Adelheid Trenckler

Noch Fragen: Redewendungen, Sprichwörter, Zitate, Bonmot, by ReiseTravel: Seinen Senf dazugeben!

Mischt sich jemand ungefragt in ein Gespräch ein, verwenden wir gerne die Redewendung „seinen Senf dazugeben“. Der Ausdruck stammt aus dem 17. Jahrhundert und geht auf die Angewohnheit vieler Wirte zurück, ungebeten Senf zu ihren Speisen zu servieren. Vermutlich, weil Senf ein kostbares Gewürz war und jedes Mahl aufwertete, auch wenn es geschmacklich gar nicht passte. Das konnte genauso unangenehm sein, wie ein ungebetener Rat. So in etwa lautet die Überlieferung.   

„Senfstadt“ wurde zum Synonym für Bautzen: Der Senfladen und die Senfwochen stehen dafür. Senf in allen Varianten probieren und kaufen sowie im Museum Senfgeschichte hautnah erleben, all das können Senffans in der Senfstadt Bautzen. Denn dort öffnete der seit über 50 Jahren in Bautzen beheimatetem Senfhersteller Bautz'ner in der Altstadt am Fleischmarkt 5 den „Bautz'ner Senfladen Manufaktur & Museum“.

In einem Jugendstilhaus auf rund 100 Quadratmeter Altbaufläche bietet Bautz'ner damit ein Senferlebnis der besonderen Art, bei der Freunde der gelben Würze voll und ganz auf ihre Kosten kommen:   

Seinen Senf dazugeben

Alle Spezialitäten gibt es hier zum Probieren und Kaufen: Und zwar vielfach in Varianten und Gebinden, die im Einzelhandel sonst nicht angeboten werden. Neben den Bautz'ner Senfklassikern gehören beispielsweise auch echt steinvermahlene Delikatessen wie Honigsenf, Weinsenf, Feigen-, Pfeffer- oder Meerrettichsenf aus alten Steinguttrögen zum Sortiment. Dem Laden ist ein Senfmuseum angeschlossen, in dem die Besucher verschiedene Exponate, die die Geschichte Bautzens als die ostdeutsche Senfstadt spiegeln, bestaunen können. Daneben erfährt man anhand von Schautafeln und Ausstellungsstücken alles über die Heil- und Gewürzpflanze Senf sowie über deren Verarbeitung vom Korn bis zur Paste.

Der neue Laden stellt sich damit als das Forum für ansässige wie angereiste Senffreunde dar. Bautzener können hier ein Stück Heimat genießen und Touristen finden in dem reichhaltigen Angebot exklusive und authentische Souvenirs. „Der neue Laden ist eine Attraktion, mit der wir die Bedeutung von Bautzen als traditionsreiche Senfstadt unterstreichen und auf besondere Art und Weise Ausdruck verleihen", erläutert Marketingleiter Volker Leonhardi. 

Auf dem Weg zum Bautz'ner Senfladen: „Wir wussten es schon immer, Bautz'ner Senf ist der Beste. Das war schon zu DDR-Zeiten so. Senf zählte damals zu den Grundnahrungsmitteln und wurde preislich gestützt, Heute ist das nicht viel anders. Unser Senf überlebte nicht nur die Deutsche Wiedervereinigung. Wir wurden zum Marktführer im Osten der Republik und werden auch im Westen des Landes immer beliebter“, betonte Landrat Michael Harig, zur Eröffnung.  

"Lecker! Oder?" - Adelheid Trenkler zur Verkostung 

Wenn im Osten Deutschlands jemand erfolgreich seinen Senf dazu gibt, dann ist es Bautz'ner. Mit seiner berühmten gelben Würzpaste ist die seit Jahrzehnten etablierte Kultmarke aus der Lausitz unangefochtener Marktführer im Osten. Und auch im gesamtdeutschen Vergleich ist Bautz'ner ganz vorne mit dabei.  

Seinen Anfang nahm der Erfolg der Marke Bautz'ner vor 1953, als im damaligen so genannten Volkseigenen Betrieb (VEB) „Lebensmittelbetriebe Bautzen“ das erste Mal der Bautz'ner Senf mittelscharf abgefüllt wurde. Reichhaltige Erfahrung mit Senf hatten die Bautz'ner da bereits, denn schon in den 1930er Jahren wurde in Bautzen Senf vermählen. Doch nicht nur mit der berühmten gelben Würzpaste ist die seit Jahrzehnten etablierte Kultmarke aus der Lausitz unangefochtener Marktführer im Osten. Auch mit Feinkostinnovationen wie zum Beispiel diversen Brutzelprodukten für eingefleischte Grillfans bewegt der Senf & Feinkostspezialist aktuell den Markt. 

Bautz'ner konnte sein kontinuierliches Wachstum in allen Sorti­mentsbereichen fortsetzen. Der Umsatzzuwachs lag deutlich über dem Branchendurchschnitt. Monatlich laufen derzeit über 2 Millionen der schlich­ten Plastik-Senfbecher im Bautz'ner Werk vom Band. Damit hält Bautz'ner Senf in den neuen Bundesländern einen alles beherrschenden Marktanteil von über 65 Prozent. Und auch im gesamtdeutschen Vergleich ist Bautz'ner mit einem Marktanteil von über 23 Prozent ganz vorne mit dabei. Die Zahlen stehen für ein überdurchschnittliches Wachstum.

Neben Senf kommen aus dem Hause Bautz'ner auch Feinkostprodukte und feinsaure Delikatessen. Besonders im Bereich Grillen setzt Bautz'ner seit einiger Zeit immer stärker Akzente: So konnten in den vergangenen Jahren unter anderem der Brutzel Senf (2003), das Brutzel Ketchup (2004), drei Brutzelsaucen sowie drei Brutzelmarinaden (2006) erfolgreich im Markt eingeführt werden. Das Sortiment der Bautz'ner Klassiker vervollständigt seit 2005 Bautz'ner Senf pikant-süß als dritte große Geschmacksrichtung neben der scharfen und mittelscharfen Variante. Als vollkommen neue Produktvari­ante präsentiert der Senfhersteller aus der Lausitz 2008 drei Brotaufstriche auf Senfbasis, mit denen das Unternehmen bisher eine Alleinstellung im Markt hat. 

Zwölf Millionen Euro für neue Produktionsanlage: Seit 1992 gehört die Marke Bautz'ner zum Familienunternehmen Develey Senf & Feinkost GmbH, Unterhaching bei München. Seitdem prägen die kontinuierlich vorangetriebene Investition von rund zwölf Millionen Euro - etwa in den Bau und die Erweiterung einer neuen hoch modernen Produkti­onsanlage vor Ort sowie in die engagierte Ausweitung des Sortiments und in den Aufbau neuer bundesweiter Vertriebsstrukturen - die Strategie von Bautz'ner.

Doch vor allem bestimmt die Wertschätzung der besonderen Eigenheiten der Marke Bautz'ner den Kurs: Nicht nur ist man sich etwa mit dem berühmten schlichten Senfbecher aus Plastik auch im wiedervereinigten Deutschland treu geblieben. Auch die Rezepturen sind nach wie vor auf die geschmackli­chen Besonderheiten ostdeutscher Verbraucher ausgerichtet. Marketingleiter Volker Leonhardi sagt: „Neben allen Modernisierungsmaßnahmen haben vor allem die konsequente Beibehaltung der besonderen Eigenheiten von Bautz'ner und natürlich die große Treue der Verbraucher den großen Erfolg von Bautz'ner bestimmt." 

Senf auf Brot ist besonders in Ostdeutschland sehr beliebt: „Bautz'ner bringt den Senf aufs Brot". Unter diesem Motto wird das Unternehmen mit seinen neuen Brotaufstrichen den unterschiedlichen Verzehranlässen zwischen Ost und West gerecht. Zu Zeiten der DDR war die „Senfstippe" (Senf pur auf Brot statt Butter) sehr beliebt. Und das hat sich bis heute kaum verändert: Laut einer repräsentativen Studie (Unabhängiges Marktforschungsinstitut, Produkttest in Ostdeutschland) verwenden 50% der über 1.000 Befragten Senf als Brotaufstrich und 60% sind der Meinung, Senf passe generell gut zu Brot. Als „Sehr gut" wurde auch der Geschmack von den Befragten bewertet. Insgesamt entsprechen die Bautz'ner Senf-Brotaufstriche dem convenience-orientierten Verbraucherverhalten und sorgen für Abwechslung.

Geöffnet täglich (Montag bis Sonntag) von 10 bis 19 Uhr

Zur Übernachtung bietet sich das zentral gelegene Hotel Holiday Inn Bautzen an www.bautzen.holiday-inn.com

Bautz'ner Senfladen Fleischmarkt 5, D-02625 Bautzen

Ein Beitrag für ReiseTravel von Volker Leonhardi und Uta Heselhaus, Gerald H. Ueberscher 

Bautzener Senfkochbuch

Seinen Senf dazugeben Bautzen

 Die Autorin, Adelheid Trenkler, hat in ihrem Kochbuch an alle gedacht, die gern mit Senf kochen sowie mit Vorliebe pikant und scharf essen. Sie verwendet, wie einst ihre Großmutter, viele Kräuter und Gewürze aus ihrem Garten, der Wiese und dem Feld. Senf, die kleinen Körner mit der großen Wirkung, werden in schmackhaften und besonders bekömmlichen Speisen verarbeitet. Viele praktische Tipps und über 70 Rezepte die einfach nachzukochen sind, machen schon beim Lesen Appetit. Von der Senfsuppe, vegetarischen Gerichten, in Senfbeize eingelegtem Wildbraten bis zu einem pikant-süßem Dessert, findet jeder etwas nach seinem Geschmack. Die Autorin verwendet Gewürzkombinationen, auf die man allein nie kommen würde, Mischungen, die man zusammen nicht erwartet und die doch vorzüglich schmecken. Sie werden staunen, was man aus Senf alles machen kann.

Die Autorin arbeitet seit vielen Jahren im Bautz'ner Senfladen und hat viel zum jüngeren Verkaufserfolg des Senfes vor Ort beigetragen. Seit 2008 existiert in Bautzen sogar ein kleines Senfmuseum. In der bereits 1866 gegründeten Firma Bautz'ner werden heute jährlich etwa 10 Millionen Kilogramm Senf produziert.

Bautzener Senfkochbuch – Ich gebe meinen Senf dazu von Adelheid Trenkler, ISBN 978-3-941908-06-2, Oberlausitzer Verlag Frank Nürnberger, Obere Zeile 3c, D-02794 Spitzkunnersdorf, oberlausitzer-verlag@t-online.de 

Das Buch kostet im Buchhandel 13 Euro.

Haben Sie noch Fragen? Oder! Eine Mail genügt!

Sehr geehrte ReiseTravel User, bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Bristol

Bristol: Die Stadt hat britische Geschichte geschrieben. Sie liegt am Fluss Avon und der fließt direkt in das Meer. Früher wurden hier...

Wertheim

Reisen & Speisen: Im Weinland an der Tauber dominieren bei den Rotweinen der Schwarzriesling und der Spätburgunder. Die Weinrebe...

Berlin

Pietät: Respekt und Ehrfurcht vor den Toten. Aktuell werden in der Bundeshauptstadt von den etwa 35.000 jährlich Verstorbenen fast die...

Berlin

WPTDeepstacks Berlin Festival: Das wohl zurzeit populärste Kartenspiel der Welt – Poker - fasziniert seit jeher die Menschen und ist auch...

Bristol

Nationalspeise: Traditionell wird Fish’n’Chips mit den Fingern gegessen. Allerdings haben auch hier moderne Sitten die Tradition...

Jesolo

Reisen & Speisen: Das Lagunengebiet um Jesolo lockt besonders im Sommer. Es ist eine Stadt mit unberührter Natur, viele...

Stuttgart

Sportwagen unter Hochspannung: Mit dem neuen Taycan ist nun auch Porsche im Elektrozeitalter angekommen. Der rein elektrisch angetriebene Sportwagen...

Rom

Lebensgefühl auf Rädern: Er läuft und läuft und läuft. Seit zwölf Jahren baut Fiat den 500, der als Coupé,...

Neuruppin

Sparkassen-Tourismusbarometer: Die Fontanestadt Neuruppin war Gastgeber für den Brandenburgischen Tourismustag und die Vorstellung des...

Zürich

Zürich: Auch werden die Nachteile protektionistischer Handlungen der Regierungen verurteilt. Auf der teuersten Straße Europas sind die...

ReiseTravel Suche

nach oben