Berlin

Die Unfallbilanz von großen Lastwagen beim Fahren in den Städten wird immer länger, die Zahl der Toten oder Schwerverletzten wird größer.

Vorsorge: Daimler hat sich als erster Lkw-Bauer in Deutschland dieses Problems angenommen und einen "Abbiege-Assistenten" auf den Markt gebracht. Durch optische Signale und Töne wird der Fahrer gewarnt, wenn ein Radfahrer, ein großer oder kleiner Mensch, ein Poller oder anderer größerer Gegenstand beim Abbiegen beachtet werden muss. Piep-Warnsignale, wenn ein Insasse im Auto sich noch nicht angeschnallt hat, die Tür nicht ganz geschlossen ist oder wenn beim Einparken das hinten stehende Auto berücksichtigt werden muss, haben mich, wenn ich ehrlich bin, immer genervt.

Ich bin eine leidenschaftliche Autofahrerin und auch eine sehr gute. Ich bin zwar kein Teenie mehr und habe den Führerschein erst mit 21 Jahren machen dürfen, aber ich bin sehr aufmerksam, konzentriert und fahre defensiv. Also war ich ziemlich skeptisch, als die Ankündigung zur Vorstellung des Abbiege-Assistenten kam.

Die Demonstration fand mit zwei großen Lastwagen statt: einem Müllauto und einem über 16 m langem Gefährt. Natürlich bin ich in beiden Wagen mitgefahren.

Im Müllwagen könnte ich mir vorstellen, dass es eine zusätzliche Sicherheit für Fahrer und verletzlichere Verkehrsteilnehmer ist, wenn der Wagen mit dem Abbiege-Assistenten ausgestattet. Mit einem Radfahrer wurde demonstriert, wie schnell dieser z. B. an einer Ampel entdeckt wird und der Müllwagenfahrer reagieren kann. Da die neuen Müllwagen von Daimler auch mit Glastüren bis zum Trittbrett ausgestattet sind, kann der Fahrer zusätzlich zu den blinkenden und piependen Signalen die neben ihm stehenden oder sich bewegenden Personen erkennen. Und wenn man beobachtet hat, wie oft die Müllwagen vor und zurückfahren müssen, auf kleine Hindernisse achten müssen, dann ist der Abbiege-Assistent für sie sicher eine Hilfe. Dann kletterte ich in das Führerhaus des großen Lasters. Vier große Stufen hoch, um das Führerhaus auf 3 m Höhe zu erreichen.
Man sitzt dort hoch oben und hat einen guten Überblick über das Geschehen auf der Straße vor sich. Aber bei den Demonstrationen mit der Ampel und dem Radfahrer änderte sich meine Einstellung zu dem blinkenden und piependen Gerät schlagartig! Ich sah mich als Fußgänger, als kleinsten und am meisten gefährdeten Verkehrsteilnehmer und war plötzlich nur noch froh, dass es diesen Abbiege-Assistenten gibt. Alle Lastwagenfahrer sollten dieses Gerät unbedingt haben! Ich stelle mir vor, dass die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer dadurch verbessert wird. Und der Preis für diese zusätzliche Sicherheit kann bei dem Gesamtpreis für einen riesigen Laster kein Argument sein, das Gerät nicht einzubauen.
Schaffen wir eine sichere und bessere Welt!

Von Beate Lau.

Sehr geehrte ReiseTravel User, bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu - Bitte Abonnieren YouTube.ReiseTravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Helgoland

Open-Air-Show mit Meerblick: „Funny Girl“ ist in Tanzlaune. Auf der Fahrt von Büsum nach Helgoland rockt das Motorschiff die...

Straßburg

Fundgrube für Gourmets und Städtetouristen: Straßburg, Flammkuchen und Sauerkraut gehören zusammen, wie Dortmund und sein Bier...

Potsdam

Als erste Ausstellung erkundet Die Form der Freiheit diesen transatlantischen Dialog der Kunst von Mitte der 1940er Jahre bis zum Ende des Kalten...

Kruger Nationalpark

Afrika: Der Löwe - Leo, Leu, Lion – ist eigentlich eine sehr große Katze und lebt in Rudeln. In der Vergangenheit existierten noch...

Varna

Nach gut zwei Jahren erzwungener Corona Zurückhaltung boomt das Reisen. Endlich raus aus den eigenen vier Wänden. Neue Reiseziele...

Paris

Hotels, die wir lieben - Das neue Mama Paris La Defense Seit Jahren bin ich in das Mama Shelter Brand verliebt, das Objekt meiner Begierde war...

Barcelona

Ohne großen Durst munter unterwegs: Der Ibiza gehört zum Urgestein von Seat. Er teilt seine Technik mit den Konzernbrüdern VW Polo...

Tokio

Verdammt lang quer: Der neue Toyota GR 86 entpuppt sich als ein Kurvenräuber par excellence und lädt zugleich noch zu herrlichen...

Tiflis

Tbilissi: Seit fünfzehn Jahrhunderten die Hauptstadt von Georgien, liegt auf Hügeln und Felsen, gebaut am Fluss Mtkwari. Heute ist die...

Berlin

Unter dem Motto „Meet onsite again“ verwandelten sich die Messenhallen unter dem Funkturm in den place to be für die globale...

ReiseTravel Suche

nach oben