Sydney

Wildes Kings Cross, chice Bars & rockige Pubs in Sydney im fernen Australien

Das Nightlife in Sydney hat einiges zu bieten: Egal ob trendige Nachtclubs, gemütliche Bars, rockige Pubs oder angesagte Livekonzerte, das Nachtleben der Millionenstadt kann, es im Grunde jedem recht machen. Trotz des stärkeren Andrangs am Wochenende lässt es sich auch an den anderen Tagen der Woche sehr gut feiern. Eigentlich verfügen alle Stadtteile über zahlreiche Pubs, in denen man einen schönen Abend mit Livemusik verbringen kann. Wer allerdings so richtig auf die Piste gehen möchte, der ist im CBD, in Kings Cross, in Darling Harbour und in Darlinghurst am besten aufgehoben, denn hier befinden sich die meisten Nachtclubs. Ist man also schon mal in der Weltmetropole zu Besuch, sollte man sich das Nightlife in Sydney unter keinen Umständen entgehen lassen.

Reise nach Sydney

Sydney Australien

Eine Party in Australien unterscheidet sich im Großen und Ganzen nicht bedeutend von den gewohnten mitteleuropäischen Feten. So gehört laute Musik, jede Menge Alkohol und gute Laune auch auf dem 5. Kontinent zum Nachtleben dazu. Aber nichtsdestotrotz gibt es ein paar Besonderheiten, die eine Party in Australien auszeichnen.

Eine Party in Australien unterscheidet sich im Großen und Ganzen nicht bedeutend von den gewohnten mitteleuropäischen Feten. So gehört laute Musik, jede Menge Alkohol und gute Laune auch auf dem 5. Kontinent zum Nachtleben dazu. Aber nichtsdestotrotz gibt es ein paar Besonderheiten, die eine Party in Australien auszeichnen.

Wahrzeichen einer Stadt: Opernhaus Sydney

Sydney Australien

Da sich das Nachtleben überwiegend in einem Umkreis von etwa 4 Kilometern abspielt, ist es kein großes Problem, im Laufe des Abends die Location zu wechseln, selbst wenn man hierzu ins benachbarte Stadtviertel muss. Mit dem höchsten Anteil an Bars und Nachtclubs steht das Central Business District in puncto Nightlife an der Spitze der Stadtbezirke. Auch am Circular Quay und in The Rocks gibt es sehr viele Pubs, die diverse Stilrichtungen und verschiedene Preisklassen ansprechen. Am besten unternimmt man hier einen Spaziergang, um zu sehen, welche der vielen Lokalitäten einem am ehesten zusagen. Ein absolutes Highlight beim Nightlife in Sydney ist zudem ein Besuch von Kings Cross, dem als Rotlichtviertel verrufenen Bezirk. Rote Beleuchtung, mehrere Striptease-Läden, Adult-Shops, am Straßenrand auf Kunden wartende Frauen und jede Menge angeheiterte Leute findet man hier am Abend zur Genüge vor. Auf jeden Fall lässt es sich hier prima ausgehen, denn die Auswahl an Bars und Diskotheken entlang der Darlinghurst Road ist ebenfalls sehr groß.

Sydney Australien

Aber auch die lange Oxford Street verwandelt sich im Stadtteil Darlinghurst bei Anbruch der Dunkelheit in eine Partymeile, die das Nightlife in Sydney gerade für die Gay Szene attraktiv gestaltet. Viele der hier ansässigen Pubs und Nightclubs spezialisieren sich nämlich auf ein gleichgeschlechtliches Publikum. Ebenfalls sind an der Oxford Street im Bezirk Paddington noch weitere Szeneläden, Clubs und Kneipen zu finden. Bondi Beach an der Ostküste der Stadt hat natürlich auch ein paar Pubs und regelmäßige Liveauftritte von verschiedenen Bands im Angebot. Für den Besuch einer Diskothek bietet sich jedoch das südlicher gelegene Coogee an. Im Westen des Stadtzentrums geht es hingegen im Home, dem größten Nachtclub Australiens, und in den Bars an der Cockle Bay in Darling Harbour heiß her. Darüber hinaus kann man den Abend im benachbarten Stadtteil Pyrmont im Star City Casino einleiten. Die Crown Street in Surry Hills, die Point Road in Glebe, die Darling Street in Balmain und die King Street in Newtown sind weitere Anlaufpunkte für einen schönen Abend in einer stylishen Bar oder einer alternativen Kneipe. Im Norden verfügen sowohl Manly als auch Newport über jeweils einen Club und Pubs mit Livemusik. Ansonsten wären in Sachen Nightlife Sydney noch Cronulla im Süden und Parramatta im Westen zu ergänzen.

Sydney Australien

Gay Szene: Sydney verfügt über eine ausgeprägte Schwulen- und Lesbenszene, deren Zentrum nicht nur nachts die lebendige Oxford Street in Darlinghurst ist. Eines der schrillsten Events ist das jährlich stattfindende Gay and Lesbian Mardi Gras, das jeden Februar in genau dieser Straße gefeiert wird. Die Bars und Nachtclubs der Oxford Street ziehen sowohl Schwule und Lesben als auch ein heterosexuelles Publikum an. Ebenfalls ist das Red Rattler Theatre in Marrickville bekannt für seine Sonderveranstaltungen, Partys und Queer Nights. Da Männer die Szene dominieren und es keinen reinen Club für gleichgeschlechtliche Frauen gibt, veranstalten bestimmte Bars gelegentlich Lesbennächte. Außerdem ist eine recht große Lesbenszene in den Vororten des Inner West anzutreffen, wobei besonders Newtown und Enmore hervorzuheben wären. Die Zeitschriften Dirty Queer Magazine, SX News sowie der Star Observer informieren über aktuelle Events, Partys und Neuigkeiten rund um die Gay Szene der Stadt. Darüber hinaus gibt es im Internet diverse Websites, die sich auf die Männerdomäne konzentrieren. Sapphic Sydney wäre allerdings für das lesbische Publikum zu empfehlen.

Sydney Australien

Wissenswertes zum Nightlife in Sydney: Da beim Nachtleben der größten Stadt Australiens immer etwas anderes los ist, macht es Sinn, sich im Vorhinein über die wechselnden Events oder Sonderveranstaltungen schlauzumachen. Über aktuelle Veranstaltungen, Konzerte und Partys informiert hingegen Time Out sowie die in der Sydney Morning Herald erscheinende Freitagsausgabe Metro. Darüber hinaus sind die wöchentlich herauskommenden Straßenzeitschriften 3D World, Drum Media Sydney und The Brag immer auf dem neuesten Stand, wenn es ums Thema Nightlife Sydney geht. Die Magazine liegen in vielen Bars, Pubs und Cafés im CBD, in Kings Cross und in Darlington aus. Die Weltmetropole hat australienweit die größte Auswahl an Nachtclubs, welche sich zudem auf die beliebtesten Musikrichtungen Electro, Pop, R&B und modernen Rock spezialisieren. Allerdings mögen die Sydneysider auch Livekonzerte sehr gern, weshalb im gesamten Stadtbereich viele Hotels und Pubs regelmäßig Bands engagieren.

Partys: Die Australier sind dafür bekannt, sehr ausgelassene Partys zu feiern und viel Alkohol zu trinken. Es ist erstaunlich, wie gut die Stimmung in den meisten Bars oder Discos ist und wie viel dort getrunken wird, obwohl der Alkohol nicht gerade billig ist. Irgendwie scheint es zum australischen „way of life“ dazuzugehören, das verdiente Geld am Wochenende schnell wieder in Umlauf zu bringen, ohne dabei ein schlechtes Gewissen zu haben. Unter anderem liegt dies sicherlich daran, dass die im ganzen Land stets vorhandene Urlaubs-Atmosphäre einen sehr großen Einfluss auf die kollektive Stimmung in Down Under hat. Des Weiteren sind verhältnismäßig viele junge Touristen in Australien, die jederzeit dazu bereit sind, im australischen Nachtleben aktiv mitzuwirken. Natürlich fällt es recht schwer, einer geplanten Party in Australien zu widerstehen, wenn man in einem Hostel wohnt, ständig neue Leute kennenlernt, das Wetter bestens ist, man kaum Verpflichtungen hat und dann der „Nightmanager“ des Backpacker Hostels versucht, die Leute zum Feiern zu mobilisieren.

Ganz schön weit

Sydney Australien

Besonderheiten des Nachtlebens: Eine Besonderheit des australischen Nachtlebens ist die Tatsache, dass es unheimlich viele Pubs gibt, in denen Live-Musik zum Standardprogramm gehört. Aber auch das Verhältnis zwischen großen Mainstream-Discos und Insider-Clubs, welches deutlich zugunsten der Großraum-Discos liegt, wird vermutlich einige Clubgänger aus anderen Ländern verwundern. Fakt ist jedenfalls, dass in den australischen Clubs deutlich mehr Charts-Musik läuft, als in den mitteleuropäischen. Aber auch die ausgeprägten Ausweiskontrollen am Eingang (teilweise wird nur der Reisepass als gültiges Dokument anerkannt), die oftmals sehr strikte Kleiderordnung (trotz der hohen Temperaturen sind in den meisten Discos Muskelshirts, Shorts oder Flip Flops nicht erwünscht; bei Frauen hingegen gilt oftmals: je knapper das Outfit desto besser) sowie die ungewohnt kurzen Öffnungszeiten der Clubs (meist ist schon um 3 Uhr nachts Feierabend) charakterisieren eine typische Party in Australien.

Ein Beitrag für ReiseTravel By Reiseente: Aufenthalt auf dem 5. Kontinent. Von der Reisevorbereitung, Infos zum Thema „Auswandern“ und Beschreibungen der Regionen, Städte Australiens - quasi jenseits der Touristenpfade bietet: www.in-australien.com

Sehr geehrte ReiseTravel User, bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

 

 

ReiseTravel aktuell:

Windsor

Great West Way: Eine Reise von Bristol nach Windsor, per Bahn, Schiff und per Pedes. Zum 200. Geburtstag von Queen Victoria und der aktuellen Geburt...

Reinhold Andert

History: Im Jahre 531 eroberten und besetzten die Franken das Thüringer Königreich. Dieses Reich umfasste das heutige Thüringen,...

Berlin

Pietät: Respekt und Ehrfurcht vor den Toten. Aktuell werden in der Bundeshauptstadt von den etwa 35.000 jährlich Verstorbenen fast die...

Gori

In Gori kann der Besucher nur staunen: Straßen, Gebäude, Geschäfte und Museen beleben den Geist von Josef Stalin. Ein ganzes Museum...

Balatonkeresztúr

Balatonkeresztúr: Archäologische Funde bestätigen, dass auch Kelten, Römer und Hunnen auf dem Gebiet des Dorfes lebten. Die...

Krumau

Prosit: In Böhmen wurde Bier seit jeher aus Hopfen, Malz und Wasser gebraut. Brauen konnte fast jeder, meist wurde im Mittelalter jedoch von...

London

Raubkatze mit geschärftem Look: Jaguar gönnt dem F-Type ein Facelift. Zu erkennen geben sich das Coupé und Cabriolet an der...

Rom

Auch als Nachzügler überpünktlich: Mit Panda und 500 beginnt bei Fiat ab sofort das Elektro-Zeitalter. Das mag manchem reichlich...

Berlin

Fruit Logistica: Die internationalste Veranstaltung für die Frischfruchtbranche fand mit Themen wie Nachhaltigkeit, Innovationen und besseren...

Warschau

Es ist paradox: Während viele europäische Partner Donald Trumps Regierung als obskur oder gar bedrohlich erachten, sieht die polnische...

ReiseTravel Suche

nach oben