Hohe Tatra

Grand Kempinski Hotel Hohe Tatra

In der Hohen Tatra wurde jetzt das „Grand Hotel Kempinski High Tatras“ als bestes Hotel ausgezeichnet: Das Fünf-Sterne Grand Hotel befindet sich im Herzen einer beeindruckenden Gebirgswelt und bietet einen wunderbaren Panoramablick auf den Tschirmer See und das Gebirgsmassiv. See, Gebirge und Hotel verschmelzen zu einer harmonischen Einheit, für alle Fotografen und zum Wohle der Gäste.

Grand Hotel Kempinski High Tatras

Grand Kempinski Hotel Hohe Tatra

 

Grand Kempinski Hotel Hohe Tatra

Seeblick aus dem Zimmer

Das Luxushotel verfügt über 98 Zimmer und Suiten und vereint Tradition, Naturerlebnis, Exklusivität und Luxus auf einzigartige Weise. „Die Auszeichnung bestätigt die hohe Service-Qualität und das ansprechende Design des Fünf-Sterne Luxushotels in einem einmaligen Umfeld“

„Diese Ehrung ist für uns eine klare Anerkennung dafür, dass die Qualität unserer Dienstleistungen sehr hoch ist und wir unserem Anspruch nach Erstklassigkeit gerecht werden. Im vergangenen Jahr haben wir noch als Newcomer bei den „TREND Top Hotels und Restaurants“ gewonnen. In diesem Jahr konnten wir die Jury erneut überzeugen und die guten Bewertungen noch weiter steigern. Daneben sind die vielen Stammkunden und eine wachsende Anzahl neuer Gäste ein weiteres Zeichen für unseren Erfolg“, betont Gerd P. Ruge, General Manager, gegenüber ReiseTravel.

„Bitte zu Tisch!“

Grand Kempinski Hotel Hohe Tatra

Regionale und internationale Köstlichkeiten mit Fisch und Fleisch gelten als Spezialitäten des hauseigenen Restaurants. Besonders zu empfehlen: Slowakische Tafel!

Im Kreis mit Freunden, zehn Personen, im attraktiv gestylten Saal, ein Erlebnis.

Serviert werden alle nur denkbaren Spezialitäten aus Küche und Keller, dazu wird ein edler Tropfen gereicht. Wein aus der Slowakei? Ja! Süffig und köstlich zugleich.

Dazu spielt ein Musikus auf. Ja, hier kann man Leben, wie Gott in der Slowakei.

Exklusive Verwöhnung erwartet die Gäste auch im großzügigen Kempinski The Spa. Auf 1.300 Quadratmetern bietet diese Wohlfühloase der Extraklasse eine große Auswahl an exklusiven Beauty und Wellness-Anwendungen.

Der General Manager Gerd P. Ruge und sein Team sind stolz darauf, diesen Preis für das Hotel gewonnen zu haben. Diese ultimative touristische Auszeichnung bestätigt den hohen Standard des Fünf-Sterne-Luxushotels, die individuelle Architektur sowie die einzigartige Umgebung des Hotels. Gleichzeitig ist er eine Ehrung für die gesamte Region der Hohen Tatra. „Über diese bedeutende Auszeichnung freuen wir uns sehr. Es ist eine Bestätigung für das Engagement des ganzen Teams im Grand Hotel Kempinski High Tatras, “ kommentiert Gerd P. Ruge den World Travel Award. „Unseren Gästen bieten wir den besten Service, um sich bei uns optimal zu entspannen – darauf können sie sich verlassen und das bestätigt dieser Preis.“

Über 500 touristische Unternehmen aus ganz Europa haben an dem wichtigsten internationalen Tourismuswettbewerb teilgenommen, der um die 125 verschiedenen Wettbewerbskategorien enthält.

Ausflug in die Berge

Slowakei Hohe Tatra

Oder wandern um den See

Slowakei Hohe Tatra

Kriterien der Auszeichnung: Die Gäste des Kempinski Hotels River Park bewerteten verschiedenste Aspekte des Luxushotels. Beeindruckt waren die anspruchsvollen Kritiker zum Beispiel von der modernen Inneneinrichtung, der technischen Ausstattung in den Bädern sowie der Saunalandschaft und den Swimming Pools im Wellness-Bereich des Hotels. Außerdem der hervorragende Service, das stets freundliche und hilfsbereite Personal, die bequemen Betten und die schöne farbliche Abstimmung der Inneneinrichtung. Nicht umsonst kommen die Gäste also gerne und oft zurück in das exklusive Hotel in der slowakischen Metropole.

Bereits in den vergangenen Jahren wurde das Grand Hotel Kempinski High Tatras mehrfach mit Preisen ausgezeichnet. Als einziges Hotel in der Slowakei bewertete das renommierte, britische Lifestyle-Magazin Wallpaper die stilvolle Luxusoase als eines der luxuriösesten Business Hotels in der Welt. Auch der angesehene US-amerikanische „Condé Nast Traveler“ setzte das Haus auf die Liste der Tophotels. Außerdem erhielt es den Titel „Building of the year“, der durch die nationale Vereinigung für die Entwicklung der slowakischen Architektur und Konstruktion – ABF Slowakei - vergeben wurde

Die Zipser Region ist reich an Natur und Kulturdenkmälern

Slowakei Hohe Tatra

Bekannt ist die Zipser Burg und die gotische Kirche in Zehra: Das heutige Hotel in Strbske Pleso - Tschirmer See, wurde 1872 als Jagdhütte des Grundbesitzers Jozef Szentivány gegründet. Ab 1875 wurden am Ufer des Sees die ersten Touristenherbergen und Hotels erbaut. Mit einer fünf Kilometer langen Zahnradbahn erhielt der Ort 1932 einen Bahnanschluss. Der heutige Ort wurde 1970 im Rahmen der „Nordischen Skiweltmeisterschaft“ ausgebaut. Es entstanden Hotels und eine Sprungschanze. Mit 1.346 Meter Höhe ist Štrbské Pleso einer der höchstgelegenen Kurorte in Europa und die höchste Erhebung ist der Gerlachovsky stit – Gerlacher Spitze mit 2.655 Metern Höhe. Zum Schutz von Pflanzen und Tieren wurde bereits 1949 das Gebiet der Hohen Tatra zum Nationalpark erklärt. Derzeit leben hier 66 Bären und die können, mit etwas Glück, in freier Natur beobachtet werden. Ein schwerer Orkan hat am 19. November 2004 fast die Hälfte aller Bäume zerstört. Diese Schäden in der Natur sind leider auch noch heute sichtbar.

Was als Jagdhütte begann ist heute ein Hotel der Spitzenklasse. Prima Ferien sind hier zu jeder Jahreszeit buchbar, ob als Single, ganz in Familie oder zum Business-Trip. Alles ist vom Feinsten: „Bei uns ist die Luft wie Champagner“, betont Gerd P. Ruge, gegenüber seinen Gästen.

Auch abseits der Hohen Tatra, dem touristischen Aushängeschild, hat das Land viel zu bieten, altertümliche slowakische Städte. Über das gesamte Gebiet der Slowakei verstreut zeugen zahlreiche Burgen, Schlösser und Kastelle von vergangenen Jahrhunderten. Die Besucher können auch zahlreiche UNESCO-Natur- und Kulturdenkmäler bestaunen.

Bratislava an der Donau:  Die Slowakei verfügt über eine Vielzahl an natürlichen Heilmitteln. Das Land zwischen der Donau und Hohen Tatra ist ein lohnendes Reiseziel.

Anreise: Mit dem Flugzeug nach Wien oder Bratislava und zur Saison bis Poprat in der Hohen Tatra. Zwischen Wien und Bratislava verkehren Fähren. Züge der Deutschen Bahn fahren via Wien oder Prag und Brünn. Mit dem Pkw überhaupt kein Problem. Es wird eine Maut fällig. Man sollte sich unbedingt an das Tempo-Limit halten und Alkohohl ist Null Promille.

Poprat: Ankommen und in den Hotel Shuttle steigen

Slowakei Hohe Tatra Poprat

Fernverkehr und öffentlicher Nahverkehr sind gut ausgebaut

Zur Reise wird ein gültiger Personalausweis benötigt. Geldumtausch ist nicht erforderlich, die Slowakei gehört zur Eurozone.

Grand Hotel Kempinski High Tatras - Kupelna 6, SK-059 85 Strba – Strbske Pleso, www.kempinski.com/hightatras  

Von Gerald H. Ueberscher mit freundlicher Unterstützung rausch communications & pr, www.rauschpr.com

 

Sehr geehrte ReiseTravel User, bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

 

ReiseTravel aktuell:

Wien

Coole Plätze: Summer in the City – Wien zeigt sich im Sommer von seiner schönsten Seite. Unzählige Schanigärten laden zum...

Wertheim

Reisen & Speisen: Im Weinland an der Tauber dominieren bei den Rotweinen der Schwarzriesling und der Spätburgunder. Die Weinrebe...

Athos

Evlogite Pater: Mit ihren wunderschönen Sonnenuntergängen gehört die griechische Halbinsel Athos zu einem sehr beliebten Reiseziel, hinzukommen...

Berlin

WPTDeepstacks Berlin Festival: Das wohl zurzeit populärste Kartenspiel der Welt – Poker - fasziniert seit jeher die Menschen und ist auch...

Creglingen-Archshofen

Grenzerfahrungen: Wer keine Grenzen überwinden muss, hat es leicht. Früher sorgten Landesgrenzen schon mal für Probleme. Dank EU und...

Jesolo

Reisen & Speisen: Das Lagunengebiet um Jesolo lockt besonders im Sommer. Es ist eine Stadt mit unberührter Natur, viele...

Rüsselsheim

Deutsch-französische Freundschaft: Ohne Zweifel hat der französische PSA-Konzern für gute Nachrichten aus Rüsselsheim gesorgt....

Rom

Schönheit hat ihren Preis: Levante, zu Deutsch: „Erhöhen“. So nennt Maserati sein Luxus-SUV, das nicht nur per Luftfahrwerk...

Zürich

Zürich: Auch werden die Nachteile protektionistischer Handlungen der Regierungen verurteilt. Auf der teuersten Straße Europas sind die...

Havanna

FITCUBA: Im Jahre 2019 fand bereits die 39. Messe statt. Der Eröffnungsabend mit einer großen Gala-Tanzshow war im Theater in Havanna...

ReiseTravel Suche

nach oben