Berlin

Vorbildfunktionen für Gäste die erstmals an einer Veranstaltung teilnehmen

Ihr Auftritt: Ob Präsentation, Geschäftsessen, Cocktailparty oder Theaterpremiere, fast alle Veranstaltungen erfordern eine bestimmte Kleidung. Von den Gästen wird eben „Dresscode“ erwartet. Es ist eine „Informationen durch die Kleidung“ und Dress wurde aus dem englischen Sprachgebrauch übernommen. Diesem Dresscode kann man sich verweigern, aber die Regeln sollte man schon kennen. Wie lauten aber die Regeln?

Um ein wenig Klarheit in die diversen existierenden Bezeichnungen und ihre Bedeutung zu bringen erläutert Joachim Kretschmar, Chaîne des Rôtisseurs Bailliage Berlin-Brandenburg, die Regeln:

Ihr Ausgangspunkt?

Bei unseren Chaîne-Veranstaltungen, wie auch vielen anderen Einladungen, wird oft ein Dresscode genannt. Allgemein sollte man – besonders bei den unteren Stufen – beachten, dass die Wahl der Kleidung aus der genannten Bandbreite auch vom Anlass und dem Ort der Veranstaltung abhängt.

Angesagt ist Casual?

Casual ist die gehobene Freizeitkleidung, quasi unterste Stufe der Kleiderordnung.

Herren: Lange Stoffhose, auch gepflegte Jeans möglich, Hemd ohne Krawatte, auch eleganter Pullover oder ein Polo-Shirt möglich.

Damen: Rock oder elegante Hose plus Blazer, gepflegte Jeans oder Leggings, dezentes Shirt.

Smart Casual?

Das bedeutet ein legeres Business-Outfit. Für Herren: Blazer mit grauer Hose oder Tagesanzug, oft ohne Krawatte, geschlossene Schuhe. Damen: Kleid, Kostüm oder Hosenanzug mit Shirt.

Business Casual?

Wenn auf einer Einladung Business Casual steht, so heißt das ein bürotaugliches Outfit. Für Herren: Anzug in gedeckten Farben, weißes oder pastellfarbenes Hemd, Krawatte oft sinnvoll. Damen: Kostüm oder Hosenanzug

Dunkler Anzug oder Dark Suit?

Herren: Anzug in Anthrazit oder Dunkelblau, einfarbiges Hemd mit langem Arm, dezent gemusterte Krawatte, schwarze Schnürschuhe aus glattem Leder.

Damen: Kostüm, kurzes elegantes Kleid, Cocktailkleid oder eleganter Hosenanzug.

Kleiner Gesellschaftsanzug oder Black Tie?

Herren: Smoking mit passender Smokinghose mit einem Galon-Streifen, ein (möglichst) weißes Hemd mit verdeckter Knopfleiste, Fliege (außer schwarz auch andersfarbig möglich), elegante schwarze Schuhe und Strümpfe.

Damen: Festliches Kleid, Cocktailkleid oder langes Abendkleid (auch schulterfrei).

Großer Gesellschaftsanzug – White Tie

Meist nur bei Staatsempfängen und anderen hochrangigen Ereignissen üblich.

Herren: Für den Tag (also nicht abends) Cutaway (kurz: Cut) mit hellgrauer oder farbiger Weste, grau-schwarz gestreifte Hose, dazu evtl. einen Zylinder; abends Frack mit Frackhemd und weißer Fliege, dazu Lackschuhe. Die Frackhose hat zwei parallele Galon-Streifen an der Seite. Damen: Festliches Abendkleid, die „große Abendrobe“.

Was gilt es noch zu Beachten?

Bei dieser Gelegenheit kann ich auch noch einmal auf einige Gepflogenheiten bei unseren Chaîne-Dîners hinweisen, gerade auch in Hinblick auf mitgebrachte Gäste, die natürlich die Verhaltensregeln in unserer Bruderschaft noch nicht kennen können: Während des Dîners sollte das Verlassen des eigenen Tisches nur zum Toilettengang, aber nicht zu Gesprächen mit Personen an Nachbartischen genutzt werden. Bei Ansprachen, Ehrungen, Verteilen von Urkunden u. a. sollten - auch wenn sich diese zeitlich manchmal etwas hinziehen - Gespräche mit den Tischnachbarn weitestgehend unterbleiben.

Eine Vorbildfunktion unsererseits ist besonders auch für die Gäste von Bedeutung, die zum ersten Mal an einer unserer Veranstaltungen teilnehmen.

Vielen Dank.

Joachim Kretschmar ist Vice-Chargé de Presse - Chaîne des Rôtisseurs Bailliage Berlin-Brandenburg, Redaktion Lucullus Berlin, Postfach 42 40 07, D-12082 Berlin.

Sehr geehrte ReiseTravel User, Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

 

ReiseTravel aktuell:

Neuruppin

Fontane 200: „Wenn du Reisen willst, musst du die Geschichte dieses Landes kennen und lieben", war das Credo Fontanes. Wie kein anderer Autor...

St.Petersburg

An der Newa: Die bekannten „Weiße Nächte“ beginnen Anfang Juni und dauern bis Mitte Juli. Deshalb bummeln auch nachts die...

Berlin

Pietät: Respekt und Ehrfurcht vor den Toten. Aktuell werden in der Bundeshauptstadt von den etwa 35.000 jährlich Verstorbenen fast die...

Gori

In Gori kann der Besucher nur staunen: Straßen, Gebäude, Geschäfte und Museen beleben den Geist von Josef Stalin. Ein ganzes Museum...

Jesolo

Reisen & Speisen: Das Lagunengebiet um Jesolo lockt besonders im Sommer. Es ist eine Stadt mit unberührter Natur, viele...

Bristol

Nationalspeise: Traditionell wird Fish’n’Chips mit den Fingern gegessen. Allerdings haben auch hier moderne Sitten die Tradition...

Bukarest

Neuer Diesel und mehr Komfort: Arbeitsplätze in der deutschen Automobilindustrie liefern immer wieder willkommene Argumente für politische...

Seoul

Direkt nach oben: Die Unruhe in der deutschen Autoindustrie ist eine schöne Steilvorlage für ausländische Hersteller, die sich neu-...

Havanna

FITCUBA: Im Jahre 2019 fand bereits die 39. Messe statt. Der Eröffnungsabend mit einer großen Gala-Tanzshow war im Theater in Havanna...

Wien

Meinung: Ich finde den Betrag noch zu gering, aber auf jeden Fall ist er ein Anfang, um die Tages-Touristenströme eventuell etwas...

ReiseTravel Suche

nach oben