München

MeinFernbus und Flixbus werden eins und bieten Busfahrten quer durch Deutschland

Fernbusfusion: Gleich zwei komfortable Fernbusse im neuen Design hatte die Firma MeinFernbus Flixbus abfahrbereit nach München vor dem Berliner Tempodrom geparkt. Seit 07. Januar 2015 sind die beiden Marktführer im Fernbus-Linienverkehr eins. Alle fünf Geschäftsführer verkündeten die neue Strategie: „Wir wollen Europas innovativster und beliebtester Fernbusanbieter werden.“

Vor allem Fahrgäste in Deutschland profitieren jetzt von einer bequemen, nachhaltigen und günstigen Reisealternative und zwei bundesweiten Fernbusnetzen. Dabei sind die beiden Anbieter schön längst die Kundenlieblinge europaweit. Insgesamt 10,7 Millionen Fahrgäste wurden von ihnen 2014 mit 560 Fernbussen täglich auf 178 Linien an 290 Ziele gebracht.

Mein Fernbus ReiseTravel.euAuch der Komfort an Bord spricht für sich: Kostenloses WLan, Snacks und Getränke, Fahrradmitnahme. Das soll jetzt nochmals gedopt werden. So erhält jeder Sitzplatz eine eigene Steckdose für die mobile Elektronik der meist jungen Kunden. Ausgebaut werden sollen das deutsche und länderübergreifende Liniennetz, die Streckenführung über kleinere Städte, die Abfahrthäufigkeit und Schnelligkeit sowie der Nachtverkehr. Bis Ende dieses Jahres werden insgesamt 1.000 Omnibusse mit dem Slogan „Fahr grün“ rund 20 Millionen Fahrgäste befördern. Eine Zielstellung, die ohne neue Partner nicht zu erreichen ist. Deshalb haben sich Deutschlands erfolgreichste Fernbus-Start-ups zu den 120 mittelständischen Partner-Busunternehmen das finanzkräftige US-Unternehmen General Atlantic an Bord geholt.

Auswirkungen auf die Fahrpreise noch unklar: Geschäftsführer Daniel Krauß zu den Herausforderungen: „Nicht nur technisch ist der Zusammenschluss von MeinFernbus und FlixBus äußerst komplex. Unsere größte Herausforderung in den nächsten Wochen ist die erfolgreiche Zusammenführung der beiden Teams. Wir haben in Berlin und München nun ein gemeinsames Ziel. Zusammen sind wir technologisch weit voraus. Mit einem innovativen eTicketing-System, LTE in den Bussen, Fahrer- sowie Kunden-App und GPS-Livetracking setzen wir in den Bereichen Service, Sicherheit und Transparenz neue Maßstäbe.“

Gemeinsam legen die Fernbusanbieter besonderen Wert auf ein erstklassiges Kundenerlebnis. Aufbauend auf ihrer bisherigen Leistung wollen sie sich auch weiterhin an ihrer Kundenorientierung und der Qualität vor, während und nach der Reise messen lassen. Zusammen führen sie nun die Erfolgsgeschichte fort. Gute Reise.

FlixBus, Bettina Engert, Sandstraße 3, D-80335 München, Tel.: 089-235135132, bettina.engert@FlixBus.de - www.Flixbus.de

Ein Beitrag mit Fotos für ReiseTravel von Günter Knackfuß. Freier Journalist.

Sehr geehrte ReiseTravel User, bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu   

ReiseTravel aktuell:

Schierke

Schierke: Der Berg und seine Umgebung zählen zum Nationalpark Harz. Im Ortsteil Schierke – eine Gemeinde der Stadt Wernigerode Landkreis...

Doha

Abenteuer: Manchmal hat man ja das Glück, vor einer Reise keinen Wecker einpacken zu müssen. Entweder kräht der Hahn bei Sonnenaufgang...

Berlin

WPTDeepstacks Berlin Festival: Das wohl zurzeit populärste Kartenspiel der Welt – Poker - fasziniert seit jeher die Menschen und ist auch...

Kruger Nationalpark

Afrika: Der Löwe - Leo, Leu, Lion – ist eigentlich eine sehr große Katze und lebt in Rudeln. In der Vergangenheit existierten noch...

Berlin

Brandenburg bunt: Brandenburgs Agrar- und Ernährungswirtschaft präsentierte sich mit den Ausstellern der heimischen Land- und...

Nürnberg

Bayerisches Bier und Nürnberger Lebkuchen: Zwei geschützte Begriffe, gingen eine erst ein bisschen gewöhnungsbedürftige, aber...

Seoul

Maß und Mitte: Mitte ist modern. Politiker sprechen gern von Maß und Mitte, wenn sie ihre Aussagen als „alternativlos“...

Köln

Kölner Sparmeister: Zu den Pionieren der Hybrid-Technik gehört neben Toyota auch Ford. Im Gegensatz zu den Mitbewerbern in Detroit setzte...

Wien

Meinung: Ich finde den Betrag noch zu gering, aber auf jeden Fall ist er ein Anfang, um die Tages-Touristenströme eventuell etwas...

Berlin

Licht: Schon immer fürchteten sich die Menschen vor der Dunkelheit, denn sie glaubten an böse Geister und hatten Angst vor Räubern und...

ReiseTravel Suche

nach oben