Wismar

Die Kunden haben die Wahl zwischen Scholle, Lachs, Papageienfisch, Aal oder Rochen. Doch dafür müssen sie im Fischgeschäft nicht Schlange stehen, um fangfrische Köstlichkeiten aus dem Meer zu erwerben.

Manufaktur: In der traditionsreichen Hansestadt Wismar präsentiert die ausgebildete Goldschmiedin Ramona Stelzer nicht nur außergewöhnliche Schmuckstücke aus Edelmetallen und Fischhaut, sondern hat zudem mit ihrer geschmackvoll eingerichteten Manufaktur als Unternehmerpersönlichkeit besondere Auszeichnungen erhalten.

„Fischleder Store“ - 2019 eröffnete Ramona Stelzer den „Fischleder Store“ in der Wismarer Krämerstraße. Fischleder ist ein Produkt mit großer Tradition, das perfekt in die Hansestadt Wismar passt und sich wunderbar zu modernem Schmuck verarbeiten lässt.

Für die Auszeichnung „Erfolgsraum Altstadt“ überzeugte sie die Jury nicht nur in der Bewertungskategorie „Kreativität und Einzigartigkeit“ sondern durch „Innovationsgrad“ und „Nachhaltigkeit“. Damit hat sich die Goldschmiedin und Produktdesignerin mit ihrem kleinen Schmuckgeschäft schon in kurzer Zeit einen Namen gemacht. „Fisch-Leder“ ist in großen Lettern im Schaufenster zu lesen – und das macht neugierig auf mehr. Wer den Laden betritt, steht mittendrin im Atelier der Künstlerin, die sich seit fünf Jahren auf die Verarbeitung von Fischleder spezialisiert hat. Hier arbeitet sie an ihrem funktionalen Arbeitstisch, den sie als Diplomarbeit selbst erstellte, um Arbeitsabläufe zu optimieren.

Ramona Stelzer „Fischleder Store“ Wismar Krämerstraße:

Fischleder Store Wismar Ramona Stelzer by ReiseTravel.eu

„Jedes Leder ist ein Unikat und macht somit jedes Schmuckstück zu einem Solitär!“

Die Kollektion der jungen Künstlerin besteht aus Ohrringen, Ohrstecker, Ringen und Ketten, sowie handschmeichelnde Schlüsselanhänger. Mit „Gentlemens Essentials“, punktete auch ihre ausschließlich für Männer gestaltete Kollektion, in der sie ausschließlich Silber und Störleder verarbeitet. 2016 wurde die Designerin dafür mit dem Lilienthal Designpreis des Landes Mecklenburg-Vorpommern ausgezeichnet, der damit ihre außergewöhnliche und überraschende Idee als kreative Gestalterin würdigt. „Bei Frauen ist Schmuck ganz normal, aber ein Mann kann sich ebenfalls schmücken“, so die junge Unternehmerin, die individuelle Einzelstücke fertigt. Ihre Schmiedearbeiten mit eingesetztem Fischleder ergeben einen schnörkellosen, geradlinigen und puristischen Schmuck. Denn das Fischleder steht im Mittelpunkt bei Armbändern, Manschettenknöpfen, Krawattennadeln und Ringen.

Fishing for Compliments

Mit ihrer Manufaktur ist die auf der Schwäbischen Alb aufgewachsene Künstlerin nicht nur einzigartig in Wismar, sondern auch in Mecklenburg-Vorpommern. Angefangen hat alles mit der Idee, einen Werkstoff zu verarbeiten, der als Abfallprodukt aus der Lebensmittelindustrie entsteht. Durch ihr Studium an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung kam sie durch eine Professorin mit Fischleder vom Seewolf erstmals in Berührung. „Durch Recherchen habe ich herausgefunden, dass es noch viele andere Arten von Fischleder gibt“, erklärt die sympathische Künstlerin, die Interessenten gerne über ihre außergewöhnliche Kunst informiert.

Fischleder wurde früher traditionell zur Herstellung von Kleidern genutzt und musste daher gegerbt werden. Neu ist die Verarbeitung zu Schmuck und nach langer Suche hat Stelzer einen Gerber gefunden, der die Fischhäute mit pflanzlichen Mitteln bearbeitet. Dadurch wird die Fischhaut haltbar, elastisch und strapazierfähig wie andere Ledersorten auch. Allerdings verlieren die Häute durch das aufwendige Gerbverfahren ihre Farbe und müssen daher neu eingefärbt werden. Die Schuppenstruktur, die das Naturmaterial so einzigartig macht, bleibt aber erhalten und macht daher jedes Schmuckstück zu einem Unikat. Insbesondere der eigenwillige Oberflächencharakter des Materials ist das Besondere daran. Rochen spricht nach Aussage der Künstlerin die meisten Menschen an, weil er auf der Haut Hornkügelchen in unterschiedlichen Größen hat, die nach der Bearbeitung besonders glänzen. Für ihren Schmuck gibt es Fischleder von Aal, Bartsch, Stör, Rochen, Seewolf, Tilapia, Papageifisch und Scholle und ihre Kollektion ist unter dem Namen „Fishing for Compliments“ auch in ihrem Onlineshop erhältlich. https://www.ramonastelzerdesign.com/schmuck/

Ein Beitrag mit Fotos für ReiseTravel von Sabine Zoller.

Sabine Zoller by ReiseTravel.euSabine Zoller lebt im Schwarzwald. Als freie Journalistin schreibt sie für verschiedene online Portale, Magazine und Tageszeitungen. Kultur,  Handwerk und Brauchtum fasziniert Sie ebenso wie gute Küche und Natur. Ihre Berichte beschäftigen sich mit historisch attraktiven Themen, landschaftlich reizvollen Regionen und lukullisch attraktiven Stationen und machen Lust auf Reisen.

Sehr geehrte ReiseTravel User. Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu - Bitte Beachten Sie YouTube.ReiseTravel.eu - #MyReiseTravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Helgoland

Open-Air-Show mit Meerblick: „Funny Girl“ ist in Tanzlaune. Auf der Fahrt von Büsum nach Helgoland rockt das Motorschiff die...

Straßburg

Fundgrube für Gourmets und Städtetouristen: Straßburg, Flammkuchen und Sauerkraut gehören zusammen, wie Dortmund und sein Bier...

Potsdam

Als erste Ausstellung erkundet Die Form der Freiheit diesen transatlantischen Dialog der Kunst von Mitte der 1940er Jahre bis zum Ende des Kalten...

Kruger Nationalpark

Afrika: Der Löwe - Leo, Leu, Lion – ist eigentlich eine sehr große Katze und lebt in Rudeln. In der Vergangenheit existierten noch...

Varna

Nach gut zwei Jahren erzwungener Corona Zurückhaltung boomt das Reisen. Endlich raus aus den eigenen vier Wänden. Neue Reiseziele...

Paris

Hotels, die wir lieben - Das neue Mama Paris La Defense Seit Jahren bin ich in das Mama Shelter Brand verliebt, das Objekt meiner Begierde war...

Barcelona

Ohne großen Durst munter unterwegs: Der Ibiza gehört zum Urgestein von Seat. Er teilt seine Technik mit den Konzernbrüdern VW Polo...

Tokio

Verdammt lang quer: Der neue Toyota GR 86 entpuppt sich als ein Kurvenräuber par excellence und lädt zugleich noch zu herrlichen...

Tiflis

Tbilissi: Seit fünfzehn Jahrhunderten die Hauptstadt von Georgien, liegt auf Hügeln und Felsen, gebaut am Fluss Mtkwari. Heute ist die...

Berlin

Unter dem Motto „Meet onsite again“ verwandelten sich die Messenhallen unter dem Funkturm in den place to be für die globale...

ReiseTravel Suche

nach oben