Bad Waldsee

Ein Blick in die Welt des mobilen Reisens wird in Bad Waldsee zu einer Attraktion

Welt des mobilen Reisens: Ein Blick in die Welt des mobilen Reisens ist im Erwin Hymer Museum in Bad Waldsee möglich. Das attraktive Museum wurde 2011 eröffnet und im Mittelpunkt stehen: Wohnmobile und Caravans auf ihren Routen rund um den Globus.

Erwin Hymer Museum Bad Waldsee

Bad Waldsee Erwin Hymer Museum ReiseTravel.eu

Wer auf der B 30 zwischen Ulm und Bodensee unterwegs ist, kommt unweigerlich am Erwin Hymer Museum vorbei. Hier präsentiert eine Dauerausstellung die Welt des mobilen Reisens. Es ist ein Museum nicht nur für Wohnmobil-Freaks, sondern für die ganze Familie. Von Dethleffs Wohnauto aus dem Jahr 1931 über Hymers Ur-Troll der 50er Jahre bis hin zum modernen Reisemobil sind über 80 Originale zu sehen und zu erleben – faszinierend in Szene gesetzt vor touristischen Zielen: Von der Ostsee bis zur Adria, von Indien bis Amerika. Die Museumsbesucher lernen den kulturhistorischen Hintergrund rund ums Reisen mit dem Wohnmobil oder Caravan kennen. Sie erfahren Spannendes aus den Bereichen Technik und Design. „Schon seit Jahren hatte ich den Wunsch gehegt, ein Museum für historische Caravans und Reisemobile zu bauen“, sagte Erwin Hymer, der in Bad Waldsee geborene und leider allzu früh verstorbene Stifter.

Bad Waldsee Erwin Hymer Museum ReiseTravel.eu 

Das Erwin Hymer Museum ist die erste Ausstellung ihrer Art – eine Retrospektive in die Welt des mobilen Reisens auf 6.000 Quadratmetern. Das Museum ist erlebnisorientiert aufgebaut, jeder der über 80 Wagen ist ideal in Szene gesetzt und „Sehnsuchtsorte“ erzählen über die jeweilige Zeit. Unterwegs vermitteln Technikstationen Wissenswertes über den Bau und den Motor der Fahrzeuge. Man kann sich an den Traumorten fotografieren lassen und die Fotos später via Touchscreen anschauen oder auch als Postkarte mit „Grüßen aus Bad Waldsee“ mitnehmen. Die Besucher lernen den kulturhistorischen Hintergrund des mobilen Reisens kennen, tauchen ein in die Geschichte der Pioniere, erfahren interessantes aus Technik, Entwicklung, Produktion und Design. Hier fühlen sich nicht nur Reise-, Design-, und Technikfans angesprochen, auch Familien werden begeistert sein.

Trägerin des Museums ist die 2010 gegründete gemeinnützige Erwin Hymer Stiftung zur Förderung von Kunst und Kultur, insbesondere der Förderung von Kulturgütern im technischen Bereich.

Susanne Hinzen, Geschäftsführender Vorstand Erwin Hymer Stiftung, lädt zum Besuch ein:

 

 

 

Das futuristisch anmutende Gebäude besticht bereits von außen, mit einer Glasfassade, die einem Caravanfenster nachempfunden wurde. Der in der oberschwäbischen Kurstadt geborene Erwin Hymer gehört mit seinem Unternehmen, der Hymer AG, zu den führenden Wohnmobilherstellern in Europa. Der erste Caravan von ihm ging 1958 in Serie und schon drei Jahre später fertigte der Ingenieur das erste Reisemobil. Erwin Hymer war Unternehmer und der Erfinder des Hymermobils. Sein Name steht für eine ganze Gattung von Freizeitfahrzeugen. Doch Erwin Hymer war nicht nur ein Ingenieur, ein Tüftler mit Erfindergeist, sondern auch ein leidenschaftlicher Sammler. Seine aus der ganzen Welt zusammengetragene Sammlung historischer Freizeitfahrzeuge umfasst Wohnwagen, Reisemobile, Faltanhänger, Motorräder, Oldtimer-PKWs, zahlreiches Zubehör und umfangreiches Archivmaterial. Die von ihm gesammelten Exponate bilden die Grundlage des Sammlungsbestandes der Erwin Hymer Stiftung, der Trägerin des Erwin Hymer Museums. Erwin Hymer verstarb am 11. April 2013.

ReiseTravel Fact: Aufgabe des Erwin Hymer Museums ist es, die Geschichte des mobilen Reisens zu sammeln, zu erzählen und zu bewahren. Daher ist das Museumsteam immer auf der Suche nach außergewöhnlichen Fahrzeugen und deren Geschichten. Viele Fahrzeuge existieren leider nicht mehr, aber ihre Geschichten sind oftmals dokumentiert. ReiseTravel Service: Geöffnet ist das Hymer Museum täglich von 10 bis 18 Uhr, am Donnerstag bis 21 Uhr. Erwachsene zahlen 9,50 Euro Eintritt, Kinder 4,50 Euro.

Das Caravano Restaurant offeriert Köstlichkeiten: "Begeben Sie sich mit uns auch kulinarisch auf eine interessante Weltreise. Speisen und Getränke zu unseren Traumrouten runden Ihren Besuch bei uns, im Hymer Museum, ab. Genießen Sie die leckeren und teils exotischen Snacks und Hauptspeisen“, lautet die freundliche Begrüßung. (Bis 22 Uhr geöffnet, warme Küche bis 21.30 Uhr)

Erwin Hymer Museum Robert-Bosch-Straße 7, D-88339 Bad Waldsee, Tel.  +49 7524 976676-45, info@erwin-hymer-museum.de - www.erwin-hymer-museum.de

Kur- und Gästeinformation Bad Waldsee, 88339 Bad Waldsee, Tel. 07524 / 94 13 42, www.bad-waldsee.de 

Ein Beitrag für ReiseTravel mit freundlicher Unterstützung von Susanne Heiss. www.heiss-pr.de

Sehr geehrte ReiseTravel User, Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

Bad Waldsee Call:

 

 

 

ReiseTravel aktuell:

Hamburg

COVID-19: Nach dem Lockdown aufgrund der Corona-Pandemie normalisiert sich der Alltag langsam. Nachdem viele europäische Länder ihre...

Passau

Urlaub? Aber sicher! Nach vielen Wochen Stillstand wurden auf der MS „Belvedere“ wieder Gäste begrüßt. Das lange Warten...

Potsdam

Monet. Potsdam: Die berühmten Seerosen, Mohnblumen, Frauen mit Sonnenschirmen und das ländliche Leben: Das Museum Barberini in Potsdam...

Berlin

Pietät: Respekt und Ehrfurcht vor den Toten. Aktuell werden in der Bundeshauptstadt von den etwa 35.000 jährlich Verstorbenen fast die...

Balatonkeresztúr

Balatonkeresztúr: Archäologische Funde bestätigen, dass auch Kelten, Römer und Hunnen auf dem Gebiet des Dorfes lebten. Die...

Singapur

Singapur ist eine Stadt und ein Staat: Die „Löwenstadt“ ist einer der kleinsten Staaten der Welt. Der Name Singapur setzt sich aus...

Rom

Geballte Ladung: Der SF 90 ist ein Auto der Superlative. Nach dem Enzo im Jahr 2002 und dem LaFerrari im Jahr 2013 präsentiert Ferrari nun neuen...

Detroit

Ohne Überschallknall: Unsere Bekanntschaft endete mit einem Absturz. Autos von heute sind eben Computer auf Rädern. Und die werden nicht...

Camille Rustici

Der Ausbruch des Corona-Virus in China führte bereits Ende Januar dazu, dass eine große Zahl von Fabriken im Land geschlossen wurde. Kein...

Stuttgart

Flusskreuzfahrt: Bei nicko cruises gibt es Flottenzuwachs in einer der eindrucksvollsten Flusslandschaften Europas. Ab nächstem Jahr fährt...

ReiseTravel Suche

nach oben