Berlin

Der Botschafter von Ungarn S. E. Dr. József Czukor lud zur Weinlese in die Botschaft

Gastfreundschaft in Ungarn: Gulasch, Salami, Paprika und Erlauer Stierblut, Ungarns berühmte kulinarische Exportschlager bestimmen das Image dieses Landes. Die traditionelle Küche ist vielseitig und die ungarische Gastronomie weltweit bekannt. Ein Teil dieser Gastronomie und besonders der sprichwörtlichen Gastfreundschaft hat auch in Berlin eine Heimat, in der Botschaft. Im Herbst organisiert die Botschaft traditionell eine ungarische Weinlese und eröffnet so Ungarns besten Winzern die Möglichkeit, sich in Berlin vor Fachpublikum und Weinliebhabern zu präsentieren.

Der Botschafter von Ungarn, S. E. Dr. József Czukor eröffnete den festlichen Abend

Botschafter von Ungarn, S. E. Dr. József Czukor

Schirmherren des Abends waren der stellvertretende Ministerpräsident Zsolt Semjén und Landwirtschaftsminister Sándor Fazekas. Antal Rogan (l.) Fraktionsvorsitzender Ungarische Bürgerliche Union betonte: „Wir möchten unsere Deutschen Gäste auf unsere ungarischen Produkte aufmerksam machen und diese natürlich nicht nur in den Geschäften in Berlin, verkaufen“.

Ungarische Weinlese

Zsoka Feket ist Lebensmittelingenieurin und Mangalica Schweinezüchterin, in der Botschaft präsentierte sie ihre Spezialitäten. „Es ist wichtig für mich, meine Mangalica Schweine mit entsprechenden Futter zu versorgen und den Tieren eine artgerechte Tierhaltung zu gewähren, dies sichert ausgezeichnete Fleischprodukte“. Seit gut zwei Jahren züchtet die junge Landwirtin Mangalitza Schweine und dies mit Erfolg. Mangalica oder Mangalitza Schweine ist eine ungarische Schweinesorte, die wegen des Fells und den Borsten auch Wollschwein genannt. Wurst, Schinken und Speck munden einfach köstlich.

Ungarische Weinlese In der Botschaft vertreten war auch der Kotschisch Bauernhof und diese Familie beschäftigt sich seit 2005 mit der Aufzucht des ungarischen Fettschweins Mangalica. Stefan Kocsis ist das Familienoberhaupt: „Wir sind ein Familienbetrieb im Osten von Ungarn. Unsere Produkte sind Speck in verschiedenen Varianten, Wurst besonders Leberwurst sowie geräucherter Schinken und natürlich Salami“, sagte der Bauer. Ständig umringt von den zahlreichen Gästen das Abends.

Verband der Ungarischen Mangalitza Wollschwein Erzeuger, www.mangalicatenyesztok.hu

„Vor allem in der Hauptstadt Budapest ergänzen moderne gastronomische Spitzengenüsse die Speisekarte. Auf dem ungarischen Weinmarkt überzeugen dynamische Winzer durch Spitzenqualität, die zu Recht mit internationalen Preisen prämiert wird. Begeben Sie sich auf eine kulinarische Reise durch Ungarn“, betonte der Botschafter in seiner Begrüßung.

Zu Ungarn gehören auch Weine. In Vino veritas lautet auch hier das Motto. Die Weinmanufaktur Wassmann ist das erste Bio Weingut in Villany. „Damit sich die Weine zu einem lebendigen Kunstwerk aus Natur und Mensch entwickeln können verzichten wir auf jede Manipulation“, sagte Ralf Waßmann zur Degustation. www.weingut-wassmann.de

Die Gäste des Abends waren des Lobes voll, darunter auch der Militärattaché der Botschaft von Albanien in Deutschland. „Super und ich weiß gar nicht wo ich zuerst etwas Verkosten oder Degustieren soll“. Dieser Meinung schlossen sich die Gäste an.

Ungarn ist berühmt für seine Kaffeehauskultur und seine Konditorkünste: Erstmalig präsentierte sich SWEET HUNGARY, das neue Gesicht des ungarischen Konditorenhandwerks und der Jazz Saxofonist Gábor Bolla bereicherte musikalisch.

Ungarn wird von der Donau in das westliche Transdanubien mit der Kleinen Ungarischen Tiefebene und in die Große Ungarische Tiefebene unterteilt, hier befindet sich die weltbekannte Puszta, die allerdings nicht der einzige Naturschatz Ungarns ist. Auf nach Ungarn und hier den Urlaub verbringen. Köszönet és üdvözlettel – Vielen Dank.

Ungarisches Tourismusamt, Wilhelmstraße 61, D-10117 Berlin, www.ungarn-tourismus.de

Botschaft von Ungarn, Unter den Linden 76, D-10117 Berlin.

ReiseTravel Fact: Der Botschafter von Ungarn, S. E. Dr. József Czukor hatte eine gute Idee. Die Ungarische Weinlese kam bei den Gästen super an. Leider konnte man die Produkte nicht kaufen, bleibt der Umweg zum Supermarkt. Alle Gäste freuen sich bereits auf einen neuen Termin: Ungarische Weinlese in der Botschaft in Berlin-

Von Gerald H. Ueberscher.

Sehr geehrte ReiseTravel User, Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

 

ReiseTravel aktuell:

Bayreuth

Spurensuche: „Bayreuth ist eine Stadt am Roten Main in Franken“, informiert Gästeführerin Claudia Dollinger, beim Rundgang mit...

Vatikan

Heiliger Stuhl: Die Vatikanstadt ist ein, mitten in der Stadt Rom gelegener, kleiner Mini Stadtstaat. Hier befindet sich der Sitz des Papstes sowie...

Qufu

Auch der weiteste Weg beginnt mit einem ersten Schritt: Konfuzius war ein chinesischer Philosoph zur Zeit der östlichen Zhou Dynastie. Er lebte...

Berlin

Pietät: Respekt und Ehrfurcht vor den Toten. Aktuell werden in der Bundeshauptstadt von den etwa 35.000 jährlich Verstorbenen fast die...

Budapest

Ungarn, Paprika, Piroschka, Puszta: Die Spezialität „Gänseleber“, die aus der Leber von etwa sechs Monate alten Gänsen...

Nürnberg

Bayerisches Bier und Nürnberger Lebkuchen: Zwei geschützte Begriffe, gingen eine erst ein bisschen gewöhnungsbedürftige, aber...

Stuttgart

Der Mercedes Benz CLA als Quasi-Coupé: Da duckt sich einer, der mehr Schein als Sein vorgibt. Der Mercedes CLA ist das zweite Coupé der...

Detroit

Umfang ist nicht gleich Masse: In der Luxusklasse rollt seit drei Jahren wieder kräftiges Material mit scharfen Kanten aus Detroit. Der Cadillac...

Wien

Meinung: Ich finde den Betrag noch zu gering, aber auf jeden Fall ist er ein Anfang, um die Tages-Touristenströme eventuell etwas...

Kütahya

West Anatolien: Phrygien war eine alte Nation in der Westtürkei. Im Vergleich zu anderen Nationen in Anatolien waren die Phryger...

ReiseTravel Suche

nach oben