Berlin

Sommerfest der DEHOGA Berlin im Tipi am Kanzleramt von Erfolg gekrönt

TIPI am Kanzleramt: Der DEHOGA Berlin und Visit Berlin luden zum Sommerfest und etwa 800 Gäste aus Gastronomie, Show und Politik feierten. Verbandspräsident Willy Weiland bestätigte den Anwesenden eine insgesamt erfolgreiche Entwicklung. Das Gastgewerbe in Berlin sei sehr wichtig für Berlin als Tourismusdestination, betonte Burkhard Kieker Visit Berlin.

Willy Weiland, Präsident des DEHOGA Berlin, ist ein humorvoller Mensch. In seiner Begrüßung erwähnte er auch den letzten Auftritt von Klaus Wowereit im letzten Jahr. Dies war Wowereits letzter Auftritt als Regierender Bürgermeister von Berlin, einen Tag später gab er seinen Rücktritt bekannt. "Dasselbe haben wir schon einmal vor zwei Jahren erlebt, als Wirtschaftsminister Rösler bei uns war", sagte Dehoga Berlin Präsident Willy Weiland. "Dann wollen wir mal hoffen, dass der Regierende heute das Trio nicht komplett macht", scherzte Weiland. "Ja, wie Sie den Übergang jetzt schaffen, habe ich mich gefragt", pointierte Michael Müller in seiner Ansprache humorvoll zurück. Und im Hinblick auf das regnerische Wetter sagte er: "Und vielen Dank für die Einladung zu Ihrem Herbstfest."

Auf dem Sommerfest der DEHOGA Berlin und Visit Berlin präsentierten sich unterschiedliche Unternehmen aus der Gastronomie und offerierten kulinarische Köstlichkeiten. Die anwesenden Gäste waren des Lobes voll.

Party Time

Das Sommerfest der DEHOGA Berlin war ein Erfolg

Hamberger: In Berlin entsteht derzeit der größte Frischemarkt Deutschlands, exklusiv für die Gastronomie Profis der Hauptstadtregion. Der ausschließlich auf Gastronomie, Hotellerie und Wiederverkäufer spezialisierte Großmarkt Hamberger wird im Zentrum der zwei Fußballfelder großen Verkaufsfläche einen "Marktplatz der Frische" errichten, wo die Einkäufer wie an richtigen Marktständen einkaufen, Produkte verkosten und sich inspirieren lassen können. Das außergewöhnliche Konzept, das Hamberger am neuen Standort in Berlin umsetzt, bietet Kunden nicht nur übersichtlich dargebotene Lebensmittelvielfalt, sondern ein atmosphärisches Einkaufserlebnis, wie man es bisher von Großmärkten nicht kennt. Um den Marktplatz herum gruppieren sich wie gewohnt große Regale, in denen sich Lebensmittel, ausgewählte Spirituosen und gastronomiespezifische Non-Food Artikel in professionellen Gebindegrößen präsentieren. Gastronomen finden bei Hamberger neben Frische-Produkten auch Trockenware sowie gastronomietypische Ausstattungen und Arbeitsmittel. Produkte für die bürgerliche Küche wie Schweinebauch, Pasta oder Hackfleisch - sind ebenso in 1a-Qualität zu haben wie ausgefallene Spezialitäten und selten gesuchte Zutaten.

Gastronomen, Hoteliers und Wiederverkäufer profitieren: "Hamberger wird von seinem neuen Standort aus die Berliner Gastroszene bedienen und dabei mit über 60.000 Artikeln ein One-Stop-Shopping-Konzept umsetzen. Die Gastronomie der Hauptstadt ist anspruchsvoll, multikulturell, kreativ, bio, vegan und koscher. Von Sterneküche bis zum Imbiss, von Frühstück bis Späti, von Kantine bis Nachtclub", betonte Ralf Decker, Geschäftsführer CEO, gegenüber ReiseTravel.

Kein kulinarischer Wunsch bleibt hier unerfüllt. Und kaum jemand kennt sich mit ultrafrischer Lebensmittelvielfalt besser aus als Hamberger, Großmarkt für Gastronomie und Handel und seit über 100 Jahren die Top-Adresse für Deutschlands Gastronomen.

Hamberger Großmarkt GmbH, Erna Samuael Straße 11-13, D-10551 Berlin. www.hamberger-cc.de

Das "Tipi am Kanzleramt" bot einen guten kulinarischen Mix. "Aus eins mach zwei", lautete der Slogan von Curry Wolf. "Die jibbet nur in Berln", in der Rankestraße 36.

Reiner Jäck informierte über den Besuch der 66. Deutsche Weinkönigin in den Berliner Weingärten. Janina Huhn Deutsche Weinkönigin besuchte auf Einladung des DEHOGA Berlin gastronomische Weingärten und war überrascht, dass es viele idyllische Plätze in der Großstadtmetropole zu entdecken gibt. In Vino veritas.

Der Regierende Bürgermeister Michael Müller, Willy Weiland, Präsident des DEHOGA Berlin, Burkhard Kieker Marketinggesellschaft Visit Berlin stehen für eine gute Gastronomie sowie die erfolgreiche Tourismusentwicklung in der Bundeshauptstadt Berlin. www.dehoga-berlin.de

Ein Beitrag für ReiseTravel von Gerald H. Ueberscher.

Sehr geehrte ReiseTravel User, Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

 

 

ReiseTravel aktuell:

Lima

Traumziele: Meine ersten Weltreisen nach Neuseeland, Burma oder China in den 80-ern: Ich möchte sie nicht missen. Die Vorbereitung war...

New Delhi

Kein Land ist widersprüchlicher und so spirituell wie Indien: Wärme, Licht, ein Farbenmeer, Musik und das Unvollkommene versetzen...

Wien

Ostergenuss und Tradition: Mehr als 40 Tausend handbemalte Ostereier werden auf dem Ostermarkt auf der Freyung zum Kauf angeboten. Ostereier und...

Berlin

Pietät: Respekt und Ehrfurcht vor den Toten. Aktuell werden in der Bundeshauptstadt von den etwa 35.000 jährlich Verstorbenen fast die...

Berlin

Hotels: Nach Angaben des Statistischen Bundesamts stieg die Zahl der Gästeübernachtungen in Hotels, Hotels garnis, Gasthöfen und...

Nürnberg

Bayerisches Bier und Nürnberger Lebkuchen: Zwei geschützte Begriffe, gingen eine erst ein bisschen gewöhnungsbedürftige, aber...

Stuttgart

Der Mercedes Benz CLA als Quasi-Coupé: Da duckt sich einer, der mehr Schein als Sein vorgibt. Der Mercedes CLA ist das zweite Coupé der...

Detroit

Umfang ist nicht gleich Masse: In der Luxusklasse rollt seit drei Jahren wieder kräftiges Material mit scharfen Kanten aus Detroit. Der Cadillac...

Goslar

Bürgerschreck oder Hoffnungsträger: Beim Thema Datensicherheit verhalten sich die Bundesbürger so ambivalent wie selten: Einerseits...

Kütahya

West Anatolien: Phrygien war eine alte Nation in der Westtürkei. Im Vergleich zu anderen Nationen in Anatolien waren die Phryger...

ReiseTravel Suche

nach oben