Potsdam

Ihre etwas ungewöhnlich klingenden Markennamen sind Mammoth, Der Kolonist, Preussischer Whisky, Stork oder Glina: Sieben Whiskydestillerien brennen in Brandenburg den hochbegehrten Schnaps

Gelagert meist in Fässern aus amerikanischer Weiß-Eiche oder gebrauchten Exemplaren, früher mit Portwein gefüllt. Daraus entwickeln sich je nach Kunst und Können der Brennmeister solche Aromen wie reife Trauben, tropische Früchte, Maracuja, Pfirsich, Aprikose, Trockenobst, Karamell, Nugat, Beeren oder Getreidetöne. Insgesamt führt unsere Whiskyroute zu drei Clustern im Havelgebiet, im Spreewald und in der Uckermark.

Whisky aus Brandenburg

Destillerie und Siedlerhof

In Werder/Havel empfängt uns Master Distiller Michael Schultz auf seinem beeindruckenden Hof mit einer der modernsten Destillen Europas. Dank eigener Ackerflächen wächst das Getreide für den Whisky praktisch vor dem Hof. „Whisky ist für uns nicht einfach ein Getränk, Whisky ist für uns Lebensqualität“ sagt Schultz.

Mit seinem Team hat er sich das Ziel gestellt, den vielleicht besten Whisky Deutschlands herzustellen. Seine verschiedenen Sorten der Marke „Glina“ leiten sich ab vom uralten Namen des heutigen Glindow.

Aus dem aktuellen Angebot probieren wir Single Malt und Rye, 5 bzw. 8 Jahre gelagert. Für den Brennmeister ist es immer wieder spannend, zu erleben, wie aus den unterschiedlichen Fässern die unterschiedlichsten Geschmäcker reifen.

Abgefüllt wird der Glina-Whisky in besonders originellen Flaschen, kreiert vom Master persönlich: In die Glaswand eingearbeitet wurde ein Handabdruck, der einen sicheren Griff garantiert. Zudem präsentiert er das Hausmotto “Meine Hand für mein Produkt“.

Neben handgemachten Whisky werden bei Schultz´ens auch Obstler, Gin und Liköre gebrannt sowie Fruchtweine gekeltert. Ein breites Angebot auch von Führungen und Verkostungen im Hofladen, der täglich geöffnet hat oder auch im Onlineshop www.glina-whisky.de

Whisky- & Edelbrandmanufaktur

Zweite Station unserer Whiskyexpedition ist die Sandhill Whisky Destillerie in Bad Belzig. Hier destilliert die Familie Eggenstein seit 2012 in traditioneller Handarbeit den einzigartigen Single Malt Cask Whisky „Old Sandhill“. Für die Herstellung verwendet werden die besten Rohstoffe und ausschließlich Gerstenmalz, Wasser aus dem Naturpark Hoher Fläming und speziell entwickelte Whisky-Hefe. Der Single Malt Whisky lagert mindestens 5 Jahre im Barrique - Eichenfass, bevor er sich Whisky nennen darf. Das Whiskylager befindet sich in eigens ausgebauten Lehmräumen, wodurch eine optimale Luftzirkulation stattfindet.

Für Brennmeister Tim Eggenstein macht das unterschiedliche Holz der Fässer bis zu 70 % des gewünschten Geschmacks aus. International konnte sich der Whisky aus Belzig bereits ein hohes Renommee erarbeiten. Schon bei der ersten Vorstellung vor einer Internationalen Fachjury in Berlin, hat der Single Malt Whisky überzeugt. Beim Berlin International Spirits Competition errang die Destillerie eine Doppelgold Medaille und Gold Medaille; beim Craft Spirits Festival DESTILLE BERLIN eine Gold Medaille. Gebrannt werden insgesamt acht verschiedene Sorten, ergänzt durch Gin und Feinbrände. Alle Flaschen sind auch über den Onlineshop erhältlich. https://sandhill-whisky.com/

Nach dem nachhaltig angenehmen Whisky-Probieren in Werder und Belzig empfehlen wir diese Häuser allen Whiskytrinkern und Whiskyfans.

Nach den Stationen Werder/Havel und Bad Belzig setzen wir unsere Whiskytour fort auf der 430 km langen Gesamtstrecke in Richtung Spreewald.

Burger Hofbrennerei

In Burg im Spreewald begrüßt uns Brennmeister Arno Ballaschk in der kleinsten Obst- und Whiskybrennerei Brandenburgs. Seine Stammsorte „Der Kolonist“ ist ein Single Malt bester Güte. Ausgezeichnet bereits 2015 auf der Whisky National mit einer Bronzemedaille.

Die kleine Brennerei besteht seit 2007 und ab 2012 wird erfolgreich Whisky produziert. Für Ballaschk besteht die Faszination des Whiskybrennens in der Vielfalt der Geschmacksnoten des Hochprozentigen aus dem Spreewald: „Unser Whisky schmeckt besonders mild, denn wie unsere Brände wird er doppelt destilliert. Für die Lagerung verwenden wir kleine Fässer aus dem feinporigen Holz der amerikanischen Weißeiche, die dem Whisky einen feinen Geschmack verleiht. Durch das besondere Klima des Spreewalds mit seinen feuchten Moorwiesen und Fließen entwickelt er schlussendlich sein einzigartiges Aroma“.

Der gemütliche Familienbetrieb lädt ein auch zu Führungen mit Verkostung. Darin enthalten ein Vortrag über den Brennvorgang sowie die Verkostung von Bränden und Likören. Das alles haben wir an der Schwarzen Ecke Nr. 21 erlebt und sind begeistert. www.sagengeister.de

Whisky aus Brandenburg

Stork Club Rye Whisky Destillerie

Von Burg aus ist es nicht mehr weit bis zum malerischen Dorf Schlepzig, dem Ort von Deutschlands erster Roggen-Whiskey-Destillerie. Seit 2004 werden dort prämierte Whisk(e)ys von höchster Qualität gebrannt und gereift. 2010 wurde der Whisky Stork erstmals international durch Jim Murray`s Whisky Bible mit 94 Punkten prämiert. Der Vorteil des Teams der Whiskybrenner: Die fruchtbaren Getreidefelder liegen direkt vor Ort.

Geschäftsführer Steffen Lohr erinnert sich an den Anfang seiner Whiskyepoche: „Wir waren auf der Suche nach einem Whiskey-Fass und kamen mit der ganzen Destillerie nach Hause zurück. Die Vorbesitzer wollten das Geschäft aus Altersgründen aufgeben. In der Situation haben meine Partner und ich die Chance ergriffen. Denn der Spreewald mit seinem einzigartigen Mikroklima bietet die beste Voraussetzung zur Produktion von Roggen-Whiskey“.

Nach Umbau und Erweiterung verbirgt sich hinter der Marke Stork inzwischen nicht nur Whisky. Im Angebot: das eigene private Whiskeyfass, Stork Club Bio Rye Gin, Tante Rhabarber Likör, Stork Club Rose-Rye Aperitif, Dosen mit Whiskey und Ginger Ale und Whiskey & Cola oder Whiskey & Cherry. Erworben werden können Geschenksets und Gutscheine, gebucht Destillerie Führungen und Whiskey Tastings.

Aktuell wird eingeladen zu einem großen Hoffest. Dort besteht auch die Möglichkeit, sich als Klubmitglied registrieren zu lassen. Wer ein neugieriger Whiskyfan ist wie wir, der sieht sich dann in Schlepzig. https://stork-club-whiskey.com/

Auf der Brandenburgischen Whiskystraße reisen wir weiter nach Norden in die Uckermark. Dort wollen wir die letzten drei der bisher sieben Brennereien vom Land Brandenburg kennenlernen.

Sozietätsbrauerei und Brennerei Altlandsberg

Auf dem wiedererstandenen Schlossgut in Altlandsberg wird seit 2016 auch wieder Whisky gebrannt. Braumeister Jens Richter, zuständig vor allem für die traditionelle Brauerei am Ort, hat sich an das Hochprozentige gewagt und die Marke „ALTLANDSBERGER No. 1“ kreiert. Ein Single Malt, gut verpackt in einer ansprechenden Flasche und nachgefragt als Unikat. Er reiht sich ein in die erlesene Brandenburger Whiskyvielfalt. Um Neulinge für das Whiskyaroma zu werben, hatte sich die Brennerei die schottischen Destillen zum Vorbild genommen. So wurden im Shop die „Vorstufen“, sozusagen Baby-Whiskys, „White Dog“, der reine Malzbrand, bevor er ins Eichenfass kommt – und „Yellow Dog“, der ein Jahr im Fass war, verkauft.

Im Gasthaus können die Durstigen die Biersorten und Brände genießen, die in der Brauerei und Brennerei auf dem Schlossgut nach guter alter Handwerkstradition hergestellt werden – wie es sich für ein Gut gehört. Dies vor allem im historischen Kellergewölbe des denkmalgeschützten Hauses und auf der Sonnenterrasse mit Blick auf die Schlossterrasse. https://www.schlossgut-altlandsberg.de/

Grumsiner Brennerei

Nach etlichen Autokilometern erreichen wir Grumsin in der Uckermark. Die Brennerei in einzigartiger Lage grenzt unmittelbar an das Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin. Ihr Name leitet sich vom Grumsiner Forst ab – der Buchenwald ist Teil des riesigen Reservats und zählt zum UNESCO Weltnaturerbe.

Das Markenzeichen der Brennerei ist ein Mammut mit Verweis auf die von der Eiszeit geprägte Landschaft. Seit 2015 widmet sich Brennmeister Thomas Blätterlein den immer neuen Geheimnissen der Whiskyherstellung. Als Besonderheit der Gegend stellt er Destillate her, die einen regionalen Bezug haben. Dabei werden heimische und ökologisch erzeugte Rohstoffe aus eigenem Anbau oder von Bioproduzenten aus der Umgebung genutzt.

Mit einem besonderen Anspruch hat sich die Brennerei der Rekultivierung alter, fast vergessener Getreide- und Obstsorten verschrieben, die einst typisch für diese Region waren. Daraus entstehen neben Whisky hochwertige Uckermärker Brände und Destillate wie Gin, Korn, Obstler und auch Liköre.

In Grumsiner Destillaten steckt uckermärkische Natur und schmeckt es nach Natur. Der bevorzugte Single Malt Whisky reift sechs Jahre auf feinstem Akazienholz. Milde Holz- und Röstaromen konnten sich so ausprägen. Die finale Lagerung in Sherryfässern aus der Toneleria Páez Morilla runden den kompletten Eindruck mit einem langen Nachhall. Für neue Projekte kooperiert die Brennerei mit dem Verein zur Erhaltung und Rekultivierung von Nutzpflanzen in Brandenburg e. V. Der Hofladen in Alt-Künkendorf hat täglich geöffnet. grumsiner.de  

Preussische Whisky Destillerie

Die siebente und finale Station unserer Whiskystraße finden wir in der kleinen Gemeinde Schönermark: Die Preussische Whisky Destillerie von Brennmeisterin Cornelia Bohn. Sie hat den 54,2% Vol. Organic Single Malt kreiert, dessen Charakter die Herstellung und die Region, aus der er kommt, großartig widerspiegelt: Erdig, kraftvoll und ungezähmt. Er wird in traditioneller Weise von Hand langsam destilliert und reift in ausgesuchten Eichenfässern zu seinem vollen Charakter heran, bevor er in Fassstärke abgefüllt wird. Jede Einzelfassabfüllung besitzt ihren ganz eigenen und unverwechselbaren Charakter.

Seit 2013 wird nur noch Gerstenmalz aus biologischem Anbau verarbeitet. Preussischer Whisky™ Organic ist somit einer der wenigen Single Malts weltweit, welche in Bio-Qualität und zudem als Einzelfassabfüllung in Fassstärke erhältlich sind. Mit ihrer Whiskybrennerei in Schönermark/UM setzt Cornelia Bohn eine mehr als 150 Jahre alte preußische Tradition fort. Ihre Produkte werden ausschließlich online vertrieben. https://www.preussischerwhisky.de/

Whisky aus Brandenburg

Fazit: Mit den drei Schwerpunktregionen Havel, Spreewald, Uckermark verfügt die Brandenburgische Whiskystraße über ein gutes Basisnetz. Auf den Zwischenstrecken liegen aber noch nutzbringende Möglichkeiten. Insgesamt ist der deutsche Whisky ein relativ junges Produkt. Und in Brandenburg wie erlebt sowieso. Erst mit Beginn der 2000er Jahre hat sich die Whiskybrennerei aus der Nische etabliert und wir fanden immer wieder bewahrheitet: „Whisky gilt zu Recht als der König der Spirituosen“.

Im 2012 gegründeten Verband Deutscher Whiskybrenner VDW haben sich 43 Brennereien und 6 Fördermitglieder verbündet. Sie veranstalten jedes Jahr den Tag des Deutschen Whiskys, immer am letzten Samstag im Juni. Gemeinsam stehen die Verbandsmitglieder für die Qualität ihrer Produkte ein und wollen auch Neuinteressierte begeistern für das flüssige Gold, das längst eine breite Fangemeinde gefunden hat. https://www.deutsche-whiskybrenner.de/

Kontakt: Proagro, Kristin Mäurer, Gartenstraße 1-3, D-14621 Schönwalde-Glien, Tel.: 033230207733 2.

Verband Deutscher Whiskybrenner e. V. Gevelsberger Str. 127, D-45549 Sprockhövel-Haßlinghausen.

Ein Beitrag mit Fotos für ReiseTravel von Otto Knackfuss.

Otto Knackfuss ReiseTravel.euFreier Journalist in Berlin.

Sehr geehrte ReiseTravel User. Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu - Bitte Beachten Sie YouTube.ReiseTravel.eu - #MyReiseTravel.eu

Bitte stöbert im ReiseTravel.eu Blog Koch-Rezepte & Bücher -Empfehlungen: reisetravel.eu - von #ReiseTravel und #kaef_and_piru mit #ReisebyReiseTravel.eu von #MyReiseTravel.eu - Facebook https://www.facebook.com/groups/reisetravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Rothenburg o.d.Tauber

Es werde Licht! Aber nicht zu hell. Energiemangel dimmt in eher finsterer Zeit auch den weihnachtlichen Lichterglanz. Im Deutschen Weihnachtsdorf...

Doha

Doha Hauptstadt von Katar. Ein Land auf einer Halbinsel am Persischen Golf. Die moderne Metropole erstreckt sich entlang der Bucht von Doha. Das am...

Vilnius

Lust auf einen Städtetrip? Dann ist Vilnius genau das Richtige. Die Hauptstadt Litauens wird als Reiseziel oft unterschätzt. Doch ein...

Julia Sonnemann

Weiche und doch entschlossene Züge, bernsteinfunkelnde Augen, langes kastanienbraunes Haar: Julia Sonnemann ist das Gesicht der ITB. Es ist ein...

Hannover

Reisen & Speisen: Hannover ist ein bedeutender Wirtschaftsstandort und Shopping ist angesagt. Ein Besuch der „Metropole“ sollte...

AlUla

Die Landschaft von AlUla ist ein wahrhaft lebendiges Museum. Ob ausgedehnte Abenteuerreisen oder eine kurze Städtereise: Reisen in diese...

London

Frisch ins zehnte Jahr: Auch ein „goldener Oktober“ ändert nichts an der Tatsache, dass für viele Cabriofahrer im Herbst die...

Tokio

Ein Cross-over für die Familie: Nicht alles, was aussieht wie ein SUV ist auch einer – wenigstens aus Sicht der Marketing-Experten. Der...

Berlin

Olivenöl ist zu einer unverzichtbaren Zutat geworden, die den Geschmack jeder Küche bereichert und ihr eine gesunde und schmackhafte Note...

Berlin

Im Fokus der Fachmessen belektro und SmartHK standen aktuelle Themen rund um Energiewende und Klimaschutz. Dazu zählen intelligente...

ReiseTravel Suche

nach oben