Miami

Der Schamane des Reisens in den USA

Heute: Miami

Ankunft International Airport Miami, hier funktioniert die US-Immigrationsprozedur schnell und problemlos.

Dies liegt auch daran, das Miami fest in spanischer Hand ist.

Miami Beach hat sich nach dem Platzen der Immobilienblase neu definiert.

Künstler und Designer beleben Miami Beach, viele Reiche aus Südamerika und insbesondere Brasilien haben die Krise genutzt und sich in Miami eingekauft.

Für mich geht es heute zum Mandarin Oriental. Es liegt auf einer kleinen Privatinsel dem Brickell Key. Die Lage ist für einen Miami Aufenthalt optimal.

Miami Schamane des Reisens

Hinter dem hohen Gebäude befindet sich die Skyline von Miami, östlich vom Hotel liegt Miami Beach mit seinen historischen Art-déco-Hotels am azurblauen Atlantik, den weißen Stränden und den Plätzen für die “in crowd” und Partyszene.

Auf „unserer” kleinen Mandarin Oriental Privatinsel geht es ruhig zu, wesentlich ruhiger als in Miami Beach, hier lässt es sich entspannen am privaten Oasis Beach-Club. Auf der riesigen Fläche gibt es Cabanas, ein grosses Schwimmbad, einen Whirlpool, Hängematten, Sonnenliegen sowie den perfekten White Beach mit Blick auf die Bucht von Biscayne.

Miami Schamane des Reisens

Von hier sind es nur noch 200 Meilen bis Kuba.

Wow, ich gerate jedes Mal ins Schwärmen. Das Hotel hat einen großen Garten mit gepflegten Rasenflächen der sich beinahe zum Golfspielen eignet.

Das Mandarin-Oriental-Hochhaus ist von außen dezent, ein schlichtes, weißes Gebäude mit eckigen Fenstern und Balkonen. Anders als zum Beispiel das neue IconBrickell Luxuswohnprojekt, wo man unter den beiden Türmen einen Urwald aus Stahl vorfindet. Im Mandarin Oriental zählen die inneren Werte und das das Interieur des Hotels ist großartig und wunderschön.

Die Lobby des Mandarin Oriental ist elegant in warmen Farben mit Polstermöbeln und einer hohen, holzverkleideten Decke gestaltet. Sie vereint westliche, moderne Elemente mit asiatischem Stil. Vergleichbar mit dem neuen Look des Sofitel So in Bangkok.

Die 31 Suiten und 295 Zimmer des Hotels sind ein Mix aus Art-déco und asiatischen Elementen. Die Superior-Zimmer sind geräumige große Erholungsoasen. Sie verfügen über Marmorbäder, die eleganteste und größte Suite des Hotels ist die 220 Quadratmeter große Oriental Suite. As high as possible, hier checkt man im obersten Stock ein.

In der weißen Suite stehen ein Klavier, Kamin, sowie eine riesige Fine Dining Tafel bereit.

Die Schlafzimmer sind orangerote Prinzessinenschlafgemache. Alle Räume verfügen über Zugang zum großen Occean View Balkon mit Blick über die Bucht. Der Spa-Bereich verfügt über Saunen, Dampfbäder und Whirlpool.

Es gibt vielfältige Massage Anwendungen, (schwedisch, Shiatsu, hot), Ayurveda-Rituale, Yoga und Pilates.

Das hoteleigene Restaurant Azul bietet viel Genuss, es gibt anspruchsvolle regionale Gerichte, aber auch Scampis, feines Sushi oder Rindersteaks.

Mein Foodtipp für Miami ist das Copperbox Culinary Atelier, an zwei Abenden in der Woche gibt es großartige 7 Gänge Gourmetmenüs. Man serviert ein fantastisches Essen. Meine Gänseleber wurde in Grand Marnier gegart und mit Blattgold verziert, die Mangos für das Dessert mit Ananas Eis kommen aus dem eigenen Garten.

Dazu floss viel Champagner. Miami ist immer schön und dann noch ein Rückflug im A 380 mit Happy Landing in Frankfurt.

Me gusta.

Miami Schamane des Reisens

Ein Beitrag für ReiseTravel von Jens Hoffmann.

Jens Hoffmann by ReiseTravel.euUnser Autor: “Der Schamane des Reisens” war für ReiseTravel auf Reise. Einmal um die ganze Welt!

Sehr geehrte ReiseTravel User. Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu - Bitte Beachten Sie YouTube.ReiseTravel.eu - #MyReiseTravel.eu

PS: Bitte stöbert im ReiseTravel.eu Blog Koch-Rezepte & Bücher -Empfehlungen: reisetravel.eu - von #ReiseTravel und #kaef_and_piru mit #ReisebyReiseTravel.eu von #MyReiseTravel.eu - Facebook https://www.facebook.com/groups/reisetravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Helgoland

Open-Air-Show mit Meerblick: „Funny Girl“ ist in Tanzlaune. Auf der Fahrt von Büsum nach Helgoland rockt das Motorschiff die...

Straßburg

Fundgrube für Gourmets und Städtetouristen: Straßburg, Flammkuchen und Sauerkraut gehören zusammen, wie Dortmund und sein Bier...

Potsdam

Als erste Ausstellung erkundet Die Form der Freiheit diesen transatlantischen Dialog der Kunst von Mitte der 1940er Jahre bis zum Ende des Kalten...

Kruger Nationalpark

Afrika: Der Löwe - Leo, Leu, Lion – ist eigentlich eine sehr große Katze und lebt in Rudeln. In der Vergangenheit existierten noch...

Varna

Nach gut zwei Jahren erzwungener Corona Zurückhaltung boomt das Reisen. Endlich raus aus den eigenen vier Wänden. Neue Reiseziele...

Paris

Hotels, die wir lieben - Das neue Mama Paris La Defense Seit Jahren bin ich in das Mama Shelter Brand verliebt, das Objekt meiner Begierde war...

Ingolstadt

Komfortabel und sparsam: Sie gehören wie „Großraumlimousinen“ (Famlienvans) zu einer scheinbar aussterbenden Fahrzeuggattung:...

Barcelona

Ohne großen Durst munter unterwegs: Der Ibiza gehört zum Urgestein von Seat. Er teilt seine Technik mit den Konzernbrüdern VW Polo...

Tiflis

Tbilissi: Seit fünfzehn Jahrhunderten die Hauptstadt von Georgien, liegt auf Hügeln und Felsen, gebaut am Fluss Mtkwari. Heute ist die...

Berlin

Unter dem Motto „Meet onsite again“ verwandelten sich die Messenhallen unter dem Funkturm in den place to be für die globale...

ReiseTravel Suche

nach oben