Wetzlar

Das Ernst Leitz Museum im Leitz-Park Wetzlar, der Heimat der Leica Kamera, feiert Eröffnung

Nach umfangreichen Umbauarbeiten, basierend auf einem innovativen und interaktiven Museumskonzept, ist ein modernes Museum der Fotografie entstanden.

Leitz Park Wetzlar

Ernst Leitz Museum Wetzlar

Das moderne und interaktive Museum im Leitz-Park Wetzlar lädt Besucher ein, Fotografie zu sehen, zu gestalten und interaktiv zu erleben.

„Unser Ziel ist es, die Leidenschaft für Fotografie zu wecken“, betonte Karin Rehn-Kaufmann, Art Director & Chief Representative Leica Galleries International. In der Vergangenheit kuratierte sie erfolgreich zahlreiche Fotoausstellungen. Darunter die Ausstellung „10x10“ anlässlich des Jubiläums „100 Jahre Leica Fotografie“ und „50 best for Leica“.

Unter dem Motto „Sehen und Wahrnehmen“ wird die Ausstellung verständlich erklärt.

Das Ernst Leitz Museum bietet auf rund 600 Quadratmetern im Obergeschoss vier neu gestaltete Erlebnisbereiche, die dazu inspirieren, Fotografie zu sehen, zu gestalten und zu erleben.

Ernst Leitz Museum Wetzlar

Erschaffung eines „Kunstwerkes“ nach Vorlage alter Motive.

Als besonderes Highlight anlässlich der Wiedereröffnung erwartet die Besucher eine echte Rarität:

Dr. Andreas Kaufmann Leica Camera AG Wetzlar

Dr. Andreas Kaufmann - Aufsichtsratvorsitzender Leica Camera AG - Präsentierte eine original Leica 0-Serien Kamera (No. 105), mit der Oskar Barnack, Konstrukteur der Ur-Leica, selbst fotografiert hat. Die Leica 0- Serien Kameras, von denen heute nur rund ein Dutzend erhalten sind (die Wenigsten davon im unveränderten Originalzustand), gehören zu den begehrten Wunschobjekten vieler Sammler und erzielen bei Versteigerungen Rekordergebnisse, zuletzt bei der Leitz Photographica Auction in Wien 2018. Die dort versteigerte Leica 0-Serie (No. 122) ist mit 2,4 Millionen Euro inklusive Aufgeld aktuell die teuerste Kamera der Welt. Die Leica 0-Serie (No. 105) aus einer privaten Sammlung ist exklusiv im Ernst Leitz Museum zu sehen.

Museum – Store - Shop

Die vier Erlebnisbereiche im Ernst Leitz Museum, für deren Konzeptentwicklung und Umsetzung sich das studio klv (Berlin) verantwortlich zeichnete, unterteilen sich in die Bereiche „Sehen und Wahrnehmen“, „Technik und Historie“, „Fotografieren“ und eine Sonderausstellung. An interaktiven Stationen werden optische Phänomene aufgezeigt und die Grundregeln und Effekte des Fotografierens anhand verschiedener Foto-Settings anschaulich dargestellt.

Mit den an den Stationen integrierten Leica Kameras oder dem eigenen Smartphone können Besucher alle Foto-Settings ausprobieren, kreative Ideen umsetzen sowie alle Bilder und Selfies über die Leitz-Park App herunterladen und als Andenken mit nach Hause nehmen. Sehen und Wahrnehmen.

Auch das ist: „Made by Leica

Ernst Leitz Museum Wetzlar

ReiseTravel Fact: Im Eingangsbereich des Ernst Leitz Museums steht zunächst das „Sehen und Wahrnehmen“ im Vordergrund, mit dem Ziel, die Besucher für eine bewusste Wahrnehmung zu sensibilisieren. Optische Phänomene werden verständlich erläutert. Dafür ist beispielsweise im großen Panoramafenster des Museums eine 50-fach vergrößerte Blende einer Leica S Kamera installiert, die sich öffnet und schließt, sobald man sich ihr nähert. Hinzu kommen verschiedene Rahmen mit Filtern, Farben und Linien, die Details der Bildkomposition erklären und zu eigenen Ideen anregen.

Der zweite Bereich ist der „Technik und Historie“ und damit der traditionsreichen Leica Unternehmensgeschichte sowie deren Innovationsleistung, Handwerkskunst und Produkt Meilensteinen gewidmet. Bronze-Büsten präsentieren die zentralen Köpfe der Familie Leitz, die durch ihr Engagement und Wirken das Unternehmen geprägt haben. Dass Leica bei der Entwicklung der Fotografie maßgeblich mitgewirkt hat, davon zeugen die historischen Originalobjekte in den Vitrinen. Ein digital erweitertes Fenster bietet außerdem einen Einblick ins Leica Unternehmensarchiv mit den Highlights aus der Unternehmensgeschichte.

Zu den weiteren Stationen gehört auch eine Dunkelkammer. (Mit Erinnerungen an längst vergangene (Fotografen) Zeiten). An einem großen interaktiven Tisch können die Besucher hier die Schritte der analogen Foto-Entwicklung nachempfinden und beispielsweise Bilder aus der Leitz Park App entwickeln und vergrößern.

Auch dem „Selbstporträt“ ist ein Exponat gewidmet: Vor einem Spiegel sitzend steuern die Besucher Lichtfarbe und -intensität und nehmen Fotos von sich auf. Alle aufgenommenen Bilder können im Anschluss mit der Leitz-Park App heruntergeladen und als Andenken mit nach Hause genommen werden.

ReiseTravel Hintergrund

Ernst Leitz Museum Wetzlar

Über die Leica 0-Serie

Mit der legendären Ur-Leica schaffte Oskar Barnack 1913/14 den Durchbruch für das bis heute gängige Kleinbildformat und legte den Grundstein für die Kleinauflage von Prototypen der Leica, die 0-Serie. Die Produktion der 0-Serien Kameras mit den Nummern 100-130 erfolgte in den Jahren 1923/24. Während die ersten Modelle in der Leitz-Familie blieben, gingen gemäß der originalen Karteikarten im Leica Archiv die Kameras No. 105 und No. 112 an Oskar Barnack. Der Weg der Leica 0-Serie (No. 105) lässt sich unter anderem anhand von Briefen belegen. Demnach habe sich das Modell stets im Familienbesitz befunden, bis es als Leihgabe dem Deutschen Museum in München überlassen wurde und anschließend in den 1960er-Jahren in die Hände von Sammlern überging. In Sammlerkreisen besteht Konsens darüber, dass sich aktuell wohl noch ein knappes Dutzend der Leica 0-Serien Kameras bei Sammlern und in Museen befindet. Im Originalzustand dürfte aber nicht einmal mehr die Hälfte dieser Modelle sein.

Leica Camera – Partner der Fotografie

Die Leica Camera AG ist ein internationaler Premiumhersteller von Kameras und Sportoptikprodukten. Der legendäre Ruf der Marke Leica basiert auf einer langen Tradition exzellenter Qualität, deutscher Handwerkskunst und deutschen Industriedesigns, verbunden mit innovativen Technologien. Fester Bestandteil der Markenkultur sind die vielfältigen Aktivitäten des Unternehmens zur Förderung der Fotografie. Hierzu gehören neben den weltweit vertretenen Leica Galerien sowie den Leica Akademien u. a. auch der Leica Hall of Fame Award und insbesondere der Leica Oskar Barnack Award (LOBA), der heute zu den innovativsten Förderpreisen für Fotografie zählt. Die Leica Camera AG mit Hauptsitz im hessischen Wetzlar und einem zweiten Produktionsstandort in Vila Nova de Famalicão, Portugal, verfügt zudem über ein weltweites Netzwerk eigener Länderorganisationen und Leica.

Dr. Andreas Kaufmann informierte: „Leica bringt in Japan das Leitz Phone 1 auf den Markt. Das erste Smartphone, das kompromisslose Qualität, herausragende Optik und Bildbearbeitungssoftware mit dem ikonischen Leica Design vereint. Mit dem Leitz Phone 1 können Sie persönliche Alltagsmomente in Bildern von einzigartiger Leica Qualität festhalten und teilen“.

ReiseTravel Service

Leica Camera AG. Am Leitzpark, D-35578 Wetzlar. Telefon 0644-3099-0. www.ernst-leitz-museum.dehttps://de.leica-camera.com

Das Ernst Leitz Museum im Leitz Park Wetzlar ist von Montag bis Sonntag jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Eintritt ab 6,00 Euro.

Hotel Vienna House Ernst Leitz Wetzlar. www.viennahouse.com/de/ernst-leitz-wetzlar/das-hotel

News

Leica Camera feiert die Premiere des James-Bond-Films No Time To mit einer „007 Edition“-Kamera und exklusiven Fotoausstellungen. Die Leica Q2 „007 Edition“ ist eine auf 250 Exemplare limitierte Kamera und strahlt – ebenso wie James Bond – eine schlichte Eleganz aus, die durch das für Leica typische minimalistische Design geprägt ist.

Neues Modell

Insta360 ONE R 1-Inch Edition co-engineered mit Leica. Die Insta360 ONE R ist eine modulare Action-Cam mit einem einzigartigen Design. Das innovative Kamerasystem umfasst unterschiedliche Wechselobjektive, eine Batteriebasis und einen leistungsstarken Prozessor mit Display. (Etwa 600,00 Euro) www.insta360.com/de/product/insta360-oner_1inch-edition

Ein Beitrag für ReiseTravel von Gerald H. Ueberscher.  

Sehr geehrte ReiseTravel User. Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu  - Bitte Beachten Sie YouTube.ReiseTravel.eu - #MyReiseTravel.eu

Bitte stöbert im ReiseTravel.eu Blog Koch-Rezepte & Bücher -Empfehlungen: reisetravel.eu - von #ReiseTravel und #kaef_and_piru mit #ReisebyReiseTravel.eu von #MyReiseTravel.eu - Facebook https://www.facebook.com/groups/reisetravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Helgoland

Open-Air-Show mit Meerblick: „Funny Girl“ ist in Tanzlaune. Auf der Fahrt von Büsum nach Helgoland rockt das Motorschiff die...

Straßburg

Fundgrube für Gourmets und Städtetouristen: Straßburg, Flammkuchen und Sauerkraut gehören zusammen, wie Dortmund und sein Bier...

Potsdam

Als erste Ausstellung erkundet Die Form der Freiheit diesen transatlantischen Dialog der Kunst von Mitte der 1940er Jahre bis zum Ende des Kalten...

Kruger Nationalpark

Afrika: Der Löwe - Leo, Leu, Lion – ist eigentlich eine sehr große Katze und lebt in Rudeln. In der Vergangenheit existierten noch...

Varna

Nach gut zwei Jahren erzwungener Corona Zurückhaltung boomt das Reisen. Endlich raus aus den eigenen vier Wänden. Neue Reiseziele...

Paris

Hotels, die wir lieben - Das neue Mama Paris La Defense Seit Jahren bin ich in das Mama Shelter Brand verliebt, das Objekt meiner Begierde war...

Ingolstadt

Komfortabel und sparsam: Sie gehören wie „Großraumlimousinen“ (Famlienvans) zu einer scheinbar aussterbenden Fahrzeuggattung:...

Barcelona

Ohne großen Durst munter unterwegs: Der Ibiza gehört zum Urgestein von Seat. Er teilt seine Technik mit den Konzernbrüdern VW Polo...

Tiflis

Tbilissi: Seit fünfzehn Jahrhunderten die Hauptstadt von Georgien, liegt auf Hügeln und Felsen, gebaut am Fluss Mtkwari. Heute ist die...

Berlin

Unter dem Motto „Meet onsite again“ verwandelten sich die Messenhallen unter dem Funkturm in den place to be für die globale...

ReiseTravel Suche

nach oben