Strecke

ist 172 km lang mit einer Höhendifferenz von 5.294 m. Als dritte und anspruchsvollste Strecke führt die Platintour über fünf Passe (Grimsel, Nufenen, Lukmanier, Oberalp und Susten) mit einer Länge von 276 km und einer Höhendifferenz von 7.031 m. Neben einer Gruppenunterkunft im Schulhaus von Meiringen stehen zahlreiche Hotels in Meiringen, Hasliberg und Umgebung zur Verfügung, natürlich auch „Das Sherlock Holmes“ in Meiringen und „Das Panorama Hotel“ in Hasliberg.

Ein Beitrag für ReiseTravel von Edelgard Richter / Dela Press

Edelgard Richter ReiseTravel.euSehr geehrte ReiseTravel User, bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

 

 

ReiseTravel aktuell:

Bayreuth

Spurensuche: „Bayreuth ist eine Stadt am Roten Main in Franken“, informiert Gästeführerin Claudia Dollinger, beim Rundgang mit...

New Delhi

Kein Land ist widersprüchlicher und so spirituell wie Indien: Wärme, Licht, ein Farbenmeer, Musik und das Unvollkommene versetzen...

Marrakesch

Sehen und gesehen werden: Der Faszination der Oasenstadt kann sich kein Besucher entziehen. Touristen aus aller Welt bummeln durch Souks und...

Berlin

WPTDeepstacks Berlin Festival: Das wohl zurzeit populärste Kartenspiel der Welt – Poker - fasziniert seit jeher die Menschen und ist auch...

Tokyo

Fugu ist eine Spezialität aus Muskelfleisch vom Kugelfisch: Fugu wird in Restaurants angeboten, die sich auf das Zubereiten von Kugelfisch...

Frankenwald

Versucherla und Guda Launa: Schmäußen in Kronach, Papaya und Tilapia aus Klein-Eden vom Fränkischen Rennsteig, Hochlandrinder und...

London

Ikone bleibt Ikone: Schon 2011 brachte der Range Rover Evoque nicht nur die Fachwelt zum Staunen. Den sonst so konservativ daherkommenden Briten war...

Barcelona

Dr. Jekyll und Mr. Hyde: Ob im Kundensport auf Asphalt oder auf dem Schotter der Sonderprüfungen lässt der spanische Golf-Gegner gern und...

Goslar

Bürgerschreck oder Hoffnungsträger: Beim Thema Datensicherheit verhalten sich die Bundesbürger so ambivalent wie selten: Einerseits...

Astana

Nursultan Nasarbajew: Er erklärte, dass das Amt – wie in der Verfassung vorgesehen – bis zum Ende der Legislaturperiode Ende 2020...

ReiseTravel Suche

nach oben