Stolpe

Dies ist eine Empfehlung für an Historie interessierte Reisende, für Touristen mit Blick auf die Zukunft und Leute, die einen ruhigen Natur-Urlaub lieben

Die Vorpommersche Dorfstraße ist eine Ferienstraße in Mecklenburg-Vorpommern, die vollständig im östlichen Landesteil verläuft. Die Route ist dabei in Form eines geschlossenen Rundkurses angelegt. Sie verläuft im Peenetal mit den beiden Städten Gützkow und Jarmen an ihrem westlichen Ende, der Stadt Anklam und dem Ort Ziethen etwa in der Mitte der Strecke sowie dem vergessenen Städtchen Lassan mit Hafen am östlichen Ende (9 Dörfer, 3 Städte).

Wir haben diese Entdeckerreise im Ort Stolpe an der Peene gestartet, mitten im Naturpark Flusslandschaft Peenetal. Hier treffen wir Bürgermeister Marcel Falk, zugleich Vereinsvorsitzender der Themenstraße.

Marcel Falk Vorpommersche Dorfstrasse

„Seit 1999 sind wir mit dem Projekt Dorfstraße dabei, die Region Peenetal unter den Aspekten Kulturgeschichte, Landschaft und Natur sowie regionale Landwirtschaft für den Tourismus zu erschließen“, erläutert Falk.

Zahlreiche Gemeinden, Städte und touristische Akteure haben Landschaft und Leben zu beiden Seiten der Peene, dem „Amazonas des Nordens“, attraktiver gemacht. Und die Entwicklung geht weiter. www.doerphus-stolpe.de

Stolpe selbst kann man getrost als heimliche Hauptstadt des Gebietes bezeichnen. Inzwischen eigenes Wappen, eigene Flagge und zunehmende Gästezahlen. Highlights des Ortes sind das Gutshotel Stolpe, die Klosterruine, die Gaststätte Krug (Stammlokal von Fritz Reuter) mit Personen- und Fahrradfähre davor am Fluss sowie das Museum im neuen Naturschutzzentrum.

Gerade fertiggestellt wurde auch ein Bienenhaus mit Fachausstellung. Vor allem für Camper und Wasserwanderer bieten sich viele Möglichkeiten. Nach dem Besuch der Dorfkirche, einem neugotischen Backsteinbau aus dem 19. Jahrhundert, fahren wir weiter nach Postlow, ebenfalls südlich der Peene gelegen. Dieses Dörflein wurde erstmals im Jahre 1305 als slawische Siedlung erwähnt.

Das Angerdorf hat noch heute die Struktur und den Umfang des Dorfes aus dem 19. Jahrhundert. Was dort echt noch lohnt, ist ein Abstecher zur Lohnmosterei Konrad im Ausbau. Ein einzigartiger Hofladen mit bestem Selbstgebackenen und Saftsorten der Früchte der Region, ganzjährig. Vorbei am neu entstandenen modernen Hotel Gut Liepen – direkt an der B110 gelegen – ist unser nächstes Ziel das Schloß Neetzen. Vorher machen wir aber einen Abstecher zum versteckten Sportboot- und Angleranlegeplatz an der Peene. Hier atmen Fluss und Land in ihrer einzigartigen Ruhestimmung im Gleichklang. Eine geschützte Natur für Seeadler, Biber, Fischotter und Eisvögel. https://www.gutshof-liepen.de/

Bis zum romantischen Schloss Neetzow, mit angrenzendem englischen 20 ha-Park sind es nur knapp 5 km. Als Herrenhaus vom Berliner Architekten Friedrich Hitzig entworfen, reiht es sich ebenso ein in die Vorpommersche Dorfstraße wie weitere Schlösser und Burgen. Das Anwesen (erbaut 1852) der aus Holstein stammenden Familie von Kruse wird nach einer wechselvollen Historie wieder von der Enkelgeneration bewohnt. https://schlossneetzow.de/

Nach so viel Natur, Kultur und Geschichte zielt unsere Route in Richtung Jarmen über zwei Brücken auf die Nordseite der Peene. Die 3.000 Einwohner-Landstadt gehörte lange zu Schwedisch-Pommern, später zu Preußen. Hier entwickelte sich ein pulsierender Verkehrs- und Handelsknotenpunkt mit Mühlen, Hafenspeichern, Getreidesilos und einer Zuckerfabrik.

Guetzkow Vorpommersche Dorfstrasse

Mit der Wende 1990 wurde alles „abgewickelt“. Entsprechend trostlos sieht es heute aus. Da ziehen wir besser gleich 6 km weiter nach Gützkow an der Swinow und dem Kosenow See.

Sehenswert hier das Schloss Wieck, ehemaliges Herrenhaus der Familie von Lepel; heute Schlossgymnasium. Auf dem Schlossberg alles überragend die Kirche St. Nicolai.

Als Besuchertipp empfohlen ein Ausflug in die Straußenfarm Owstin mit Hofladen. Neben der Straußenzucht belebt auch eine kleine Wasserbüffelherde die Weiden auf Gut Owstin. https://guetzkow.de/cms/

Auf der Landstraße 263, gesäumt von reifenden Getreidefeldern, fahren wir weiter zum Dorf Lüssow, dem viel gepriesenen Ort mit seinem traditionellen Vorpommern-Landgut der Familie Voß-Wolfradt.

Heute zu entdecken auf der Liegenschaft eine Ausstellung über die traditionelle Landwirtschaft Vorpommerns im 19. und 20. Jahrhundert. Zu sehen u. a. die größte Sammlung historischer Traktoren in M-V. Schließlich erreichen wir Schlatkow mit seiner historischen Gutsanlage mit Fachwerkbauten aus der Schwedenzeit.

Zu erleben ist die Dauerausstellung: Waffenstillstand zwischen Schweden und Frankreich 1807. Die „Schwedenzeit“ Pommerns begann im Dreißigjährigen Krieg (1618-1648) als 1628 Gustav II. Adolf, König von Schweden, dem durch Wallenstein belagerten Stralsund zu Hilfe eilte. Der Westfälischen Frieden regelte die Machtverhältnisse am Ende des Dreißigjährigen Krieges. Der Schwedenkönig wurde zum Herrscher über Rügen und den östlichen Teil Pommerns bestimmt. 1815 fielen die Gebiete an Preußen, aber viele Bewohner fühlen sich noch heute als „Südschweden“.

Eine überregionale Bedeutung erlangte Schlatkow durch die 1934 eingerichtete Pommersche Melkerschule in der Gutsanlage. Dort wurden für die Güter im Auftrag des Reichsnährstandes Melkermeister ausgebildet. Von diesem historischen Erbe ist es nicht weit bis zum interessanten Wasserschloss Quilow, eine kleine Perle an der Peene. http://www.wasserschloss-quilow.de

Das über 450 Jahre alte Herrenhaus gehört zu den wenigen erhaltenen Renaissanceanlagen in Mecklenburg-Vorpommern. Nach der Wende erging es dem Wasserschloss 30 Jahre lang wie vielen anderen Gutshäusern in der Region: Leerstand, fehlgeschlagene Sanierungsbemühungen, Verfall. Doch das Haus konnte mithilfe einer Stiftung gerettet werden und nach umfangreichen Sanierungs- und Restaurierungsarbeiten 2020 seine Türen öffnen.

Wasserschloss Quilow Vorpommersche Dorfstrasse

Gegenüber von Quilow liegt an der Peene Stolpe. Über die typischen Vorpommern-Dörfer Penzlin und Menzlin geht es nach Ziethen mit der beeindruckenden Feldsteinkirche aus dem 13. Jahrhundert und dem Gutshaus im klassizistischem Stil. An der Grenze zur Peeneniederung wurde hier in den 90er Jahren mit der Regenerierung der Moorlandschaft begonnen.

Schließlich unser Zielpunkt Anklam, die Otto Lilienthal-Stadt und zugleich Stadt der Hanse. Die erste urkundliche Erwähnung Anklams stammt aus dem Jahre 1243. Zu dieser Zeit bestand dort schon eine deutsche Kolonie. Im 2. Weltkrieg fast ausradiert, zeugen die Marienkirche, die Ruine der Nikolaikirche und das Steintor etwas vom einstigen Glanz.

Die schönste Art die Gegend rund um die Peene zu entdecken, ist natürlich direkt auf dem Fluss. So haben wir bei Antje Enke von der Kanustation in der Werftstraße eine Peene-Kaffeefahrt gebucht auf dem neuen Elektroschiff „IDA vom Peendamm“. abenteuer-flusslandschaft.de

Die Peene entspringt etwa 16 km nordwestlich vom Kummerower See in etwa 28 m Höhe über dem Meeresspiegel. Sie fließt in nordöstlicher Richtung vorbei an Demmin, Loitz bis Höhe Görmin. Anschließend weiter in südöstlicher Richtung über Jarmen nach Anklam. 110 km ihres Flusslaufes sind schiffbar. Etwa 10 km östlich von Anklam mündet die Peene nach 142,5 km in den Peenestrom. Dieser erreicht etwa 15 km nördlich von Wolgast die offene Ostsee.

Während unserer entspannten Entdeckertour auf der VDS konnten wir nur wenige Aspekte des Landlebens, seiner bodenständigen Kultur und des historischen Erbes einfangen. Heute zeigen die jährlichen Dorffeste und zahlreiche kulturelle Angebote die ganze Vielfalt im ländlichen Raum von Vorpommern. www.vorpommersche-dorfstrasse.de/

Kontakt

Marcel Falk, Peenstraße 18, D-17391 Stolpe; Tel.: 01627726734. info@vorpommersche-dorfstrasse.de

Ein Beitrag mit Fotos für ReiseTravel von Günter Knackfuß.

Gunter Knackfuss by ReiseTravel.eu Freier Journalist in Berlin.

Sehr geehrte ReiseTravel User. Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu - Bitte Beachten Sie YouTube.ReiseTravel.eu - #MyReiseTravel.eu

Bitte stöbert im ReiseTravel.eu Blog Koch-Rezepte & Bücher -Empfehlungen: reisetravel.eu - von #ReiseTravel und #kaef_and_piru mit #ReisebyReiseTravel.eu von #MyReiseTravel.eu - Facebook https://www.facebook.com/groups/reisetravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Palma de Mallorca

Die Urlaubsfreude überwiegt: Auch bei einer Atlantiküberquerung ändern sich die Regeln fast täglich und weichen regional leicht...

Gizycko

Der Kanal verbindet zwei der über 3.000 Gewässerflächen der masurischen Seenplatte miteinander. Hin und wieder fällt etwas Futter...

Bremerhaven

Moin: Das Deutsche Schifffahrtsmuseum im Alten Hafen informiert über die nationale und regionale Geschichte von Schifffahrt und Navigation. Das...

Wetzlar

Nach umfangreichen Umbauarbeiten, basierend auf einem innovativen und interaktiven Museumskonzept, ist ein modernes Museum der Fotografie...

Buenos Aires

Die Teilnahme an einem Asado in Argentinien ist viel mehr als der Verzehr des vielleicht besten Fleisches der Welt. Ein Asado ist eine Kunstform,...

Athen

Heute: Unterwegs in Europa. Aus der Reihe: Kleine Fluchten. Eine Reiseempfehlung.   Boutique Hotel Ikion Eco in Patiri auf Alonnisos Die...

Rüsselsheim

Vorstoß in die kleinste Klasse: „My first Opel: Clean. Clever. Cool.“ Das kann ab Ende November für Jugendliche ab 15 Jahren...

Detroit

Supersportwagen ohne Superlativ: Es ist noch nicht allzu lange her, dass Autos mit 480-plus-X-PS und Beschleunigungen in Dreikommawas-Sekunden zu den...

Hamburg

Mit Anbruch der dunklen Jahreszeit startet auch die Hochsaison für Einbrüche. Denn da es früher finster wird, wird bereits gegen 16...

Merida

Erneuerer des Tourismus: Tourismusregionen, Reiseveranstalter und Hoteliers offerierten die Vielfalt ihrer Angebote sowie touristische Offerten, den...

ReiseTravel Suche

nach oben