Bad Windsheim

Vor 400 Jahren tobte der 30-jährigen Krieg, auch Bad Windsheim in Franken war stark betroffen: Heute ist die Stadt ein touristischer Magnet!

Spurensuche: Franken blickt auf eine glanzvolle Geschichte zurück, die bis heute eine faszinierende Strahlkraft besitzt – besonders zu spüren in der einstigen fränkischen Reichsstadt. Eine Reichsstadt war unmittelbar dem Kaiser unterstellt und genoss deshalb eine Reihe von Privilegien wie Autonomie bei der Regelung interner Belange oder eine eigene Gerichtsbarkeit. Frei von den Zwän­gen der feudalen Ordnung entwickelten sie sich schnell zu kulturel­len Zentren, in denen das Bürgertum seine Unabhängigkeit mit stattlichen Bauten zum Ausdruck brachte und wo die Wirtschaft prosperierte.

Mit dem Prager Fenstersturz am 23. Mai 1618 begann der 30-jährige Krieg. Auch die einstige Reichsstadt Windsheim lag dabei im Auge des Orkans.

Bad Windheim by ReiseTravel.eu

Für Windsheim begann eine neue Zeit, als Kaiser Konrad IV. 1235 die Stadt erwarb und zur Reichsstadt machte. Bis in das späte Mittelalter entwickelte sich Windsheim prächtig. Doch die Verlegung der Fernstraße Würzburg – Nürnberg schmälerte die Bedeutung der Stadt und auch der Dreißigjährige Krieg hinterließ seine Spuren. Trotzig hielten die Ratsherren dennoch an ihrem Prestige fest: Ein neues Rathaus musste her. 1717 machte man sich ans Werk und engagierte Residenzbaumeister Gabriel de Gabrieli. Er schuf für den Rat der Reichsstadt ein prächtiges Haus.

Doch trotz allem: Der eigentliche Stadtherr war nach wie vor der Kaiser. Das zeigen nicht nur die kaiserlichen Wappen in der Stadt. Im vollen Harnisch schmückt die Statue von Kaiser Karl VI. den Schönen Brunnen.

Mitten hinein in die mittelalterliche Wohnkultur der einstigen Reichsstadt führt das Fränkische Freilandmuseum Bad Windsheim.

Spurensuche: Stadtführerin Waltraud Leykauf stellt Ihre Stadt vor:

Bad Windsheim: Die Schrecken des europaweiten Konflikts brachen sich in diesem Gebiet im Westen des heutigen Bayern mit voller Gewalt Bahn und führten zu schlimmen Verheerungen.

400 Jahre nach dem Kriegsausbruch gedenken die ehemaligen Reichsstädte mit einem Themenjahr dieser traumatischen Epoche. Sonderführungen, Ausstellungen und historische Festspiele zum 30-jährigen Krieg sind vorgesehen. Die hübschen Gässchen, Cafés, Geschäfte und Restaurants der ehemaligen Reichsstadt laden zum Verweilen ein. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten befinden sich rund um den Kern der Stadt.

Heute: Franken Therme

Bad Windheim by ReiseTravel.eu

Genuss Region: Der größte denkmalgeschützte Kurpark Bayern lockt zum Spaziergang. Dieser sicher in seiner Größe und Qualität einmalige Kurpark steht kostenlos als großer Naturraum zur Verfügung: Zahlreiche Attraktionen wie Gradierwerk, Kneippbecken, Kräutergarten, Minigolfplatz und vielem mehr, laden ein.

Nach dem Rundgang folgt eine Einkehr im Brauhaus Döbler: Eine Bierprobe steht auf dem Programm. Solches Bierverkosten ist „anstrengend“, deshalb ist eine Verschnaufpause angebracht. Auf in die Therme. Die Heilquellen bieten Heil- und Mineralwasser, sowie vollgesättigte Sole und Thermalsole. Hier erwartet die Gäste eine abwechslungsreiche Garten- und Thermal-Badelandschaft. In den Badehallen laden vier Thermal-Solebecken im Innen- und Außenbereich mit einer Solekonzentration zwischen 1,5 und 12 % und zahlreichen Wasserattraktionen zum Entspannen und Genießen ein. Der 750 qm große, mit einer Kuppel teilüberdachte, Salzsee im Außenbereich bietet - ganzjährig beheizt und mit vollgesättigter Sole (26,9% Salzgehalt) gespeist – ein außergewöhnliches Badeerlebnis. Der hohe Salzgehalt im Salzsee sorgt für einen enormen Auftrieb des Körpers, sodass man förmlich auf der Wasseroberfläche schwebt. Neben den Badehallen verfügt die Franken-Therme auch über eine großzügige Sauna-Landschaft und eine vielfältige Wellness-Oase.

Tägliche Öffnungszeiten von 9 bis 22 Uhr. www.franken-therme.net

Bitte zu Tisch!

Bad Windheim Tanja Rienecker by ReiseTravel.eu

Einladung zum Abendessen im „Genusswerk“ in der Therme: „Warum wir regionale Produkte verwenden, hat mehrere Aspekte: Zum einen ist es uns wichtig, nachzuvollziehen woher unser Produkt kommt. Des Weiteren wollen wir unnötige Transportwege der Lebensmittel vermeiden. Da wir saisonal und regional kochen, liefern wir unseren Gästen nicht nur abwechslungsreiche, leckere Lebensmittel, sondern schonen dabei auch aktiv die Umwelt“, sagt Tanja Rienecker.

Karl Rienecker lädt im Restaurant „Genusswerk“ zur Degustation Bränden & Likören und erläutert Details:

Zwetschgenwasser, Zwetschgenbrand, Zwetschgenschnaps, Obstbrand, Genusswerk, Degustation, Franken Genuss, Bad Windsheim,

Gemeinsam mit Winzern vom Weingut Hofmann aus der Region werden Degustationen angeboten. Ambitionierte Weinbauern aus Ipsheim rechtfertigen den Begriff Vinothek im Genusswerk. www.wein-hofmann.de „Jeder dieser jungen talentierten Winzer hat uns 5 seiner Weine präsentiert und somit können wir mit einer Weinkarte von 25 Weinen vom klassischen Silvaner über Riesling bis hin zum fränkischen Domina und Dornfelder die Gaumenfreuden höherschlagen lassen“, sagt Tanja Rienecker.

Kultur: Durch eine Vielzahl an kulturellen Veranstaltungen bietet Bad Windsheim ein abwechslungsreiches Angebot für jeden Geschmack. Ob Melody & more mit unterschiedlichen Themen, Promenadenkonzerte oder Kabaretts im Kur & Kongress-Center - das Angebot hat für jeden etwas zu bieten. Jährlich feiert das Heilbad mehrere städtische Feste. Frühlingsfest an Ostern, Kiliani-Altstadtfest im Juli, Kirchweih Ende August und der Reichsstädtische Weihnachtsmarkt zählen zu den Highlights im Jahr. Freizeitangebot: 18-Loch-Golfplatz mit Restaurant, Franken-Therme Bad Windsheim mit Salzsee, Fränkisches Freilandmuseum, Reichsstadtmuseum im Ochsenhof, weitläufiger Kurpark mit Minigolfanlage und Bewegungsparcours, Radel- und Wanderstrecken, Start- bzw. Endpunkt des Steigerwald Panorama- und des Keltenerlebniswegs, Freilandtheater im Fränkischen Freilandmuseum (Winter- und Sommerstücke), Kino, Hochseilgarten, unterschiedliche Führungen (Stadt-, Nachtwächter-, Keller- und Technikführung durch die Franken-Therme oder Turmbesteigung) und vieles mehr.

Fränkisches Freilandmuseum

Bad Windheim by ReiseTravel.eu

Ländliche Geschichte hautnah: Der Besuch im Fränkischen Freilandmuseum in Bad Windsheim ist eine Zeitreise. Vom hektischen Alltag in eine Oase der Ruhe. Von der Gegenwart in die Vergangenheit. Die Häuser schmiegen sich zwischen sanfte Hügel und aus der Ferne tönt ein tiefes Muuh. „Unsere Häuser sind in sechs Baugruppen nach Regionen und Themen angeordnet“, erklärt Museumsdirektor Dr. Herbert May. Rund 200.000 Gäste kommen Jahr für Jahr nach Bad Windsheim. Die meisten in den Sommermonaten. Auch das Passionsspiel am Karfreitag lockt viel Publikum auf den Museumshügel, Kunst-, Technik- oder Ziegentag sind Besuchermagneten. Dazu das ganze Jahr über verschiedene Feste.

Zwickel Bier aus einer der ältesten Braustätten Deutschland wird hier im Freilandmuseum gebraut.

Bad Windheim by ReiseTravel.eu

„Diese unfiltrierte fränkische Bierspezialität wird wie anno dazumal in handwerklicher Manier gebraut“, informiert der Braumeister.

Zur Museumsnacht Mitte Juni wird Wert auf die leisen Töne gelegt, Musik dringt aus Scheunen und Höfen, der Schäfer dreht noch eine letzte Runde unterm Sternenhimmel. Zum Backofenfest Mitte Oktober glühen die Backöfen, frisches Bauernbrot und süße Spezialitäten gibt es. Dazu Informationen, wie ein Backofen gebaut und was alles in einen Brotteig gehört. „Bei uns ist immer was los“, so Dr. Herbert May, der Museumschef.

Fränkisches Freilandmuseum des Bezirks Mittelfranken. Eisweiherweg 1, D-91438 Bad Windsheim. info@freilandmuseum.de - www.freilandmuseum.de

ReiseTravel Fact: Bad Windsheim ist seit 1961 „Kurstadt“ und lockt mit seiner „Franken Therme“ und dem „Fränkischen Freilandmuseum“ Besucher aus aller Welt. Die Altstadt versetzt den Betrachter zurück in vergangene Zeiten. Dabei rückt die Zeit „Fränkisch-Schwäbische Reichsstädte im 30-jährigen Krieg“ in den Blickpunkt. Heute eine moderne Stadt, denn in Bad Windsheim verbindet sich Geschichte mit Gesundheit auf eine einzigartige Weise – zum einen mit der Franken-Therme und den Kurkliniken - zum anderen durch Museen, historischem Stadtkern und archäologischem Fenster. Reisen & Speisen wird hier groß geschrieben. Wo der Steigerwald sich sanft in grüne Talebenen senkt, da zieht die Landschaft die Menschen schon seit langer Zeit mit Ihrer Schönheit an. Wie im Paradies dürfen sich Weinfreunde, Radler und Wanderer im "Weinparadies Franken" fühlen. Schattige Mischwälder laden zu ausgiebigen Wanderungen und Touren ein. Lassen Sie sich in einer der gemütlichen Heckenwirtschaften, den Gasthäusern und in der Weinparadiesscheune kulinarisch verwöhnen oder feiern Sie mit den Bewohnern bei einem der vielen Weinfeste.

Bad Windsheim ist unbedingt besuchenswert und ein paar Tage sollte der Aufenthalt schon dauern. Gute Reise!

ReiseTravel Service

Die Anreise kann mit der Deutschen Bahn erfolgen, auch Fernbusse erreichen die Stadt und natürlich mit dem eigenem Auto. Hotels und Restaurants aller Couleur und Preisklassen bieten Offerten.

Tourist Info Bad Windsheim. Marktplatz 1, D-91438 Bad Windsheim, Tel.: 09841/6689700, Fax: 09841/6689790, tourismus@bad-windsheim.dewww.bad-windsheim.dewww.kkc-tagen.de - www.reichsstaedte-1618.de - www.weinparadies-franken.de

Rienecker Gastronomie GmbH. www.genusswerk-franken.dewww.restaurant-salza.de  

Vital Hotel an der Therme, Erkenbrechtallee 14, D-91438 Bad Windsheim, www.vital-hotel-adt.de - info@vital-hotel-adt.de

Ein Beitrag für ReiseTravel von Gerald H. Ueberscher. Mit freundlicher Unterstützung von Meeco Communication. www.communication.meeco.net

Sehr geehrte ReiseTravel User. Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu - Bitte Abonnieren Sie YouTube.ReiseTravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Bayreuth

Spurensuche: „Bayreuth ist eine Stadt am Roten Main in Franken“, informiert Gästeführerin Claudia Dollinger, beim Rundgang mit...

St.Denis

St. Denis: Mit seiner rustikalen Art am Lenkrad verdrängt Vincent die Ängste, die den einen oder anderen unter dem Dach des...

Gori

In Gori kann der Besucher nur staunen: Straßen, Gebäude, Geschäfte und Museen beleben den Geist von Josef Stalin. Ein ganzes Museum...

Berlin

Pietät: Respekt und Ehrfurcht vor den Toten. Aktuell werden in der Bundeshauptstadt von den etwa 35.000 jährlich Verstorbenen fast die...

München

Brot in der Welt: Seit mehr als 14.000 Jahren gibt es Brot. Aus Korn wird Brot. Unser täglich Brot! Brot ist gesund - Mit Wasser und Brot...

Wernberg

Reisen & Speisen: Die Gäste der Burg Wernberg dürfen sich über eine kulinarische Ausrichtung freuen. Neuer Küchenchef im...

Prag

Er muss nun ohne Dieselmotoren auskommen: Der Diesel hat den Rückwärtsgang eingelegt. Nach Honda hat nun auch Skoda den Selbstzünder...

London

Absolut stark: Wegen Untermotorisierung hat bisher noch kein Kunde einen Aston Martin zurückgegeben. Schon gar nicht, wenn er als...

Kütahya

West Anatolien: Phrygien war eine alte Nation in der Westtürkei. Im Vergleich zu anderen Nationen in Anatolien waren die Phryger...

Berlin

Corinna Powalla, Gründerin und Geschäftsführerin des Internet-Unternehmens Curated Shopping Group, prägte 2011 den Begriff...

ReiseTravel Suche

nach oben