Rust

Auszeichnung an Thomas, Michael und Ann-Kathrin Mack

Bereits seit 1990 ehrt die Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung mit herausragenden Leistungen in der Hotellerie. In Berlin wurden Thomas, Michael und Ann-Kathrin Mack, Mitgesellschafter des Europa-Park in Rust, mit dem renommierten Branchen-Preis „Hotelier des Jahres“ vor rund 1.000 Gästen ausgezeichnet.

Thomas, Michael und Ann-Kathrin Mack sind die achte Generation der Unternehmerfamilie und verantworten die größte Expansion in der 240-jährigen Firmengeschichte: das Museumshotel Krønasår und die neue Indoor-Wasserwelt Rulantica. Die Erweiterung des Resorts mit einem Investitionsvolumen von rund 200 Mio. Euro wurde im vergangenen Jahr planmäßig fertiggestellt und hat den Europa-Park in eine neue Ära überführt. In den Anfängen des Familienunternehmens ab 1780 bauten die Macks Postkutschen, heute leiten Thomas und Michael Mack zusammen mit ihrem Vater Roland und ihrem Onkel Jürgen das Unternehmen, das als größtes Hotelresort in Deutschland (sechs Hotels und ein Camp mit 5.800 Betten) gilt und die umsatzstärkste Gastronomie an einem Standort (Erlöse: mehr als 100 Mio. Euro) betreibt. 2020 rechnet die Familie mit einem Besucherplus von 600.000 Menschen, sodass dieses Jahr wohl insgesamt deutlich mehr als sechs Millionen Gäste kommen werden. Die Aufenthaltsdauer beträgt derzeit im Durchschnitt 1,4 Nächte. 

Thomas Mack ist Diplom-Hotelier (Hotelfachschule Luzern) und unter anderem zuständig für das Hotel Resort, die Gastronomie, das Confertainment, sowie das Entertainment und Veranstaltungen. 

Michael Mack ist Diplom-Betriebswirt und heute hauptsächlich verantwortlich für die hausinterne Design- und Bauabteilung, Marketing, Sales & Digital, Operation & Services sowie die Tochterfirmen MackNeXT, Mack Animation, VR Coaster und Mack Rides. 

Ann-Kathrin Mack ist Architektin und seit 2017 bei Mack Solutions tätig, der Designschmiede des Europa-Park, die schlüsselfertige Gesamtkonzepte erstellt – sowohl für den eigenen, als auch für andere Freizeitparks. Das Hotelprojekt Krønasår hat sie mitverantwortet. 

Der Juryvorsitzende Rolf Westermann, Chefredakteur der ahgz -Allgemeinen Hotel- und Gastronomie-Zeitung, begründete die Entscheidung wie folgt: „Die achte Generation der Familie Mack hat mit den Investitionen von rund 200 Millionen Euro entscheidende Weichenstellungen für die nächsten Jahrzehnte vorgenommen. Das erfordert Weitsicht und Mut zum unternehmerischen Risiko.“ 

Thomas Mack: „Für uns als Familienunternehmen, für meinen Bruder Michael, meine Schwester Ann-Kathrin und mich ist mit der Auszeichnung ,Hotelier des Jahresʼ ein Traum in Erfüllung gegangen. Ich selbst bin seit vielen Jahren Hotelier aus Leidenschaft. Als Team der jungen Generation haben wir gemeinsam den Erfolg erreicht. Wir freuen uns auch, mit der Auszeichnung in die Fußstapfen unseres Vaters Roland zu treten. Mit unserer Familie und einem großartigen Team im Rücken sowie starken Partnern an unserer Seite möchten wir die Erfolgsgeschichte des Europa-Park fortschreiben.“ 

Fritz Keller betonte in seiner Laudatio: „Dass immer mehr Geschäftsleute in den Hotels im Europa-Park übernachten, unabhängig von einem Parkbesuch, und die Auslastung des größten zusammenhängenden Hotel-Resorts unseres Landes, sich den 100 Prozent nähert, bestätigt einmal mehr den Wagemut der Familie Mack. Denn Themenhotels gab es früher bereits in Las Vegas, aber ganz sicher nicht in Deutschland. Das Potenzial dieser Traumwelten haben die Macks erkannt, als alle anderen noch skeptisch waren – und sie haben diese Träume kurzerhand wahr gemacht. Die überwältigende Mehrheit Eurer Gäste sind Wiederholungstäter und kehren zurück. Einst waren sie als Kinder da – mittlerweile kommen sie mit ihren eigenen Kindern wieder. Diese Lust auf Neues, diese unbändige Innovationsfreude hat alle Generationen der Macks ausgezeichnet. Der Traum vom vereinten Europa war im Europa-Park schon greifbar, ehe der Wunsch tatsächlich Realität geworden war. Hier konnte man schon längst grenzenlos von einem Land ins andere reisen, bevor die Europäische Union überhaupt gegründet worden war, mittlerweile ist dies in 15 europäischen Themenwelten möglich. Nirgendwo liegt Europa so nah beieinander wie in Rust. Die Familie Mack hat Ideen, Visionen und Risikobereitschaft in das Familienunternehmen eingebracht und dabei auch so manchen Widerstand überwinden müssen. Aber Sie haben sich stets von Ihren Träumen leiten lassen.“ www.hotelier-des-jahres.de
Ein Beitrag für ReiseTravel von Sabine Zoller.

Sabine Zoller by ReiseTravel.euSabine Zoller lebt im Schwarzwald. Als freie Journalistin schreibt sie für verschiedene online Portale, Magazine und Tageszeitungen. Kultur, Handwerk und Brauchtum fasziniert Sie ebenso wie gute Küche und Natur. Ihre Berichte beschäftigen sich mit historisch attraktiven Themen, landschaftlich reizvollen Regionen und lukullisch attraktiven Stationen und machen Lust auf Reisen.

Sehr geehrte ReiseTravel User. Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu  - Bitte Beachten Sie YouTube.ReiseTravel.eu - #MyReiseTravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Burgas

Ferien am Meer: Bulgarien ist ein modernes Land und blickt auf eine lange Geschichte zurück. Kulturell ansprechend und bodenständig. Nah...

Bologna

Das authentische Italien ohne große Pilgerströme von Touristen gibt es noch. Dazu gehört die norditalienische Region Emilia Romagna,...

Julia Sonnemann

Weiche und doch entschlossene Züge, bernsteinfunkelnde Augen, langes kastanienbraunes Haar: Julia Sonnemann ist das Gesicht der ITB. Es ist ein...

Vilnius

Lust auf einen Städtetrip? Dann ist Vilnius genau das Richtige. Die Hauptstadt Litauens wird als Reiseziel oft unterschätzt. Doch ein...

Würchwitz

Der Würchwitzer Milbenkäse - Mellnkase - ist eine Spezialität aus dem Burgenlandkreis von Sachsen-Anhalt: Seit über 500 Jahren...

Varna

Nach gut zwei Jahren erzwungener Corona Zurückhaltung boomt das Reisen. Endlich raus aus den eigenen vier Wänden. Neue Reiseziele...

Detroit

Dieser Hengst bleibt cool: Irgendwann im Jahre 2020, morgens um halb neun in Dearborn, USA. Der Entwicklungschef der Ford Company rennt schwitzend...

Ingolstadt

Komfortabel und sparsam: Sie gehören wie „Großraumlimousinen“ (Famlienvans) zu einer scheinbar aussterbenden Fahrzeuggattung:...

Berlin

Im Blickpunkt standen alternative Antriebsarten sowie digitale Lösungen für mehr Bahnverkehr. Die Branche geht von stabilen Wachstumsraten...

Berlin

Technik des Jahres: Die neuesten TV-Geräte mit ihren brillanten Bildern und kraftvollem Sound erleben, einen Cold Brew aus dem aktuellsten...

ReiseTravel Suche

nach oben